ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Seat Leon FR e-hybrid - e-Reichweite Erfahrungen

Seat Leon FR e-hybrid - e-Reichweite Erfahrungen

Seat Leon 4 (KL)
Themenstarteram 12. Dezember 2020 um 18:04

hallo Forum Gemeinde,

ich bin seit 1 Woche Besitzer eines tollen Leon FR e-hybrid (2021). Ein schönes Auto. Leider sind meine ersten Erfahrungen im Hinblick auf die e-Reichweite nicht ganz so positiv. Daher würde ich mich freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen hinsichtlich Reichweite mitteilen könntet. Kurz zu meinen Daten:

- sobald die Batterie aufgeladen ist, zeigt der e-Manager eine theoretische Reichweite von 41 km. Potenzial 5 km bei Ausschalter der Klimatisierung

- bisher habe ich es bei moderater Fahrweise maximal auf 40 km Fahrleistung geschafft.

- was ich nicht verstehe ist, dass schon im Vorfeld eine theoretische Reichweite von "nur" 41 km angegeben wird. Aus den Medien liest man ja Laufleistungen von über 50 km, bis hin zu 60 km. Klar, die bei SEAT angegebenen >70 km sind nicht erreichbar.

Mein Frust geht leider auch mit der Tatsache hoch, dass mein Schwager einen neuen KIA Ceed e-hybrid in der Garage hat. Die Batterie hat im Vergleich zum Leon nur 8,6 KW Speicher. Es gelingt ihm aber eine Fahrleistung von 56 km. ;-(

Ich würde mich über Eure Erfahrungsberichte freuen. Ggfls. habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht und die passende Antwort zur Situation.

Besten Dank

Ähnliche Themen
59 Antworten

Ich fahre seit einem Monat den Leon als hybrid und war eigentlich begeistert... bis jetzt dei Software Probleme macht und das Auto fast lahmlegt. Ich kann nur noch max. 50% Akku aufladen. Beim Starten erfolgen diverse Fehlermeldungen, das alle möglichen Assistenten derzeit nicht verfügbar sind oder Fehler haben. Dementsprechend funtionieren die Assistenten auch nicht. Das gesamte System des Autos ist gestört, die Bedieneinheit (das Tablet) bleibt dunkel und reagiert nicht. Folglich geht auch weder Radio, Klimaanlage usw., das Auto kann einfach nur noch "gefahren" werden. Und das nach einem knappen Monat mit noch nicht einmal 600 km Gesamtfahrleistung. Die Werkstatt ist ziemlich ratlos. Hat jemand ähnliche Probleme?

Oh wow. Stattliche Laufleistung. Und die Werkstatt ist ratlos? Hinstellen und mit dem Leihwagen heim.

Von solch argen Problemen habe ich noch gar nicht gehört. Seit Mitte November ist mir glaube ich einmal ein Sensor kurz ausgefallen und das wars. Würde auch sagen das klingt nach einem klaren Fall für die Werkstatt.

Ja, ist bekannt würde ich sagen. Haben schon etliche hier im Forum beschrieben und ist ganz allgemein im VW Konzern bekannt. Siehe Serviceaktion für den Golf 8. die Werkstatt soll die Softwareversionen prüfen und ggf die neuesten Versionen aufspielen. Und natürlich hoffen wir alle, dass VW als Konzern bald weitere Updates liefert.

Habt ihr eigentlich auch dieses metallische klacken wenn man das Bremspedal im Auto-Hold wieder kommen lässt?

Können wir zurück zum Thema e-Reichweite?

Bei diesen Temperaturen dauerhaft unter Minus 10 Grad, macht e-Fahren keinen Spass. Ich komm, obwohl zuvor brav 11 kwh geladen wurden noch max 30km. Keine Heizung an. Nur Sitzheitzung und Lenkradheizung an. Der blaue Leistungsbalken geht nur noch bis zu Hälfte. Gut das ich im November gesehen hab, das es auch anders geht. Da bin ich schon 60km mit bravem Gasfuss gekommen. Es scheint sich die Faustformel: "Jedes Grad weniger, 1 km weniger Reichweite" zu stimmen.

Bei mir sind es 26km

Tja, da ist ist es effizienter Dez-Feb einfach denn vorhandenen Verbrenner zu nutzen und nicht zu laden.

 

So im Mix sind die 6.5-7l durchaus ok. Statt 50kw.

Wir schaffen derzeit schon um die 40km. Allerdings momentan zu wenig Fahrten um eine solide Aussage zu treffen, da die Halterin nur 1mal pro Woche ins Büro pendelt.

Und ich bin nur kurze Strecken unterwegs, wenn es was fahrraduntaugliches zu transportieren gibt, oder am Wochenende mal - da experimentiere ich bissl rum und schaffe es auch unter 20kwh/100km. Verfahre aber eher keine ganze Akkuladung.

Der Wagen steht bei uns in der Garage.

Stehen Eure draußen? Das macht schon ein paar Grad aus.

Und wir haben mal die Abfahrtszeiten programmiert bzw. steuern das dann per App, so dass der Akku bzw. Innenraum schon vorgewärmt ist, dann kostet das nicht den kostbaren Strom aus dem Akku sondern aus dem Netz. Bringt auch nochmal Reichweite.

Themenstarteram 3. März 2021 um 15:38

Als Thread Ersteller hier auch nochmal ein Update von mir:

- die steigenden Temperaturen der letzten Woche haben sich direkt in der Fahrleistung und im Verbrauch gezeigt

- die Fahrleistung war annähernd 50 km

- die Fahrleistung sinkt auch bei gleicher Fahrweise nicht so schnell ab, wie bei Frost Temperaturen

- der Verbrauch ging runter auf 17,7 kWh / 100 km (war auch schon bei 26 und 29 kWh)

- kombiniert sind Verbrauchswerte von 12 kWh und 4,5 Liter drin

Seid Februar lädt ein SMA EV Charger 22 den Leon und die optimierte Ladung über PV Energie macht was sie soll. Was ich leider noch nicht herausgefunden habe ist, wieviel kWh eine komplette Ladung benötigt. Habt ihr die Erfahrung schon?

Die Netto Kapazität ist 8,7 kWh, so steht im Fahrzeugschein.

Also ich lade sowohl mit dem Ladeziegel als auch mit der Wallbox ziemlich genau 11 kwh bei Restreichweite unter 5 %. Den Ladeziegel habe ich mit einem Fritz Zwischenstecker gemessen und die OpenWB Wallbox zeigt es sowieso laufend an.

An einer geeichten Ladestation von annähernd 0% bis 100% etwas über 11 kWh.

Laut Datenblatt 12,8 kWh.

Laut Zulassung 8,7 kWh netto.

Ich lade immer wenn er komplett leer ist. Als max. habe ich 11.97kwh reingeladen. An einer öffentlichen Säule. Grob kann man also 12 sagen. Mal sehn ob sich das mit wärmeren Temperaturen ändert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Seat Leon FR e-hybrid - e-Reichweite Erfahrungen