ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sind Kumho Reifen zu empfehlen ?

Sind Kumho Reifen zu empfehlen ?

Themenstarteram 1. April 2008 um 13:59

Tach,

brauche 4 neu sommerreifen für meinen focus 2 in der größe 225/45 R18, da sind die kumhos die günstigsten wenn man mal von den kram wie nankang,marschall etc. absieht.

Sind kumhos zu empfhelen in der größe ? Oder besser etwas mehr in andere investieren ?

Wäre nett wenn ihr etwas dazu schreiben könntet

mFg

Ähnliche Themen
32 Antworten

Im Durchschnitt gesehen landet Kumho im guten Mittelfeld. Es gibt ganz klar bessere Reifen, die sind aber in der Regel auch klar teurer. So richtig "falsch" kannst Du aber mit Kumho nix machen.

ciao

Welchen Kumho?

Der KU31 ist, was die Fahrleistungen angeht, schon Spitzenklasse, sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn.

Es gibt aber eine Einschränkung: Der Verschleiß.

Die Kumho haben generell 'ne ziemlich weiche Mischung, daher der gute Grip. Allerdings bleibt, je nach Fahrweise, dadurch auch viel Gummi auf der Straße.

Ähnlich Fahreigenschaften hat noch Hankook (Evo S1), ist vom verschleiß etwas besser, als der Kumho.

 

Von den Premiumherstellern sind uneingeschränkt nur Bridgestone und Pirelli zu empfehlen.

Dunlop baut zu sehr ab, wenn man die 5mm Marke (so ca.) unterschritten hat. Conti ist auf trockener Bahn relativ schlecht und Michelin auf Nasser, dafür kommt man mit dem Michelin am weitesten...

 

Bei den Billgreifen kommt es drauf an, wie "testfreudig" man ist.

Die Nangkang NS-2 sollen auf einigen Autos sehr gut funktionieren, auf anderen eher weniger.

Ich habe 'ne ganze Weile Reifen von Nexen gefahren, den NE2000 (215/40R16) und den NE3000 (235/40R18). Während der NE2000 der beste Reifen war, den ich je auf'm Ascona gefahren bin, war das Ergebnis des NE3000 auf'm Omega durchwachsen, anfangs top, dann doch erhebliches Nachlassen.

Mein persönliches Fazit für die Nexen: Auf leichten Autos gut bis sehr gut, auf Schweren so lala.

Fahre jetzt die Kumho KU31 auf'm Omega. Hier ist nach ca. 5000km ca. 1,5 mm Profil runter und ein geringer Sägezahn auf der HA (Omega typisches Problem)...

Der Ascona wird gerade restauriert... Von daher, gibt's da keine neuen Erkenntnisse.

 

Gruß

Themenstarteram 1. April 2008 um 16:44

Genau den ECSTA SPT KU31 meine ich, würde mich pro reifen etwa 110 Taler kosten, der nächste konkurenzfähige Reifen ist der Falken FK 452 der dann bei 130 Taler liegt.

Wobei mir gerade auffällt die preise steigen gerade ordentlich, vor einigen wochen war der falken noch bei unter 110 euro. Denke mal je näher der sommer kommt desto höher steigen die preise

Wenn es hier keine einwände gibt bestelle ich die kumho morgen oder heute abend, denn meine jetztigen sind schon slicks :) (vorne Dunlop, hinten Bridgestone waren beim kauf schon drauf und unter 1,5 mm)

Paar weitere erfahrungen wären weiterhin hilfreich, vorallem hinsichtlich des verschleises @hlmi fährst du gerne sportlich mit dem reifen oder normaler alltagsbetrieb ? Weil 1,5 mm auf 5000 km ist ja nicht wenig wenn man´s hochrechnet kommst auf unter 30.000 Km

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Welchen Kumho?

Der KU31 ist, was die Fahrleistungen angeht, schon Spitzenklasse, sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn.

Es gibt aber eine Einschränkung: Der Verschleiß.

 

Gruß

"Spitzenklasse" ist wohl etwas übertrieben, aber ein guter Reifen, vor allen Dingen für den Preis. Soll auch sehr leise sein.

