ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Seicento vs. KA vs. Twingo vs. Smart

Seicento vs. KA vs. Twingo vs. Smart

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 7:42

Huhu

So.. da ich bald vor der Wahl stehe und mich nich so recht entscheiden kann mal ne Frage an die Profis ;-)

Was spricht für/gegen die einzelnen Modelle?

Ich bin noch keinen davon gefahren.. Komm mir aber auch doof vor, wenn ich 10 Autos probe fahren soll.. Welche scheiden von vornherein für mich aus?

Gibt es gute Alternativen?

Ausgangssituation: Schüler, 18, brauch billiges, schickes auto.

Budget: <4000€

Einsatzgebiet: Landstraße/Stadt/Autobahn.. fast Drittelmix ;-)

Jahreslaufleistung: vorr. ca. 15tkm-25tkm

Man sollte damit auch "mal" vor ner Disko halten können;-) aber das MUSS nicht sein..

Schonmal danke für eure Antworten

Ähnliche Themen
83 Antworten

Wenn Du ein günstiges Mobil suchst, scheidet der Smart von vorneherein aus - denn sowohl die Neuwagenpreise als auch die Wertstabilität sind grauenhaft hoch (entgegen dem Klische, der Smart sei ja sooooo günstig!).

Gegen den Ka spricht, dass es ein Ford ist ("Mit dem Ford fort, mit dem Zug heim"), dass er total beknackt aussieht (wie alle Ford, ausgenommen vielleicht dem Focus) und dass er fast so bieder wie ein Corsa daherkommt.

Gegen den Twingo spricht meines Erachtens, dass das Design ebenfalls alles andere als schön ist (ist Geschmackssache - vielleicht gefällt er Dir ja). Zudem ist er inzwischen sehr in die Jahre gekommen.

Ich würde mich, gerade bei einem Budget < 4.000 EUR, nach einem gebrauchten Lancia Y (840) umsehen: Top-Design, super-schicker Kleinwagen, hoher Wertverlust, für einen Italiener ausgesprochen zuverlässig (meine Mutter hat ihren Y nun über 8 Jahre und 100.000 km - es war nie was kaputt!).

Wenn Du einen "Cosmopolitan" nimmst, hast Du ein rollendes Wohnzimmer mit Leder, Klima, ABS, Sitzheizung und vielem mehr. Ach ja, und vier Airbags sind bei den neueren Modellen auch an Bord.

Gruß

h

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 13:02

super Tipp

 

Joa. Die von dir angsprochenen Punkte hat ich auch schon im Hinterkopf.. Gerade das der Smart wohl aufgrund des Preises rausfällt..

Ford = unzuverlässig??

Naja.. Aussehen find' ich KA und Twingo nich verkehrt..

Der Y ist aber echt schick..Die Innenausstattung ist zwar nich so wirklich der Hit, aber naja.. DEr wird mal im Hinterkopf gespeichert..

Andere Meinungen?

Ford KA ~~ Frauenauto, hoher verbrauch, riesige Werkstattkosten! Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Twingo ist ein gutes auto

Seicento ist ein gutes auto, aber denke etwas kleiner als ein twingo.

der smart ist sau teuer in der beschaffung, wie allerdings auch im unterhalt, zumindest wird er von jahr für jahr immer teurer (versicherung), der smart lohnt sich nur als zweit oder drittwagen, da er leider auch nur 2 sitzülätze hat (dafür aber wirklich sehr viel platz)

beim Lupo gilt das gleiche wie beim smart, er hat halt 4 sitzplätze, dafür relativ wenig platz, und von kofferraum ist nicht zu sprechen (smart = 2 plätze + kofferraum, lupo = 4 plätze ohne kofferraum)

der KA ist geschmackssache, wenn einen KA dann welche der letzten baujahre (die dann front und heckstossstange in wagenfarbe haben), nen kumpel von mir fährt einen KA, und hat bis jetzt keine problemem mit dem auto, selbst 4 leute können noch einigermassen damit rum kutschiert werden.

