ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SLK 230K kaufen?

SLK 230K kaufen?

Themenstarteram 20. Januar 2006 um 8:11

Hallo,

ich beschäftige mich zur Zeit mit dem Gedanken einen gebrauchten SLK vor "FL" zu kaufen.

Bj. 6/1998 mit 117.000km. Es handelt sich um einen 230 Kompressor. Sieht gepflegt aus, allerdings bereits aus 4. Hand!!!

Macht das Sinn oder ist das Fahrzeug zu alt und erwarten mich deshalb in naher Zukunft erfahrungsgemäß zu viele Probleme?

Wer hat Erfahrungen gemacht und kann meine Entscheidung vielleicht positiv oder negativ beeinflussen?

Was hat das Fahrzeug eigentlich für Betriebskosten (Verbrauch, Versicherungseinstufung usw.)?

Vielen Dank für eure Hilfe

Gruß

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

Vor-Vorbesitzer (steht im Brief) anrufen (teleauskunft.de), nach Erfahrungen mit dem Wagen fragen, bei der Gelegenheit Plausibiltät des km-Standes checken. Ggf. mit der Fahrgestell-Nr. bei einer freundlichen Vertretung oder einer Werkstatt vorbeischauen und mal nett nach der Reparaturhistorie fragen....

Die Autos sind relativ problemlos, Betriebskosten recht gering (niedrige Versicherungseinstufung), Verbrauch ganz grob 9-11 l/100km.

Wenn Schaltversion, dann Funktion des Getriebes möglichst kalt und warm prüfen. Wenn machbar, auf der Autobahn prüfen, ob Motor/Aufladung einwandfrei funktionieren (sollte auch jenseits von 200 km/h noch ordentlich vorwärtsgehen).

Preise sind sehr ausstattungsabhängig! Standard sind Klimaanlage, beheizbare Ledersitze und Metalliclackierung in silber oder schwarz. Sollte eines dieser "Features" nicht vorhanden sein, muss der Wagen bei ansonsten einwandfreiem Zustand deutlich preisgünstiger sein.

Gruß,

Dieter

hallo

Habe ein 230 k pre FL, baujahr 2/2000, jetzt 145.000 KM.

Wagen wird schnell gefahren (Autobahn) Auspufkrummer (398 exkl. einbau) und Kompressor (1970 inkl einbau) sind neu, sonst is der Motor 100% (Kompressie ist gemessen) und weinig problemen.

Versicherung (basis mehere Fahrer 27.000 km Jahr) 858 Euro und KFZ 115 (Jahr basis).

Sprit is 10 liter 100 km, bei stad, land und Autobahn (140-150 km/h).

Kann der Wagen empfehlen, fahr im mit spass!

am 17. Februar 2006 um 12:04

Hi,

Habe einen SLK 230K pre FL (Baujahr 1997), mittlerweile hat er 185.000 km hinter sich ohne grosse probleme...

Ein paar Dinge mussten daran gemacht werden:

Meine Bremsbeläge sind regelmässig nach 30.000 km nicht mehr zu gebrauchen, Reifen (auf dem AMG Felgen) halten um die 25.000, liegt aber wohl eher an meinem Fahrstil... :-)

Das Dach klemmt manchmal (nur beim öffnen!), dann dauerts etwas bis es aufgeht

Bremslichter (birnen) gingen dauernd kaputt, da scheint aber ein Wassereinbruch daran Schuld gewesen zu sein, jedenfalls is das jetzt geregelt

Klimaanlage wurde repariert, ein kontrollventil war defekt (700 euro!!!)

Die Bremscheiben wurden nacheinander vorne und hinten erneuert (jedesmal 900 euro reparatur!!! Ohne den rest der Inspektion!!!)

Ansosnten ist das Auto trotz seinem hohen Alter und km in topform, keine Beschwerden (naja, es rappelt und knistert halt manchmal n bischen, besonders wenns kalt ist, stört aber keineswegs!)

Sprit... also bei viel Stadt und Autobahn (ich wüerd sagen 45%/45%, der rest geht auf der Landstrasse) braucht das Ding 10-11 l /100

 

Unterhalt kostet es nicht viel, allerdings sollte man dazu sagen dass alleine die Inspektionen und kleinen Reparaturen ein VERMÖGEN kosten!!

Mittlerweile hab ich ihn verkauft, bringt noch 10.000 euro (nicht schlecht fuer ein so altes Auto)

Bereuen tu ichs nicht den gehabt zu haben, super Auto (und die fast 200 PS machen ganz schön spass in nem 2 sitzer :-> )

SLK 230

 

Hallo,

ich hab meinen 230 SLK (3 Jahre jetzt 60000 KM BJ 1997

gekauft mit 13500 KM für 18000 EURO)

war noch nur 1x in der Werkstadt Ölwechsel 24 Euro

bei Mercedes ( Öl und Ölfilter mitgebracht )

Übringens kostete das gleich bei Audi 64 EURO.

Für mich ist der Mercedes einer der günstigsten Autos,

weil man keine Werkstadt braucht.

Mein Vorgänger E220 coupe war 7 Jahre nicht in der Werkstadt.

Gruß

Werner

das hört man selten,innerhalb von 7 Jahren nur einmal in der Werkstatt ......

Ja die kleinigkeiten wie Bremsscheiben , Beläge

Luftfilter, Pollenfilter kann man bei Mercedes ganz

leicht sebst machen.

Gruß

werner

am 8. März 2006 um 3:38

SLK 230 kaufen

 

auf jeden Fall, habe das Auto schon 3 Jahre (1997er evtl. 98) vor FL mit 38000 km für 22000 Euronen gekauft.

