ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLk R170 Verdeck Problem - Lösung

SLk R170 Verdeck Problem - Lösung

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 13:36

Hallo,

Ich hab ein problem mit meim 200er Slk R170.

Hab schon viele FOren durchgeschaut aber irgendwie komm ich nicht weiter.

Also: Problem ist wenn ich mein Dach öffnen will geht hinten mein kofferraumdeckel hoch aber mehr nicht.

In vielen FOren heißt es dann dass die Mikroschalter oben die das Dach entriegeln sollten kaputt wären, aber

bei mir hört man wie es am Dach entriegelt also kann es ja das nicht sein oder?

Hab auch schon oft draufgeklpft und alles mögliche versucht aber es klappt einfach nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Wer hat das gleiche Problem??

Gruß Hoffi

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Hoffi

Könnte auch an der Hydraulikpumpe hängen.

Ich weis zwar nicht in welchen Foren du schon gesucht hast aber

wenn du im "mbslk" Forum unter der Forensuche zb. "Dach öffnet nicht" eingibst gibt es für alle

Fehler in der Dachhydraulik Lesestoff für einige Stunden. dort wirst du unter Garantie fündig werden.

Gruß

Es kann mehrere Ursachen haben.

.

http://www.motor-talk.de/suche.html?...

Bei mir war es das gleiche Problem

Microschalter incl. des Kabelstranges von der Elektronik gemacht

Problem ist gelöst

P.S Der Kabelstrang ist eh an den neuen Microschalter drann und muß nach hinten verlegt werden.

kostenpunkt war ca 400€ in der Werkstatt aber nicht Mercedes wekstatt :)

Damit ist das Problem gelöst aber Pumpe vorher kontrolieren lassen. Wenn die geht, dann sind es zu 90% die Microschalter

Guten Rutsch

Hallo,

ich hatte im Sommer so etwas ähnliches.Kofferraumdeckel auf und das Dach wollte nur mit druck von unten aufgehen.

Dann hat mir ein Mercedesschrauber den Tip gegeben das ganze Gestänge einmal mit WD 40 einzusprühen.

Und was soll ich sagen.Es funktioniert seitdem wieder tadellos wie am ersten Tag.

Schönen Sonntag noch

Zitat:

Original geschrieben von Axt63

Hallo,

ich hatte im Sommer so etwas ähnliches.Kofferraumdeckel auf und das Dach wollte nur mit druck von unten aufgehen.

Dann hat mir ein Mercedesschrauber den Tip gegeben das ganze Gestänge einmal mit WD 40 einzusprühen.

Und was soll ich sagen.Es funktioniert seitdem wieder tadellos wie am ersten Tag.

Schönen Sonntag noch

So ähnlich gings mir auch mal. Wobei ich bei mir nur den Bereich wiesen Dach und A-Säule schmieren musste.

Mein Auto hatte ca. 2 Jahre gestanden. Beim 1. öffnen wollen hatte ich o.g. Probleme.

Hydr.Pumpe nachgeschaut, Öl etc. , alles war ok.

Dann habe ich mal sehr nachdrücklich" ,bei gleichzeitiger Betätigung des Dachschalters ,nachgeholfen, kein Klopfen oder Schläge. Ich habe mit der Schulter dagegen gedrückt. Das Dach öffnete wie es öffnen sollte!

Das ist nun sicher keine Rep.Anleitung im klassischen Sinne, kann aber evtl. vor teuren Werkstattbesuchen schützen.

Ausserdem (habe ich gelesen) muss man auf das Baujahr achten. Bei den Modellen ab 2000 sind die Microschalter bereits modifiziert und neigen nicht mehr zum typischen Versagen wie die Vormopf-Modelle.

Da der Umstand bei mir gegeben war und ich keine anderen Ursachen erkennen konnte , habe ich mich für die Schulter-Methode entschieden.

Muss nun jeder für sich selbst entscheiden, ist auch ein wenig Gefühlssache.....man sollte sich dabei nicht das Dach verbiegen!:D

Hoffe das hilft,.......

grüsse

guenter

Danke, das hilft sicher. Aber vergiss Du auch nicht, sämtliche Haken und Gelenke zu schmieren, wenn's künftig ohne vollen Körpereinsatz gehen soll. Neuralgische Punkte siehe hier:

http://www.mbslk.com/modules.php?...

Gruß vom bösen Dieter

Zitat:

Original geschrieben von Dieter47

Danke, das hilft sicher. Aber vergiss Du auch nicht, sämtliche Haken und Gelenke zu schmieren, wenn's künftig ohne vollen Körpereinsatz gehen soll. Neuralgische Punkte siehe hier:

http://www.mbslk.com/modules.php?...

