ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständer Schalter GPZ900 R..... Was ist das nun wieder?

Seitenständer Schalter GPZ900 R..... Was ist das nun wieder?

Kawasaki GPZ 900 R
Themenstarteram 17. Mai 2020 um 20:16

Hallo an Alle,

Soweit habe ich meine GPZ Tüv fertig, allerdings habe ich noch ein Problem gefunden.

Normal muss die Gute ja ausgehen, wenn der Seitenständer unten ist, ich den ersten Gang einlege, oder die Kupplung betätige. Meine nicht! Ich könnte glatt mit ausgeklapptem Ständer losfahren.

Auch bei abgebautem Schalter trennt oder schliesst hier nichts, kann also nicht an verbogenem Pin oder Halterung liegen.

Alles ist ordentlich verkabelt... Kann mir jemand weiterhelfen?

Herzlichst

Dirk

Ähnliche Themen
16 Antworten

Was heißt abgebaut? Wenn der Schalter abgebaut ist, ist für die Maschine der Ständer unten.

Der Ständer betätigt einen Schalter und schließt damit einen Schaltkreis. Ist der Offen, muss die Kupplung gezogen werden. Solange dann die Kupplung noch gezogen ist, kann der Motor laufen.

Ist dann 1. Gang eingelegt und du lässt die Kupplung kommen, sollte die Maschine ausgehen. Erst dann.

Wenn du den Seitenständerschalter und abgebaut hast und dieses System funktioniert immer noch nicht, ist irgendwo ein Kurzschluss oder doch nicht ordentlich verkabelt.

Bedeutet, hier musst du mal diesen Kabelweg nachverfolgen, bzw. sämtliches, was zu dem Notfallkreis gehört.

Themenstarteram 17. Mai 2020 um 20:58

Hallo, danke für die Antwort, habe nur den Schalter abgeschraubt, nicht den Stecker gelöst. So ist der Pin draussen, wie beim eingeklappten Ständer. Wenn der Ständer ausgeklappt wird, wird der Pin gedrückt....

Ich kann jederzeit mit gezogener Kupplung und eingelegtem Gang starten und losfahren. Ob gedrü kten Pin oder nicht.

Hmmmm....

Gruss

dann baue den schalter mal ab und überbrücke die Leitungen.

Themenstarteram 17. Mai 2020 um 21:26

Werde ich morgen mal machen!

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 10:34

Hallo an Alle!

Habe soeben den Schalter mit nem Multimeter durchgemessen, der ist in Ordnung, ebenso der Kupplungsschalter.

Der Neutralschalter am Getriebe ist ebenfalls in Ordnung, grüne Kontrolleuchte leuchtet......

Neben dem Stecker für den Ständerschalter ist noch ein Japanstecker mit blau weissem Kabel. Das liegt brach.

Für was ist das gedacht?

Leider immer noch kein Weiterkommen.

Herzlichst

Dirk

Gib mal Baujahr durch.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 13:18

Bj, 93 oder 94, EZ ist 95, der Schalter hat drei Kabel, einer ist wohl überflüssig, da die Anzeige für SS nicht mehr da ist.

Meine Rep. Anleitung zeigt nur die alten Modelle, auch der Schaltplan zeigt andere Kabelfarben.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 21:02

Ich weiss nun nicht weiter. Das Gnze System mit Kupplungsschalter und Leerlaufschalter funktioniert nicht, obwohl alle Schalter intakt sind. Sie kann einfach immer starten, egal wie, ausser mit eingelegtem Gang.

Gibt es eine Möglichkeit, dass das Mopped ausgeht, wenn man mit eingelegtem Gang den Seitenständer ausklappt?

Herzlichst

Dirk

Ja.

Da musste umverkabeln.

Oder ein Zusatz-Relais verbauen.

Wieviel Kabel sind am Seitenständer-Schalter dran und welche sind angeschlossen ?

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 21:45

Drei Kabel... Masse, pin 2...ehem.Kontrolleuchte, ist geschaltet, wenn Ständer ausgeklappt ist

Pin 3...ist dauerhaft geschaltet und trennt, wenn der Ständer ausgeklappt ist. Alle in einem Stecker,, der angeschlossen ist. Am Stecker liegt Masse an, der Schalter schaltet nur die Masse.

Werde morgen die Gute auseinandernehmen und di2 Kabel weiter durchsuchen. Vielleicht hat der Vorbeitzer irgendwas stillgelegt, oder falsch verdrahtet.

Dennoch interessiert mich noch oben genannte Variante.

Herzlichst

Dirk

Man kann natürlich nen weiteres Relais einbauen und merken, da passt in der Verdrahtung immer noch nichts.

Das ist daher nicht die Lösung, weil es ja original auch ohne so ein Zusatz relais normalerweise funktioniert.

Dir bleibt nichts anderes übrig, als wirklich jeden einzelnen Pfad durchzumessen. Vielleicht auch mal die Stecker komplett trennen und die Kabelbäume an sich durchmessen.

Wenn kein Kabel mehr verbunden ist, darf an verschiedenen stellen kein Durchgang existieren.

Das gleiche kann man dann zu den Schaltern machen. Zustand herstellen, dass der Schalter offen ist -> messen -> feststellen, ob durchgang oder nicht etc.

so bekommt man es dann irgendwann raus, wo der harken sitzt.

Dann trennt der PIN 3 nicht !

Welche Kabelfarbe ?

Nimm den Stromlaufplan als Anhalt.

KAWASAKI-Schaltung :

Bei KAWA is das so geschalten, dass ein Kabel zur Zündbox immer Massekontakt haben muss,damits Funken gibt.

Also geschaltene Masse = Kl.31 S

Manche sagen auch : Minus-Signal.

Das ist das Kabel GRÜN/SCHWARZ

Und teilt sich in 3 Stränge auf :

Kupplungsschalter

Seitenständerschalter

Leerlaufschalter

Kannste ja mal nen Test machen und Kabel GRÜN/SCHWARZ am Stecker der Zündbox auspinnen.

Dann dürfte die Mühle nicht mehr anspringen.

Startsystem ZX 9 R Bj.94
Themenstarteram 19. Mai 2020 um 14:33

Ich denke, masse kommt über pin 1 an den Schalter. Wenn dieser in Nullstellung, also Ständer hoch ist leitet er auf pin 3 weiter... Das tut er. Wenn er gedrückt ist, also Ständer unten trennt er pin 3 und schaltet auf pin 2...für ehemalige Kontrolleuchte. Das macht er anstandslos.

Werde die ganze Elektrik mal freilegen und jeden Kabelstrang durchmessen.

Übrigens sind meine Kabel andersfarbig, als im Rep. HANDBUCH. nämlich schwarz... MASSE..... Braun.... Geschalteter Strang pin 3 und grün.... KONTROLLEUCHTE.

ich mess mal weiter!

Ja.

Mess mal durch.

Das ist am sichersten.

Bei so ner alten Mühle haben sich einige an der Elektrik verkünstelt.

Wer weiss,was da alles schon umgefriemelt wurde.

Wenn der Ist-Zustand ermittelt ist,mach Dir einen neuen Stromlaufplan.

Genau auf Deine Kiste abgestimmt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Seitenständer Schalter GPZ900 R..... Was ist das nun wieder?