ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Sitzbankeinbau Ford Transit

Sitzbankeinbau Ford Transit

Themenstarteram 16. Februar 2010 um 22:15

Hallo Transitfreunde,

da ich meinen 2005er mittellangen mittelhohen teilverglasten Transit langsam in ein Wohnmobil verwandeln möchte suche ich Tipps zum Einbau einer Sitzbank/Schlafbank. Bis jetzt ist vorne nur die 3er Reihe und hinten GAR NIX.

Wie es der Zufall so will käme ich an eine T5 Multivan Startline Innenausstattung (Schlafbank, 2 Einzelsitze (für hinten) und Schienen inkl. Gurte) günstig ran.

In meinem kranken unerfahrenen Hirn sind jetzt schon die Schienen am Boden festgeschweißt/festgeschraubt und die Einzelsitzte haben die 3er Kombi vorne ersetzt.

Doch nun kommen die Fragen

1. Geht das denn überhaupt?

2. Bekommt man das denn zugelassen?

Die Möglichkeit des professionellen Schweißens ist gegeben. Ebenso könnten Konsolen für die Verbindung von den Einzelsitzen zum Transit hergestellt werden.

Ich habe mich schon todgesucht aber leider nix passendes gefunden.

Gäbe es denn noch eine andere Möglichkeit Sitzplätze für min 2 zusätzliche Insassen zu schaffen die sich in eine Schlafgelegenheit umzuwandel lassen. Reimo etc. bieten ja solche Banksysteme an, sprengen aber meine Preisvorstellung bei weiten!

Danke schon mal im Vorraus!

Gruß Georg

Ähnliche Themen
34 Antworten
am 3. März 2007 um 12:11

Hallo Leute

ich würde gern die erste Sitzbank eines Transit BJ 2003 umdrehen und festschrauben. Gibt es da eine Lösung oder Bausätze oder oder oder !!!! Bitte helft mir !!!!

Gruß transitbauer07

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Hallo,

schau mal ob an deinem Transit die Sitzbänke auf Schienen sitzen... wenn ja kann man vielleicht die Sitzbank rausziehen und dann andersherum wieder reinschieben.

Am Besten auch mit dem TÜV abklären, nicht das sich bei einem Unfall herausstellt das dein Transit gar nicht Verkehrstauglich war...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

am 3. März 2007 um 15:24

Unter dem Fahrzeug sind 2 längsträger an denen insgesamt 8 90 Gradwinkel angeschweißt sind durch die die Schrauben von der Sitzbank gehen. Schienen sind glaube ich nur bei Euroline.

Danke für die superschnelle Antwort

Gruß Transitbauer07

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

am 3. März 2007 um 22:53

Eigentlich (!!!) dürfte auch beim TÜV alles klargehen:

Beim 2003er (zumindest bei meinem) sitzen ja die Gurte und die Gurtschlösser der zweiten Reihe an der Bank und würden dann mit umgedreht.

Die Belastung der Verankerungspunkte und die Verankerungspunkte wären also gleich.

Aber Achtung:

meine zweite Sitzbank ist eine 3er, bei der die rechte Sitzlehne vorklappbar ist (leichterer Einstieg). Das wäre beim Umdrehen weg, da die Lehne dann nicht im Weg ist kein Problem.

Aber die Bank ist auch ca. 10cm nach links versetzt um an der rechten Schiebetücr besser zur 3. Reihe zu kommen.

Bin mir nicht sicher ob diese Asymmetrie im Fahrzeugboden angelegt ist (eher nicht da es für 5-Sitzer auch eine breitere Bank gab).

Wenn das in der Bank ist hast Du dann den ´Durchgang´links hinter dem Fahrer und die Bank direkt an der rechten Schiebetür...

Blöd!

Oder Du hast eine Variante mit zwei Schiebetüren, dann ist´s egal.

Aber die sind selten...

 

JIPZ2

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von transitbauer07

Unter dem Fahrzeug sind 2 längsträger an denen insgesamt 8 90 Gradwinkel angeschweißt sind durch die die Schrauben von der Sitzbank gehen. Schienen sind glaube ich nur bei Euroline.

Danke für die superschnelle Antwort

Gruß Transitbauer07

Äh... du kann doch die Sitzbank einfach aus den Boden halterungen nehmen (Schnellverschluss) den Heble unterhalb der Sitzfläche ziehen, bank leicht anheben und nach hinten auf den montierten Rollen Rausziehen. dann hast du im Fahrzeugboden 4 Halterungen, von denen eine (vorne links?) so konische Führungsringe ausweist. Diese mustt du gegen die Schräg gegeüberliegenden austauschen (2 Schrauben 55er Torx?) und schon kannst du die Sitzbank verkehrt rum reinstellen. (ich habe allerdings noch nicht probiert, ob genug Platz ist.) Vom Tüv her kein Problem!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Vom Tüv kein Probl. ?

Laut erlass der EU ist bald ca. 7/2007 nicht mehr erlaubt !

Alle müssen in Fahrtrichtung sitzen.

Ausser bei Linienbusse..........

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von ACHIM52066

Vom Tüv kein Probl. ?

Laut erlass der EU ist bald ca. 7/2007 nicht mehr erlaubt !

Alle müssen in Fahrtrichtung sitzen.

Ausser bei Linienbusse..........