Gruß vom bösen Dieter

ja, genau. Hatte ich vergessen zu erwähnen, die Schmieraktion ,die Dieter oben erwähnt habe ich natürlich auch durchgeführt. Seitdem funktioniert alles prima ohne klemmen oder haken.:):D

grüße

guenter

Hallo Zusammen,

Verweise auf die Schmierpunkte habe ich in einigen Themen rund ums Variodach gefunden; ich verwende mal diesen für eine Datailfrage:

Welches Fett nimmt man da am Besten? M. E. sollte es eines sein, welches da bleibt wo es hin soll und nicht bei der ersten Hitze an anderer Stelle zum Vorschein tritt.

Hat jemand eine Marke oder Typ von einem bewährten Fett parat?

Gruss

Karlheinz

Hallo,

Eine genaue Bezeichnung kann ich Dir nicht geben, aber weiß das es Fette gibt die temperaturbeständig sind und somit da bleiben wo sie es sollen";)

Würde also mal in einer gutsortierten Werkstatt bzw. im Zubehör expliziert nachfragen.

grüße

am 19. März 2012 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von Dieter47

Danke, das hilft sicher. Aber vergiss Du auch nicht, sämtliche Haken und Gelenke zu schmieren, wenn's künftig ohne vollen Körpereinsatz gehen soll. Neuralgische Punkte siehe hier:

http://www.mbslk.com/modules.php?...

Gruß vom bösen Dieter

Auf Seite zwei, Bild 4.

Da gibt es wenn ich mich recht erinnere einen Haken, der sich bei geschlossenem Dach da drüberhakt... der rastet manchmal nicht aus, ich hab die Schraube die im Bild markiert ist einfach ein bisschen gelöst und das Ding da etwas verstellt (die Schraube sitzt nicht mittig), seitdem geht es wie neu.

Wenn das Dach vorne über der Windschutzscheibe schon aushakt, liegts nicht an den vorderen Anschlägen.

Die Schulter-Methode würde ich vermeiden, wenn das Dach noch öfters auf und zu gehen soll :cool:

Edit: an das Teil kommt man nur in der Service-Stellung des Daches ran... Dach halb auf und Zündung anlassen

Zitat:

Original geschrieben von chef-89

Hallo,

Ich hab ein problem mit meim 200er Slk R170.

Hab schon viele FOren durchgeschaut aber irgendwie komm ich nicht weiter.

Also: Problem ist wenn ich mein Dach öffnen will geht hinten mein kofferraumdeckel hoch aber mehr nicht.

In vielen FOren heißt es dann dass die Mikroschalter oben die das Dach entriegeln sollten kaputt wären, aber

bei mir hört man wie es am Dach entriegelt also kann es ja das nicht sein oder?

Hab auch schon oft draufgeklpft und alles mögliche versucht aber es klappt einfach nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Wer hat das gleiche Problem??

Gruß Hoffi

Hallo Hofi,

es gibt zwei Schalter im Kofferraum.Einer natürlich für das Rollo (Abdeckung) und einer ist als Mitnehmer, wie ein kleiner Finger aus Kunstoff, den du fühlen kannst, wenn du bei der rechten Bürste wo das Gestänge aus und einfährt hinein fasst.

Ist auch oft das Problem, wenn nichts mehr geht. Kostet ein Paar Euro und ist mit viel Arbeit selbst zu reparieren.

Viel Erfolg

Hallo Hoffi,

evtl. hilft dir meine Erfahrung mit dem ähnlichen Problem weiter.

Da du die Verriegelung hören kannst", denke ich mal, dass es ein ähnlich gelagertes Problem ist, wie bei mir.

Kopie:

R 170 Mopf

Mein Auto hatte ca. 2 Jahre gestanden. Beim 1. öffnen wollen hatte ich o.g. Probleme.

Hydr.Pumpe nachgeschaut, Öl etc. , alles war ok.

Dann habe ich mal sehr nachdrücklich" ,bei gleichzeitiger Betätigung des Dachschalters ,nachgeholfen, kein Klopfen oder Schläge. Ich habe mit der Schulter dagegen gedrückt. Das Dach öffnete wie es öffnen sollte!

Das ist nun sicher keine Rep.Anleitung im klassischen Sinne, kann aber evtl. vor teuren Werkstattbesuchen schützen.

Ausserdem (habe ich gelesen) muss man auf das Baujahr achten. Bei den Modellen ab 2000 sind die Microschalter bereits modifiziert und neigen nicht mehr zum typischen Versagen wie die Vormopf-Modelle.

Da der Umstand bei mir gegeben war und ich keine anderen Ursachen erkennen konnte , habe ich mich für die Schulter-Methode entschieden.

Muss nun jeder für sich selbst entscheiden, ist auch ein wenig Gefühlssache.....man sollte sich dabei nicht das Dach verbiegen!:D

 

Hoffe das hilft,.......

 

grüsse

 

guenter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLk R170 Verdeck Problem - Lösung