ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sind Motortalk Mitglieder die besseren Autofahrer?

Sind Motortalk Mitglieder die besseren Autofahrer?

Themenstarteram 10. August 2013 um 22:40

Fast immer, wenn hier auf Motortalk ein Unfall erwähnt oder gar diskutiert wird, schreibt der TE dass er an dem Unfall nicht schuld war. Auch in Threads, wo es darum geht, welche Autos man schon hatte oder aktuell hat, sind bei einem erwähnten Unfall fast immer die anderen Schuld. In gefühlt 80 % der Fällen, in denen ein Unfall hier im Forum erwähnt wird, trifft das MT-Mitglied keine Schuld.

Ein ziemlich ähnliches Bild ergibt sich, wenn man mal solche Threads wie "Was mich im Straßenverkehr aufregt" liest. Das Bild, das hier vom deutschen Autofahrer gezeichnet wird, ist ja schlimmer als man es sich jemals vorstellen könnte. Scheinbar gibt es auf unseren Straßen keinen Anstand oder gar gegenseitige Rücksichtsnahme mehr. Das interessante ist dabei jedoch, dass es auch hier immer die anderen sind, die sich falsch verhalten. Die Leute im MT-Forum fahren dagegen zum größten Teil mustergültig.

Wenn MT-Mitglieder also wirklich die besseren Autofahrer sind, sollte das nicht auch in der Versicherungseinstufung berücksichtigt werden? Es gibt ja Rabatt für so ziemlich jeden Mist, wie z.B. selbst bewohntes Eigentum, Beamter, Mitglied in einem Automobilclub etc. Sollte man da nicht auch noch "Mitgliedschaft bei MT" mit dazu aufnehmen? Eigentlich kann jeder Versicherer nur brennend daran interessiert sein, die ganzen Musterknaben hier aus dem Forum zu versichern, schließlich verursachen diese so gut wie nie Schäden.

Und falls doch mal ein Schaden eintreten sollte, kann man immerhin sicher sein, dass MT-Mitglieder ganz ehrlich sein werden und die Versicherung nie betrügen würden. Das sieht man z.B. an dem Thread "Betrug beim Autokauf bzw. Autoverkauf" MT-Mitglieder stehen hier wenn überhaupt nur auf der Opferseite, und haben auf jeden Fall immer eine weiße Weste.

Was denkt ihr?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. August 2013 um 22:40

Fast immer, wenn hier auf Motortalk ein Unfall erwähnt oder gar diskutiert wird, schreibt der TE dass er an dem Unfall nicht schuld war. Auch in Threads, wo es darum geht, welche Autos man schon hatte oder aktuell hat, sind bei einem erwähnten Unfall fast immer die anderen Schuld. In gefühlt 80 % der Fällen, in denen ein Unfall hier im Forum erwähnt wird, trifft das MT-Mitglied keine Schuld.

Ein ziemlich ähnliches Bild ergibt sich, wenn man mal solche Threads wie "Was mich im Straßenverkehr aufregt" liest. Das Bild, das hier vom deutschen Autofahrer gezeichnet wird, ist ja schlimmer als man es sich jemals vorstellen könnte. Scheinbar gibt es auf unseren Straßen keinen Anstand oder gar gegenseitige Rücksichtsnahme mehr. Das interessante ist dabei jedoch, dass es auch hier immer die anderen sind, die sich falsch verhalten. Die Leute im MT-Forum fahren dagegen zum größten Teil mustergültig.

Wenn MT-Mitglieder also wirklich die besseren Autofahrer sind, sollte das nicht auch in der Versicherungseinstufung berücksichtigt werden? Es gibt ja Rabatt für so ziemlich jeden Mist, wie z.B. selbst bewohntes Eigentum, Beamter, Mitglied in einem Automobilclub etc. Sollte man da nicht auch noch "Mitgliedschaft bei MT" mit dazu aufnehmen? Eigentlich kann jeder Versicherer nur brennend daran interessiert sein, die ganzen Musterknaben hier aus dem Forum zu versichern, schließlich verursachen diese so gut wie nie Schäden.

Und falls doch mal ein Schaden eintreten sollte, kann man immerhin sicher sein, dass MT-Mitglieder ganz ehrlich sein werden und die Versicherung nie betrügen würden. Das sieht man z.B. an dem Thread "Betrug beim Autokauf bzw. Autoverkauf" MT-Mitglieder stehen hier wenn überhaupt nur auf der Opferseite, und haben auf jeden Fall immer eine weiße Weste.

Was denkt ihr?

100 weitere Antworten
Ähnliche Themen
100 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von einTraumtaenzer

Zitat:

Original geschrieben von notting

 

Kann ich nicht bestätigen. Sind nur ein paar Idioten (fahre ca. 35Mm/Jahr hauptsächlich AB und Landstraße). Dass illegales Überholen korrekt fahrender Fahrzeuge (also insb. mit erheblicher Behinderung der anderen VT, in dem z. B. das nach rechts wechseln blockiert wird oder die Schlange nach dem illegalen rechts überholen noch zu einer Bremswelle nötigt, also einen Stau provoziert) mit Hupen (weil der sich einfach in den Sicherheitsabstand reinquetscht) oder nicht Platz machen für den illegalen Überholer beantwortet wird (ist ja laut StVO verboten, also muss man nicht unbedingt damit rechnen), ist absolut legitim.

notting

DANKE !!

Genau solche Egoprobleme meine ich. :)

Das Ego-Problem hat in dem Fall aber nicht der Überholte (um die ging's ursprünglich), sondern der Überholer, der lieber einen Stau hinter sich erzeugt, als sich anstellen zu müssen.

notting

Statistisch gesehen, könnten einige durchaus die "besseren" Autofahrer sein, denn sie denken überhaupt über den Straßenverkehr nach, machen sich über den Zustand ihres Fahrzeugs Gedanken und nehmen an einem Austausch zu Verkehrsthemen Teil - dies sollte die Qualität des Autofahrens im Schnitt erhöhen. Andere wiederum suchen nach Möglichkeiten zum illegalen Kat-Ausbau, legen ohne die erforderliche Ausbildung selbst Hand an sicherheitsrelevante Fahrzeugteile oder machen sich 2 Wochen nach Erhalt des Führerscheins Gedanken über eine Leistungssteigerung ihres Kfz. Das sind im Schnitt wahrscheinlich die schlechteren Fahrer. Eine dritte Gruppe hat noch gar keinen Führerschein und nutzt das Forum lediglich, um Argumente für den geplanten Gebraucht-V12-Kauf für die geldgebenden Eltern zu sammeln. Wodurch der MT-weite Durchschnitt wiederum in etwa der Gesellschaft entsprechen dürfte. :)

Würden übrigens alle MT-User einen entsprechenden Aufkleber an ihrem Fahrzeug anbringen, würde 1. diese Diskussion greifbarer und 2. so mancher Thread "ich habe da was erlebt" durch reale Schilderungen der anderen Beteiligten angereichert ("ich war dabei, war ganz anders!)... :)

Sind Motortalk Mitglieder die besseren Autofahrer?

Wenn nicht die, wer dann ? :D oder

Was glaubst Du denn ? :D

Wenn hier so viele schreiben, dass sie an dem Unfall keine Schuld tifft, ist das eine subjektive Aussage, die in keinster Weise stimmen muss. In den meisten Fällen behauptet der Unfallgegner das gleiche.

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von einTraumtaenzer

 

Bezüglich Frankreich u. Südeuropa habe ich allerdings festgestellt, dass die Leute dort dem Straßenverkehr mit all seinen Vorschriften eine andere Bedeutung beimessen.

Für unsere deutschen Verhältnisse mag es aggressiv erscheinen, wenn jemand einen anderen dazu "nötigt" mal das Bremspedal zu betätigen oder kurz auszuweichen. In anderen Ländern wird das einfach akzeptiert, weil es jeder so macht.

Das gestehe ich durchaus ein!

Entscheident sollten weiterhin die unfallfreien Jahre bleiben und nicht wo wer eventuell Mitglied ist. Das Mitarbeiter im öffentlichen Dienst günstiger eingestuft werden, liegt wohl auch an einer geringeren Schadenshäufigkeit. Ich und meine Frau waren im öffentlichen Dienst und sind entsprechend günstiger eingestuft, aber an der Verteuerung, auf Grund unseres Alters, kommen auch wir nicht vorbei. :( :D

MfG aus Bremen

am 11. August 2013 um 18:38

Dem TE kann ich die Frage nur mit einem kräftigen JA beantworten. HIER sind nur die Perfektionisten unterwegs, die alle Regeln einhalten, nie ein Verkehrsdelikt begehen, das Gesetzbuch mit der Muttermilch inhaliert haben und somit einfach PERFEKT!

Schaut man dann aber mal genauer hin, wird man erkennen, das die angeblich Perfekten wohl doch nicht so perfekt sein können. Sobald ein Rentner (wie ich) aus seiner Fahrpraxis erzählt, weil ich viel beobachte, wird das Gnadenlos zerrissen und mit Gesetzestexten und Gerichtsurteilen widerlegt. Denn eins kennen die Perfektionisten nicht mehr: RICHTIG lesen. Dagegen wird mit nichtssagenden lapidaren Antworten hantiert, die mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten.

Es gibt ihn einfach nicht, DEN perfekten Verkehrsteilnehmer, weder Hier noch in der Realität! Ich bin auch nicht perfekt, versuche allerdings Situationen zu entschärfen, wie z.B. warte ich an der Fußgängerampel, bis eine Lücke im Verkehr ist und drücke dann erst. HIER ist so eine Fußgängerampel, davor ein Radweg. 99% der Ampelnutzer überqueren den Radweg bei ROT und ignorieren einfach die Fußgängerampel. Ein andere Ampel, auf der gleichen Straße, schaltet ab 7 Uhr Morgens alle 2 Minuten, egal ob jemand gedrückt hat. Komme ich mit meinem Hund und will rüber, warte ich ein Stück entfernt bis die Ampel auf ROT springt und für mich grün zeigt. Auch das malträtieren des Knopfes an der Ampel nützt nix, weil die Ampel einen Rhytmus hat und man u.U. die Zeit abwarten muß bis zur Grünphase.

Die Aufzählung könnte ich endlos fortsetzen und werde dafür wieder abgestraft, weil es ja hier nur die perfekten Verkehrsteilnehmer gibt. Oh, sorry, mene Pizza kommt wieder hoch ... In diesem Sinne, bleibt fair zu einander, auch im Straßenverkehr!

Ach so, anscheinend glauben viele sie wären anonym im Net unterwegs und könnten sich deshalb manche Frechheiten erlauben. Leute, das ist der größte Dumfug seit es das I-Net gibt. NIEMAND ist anonym und sollte sich deshalb so benehmen als säße sein Gesprächpartner den er gerade denuziert ihm gegenüber! Ob derjenige dann noch so die Klappe aufreissen würde, wage ich zu bezweifeln.

Zitat:

Original geschrieben von Spacemarine

Sind Motortalk Mitglieder die besseren Autofahrer?

Was denkt Ihr?

Das sind sie - definitiv!!!

Jedenfalls solange sie hier posten und nicht fahren. :D

Bei einigen habe ich aber das Gefühl, die posten während sie fahren ...

So ein Sommerloch-Thread....

Zitat:

Original geschrieben von Elchsucher

Ich war auch schon vor meiner MT Mitgliedschaft einer der besten Autofahrer.

OK, Du bist dann also der andere, und wer ist der Dritte :rolleyes::D;) ?

am 11. August 2013 um 21:14

Zitat:

Original geschrieben von Manitoba Star

...und wer ist der Dritte

Wie? :confused: Es gibt noch einen :confused::confused:

Zitat:

Original geschrieben von Spacemarine

Fast immer, wenn hier auf Motortalk ein Unfall erwähnt oder gar diskutiert wird, schreibt der TE dass er an dem Unfall nicht schuld war. Auch in Threads, wo es darum geht, welche Autos man schon hatte oder aktuell hat, sind bei einem erwähnten Unfall fast immer die anderen Schuld. In gefühlt 80 % der Fällen, in denen ein Unfall hier im Forum erwähnt wird, trifft das MT-Mitglied keine Schuld.

Ein ziemlich ähnliches Bild ergibt sich, wenn man mal solche Threads wie "Was mich im Straßenverkehr aufregt" liest. Das Bild, das hier vom deutschen Autofahrer gezeichnet wird, ist ja schlimmer als man es sich jemals vorstellen könnte. Scheinbar gibt es auf unseren Straßen keinen Anstand oder gar gegenseitige Rücksichtsnahme mehr. Das interessante ist dabei jedoch, dass es auch hier immer die anderen sind, die sich falsch verhalten. Die Leute im MT-Forum fahren dagegen zum größten Teil mustergültig.

Wenn MT-Mitglieder also wirklich die besseren Autofahrer sind, sollte das nicht auch in der Versicherungseinstufung berücksichtigt werden? Es gibt ja Rabatt für so ziemlich jeden Mist, wie z.B. selbst bewohntes Eigentum, Beamter, Mitglied in einem Automobilclub etc. Sollte man da nicht auch noch "Mitgliedschaft bei MT" mit dazu aufnehmen? Eigentlich kann jeder Versicherer nur brennend daran interessiert sein, die ganzen Musterknaben hier aus dem Forum zu versichern, schließlich verursachen diese so gut wie nie Schäden.

Und falls doch mal ein Schaden eintreten sollte, kann man immerhin sicher sein, dass MT-Mitglieder ganz ehrlich sein werden und die Versicherung nie betrügen würden. Das sieht man z.B. an dem Thread "Betrug beim Autokauf bzw. Autoverkauf" MT-Mitglieder stehen hier wenn überhaupt nur auf der Opferseite, und haben auf jeden Fall immer eine weiße Weste.

Was denkt ihr?

Wir könnten ja mal um raus zu finden ob Motortalker die besseren Autofahrer sind alle unsere Schadensfreiheitsklasse posten und das Ergebnis mit dem Durchschnitt der deutschen Autofahrer (wie hoch der momentan ist konnte Ich leider noch nicht rausfinden,aber vieleicht weiß das jemand) vergleichen.

Ich mach mal den Anfang: SF 10 (45%) bei einer Jahresfahrleistung von ca. 35 000 KM

PS: Ich bitte bei den Angaben natürlich um absolute Ehrlichkeit ;)

Zitat:

Original geschrieben von meggi 2001

Zitat:

...

Wir könnten ja mal um raus zu finden ob Motortalker die besseren Autofahrer sind alle unsere Schadensfreiheitsklasse posten und das Ergebnis mit dem Durchschnitt der deutschen Autofahrer (wie hoch der momentan ist konnte Ich leider noch nicht rausfinden,aber vieleicht weiß das jemand) vergleichen.

 

Ich mach mal den Anfang: SF 10 (45%)

 

PS: Ich bitte bei den Angaben natürlich um absolute Ehrlichkeit ;)

Sorry, aber das ist nun absoluter Käse. Der Schadensfreiheitsrabatt hängt von X Faktoren ab, z.B.:

 

- Wann mit auf einen selbst versicherten Fz eingestiegen ?

- Alter (konnte ich überhaupt schon einen höheren Rabatt aufbauen)

- Vorgeschichte (z.B. aus dem Ausland zugezogen, Rabatt durch Fz-Besitzpause verloren)

- Gibt es Schadensfälle, die zu eigenem Lasten gehen, an denen man aber nicht schuld ist (z.B. fremder Fahrer, Haftung wegen Betriebsgefahr des Fz)

- Schäden mit Firmenwagen schlagen sich nicht nieder

- Teilschuld nach Unfall (ggf. auch nur gering, geht heute ganz schnell)

- Rückkauf des Rabattes nach Schaden

- Rabattretter bei Versicherungen

u.s.w.