Also, dass der Gesetzgeber hier alles über einen Kamm schert wage ich schon zu bezweifeln die Anforderungen an PKW Sitze sind z.B. ganz andere als an Bussitze (M1 bzw M3 Bestuhlung). Darüberhinaus würde es sicher, wenn es so käme einen Bestandsschutz geben. geplant ist, m.E. die sog. vis´a vis Bestuhlung in Reisebussen nur noch i.V. mit Dreipunktgurtenn zuzulassen, sowie längs zur Fahrtrichtung eingebaute Sitze zu untersagen. All das gilt aber nicht für PKW...

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren und wäre ggf. für einen Link dankbar!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Also als Link habe ich eine PDF Datei gefunden,

wo es noch als Entwurf vor dem Parlamend stand.

http://www.europarl.europa.eu/.../getDoc.do?...

Das es jetzt ab dann und dann angewand wird habe ich nichts zu gefunden, ich habe nur das wieder gegeben was in den Nachrichten von ARD + ZDF gesendet wurde.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von ACHIM52066

Also als Link habe ich eine PDF Datei gefunden,

wo es noch als Entwurf vor dem Parlamend stand.

http://www.europarl.europa.eu/.../getDoc.do?...

Das es jetzt ab dann und dann angewand wird habe ich nichts zu gefunden, ich habe nur das wieder gegeben was in den Nachrichten von ARD + ZDF gesendet wurde.

Tschuldigund, aber wer lesen kann ist klar im Vorteil... es geht bei der Novelle ausschließlich um Reise busse M3 N1... und bei dem Entwurf zur Änderung darüberhinaus nur um Sitze "die längs zur Fahhrzeuglängsachse" eingebaut sind!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

ich hab letztes jahr in der zeitung lenkrad vom ace

auch gelesen,das in fhrz ,zb. womos nur noch sitze in fahrtrichtung zugelassen sein sollen,für vorhandene

fhrz sei eine übergangsregelung gedacht,mit einer frist

zum umrüsten,aber kein bestansschutz.

gruß transe 79

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

am 6. März 2007 um 21:31

Habe mal geschaut:

Das Symmetrie-Problem (siehe oben) ist da:

Befestigungen symmetrisch, Sitzbank nicht.

D.h. nach umdrehen sitzen die Leute direkt an der rechten Schiebetür und haben Abstand zur linken Seitenwand...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '1.Sitzbank umdrehen' überführt.]

Hallo,

schau doch mal bei Reimo rein. Da gibt es fertige Schienensystem für den T5.

Ach übrigens ich habe so was ähnliches vor. Hast du Lust auf Erfahrungsaustausch ? Ich bin noch in der Planungsphase

Gruß Horst

P.S. ich sehe gerade bei Reimo warst du schon. Ich würde mich auf jeden Fall im Vorfeld mit dem TÜV abgleichen

Das Problem ist, dass strenggenommen Sitze in PKW eine M1 Zulassung brauchen. Diese ist immer gültig in Verbindung mit der Bodenverankerung. Dies wird für die T5 Teile keinesfalls so einfach funktionieren!

Ohne Original Befestigungspunkte gibt es m.E. keine Zulassung dafür als Sitzplätze!

Einbauen und im Stand daruaf schlafen ja, während der Fahrt darauf sitzen eher nein!

Unabdinger wäre hier der Gang zur zuständigen Prüforganisation um im Vorfeld möglichkeiten abzuklären!

Themenstarteram 17. Februar 2010 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von mondeotaxi

Das Problem ist, dass strenggenommen Sitze in PKW eine M1 Zulassung brauchen. Diese ist immer gültig in Verbindung mit der Bodenverankerung. Dies wird für die T5 Teile keinesfalls so einfach funktionieren!

Ohne Original Befestigungspunkte gibt es m.E. keine Zulassung dafür als Sitzplätze!

Einbauen und im Stand daruaf schlafen ja, während der Fahrt darauf sitzen eher nein!

Unabdinger wäre hier der Gang zur zuständigen Prüforganisation um im Vorfeld möglichkeiten abzuklären!

Ich weiß nicht ob ich mir das jetzt nur zurecht lege

ABER

Die Bodenverankerung für die Sitzbank ist ja die Schiene und die ist ja Original (eben alles T5).

Nur um darauf zu schlafen brauch ich mir keine T5-Teile besorgen, da würde ich mir eher etwas selber bauen. Wenn ich in "Fertigteile infestiere" dann muss das auch mit dem Sitzplatz eintragen klappen!

@suelzlaber: An Erfahrungsaustausch bin ich sehr interessiert! Leider wird sich das aufgrund der Entfernung wahrscheinlich ausschließlich aufs Forum beschränken. Was hast du denn so vor?

Meine Vorstellungen sind (Fzg ist ja oben beschrieben)

Heckgarage für 2-3 Räder (Lenker, Vorderrad und Sattel raus)

4-5 eingetragene Sitzplätze

Koch- und Waschgelegenheit

Sitzgelegenheit für 3-4 Leute (also 2-3 im Heck)

Bett 120 - 140mm breit

Schlaf und Sitzplätze könnten und sollten kombiniert sein

keine Nasszelle

keine Toilette

Mein Laderaum beträgt in etwa L2,95m B1,70m H1,65m

Gruß Georg

Mein-transit-02
Mein-transit-01
Deine Antwort
Ähnliche Themen