ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sind LED-Scheinwerfer besser als Xenon-Scheinwerfer?

Sind LED-Scheinwerfer besser als Xenon-Scheinwerfer?

Themenstarteram 19. Juli 2016 um 23:12

Guten Abend!

Ich habe heute den gewaltigen Unterschied in der Farbtemperatur der Scheinwerfer zwischen den LED SW von einem Polo 2016er BJ und den Xenon SW von meinem BMW E90.

Als ich mit dem Polo gefahren bin, kams mir jetz aber nicht so vor, als wäre das deutlich heller als Xenon.

Haben LED-Scheinwerfer wirklich nur den Vorteil in der Farbtemperatur oder sind die auch wirklich heller bzw. wie schauts mit der Effizienz und der Anfälligkeit aus?

 

Angenommen ich würde mir künftig einen neuen 3er anschaffen, würde sich dann der gewaltige Aufpreis von LED zu Xenon lohnen? Was meint ihr dazu?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Geisslein schrieb am 21. Juli 2016 um 11:54:17 Uhr:

Zitat:

@einTraumtaenzer schrieb am 20. Juli 2016 um 01:03:06 Uhr:

 

In 6-8 Jahren sieht das vermutlich schon ganz anders aus, da wird LED nahezu Standard in der Mittel- und Oberklasse sein.

Das hatte man vor 15 bis 20 Jahren auch gesagt als das erste Xenonlicht auf den Markt kam. Komischerweiße wird heute sogar noch Halogenscheinwerfer in der gehobenen Mittelklasse oder Oberklasse, wie in der C-Klasse, A4 oder sogar E-Klasse und A6 angeboten und verbaut.

Ich muß da immer etwas lachen, da man Geld für so ein Auto hat, aber für mindestens Xenonbeleuchtung hats dann nicht mehr gereicht.

Klingt mir eher nach "ich bin einfach dagegen". ;)

Zur Einführung des Xenons gab es dieses ausschließlich für den 7er BMW, andere Hersteller zogen später in der Oberklasse nach. Heute gibt es nahezu jedes Kleinstwagenmodell optional mit Xenon.

Audi bietet in vielen Klassen gar kein Halogen mehr an, da ist serienmäßig Xenon verbaut.

Zitat:

@Geisslein schrieb am 21. Juli 2016 um 11:54:17 Uhr:

Weder das normale LED-Licht, noch diese "intelligenten" LED-Scheinwerfer, wie Matrix usw, haben keinen Vorteil gegenüber Xenon.

Dann hast du offensichtlich bisher alle Beiträge in diesem Thema hier ignoriert.

Wie nun schon mehrfach geschrieben, ist allein die partielle Ausblendung ein riesen Vorteil!

155 weitere Antworten
Ähnliche Themen
155 Antworten

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 12. Jan. 2021 um 16:20:03 Uhr:

TFL sind eben nach vorne wirkende Leuchteinheiten, wozu "müssen" dann die Schlussleuchten leuchten?

Mann-o-mann kommst Du da nicht selber drauf? Guck doch mal aus dem Fenster, was wir momentan für Wetter haben!

Total trüb, auf der Bahn Gischt...der Lichtautomat sagt aber, " noch hell genug ich mach nix" Fahrer denkt "Automat macht schon..."

Ergebnis...bei diesem Wetter, vorn nur TFL hinten dunkel!

Super!

Darum wurde für tranige Fahrzeuglenker das TFL bei einigen Herstellern auf das Rücklicht erweitert.

Gruß jaro.

Was aber kein Problem der Lichtautomatik ist, sondern da sitzt das Problem hinter dem Lenkrad. Schließlich ist es kein Problem das Abblendlicht einzuschalten.

Viele VT schalten leider mit Einschalten der Automatik den eigenen Kopf aus und überprüfen nicht, ob sie den Verhältnissen entsprechend unterwegs sind.

 

Grob geschätzt war heute nachmittag 1/3 der VT mit unzureichender oder gar keiner Beleuchtung unterwegs.

Grauer Himmel, nasse Straßen durch den Schnee der Nacht

 

Wenn um mich herum der Großteil mit Licht an fährt, sollte ich mal überlegen, ob die Sichtverhältnisse es erfordern. Aber dann wären sie ja Mitläufer der Mehrheit und das geht doch heute nicht mehr. Man muss ja dagegen sein.

Zitat:

@jaro66 schrieb am 12. Januar 2021 um 18:38:13 Uhr:

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 12. Jan. 2021 um 16:20:03 Uhr:

TFL sind eben nach vorne wirkende Leuchteinheiten, wozu "müssen" dann die Schlussleuchten leuchten?

Mann-o-mann kommst Du da nicht selber drauf? Guck doch mal aus dem Fenster, was wir momentan für Wetter haben!

Total trüb, auf der Bahn Gischt...der Lichtautomat sagt aber, " noch hell genug ich mach nix" Fahrer denkt "Automat macht schon..."

Ergebnis...bei diesem Wetter, vorn nur TFL hinten dunkel!

Super!

Das ist zwar unschön, gefährlich ist es aber bei dem aktuellen Wetter nicht, denn man muss auf Sicht fahren, sprich, wenn ein Gegenstand auf der Fahrbahn ist, muss man noch rechtzeitig anhalten können. Wenn sich dann dieser Gegenstand auch noch vorne bewegt, weil es ein Auto ohne eingeschaltete Rückleuchten ist, ist das noch unbedenklicher.

Ich lese immer wieder den Ärger über Fahrzeuge mit TL und ohne Rückleuchten, ich habe aber noch nie von einem Unfall gehört, der aufgrund der ausgeschalteten Rückleuchten passiert ist. Hat einer Beispiele solcher Unfälle nennen?

Nur zur Klarstellung, ich schalte oft bei solchem Wetter das Abblendlicht, nicht aus Sicherheitsgründen, sondern weil es meinem Hintermann das Fahren angenehmer macht, wenn die Rücklichter meines Fahrzeugs eingeschaltet sind.

 

Gruß

Uwe

Und nochmal - ich war den halben Tag unterwegs. Ich achte ja gerade drauf, mein Licht wurde von der Automatik immer eingeschaltet. Ich traue auch anderen Herstellern zu, dass sie ihre Lichtautomatik entsprechend abstimmen können. Das Problem sollte mit neueren Systemen schlicht nicht mehr bestehen.

Uwe,

Es ist schlicht und ergreifend, den Witterungsverhältnissen unangepasst.

Gruß jaro

Na auf LED vs Xenon könnt ihr wohl nichts mehr.

Der andere Kram kann dann weiter im Aufregerthread beackert werden.

closed

Moorteufelchen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Sind LED-Scheinwerfer besser als Xenon-Scheinwerfer?