MfG

BBD

Themenstarteram 1. April 2008 um 17:27

Hab mich vertan, war gerade nochmal schauen welchen reifen ich aufgezogen habe es sind 225/40/R18 nicht 45er :p .. sry aber dadurch ist die auswahl etwas größer geworden:

Übersicht

Trotzdem Kumho nehmen ? Sind ja jetzt auch Firestone,toyo, bf goodrich etc. in der Preisklasse möglich, wobei mir das profil vom bf goodrich sehr gefällt aber ist ja eher nebensächlich

Was man leider kaum noch findet, ist ein NICHT Laufrichtungsgebundenes Profil, wo man die Räder auch mal Diagonal tauschen kann. 

FALKEN hatte ich schon montiert, fand die Reifen allerdings sehr laut und sie hatten ein schlechtes Nässeverhalten. 

Zur Zeit fahre ich auf meinem Benz Fulda Carat Exelero in 205er Größe. Auch diese Reifen produzieren doch ein relativ lautes Abrollgräusch, was man bei einem leisen Auto umso mehr wahrnimmt. 

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Good Year Eagle F1 gemacht. Die waren auf einem Megane montiert und hatten eine sehr gute Straßenlage. Allerdings geht auch hier die weiche Mischung zu Lasten der Haltbarkeit. 

Zur Zeit bin ich auch auf der Suche nach neuen Reifen für meinen MB. Dabei ist mir auch aufgefallen, daß die Preise gestiegen sind. Aber wo erlebt man das nicht? :rolleyes: Den letzten Satz Reifen hatte ich bei reifendirekt bestellt. Die haben mit die günstigsten Preise und unterbieten sogar Angebote auf Ebay.

Hallo.

 

Wo man auch nach Reifen schauen kann ist www.reifen-vor-ort.de/

Dort kann man dann über seine Postleitzahl den günstigsten Anbieter finden!

 

@ cleandevil, die Goodyear Eagel F1 in 17 Zoll sind bei mir nach 2 Jahren porös und sehr laut geworden!

Themenstarteram 6. April 2008 um 16:09

Die oben genannten kumhos gibt es mittlerweile schon für 90 € .. spitzen preis ! Scheinen doch noch etwas zu fallen die preise

Hallo

Ich fahre schon 2 Jahre den Kumno KU 31 ,jetzt habe ich mir vorn 2 neue KU 31 aufziehen lassen die hinteren haben ein Restprofil von 4mm bei einer Fahrleistung von 27000 gefahren auf einen Audi A4 Größe 205/55-16 .

Mein bisheriger eindruck ,ein sehr guter Reifen .

Ich stelle mal eine Gegenfrage:

Welcher Automobilhersteller wie Mercedes, BMW, AUDI oder VW, setzen in der Erstausrüstung auf Reifen wie Kumho oder Falken (von Billiganbietern wie Nokian oder Nexen ganz zu schweigen) ?

Richtig, KEIN EINZIGER! Und das hat auch seinen guten Grund!

 

Themenstarteram 8. April 2008 um 21:37

Zitat:

Original geschrieben von Kenshiro

Ich stelle mal eine Gegenfrage:

Welcher Automobilhersteller wie Mercedes, BMW, AUDI oder VW, setzen in der Erstausrüstung auf Reifen wie Kumho oder Falken (von Billiganbietern wie Nokian oder Nexen ganz zu schweigen) ?

Richtig, KEIN EINZIGER! Und das hat auch seinen guten Grund!

Zitat:

Erstausrüster deutscher Automobile.

Weltweit werden Reifen von Kumho mittlerweile in der Erstausrüstung verbaut. Sämtliche koreanischen Automobilhersteller werden von Kumho Tyres in der Erstausrüstung beliefert, u.a. Hyundai, Kia und SsangYong! Auch in Europa beliefert Kumho Tyres mittlerweile Volkswagen, Mercedes-Benz und Opel mit Reifen für Modelle wie den VW Polo, die Mercedes-Benz A-Klasse oder den Opel Antara! Mit zahlreichen weiteren Automobilherstellern bestehen enge Kontakte um kurz- und mittelfristig das weltweite OE Geschäft weiter auszubauen!

 

Also wenn man keine ahnung hat, einfach mal die ... ;)

Zum Thema Kumho,

bin ein gebranntes Kind. Von meinem Reifenhändler vor Ort wurde mir für meinen T4 ( 151 PS ) der Kuhmo - Ku 31, 235/45 R 17 97W, empfohlen.