Läuft wie ne eins, Ölwechsel alle 10000km mit Ölfilter selbst, Bremsen und derartiges (Luftfilter etc.) auch selbst, Wozu Inspektion ??? viel zu teuer, such Dir nen Schrauber, der nach dem Nötigsten sieht - alles andere ist Humbug. Es sei denn Du willst beim Verkauf wieder einen hohen Preis erzielen - lohnt sich aber nicht.

Versicherung Voll ohne SB incl. Schutzbrief bei Gother um die 600 Eur / a. Steuer weiß ich nicht auswendig.

Verbrauch so um die 11 - 12 ltr / 100km Super plus je nach Fahrstil, es ist ein Sportwagen und keine Schleichkiste ...

Reifenverschleiß relativ hoch (auf AMG).

Dach klemmt hin und wieder beim öffnen, braucht einen leichten Stoß - Silikonschutz wahrscheinlich defekt, Austausch viel zu teuer!!! sehr sehr aufwändig.

Ölverbrauch praktisch null und Ersatzteile im Gegensatz zu meinem Audi (Vor-vor-vorheriger Wagen) SPOTT billig!

Viel zu teuer bei SchnickSchnack- aber der hält ja auch ewig.

Klimatronic sollte er nicht haben, besser manuell regelbar, da das Teil fast 1000 Euronen kostet. Birnen etc. Normalverschleiß, so pro a ca 2 Stück (kein Xenon).

Spaßauto mit dem man Spaß haben kann, nur als Hauptauto total unpraktisch, muß immer auf meine Frau warten, denn die fährt den Kombi - übrigens auch ein 230K.

Viel Spaß

am 12. März 2006 um 22:57

Hallo,

kann mir vielleicht jemand sagen wie hoch die Maximaldrehzahlen der Modelle 230K und 320 sind, also die wo der Begrenzer einsetzt?

Und bei welcher Drehzahl erreichen diese Modelle ihre maximale Leistung und Drehmoment?

Schönen Gruß

Bei 5800u/min setzt beim Kompressor der Drezahlbegrenzer ein und das höchste Drehmoment von 280nm ist ab 2500u/min bis 4800u/min verfügbar. Vom 320 keine Ahnung...

Re: SLK 230

 

Zitat:

Original geschrieben von wer99999

Für mich ist der Mercedes einer der günstigsten Autos,

weil man keine Werkstadt braucht.

ich lache mich tot! war jahrelang stammgast in der werkstätte, die probleme sind legende! slk 230 BJ 1998.

Re: Re: SLK 230

 

Zitat:

Original geschrieben von rrunner

ich lache mich tot! war jahrelang stammgast in der werkstätte, die probleme sind legende! slk 230 BJ 1998.

Hm...dann bist du wohl der einzige!!! Also wenn du denn Motor damit meinst, hoffe ich das das ein früher Aprilscherz war. Der 230K ist eine sehr gute und gleichzeitig haltbare Maschine. Wenn du ihn pflegst und liebst wird er lange leben. Und mit lange mein ich bis 200tkm.

Re: Re: Re: SLK 230

 

Zitat:

Original geschrieben von EatonKompressor

Hm...dann bist du wohl der einzige!!! Also wenn du denn Motor damit meinst, hoffe ich das das ein früher Aprilscherz war. Der 230K ist eine sehr gute und gleichzeitig haltbare Maschine. Wenn du ihn pflegst und liebst wird er lange leben. Und mit lange mein ich bis 200tkm.

kleine Aufzählung:

1. undichte Blinker

2. def. Fensterheber

3. def Sitzheizung fahrerseitig

4. 2!! x def. motorelektronik

5. def. magnetventil (kompressor)

6. bremslicht mit der fassung verschmolzen = kompl. neue rückleuchte

7. alle 2 jahre türkeile getauscht, da die türen klapperten

8. bei kräftigeren türzuschlagen fiel das glas aus dem rückspiegel

9. die türverkleidungen lösten sich beidseitig

10. das differential wurde undicht

11. lehne des fahrersitzes gab andauernd nach.

reicht das für den anfang? alles innerhalb der ersten 50.000km!! und ich war keine ausnahme, wie das manche gerne hätten! die zeiten wo mercedes mit qualität gleichzusetzen war ist vorbei! wenn da jemand von der mercedesqualität herumfaselt schwellen mir die adern! kann jede reparatur belegen! alleine die reparaturkosten (kein einziger verschleissteil) ausserhalb der garantie und kulanz beliefen sich auf mehr als 3.000euro!!!

Hallo ,

das kann nur ein Montagsauto gewesen sein.

War noch nie in der Werkstadt.

Habe auch bei meinen Vorgänger E220 C 7 Jahre keine

Mängel.

Gruß

werner

Zitat:

Original geschrieben von wer99999

Hallo ,

das kann nur ein Montagsauto gewesen sein.

vor der MOPF gab es jede menge dieser montags-SLKs! von meinen motorelektronikproblemen mal abgesehen waren es fehler welche sehr häufig auftraten.

das mercedes einen qualitätseinbruch hat ist nicht neu, es lebe der sparkurs und das befriedigen der aktionäre. kaufst du dir ein neues modell bist ein betatester!

das war mein erster- und sicherlich auf längere zeit auch mein letzter mercedes, auf eine derartige qualität und verarbeitung kann ich verzichten, vor allem wenn ich für einenen stern auch noch erheblich stärker zur kasse gebeten werde als bei anderen autos!

willst ein verlässliches auto musst du dir heutezutage einen mazda, oder toyota kaufen, wäre da nicht das statusdenken der bürger, genau damit macht mercedes sein geschäft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen