ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gepulste LED-Rückleuchten sind GEFÄHRLICHER MIST

Gepulste LED-Rückleuchten sind GEFÄHRLICHER MIST

Themenstarteram 7. Juli 2008 um 21:37

Ich drücke mich normalerweise nicht so drastisch aus, aber es muß mal raus.

Wer gepulste LED-Rückleuchten baut, gehört standrechtlich ersch...äh, in den Hintern getreten! Denn wer hinter sowas herfahren muß und auf Flackern empfindlich ist, sieht bei Kopf- oder Augenbewegungen ständig rot blinkende Lichtflecken neben der eigentlichen Lichtquelle aufblitzen.

Rotes Blinken aber ist ein WARNSIGNAL, das in uns Menschen ja sogar hardwaremäßig ins Stammhirn eingebaut ist; im Straßenverkehr bedeutet plötzlich aufleuchtendes Rot (= Bremslicht!) immer automatisch das Umschalten auf stark erhöhte Aufmerksamkeit.

Warnsignale OHNE GRUND sind nun aber das allerletzte, was man beim Autofahren gebrauchen kann - sie lenken ab, sie irritieren, sie sind lästig. Sie absichtlich zu erzeugen ist daher aus gutem Grund verboten.

Aber gepulstes Rotlicht ist irrsinnigerweise zulässig, obwohl man hier erst recht keinerlei Chance hat, irgend etwas dagegen zu unternehmen. Soll ich als Fahrer die Augen zumachen oder eine Runde nach hinten gucken, weil vor mir wieder mal ein neuer Passat oder ein Peugeot 307cc mit LED-Rückleuchten fährt? Ich warte noch auf den Unfall, wo einer ein Bremslicht übersehen hat, weil ihm das gepulste Rücklicht eines Vorausfahrenden die Wahrnehmung kaputtgeblitzt hat. Und

ich könnte wetten, es gibt zu diesem Effekt längst sehphysiologische Studien.

Nota bene:

Viele werden dieses Problem im wahrsten Sinne des Wortes überhaupt nicht sehen. Dennoch muß darüber geredet werden, denn die betroffenen Verkehrsteilnehmer sind keine verschwindende Minderheit und keine Kranken oder Behinderten, sondern einfach Menschen mit schnellerer Signalverarbeitung im Bereich des Sehens (warum das nicht bei allen gleich schnell ist, wäre mal interessant, ich weiß es aber nicht).

Nota bene 2:

Daß und warum superhelle LEDs keinen Dauerbetrieb vertragen, muß mir keiner erklären, ich bin Elektroniker. Aber als solcher frage ich mich ganz ernsthaft, wieso man sie dann mit nur schätzungsweise 50 Hz betreibt (z. B. der o. g. Peugeot, nach meiner Schätzung). Meine Güte! Selbst der billigste Schalttransistor sollte die 150 oder 200 Hz abkönnen, die ausreichen müßten, damit der beschriebene Flackereffekt auch beim empfindlichsten Zeitgenossen nicht mehr auftritt. Das sind doch keine Größenordnungen!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. Juli 2008 um 21:37

Ich drücke mich normalerweise nicht so drastisch aus, aber es muß mal raus.

Wer gepulste LED-Rückleuchten baut, gehört standrechtlich ersch...äh, in den Hintern getreten! Denn wer hinter sowas herfahren muß und auf Flackern empfindlich ist, sieht bei Kopf- oder Augenbewegungen ständig rot blinkende Lichtflecken neben der eigentlichen Lichtquelle aufblitzen.

Rotes Blinken aber ist ein WARNSIGNAL, das in uns Menschen ja sogar hardwaremäßig ins Stammhirn eingebaut ist; im Straßenverkehr bedeutet plötzlich aufleuchtendes Rot (= Bremslicht!) immer automatisch das Umschalten auf stark erhöhte Aufmerksamkeit.

Warnsignale OHNE GRUND sind nun aber das allerletzte, was man beim Autofahren gebrauchen kann - sie lenken ab, sie irritieren, sie sind lästig. Sie absichtlich zu erzeugen ist daher aus gutem Grund verboten.