der seicento oder auch der ältere cinquecento, allein aus sicherheitsgründen kann man von diesem auto nur abraten, mal nen crashtest gesehen???

der twingo, da würde ich wenn überhaupt auch nur einen der letzten jahrgänge nehmen, ansonsten ein relativ robustes auto, aber wehe wenn etwas kaputt geht, renault lässt die ersatzteile anscheinend per 1.klasse einfliegen...crashsicherheit ist auch nicht so berasuchend, aber besser als bein cinque oder seicento, und tieferglegt mit Alus, Auspuff, usw... kommt der schon gut her

nen Y wäre ein gute wahl, er ist das grösste auto im vergleich, der unterhalt ist auch relativ günstig, mit schicken alus usw.. kan man den schon schön böse machen...zuverlässigkeit ist top, und man bekommt eigentlich auch günstige gebrauchte mit vollausstatung, und eine lancia vollausstatung ist eine vollausstatung.

der Nissan micra ist auch noch zu erwähnen, leider auch super teure ersatzteile, dafür extrem günstiger unterhalt, und ist halt leider das absolute frauen auto,

dann gibt es noch diverse koreaner und weitere japaner, oft hoher unterhalt, und teure ersatzteile, allein aus wartunggründen würde ich bei einem europäischen modell bleiben, da bekommt man günstige ersatzteile ohne problem z.b. bei ATU usw...

Moin,

In dem Preisbereich den Du da nennst, fidnest Du X autos die deine Punkte Erfüllen. Sogar gut ausgestattete Corsas, Polos und Lupos findet man schon für den Preis.

Schau dich einfach mal auf dem Markt um ... und kauf dir das Auto das dir am ehesten Zusagt. Dazu reicht im Zweifel schon einmal reinsetzen und ansehen.

Ich mein ... Du suchst Dir da einen Partner für die nächsten Jahre aus ... da solltest Du dich schon drin wohlfühlen. Alles andere iss Scheißegal, und wenn du halt eher nen Motor kleiner nimmst und ein bisschen Langsamer bist. Such dir das Auto nach der Kostenseite (Das kannste dir selbst ausrechnen) und nach dem Wohlfühlfaktor aus.

MFG Kester

Zitat:

Die Innenausstattung ist zwar nich so wirklich der Hit, aber naja..

Bist Du Dir da sicher...? Folge dem Link und vergleich' mal die Innenausstattung (Leder creme; unterstes Foto) mit der eines Twingos oder eines Ka...!

Link: my Y

Gruß

h

Ka, sieht chick aus und liegt wie brett auf der strasse

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 20:27

@Rotherbach: Lupo und POLO gibts in der Klasse nicht gut ausgestattet und in gutem zustand..

das wär schön..

der Y is ja ganz nice.. hm..

haben auch die alten modelle die instrumente in der mitte?

anderer kurzer Vorschlag Alfa 145

gibts den nich auch schon zu dem preis?

kann man sich sowas leisten?

Hi,

ganz klar der Smart. Er ist zwar teurer, aber bietet hervorragende Verarbeitung, Service, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Der niedrige Wertverlust ist doch als positiv anzusehen, wenn man den Wagen später einmal verkauft. Zwar kostet er mehr in der Anschaffung, wirft aber prozentual beim Wiederverkauf mehr ab !

Die Technik stammt von Mercedes, was auch als positiv anzusehen ist.

Der Seicento ist ein tickendes und rollendes "Kamikaze Kommando".

Die Crashtestkritiken des Seicento sind "unter aller Kanone". Wer den kauft, sollte sich ernsthafte Gedanken um eine Lebensversicherung machen, wenn er schon Nachkommen hat (ist mein voller Ernst).

