ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SLK 200K oder SLK 230K

SLK 200K oder SLK 230K

Hallo Leute,

ich möchte (werde) im Frühjahr zuschlagen und mir einen SLK kaufen. Eigentlich wollte ich auch das Nachfolgemodell in Betracht ziehen, aber die bisher gezeigten Fotos des Hecks, ließen mich von diesem Vorhaben abkommen.

Nun zum aktuellen Modell: Angeblich soll die Qualität mit dem Facelift deutlich besser geworden sein, können SLK-Besitzer dieser Aussage zustimmen? Wie groß ist der Unterschied bei den Fahrleistungen zwischen SLK 200K und SLK 230K? Bei der Vollkasko ist ja der Unterschied fünf Typklassen, dies hält mich eigentlich noch vom SLK 230K ab. Was soll siegen? Herz oder Verstand? Gibt es immer noch keine Klimaautomatik für den SLK? Oder doch?

Für Tipps oder Anregungen bin ich sehr dankbar

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Böni,

habe 3 Jahre den 200 Kompressor (facelift) gefahren. Also eine Klimaautomatik gibt es derzeit für den SLK immer noch nicht, dafür eine sehr gut funktionierende Klimaanlage.

Mit der besseren Qualität nach dem facelift kann ich dir schon zustimmen, es wurde auch viel mehr Ausstattungdetails reingepackt wie z.B. ESP, Tempomat, Blinker in Spiegel, alle Anbauteile in Wagenfarbe, verbesserte Sitze, usw. sowie auf Wunsch Xenon, Automatik mit Tipfunktion usw. also ich rate dir zum "Modellgepflegten". Die Motorfrage lässt sich sehr schwierig beantworten. Kommt natürlich auch darauf an was für Fahrleistungen du so "gewöhnt" bist. Also 200 K meiner Meinung nach für das Fahrzeug ausreichend. Sollte es doch mehr Leistung sein würde ich eher zum 320 raten da dieser als Gebrauchter nicht viel mehr als der 230 Kostet. Ansonsten am besten Probefahren.

Beantworte dir gerne weitere Fragen.

Bin übrigens auch am warten auf den R171 (neuer SLK) werde mir wohl diesen zulegen. Trotz dem Heck was meiner Meinung nach auch etwas "interessanter" hätte ausfallen können.

Gruss chris

Themenstarteram 8. Oktober 2003 um 0:15

Probefahrt

 

Hallo Chris,

ich werde nächsten Samstag erst mal einen SLK probefahren, um das Fahrgefühl kennenzulernen. Es ist ein SLK 230 mit Automatik, die Farbe ist nicht so toll, und außerdem wollte ich einen Handschalter. Da besteht wenigstens nicht die Gefahr schwach zu werden.

Ich finde es aber trotzdem toll, daß der Händler den Gebrauchtwagen mit roten Nummern zur Verfügung stellt, obwohl er weiß, daß dieses Fahrzeug ganz sicher nicht von mir gekauft wird.

Ich bin bisher einen Opel Astra 2.0 mit 136 PS gefahren und werden ihn auch weiterfahren, da ich im Jahr ca. 40000 km fahre und außerdem gerne Ski fahre (ich weiß schon, es gibt Skiträger). Deshalb wollte ich den SLK mit Saisonkennzeichen betreiben und das Auto ohne Image das ganze Jahr angemeldet lassen.

Danke für Deine prompte Hilfe

Böni

Hi Böni,

mich würde dein erster Fahreindruck vom SLK 230 interessieren. Wie wär´s mit einem kleinen Fahrbericht?

Gruss chris

hi böni.

du fragst in deinem Artikel wofür du dich entscheiden sollst " Herz oder Verstand ". Wenn es nach Verstand geht ist der slk als Zweitwagen doch ehrlich gesagt unnötig. Deswegen meine ich dass du dich dann doch total auf dein Herz verlassen solltest und den 230 K nehmen.

Re: Probefahrt

 

Zitat:

Original geschrieben von Böni

Hallo Chris,

ich werde nächsten Samstag erst mal einen SLK probefahren, um das Fahrgefühl kennenzulernen. Es ist ein SLK 230 mit Automatik, i

habe einen 230 slk AUTOMATIK.

meine probefahrt machte ich mit einem SCHALTER, eine ziemlich hackelige angelegenheit, hat mich absolut nicht begeistert!

die auomatik ist eine wirkklich tolle sache, mercedes baut ja angeblich die beste!

sie schaltet butterweich, kaum merkbar, beim bummeln immer niedertourig und äusserst verbrauchsbewusst. beim kickdown der optimale gang und schaltet immer im optimalen bereich.

ich bin davon echt begeistert! ein mercdes schalter kann mir gestohlen bleiben!