Aber gepulstes Rotlicht ist irrsinnigerweise zulässig, obwohl man hier erst recht keinerlei Chance hat, irgend etwas dagegen zu unternehmen. Soll ich als Fahrer die Augen zumachen oder eine Runde nach hinten gucken, weil vor mir wieder mal ein neuer Passat oder ein Peugeot 307cc mit LED-Rückleuchten fährt? Ich warte noch auf den Unfall, wo einer ein Bremslicht übersehen hat, weil ihm das gepulste Rücklicht eines Vorausfahrenden die Wahrnehmung kaputtgeblitzt hat. Und

ich könnte wetten, es gibt zu diesem Effekt längst sehphysiologische Studien.

Nota bene:

Viele werden dieses Problem im wahrsten Sinne des Wortes überhaupt nicht sehen. Dennoch muß darüber geredet werden, denn die betroffenen Verkehrsteilnehmer sind keine verschwindende Minderheit und keine Kranken oder Behinderten, sondern einfach Menschen mit schnellerer Signalverarbeitung im Bereich des Sehens (warum das nicht bei allen gleich schnell ist, wäre mal interessant, ich weiß es aber nicht).

Nota bene 2:

Daß und warum superhelle LEDs keinen Dauerbetrieb vertragen, muß mir keiner erklären, ich bin Elektroniker. Aber als solcher frage ich mich ganz ernsthaft, wieso man sie dann mit nur schätzungsweise 50 Hz betreibt (z. B. der o. g. Peugeot, nach meiner Schätzung). Meine Güte! Selbst der billigste Schalttransistor sollte die 150 oder 200 Hz abkönnen, die ausreichen müßten, damit der beschriebene Flackereffekt auch beim empfindlichsten Zeitgenossen nicht mehr auftritt. Das sind doch keine Größenordnungen!

182 weitere Antworten
Ähnliche Themen
182 Antworten

Hallo Erwachsener,

kann es sein dass du hier was ganz gewaltig durcheinander haust?:confused: Die LED-Rücklichter moderner Fahrzeuge pulsieren doch nur in Gefahrensituationen ( Vollbremsung ), um eben darauf aufmerksam zu machen.

mfg

invisible_ghost

sach mal, hast du eigentlich nichts besseres zu tun, als dir irgendwelche themen auszudenken, und dich hier darüber aufzuregen und auszulassen?

Gestern die pösen Radfahrer in Rostock und heute diese blinkenden roten LED's, die übrigens laut StVZO nicht zugelassen sind. Was kommt morgen, autofahrer, die mit offenem fenster fahren, was den cw Wert verschlechtert, und dadurch mehr Sprit verbraucht???

am 7. Juli 2008 um 22:00

Pöser Pursche....soll ich ihn zu Poden werfen? :D

Davon abgesehen hab ich noch keine standardgepulsten LED-Lichter gesehen... Wo gibts die denn?

am 7. Juli 2008 um 22:06

Gestern hatte ich mich schon gefragt, ob bei dem BMW vor mir die LED-Rücklichter flackern. Das war aber auch nur zu sehen, wenn es einem kurz auffällt und man dann genau hinsieht.

am 7. Juli 2008 um 22:25

Ich dachte schon, ich wäre der einzige, der jedesmal wenn er hinter einem Passat 3C herfährt, welcher das Licht eingeschaltet hat, ständig im Augenwinkel die Rücklichter seltsam flackern sieht.

Das nervt echt und lenkt meiner Meinung nach stark ab (eben weil man auf aufleuchtende rote Lichter konditioniert ist). :mad:

mir ist sowas bisher nicht aufgefallen.

das einzige pulsierende LED Rücklicht, das ich kenne, befindet sich an meinem Fahrrad, und ist nicht zugelassen bzw. nur zugelassen, wenn ich es im dauerleuchtmodus habe und nicht im blinkmodus.

am 7. Juli 2008 um 22:51

Zitat:

Original geschrieben von ToniX20SE

mir ist sowas bisher nicht aufgefallen.

das einzige pulsierende LED Rücklicht, das ich kenne, befindet sich an meinem Fahrrad, und ist nicht zugelassen bzw. nur zugelassen, wenn ich es im dauerleuchtmodus habe und nicht im blinkmodus.

Pulsieren ist wohl das falsche Wort, es flackert eben, wie ein 50Hz-Röhrenfernseher auch flackert, nur dass es dort mehr Leuten auffällt, weil ihr Fernseher i.d.R. größer und heller als ein Rücklicht ist.