Grüße

Skaarj

Beim Twingo am besten nur das neuere Modell. Das Alte hatte (wie der Seicento) gar keine Passive Sicherheit. Der Twingo ist im Vergleich Low-Tech, hält aber nach meiner Erfahrung ewig! Allerdings fallen, zumindest beim ersten Modell bei harter Beanspruchung alle Teile ab, die nicht unmittelbar zum Fahrbetrieb benötigt werden. Der Rest scheint jedoch sehr solide zu sein. Untersteuert!

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 21:02

Naja.. der Seicento ist sicher allemal sicherer als Motorrad, was ich ja auch noch fahre ;-)

Smart.. hm.. was man so hört soll die quali nich sooo berauschend sein..

Durchschnitttlicher Motor ist nach 60tkm platt :-/

Ersatzmotor kostet 4k

hm.. Autos mit unter 70tkm gibts nich unter 5000 Euro..

Ich denk der Smart wird leider leider rausfallen müssen.. :-(

Hi,

also meiner Meinung nach wird da wohl eher der Turbolader schneller funktionsuntüchtig werden. Autos mit Turbolader sollten erst einmal warmgefahren werden. Da Smarts allerdings Stadtautos sind, ist das mit dem warmfahren recht schwierig.

Alles andere sollte, wie bei jedem Auto, bei normaler Pflege robust sein.

Ich glaube, dass selbst ein Motorrad sicherer als der Seicento ist. Beim Motorrad kann es manchmal sogar Leben retten, dass man weggeschleudert wird. Vorraussetzung ist, dass man "glücklich" landet.

Bei einem Frontalaufprall im Seicento bei 50km/h ist man wohl einfach Tod. Der Wagen bietet nahezu keine Knautschzone, außerdem bricht die Fahrgastzelle vollkommen ein.

Grüße

Skaarj (Ich empfehle weiterhin den Smart, wegen der guten Technik, das Aussehen ist miserabel ! :D=)

HI !!

 

..selbst bei www.Hamburghondaz.de zu hause könnte ich Dir zu nichts anderem raten als nem Honda Civic ..sagen wir mal einer mit 75 ps...treu bis zum geht nicht mehr und schick allemal...zuverlässig? Ja ! natürlich sollte er aus guten Händen kommen. Das sollte aber jedes Auto...

...auf einem Twingo habe ich das fahren gelernt das war so ca. '95 habe ihn 2 Jahre gefahren und damals schwörte ich auf das Auto...es war einer der ersten die rauskammen ohne Elektrikschnickschnack ohne Klima ohne gar nix nur ein Airbag...das Auto ist seit '94 seit 0km in unserer Familie IMMERNOCH 168 999 KM bis ca. 80 000 von mir, zwischen 130 000 bis 160 000 von meinem kleinen Bruder gefahren getreten gepflegt...Franzosen Motor und Getriebe nicht tot zu kriegen....

..das Platzangebot im Twingo ist enorm, Du kannst die Sitze klappen verrücken und Spass haben :-)) Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt..und wenn Du dir nen Kühlschrank kaufst ..dann bitte mit dem Twingo np!!!

..mittlerweile gibt es einiegermassen viel Zubehör für den Twingo so kann man ihn auch schick aussehen lassen....

...ich bin wegen Fiat in diesem Forum gelandet aber wird es doch kein cinqua dann ein Twingo

...

Moin,

Sicher findet man mit etwas Suchen auch nen Lupo oder nen Polo. Und die Autos sind durchaus tauglich ausgestattet. Ich weiß ja nicht wo du suchst, aber die Preise für Gebrauchtwagen sind TOTAL im Arsch.

Alleine Mobile.de findet zwischen 1000 und 5000 Euro 181 Treffer für den VW Lupo ...

z.B. VW Lupo 1.0 (55 PS), D3 Kat, Klima, 75000 km, Rot, EFH, EZ 1998, 4. Hand, 3990 Euro in Dortmund...

Also wer in deinem Preisbereich kein Auto findet ... der hat noch nicht wirklich gesucht ;)

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Seicento vs. KA vs. Twingo vs. Smart