Nach knapp 5 Monaten Laufzeit und einer Laufleistung von ca. 5000 km, viele Autobahnkilometer, waren die Vorderreifen ( lebensgefährlicher Schrott ).

Mit der Rückgabe bei meinem Händler mit der Bitte um Wandlung bzw. einer brauchbaren Lösung wurde ich, ohne Rückruf, für 8 Monate vertröstet.

Ergebnis auf Drängen=0.

Die Bescheinigung, im Original vorliegend, weist für die aktuelle Achslast vorne 97,95% aus.

Auf Anruf bei Kumho wurde mir von 2 Mitarbeitern der Reifentyp auf gar keinem falle empfohlen, jetzt weis ich auch warum.

Die Reifen habe ich mittlerweile entsorgt.

Das Bild welches ich anhänge spricht Bände.

mfg

Charly

Der Ku 31 ist ein mittelmäßiger Reifen, hatte den ebenfalls als 235/45/17 auf einem Seat Alhambra TDI.

Das Nassbremsen z.B. war ganz zu Beginn enorm, hatte mich schon extrem gewundert was der Reifen sso konnte. Das Ganze verflog aber nach ca 800 km, da war die erste Schicht wohl abgefahren und er bremste sagen wir mal normal. (sogar etwas schlechter als der zuvor montierte Goodyear Eagle F1 mit ca 2,5 mm Restprofil. )

Enttäuscht war ich aber wirklich vom Einlenkverhalöten wo der Kumho immer so eine Bedenksekunde brauchte bis er dann die Lenkbefehle umsetzte.

Insgesamt würde ich jedoch sagen kann man damit ganz gut Leben, solange man nicht forciert fahren möchte, denn das ist meines Erachtens nicht so ganz seine Stärke.

Als Alternative, und schon auch bedeutend besser, sehe ich den neuen Hankook V12 an. Den werde ich als nächstes auf dem Passat testen, der Eagle F1 macht mir dort nach 8000 Km an der VA zu viele Rumpelgeräusche, obwohl er ansonsten sehr gut ist und wenig Verschleiß hat.

Zitat:

Original geschrieben von 2ecsta

Zum Thema Kumho,

bin ein gebranntes Kind. Von meinem Reifenhändler vor Ort wurde mir für meinen T4 ( 151 PS ) der Kuhmo - Ku 31, 235/45 R 17 97W, empfohlen.

Nach knapp 5 Monaten Laufzeit und einer Laufleistung von ca. 5000 km, viele Autobahnkilometer, waren die Vorderreifen ( lebensgefährlicher Schrott ).

Mit der Rückgabe bei meinem Händler mit der Bitte um Wandlung bzw. einer brauchbaren Lösung wurde ich, ohne Rückruf, für 8 Monate vertröstet.

Ergebnis auf Drängen=0.

Die Bescheinigung, im Original vorliegend, weist für die aktuelle Achslast vorne 97,95% aus.

Auf Anruf bei Kumho wurde mir von 2 Mitarbeitern der Reifentyp auf gar keinem falle empfohlen, jetzt weis ich auch warum.

Die Reifen habe ich mittlerweile entsorgt.

Das Bild welches ich anhänge spricht Bände.

mfg

Charly

Wenn ich mir das Bild so betrachte, würde ich sagen, da stimmt entweder die Spur am Auto nicht oder der Reifen hat an der Innenflanke geschliffen.

Als die Spur bei unserem Omega hinten nicht gestimmt hat, sa ein Reifen an der Innenseite fast genauso aus (nur dass das Gewebe nicht rausschaute).

 

Der KU31 läuft sich an den Flanken bei falscher Spur extrem schnell ab. Andere Reifen sind da nicht so empfindlich.

@2ecsta

Überprüf erstmal die Spureinstellungen bevor du hier Kumho-Bashing betreibst!

 

Nochwas zum Reifen:

Der KU31 hat auch bei 5mm noch super grip, aber eine Sache stört extrem. Er zieht wirklich jeder Spurrille hinterher. Aus diesem Grund kommt der diese Saison runter.

@nanimarc

Ich würde eher den S1 Evo nehmen.

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sind Kumho Reifen zu empfehlen ?