Mir fällt es ja auch "nur" auf, wenn ich nicht direkt auf die Rücklichter gucke, aber das finde ich eigentlich schlimmer, weil man dann meint, ein Bremslicht gesehen zu haben, rüberguckt und merkt, dass man wieder mal "getäuscht" wurde.

Es geht hier wohl nicht um pulsierende Bremslichter, sonder um die Ansteuerfrequenz der Diode, die angeblich bei nur 50Hz liegt. Ich weiß nicht, ob dem wirklich so ist, aber 50Hz sind bei schnellen LEDs u.U. wirklich als Flackern sichtbar. Wer schon mal vor einem Computermonitor mit nur 50Hz Bildwiederholungsrate gesessen hat, der hat ähnliches wahrscheinlich auch schon mal bemerkt.

Im Strassenverkehr ist es mir noch nicht aufgefallen, aber so oft fahre noch ich nicht im Dunkeln hinter Autos mit LED Rückleuchten her.

Marcel

am 7. Juli 2008 um 22:53

Zitat:

Original geschrieben von marcel s.

Im Strassenverkehr ist es mir noch nicht aufgefallen, aber so oft fahre noch ich nicht im Dunkeln hinter Autos mit LED Rückleuchten her.

Das Problem besteht aber auch tagsüber bei eingeschalteten Rücklichtern.

am 7. Juli 2008 um 23:17

ja das ist wirklich müll, man hätte auch ne bessere frequenz nehmen können, die für das menschliche auge nicht wahrnehmbar ist. aber war wahrscheinlich in der herstellung und entwicklung 5ct zu teuer....

Selbst ein Mosfet oder ein IGBT, und der schaltet ja nun wirklich Ströme im Amperebereich, kriegt locker 50 Hz und Mosfets ein Vielfaches davon hin.

Ist mir aber auch schon aufgefallen, durch "Augenwischen" oder halb dran vorbeigucken, da sieht man es dann.

Naja, wenn man halt alles in China bauen lässt... da kann nix bei rauskommen :p

cheerio

Themenstarteram 8. Juli 2008 um 14:20

@ ToniX20SE:

Zitat:

sach mal, hast du eigentlich nichts besseres zu tun

... als jemandem nachzulaufen, der Dir nicht paßt? Schon wieder ein Angriff ad hominem.

Rein inhaltlich hast Du sicherlich bemerkt, daß es mitnichten um blinkende Rück- oder Bremslichter geht, sondern um (zu langsam) gepulste LEDs. Wenn Du persönlich für diesen Effekt nicht empfindlich bist, sei bitte ganz persönlich froh und nimm aber zur Kenntnis, daß es Leute gibt, denen es anders geht. Vielen Dank.

Zitat:

Original geschrieben von Erwachsener

@ ToniX20SE:

Zitat:

Original geschrieben von Erwachsener

Zitat:

sach mal, hast du eigentlich nichts besseres zu tun

... als jemandem nachzulaufen, der Dir nicht paßt? Schon wieder ein Angriff ad hominem.

liegt vermutlich dadran, dass du einige sachen zu übertrieben rüberbringst. Nebenbei sollte das kein auf den Menschen gerichteter angriff sein, sondern auf den Inhalt!

Denn deine Threads bzw, deren Überschriften lesen sich wie die Titelseite der Bild.

Zitat:

Rein inhaltlich hast Du sicherlich bemerkt, daß es mitnichten um blinkende Rück- oder Bremslichter geht, sondern um (zu langsam) gepulste LEDs. Wenn Du persönlich für diesen Effekt nicht empfindlich bist, sei bitte ganz persönlich froh und nimm aber zur Kenntnis, daß es Leute gibt, denen es anders geht. Vielen Dank.

worum es geht habe ich verstanden. Aber hier direkt von Lebensgefahr zu sprechen halte ich für mehr als übertrieben.

am 8. Juli 2008 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von Bucklew2

ja das ist wirklich müll, man hätte auch ne bessere frequenz nehmen können, die für das menschliche auge nicht wahrnehmbar ist. aber war wahrscheinlich in der herstellung und entwicklung 5ct zu teuer....

Nee,das wird dann mit 65 Herz als die Bahnbrechende Sicherheitserfindung in einem Jahr rausgebracht.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gepulste LED-Rückleuchten sind GEFÄHRLICHER MIST