..ich habe 230er und 200er probegefahren und mich dann für einen 200er entschieden, reicht meines erachtens vollständig aus, wenns dann mal doch mehr sein soll geht es zu Väth und dann hat er 212 PS für unter 2000€...

ein 320 ist nur extrem schwer/teuer in der Motorleitung steigerbar, deswegen würde ich mir das überlegen, der 230er ging nicht soviel besser, ich fand kaum spürbar...

ich bin mit meiner 6 Gang Handschaltung super zufrieden:-)

Das einzige was mich etwas an den Kompressormotoren stört (haben aber alle) ist ein sehr rauhes Leerlaufgeräusch (kleiner Diesel;-)) und der Sound gerade nach einem Kaltstart ist das Blechbüchse life, werde mir wohl mal einen Supersprint oder sowas zulegen müssen...

LG M.

Ich würde den 200er nehmen

 

Also ich bin beide gefahren, den 200er und den 230er. Wegen der deutlich höheren Versicherung und dem Anschaffungspreis hätte ich beim SLK zum 200er gegriffen.

Letzten endes habe ich aber eine CLK Cabrio mit 230er Motor gewählt :-))) - der Motor passt in dieses doch deutlich schwerere Auto sehr gut hinein.

Handschaltung oder Automatik ist nur für die von anderen Marken wechselnden, und das erste Mal einen Mercedes Fahrenden eine Frage. Der Kenner greift bei allen Motoren zur Automatik, die ist einfach Spitze!

Probefahrt verschoben

 

Hallo Leute, vor allem Chris,

leider mußte die Probefahrt ausfallen, weil alle Cabrios für eine Cabrio-Aktion von der Niederlassung eingesammelt wurden. Ich hätte dort auch fahren können, aber nicht so lange, werde deshalb abwarten bis der kleinere Händler wieder einen SLK reinbekommt. Ich habe ja noch vier bis fünf Monate Zeit. Aber wenn ich einen gefahren bin, werde ich mich sofort melden. Mal sehen was sich ergibt

Gruss

Böni

Danke für Eure hilfreichen Beiträge

Re: Probefahrt verschoben

 

Hallo Böni,

bin alle drei (200,230,320) probegefahren.

Fazit:

Der 200er hat eine andere Übersetzung. Sprintet ähnlich gut, ist aber schneller im hohen Drehzahlbereich. Bei 4000UPM fährt der 200er 130, der 230er und der 320er fast 180. War für mich ein Argument, da ich viel Autobahn-Langstrecke (und dann nat. möglichst fix;-) fahre und dann ist der 200er einfach NOCH lauter... Der Leistungssprung von 200 auf 230 ist IMHO größer als vom 230 zum 320er.

(Letzteren fand ich erst ab 220 wirklich spürbar) Der 320er blubbert dafür nat. um längen besser... ;-)

Fahr' jetzt seit 2Jahren 230K und bin sehr zufrieden

Achja: Der MB-Sound beim SLK ist relativ bescheiden...

Gruss

Thomas

Themenstarteram 2. Febuar 2004 um 0:46

SLK blind gekauft

 

Hallo Chris,

ich habe am Samstag einen SLK 230 quasi blind gekauft. Blind, d. h. ohne Probefahrt eines SLK überhaupt. Dank der freundlichen Mercedes-Partner. Es ist ein 01er mit 21000 km. Der Haken an dem Wagen sind seine Stoffsitze. Nach der ersten Fahrt werde ich mich melden.

Gruss

Böni

Hi Böni,

wüsche dir viel spass mit deinem neuen Fahrzeug. Hoffe du hast einen guten Preis bekommen. Stoffsitze im Cabrio sind allerdings schon ein kleiner Haken.

Gruss chris

SLK 200K oder 230 K

 

Hi !

Habe den SLK 320 und kann Dir nur davon abraten den 200er zu nehmen. Der 230er hat 198 PS und die sind ein MUSS für dieses Auto. Der SLK sieht zwar sehr leicht aus, ist er aber nicht ! Also .... HERZ und VERSTAND auf 230 !!!! Ganz klar. (PS spreche aus Erfahrung - hatte den 200er genau 4 Wochen gefahren .... NULL Kraft dahinter !!!).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SLK 200K oder SLK 230K