 

Mit "besserer" oder "schlechterer" Autofahrer hat das alles nichts zu tun. Ich kann trotzdem wie eine Wildsau fahren.

 

Zitat:

Original geschrieben von Manitoba Star

Zitat:

Original geschrieben von meggi 2001

 

Wir könnten ja mal um raus zu finden ob Motortalker die besseren Autofahrer sind alle unsere Schadensfreiheitsklasse posten und das Ergebnis mit dem Durchschnitt der deutschen Autofahrer (wie hoch der momentan ist konnte Ich leider noch nicht rausfinden,aber vieleicht weiß das jemand) vergleichen.

Ich mach mal den Anfang: SF 10 (45%)

PS: Ich bitte bei den Angaben natürlich um absolute Ehrlichkeit ;)

Sorry, aber das ist nun absoluter Käse. Der Schadensfreiheitsrabatt hängt von X Faktoren ab, z.B.:

- Wann mit auf einen selbst versicherten Fz eingestiegen

- Alter (Konnte ich überhaupt schon einen höhren Rabatt aufbauen)

- Vorgeschichte (z.B. aus dem Ausland zugezogen)

- Gibt es Schadensfälle, die zu eigenem Lasten gehen, an denen man aber nicht schuld ist (z.B. fremder Fahrer, Haftung wegen Betriebgefahr des Fz)

- Schäden mit Firmenwagen schlagen sich nicht nieder

- Teilschuld nach Unfall (geht ganz schnell)

- Rückkauf des Rabattes nach Schaden

- Rabattretter bei Versicherungen

u.s.w.

Mit "besserer" oder "schlechterer" Autofahrer hat das nichts zu tun.

An was willst du es denn sonst hier festmachen was ein guter Autofahrer ist wenn nicht an der unfallfreiheit?Klar gibt es noch zig Faktoren die das ergebnis verfälschen können,aber nichtsdestotrotz ist jahre lange Unfallfreiheit das hauptkriterium was einen guten Autofahrer aus macht,oder willst du behaupten das der jenige der alle drei wochen einen selbst verschuldeten Unfall baut ein guter Autofahrer ist?

Zitat:

Original geschrieben von meggi 2001

Zitat:

...

An was willst du es denn sonst hier festmachen was ein guter Autofahrer ist wenn nicht an der unfallfreiheit?

...

Ich will es ja gar nicht festmachen, sondern Du ;) !

 

Rein formal könnten die Zahl und Höhe von Verwarn-, Buß- und Strafgeldern auch noch ein Kriterium sein. Obwohl das auch wieder Glück und Pech sein kann.

 

Gut & Böse, das ist sowieso eine philosophische Diskussion :rolleyes:.

 

PS: Wenn Du eine Abstimmung haben willst, mache einen neuen Blogartikel auf und bette eine Umfrage darin ein. Hier franst das sowie aus.

Zitat:

Original geschrieben von Manitoba Star

Zitat:

Original geschrieben von meggi 2001

 

An was willst du es denn sonst hier festmachen was ein guter Autofahrer ist wenn nicht an der unfallfreiheit?

...

Ich will es ja gar nicht festmachen, sondern Du ;) !

Rein formal könnten die Zahl und Höhe von Verwarn-, Buß- und Strafgeldern auch noch ein Kriterium sein. Obwohl das auch wieder Glück und Pech sein kann.

Gut & Böse, das ist sowieso eine philosophische Diskussion :rolleyes:.

PS: Wenn Du eine Abstimmung haben willst, mache einen neuen Blogartikel auf und bette eine Umfrage darin ein. Hier franst das sowie aus.

Gar keine schlechte Idee in einem Blog artikel mit Umfrage wäre das Thema eh besser aufgehoben.

PS: schon passiert klick

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sind Motortalk Mitglieder die besseren Autofahrer?