ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Sealed Beam - Scheinwerfer umbauen

Sealed Beam - Scheinwerfer umbauen

Mercedes
Themenstarteram 21. Februar 2017 um 0:06

Mir wurde ein Mercedes 560 SL ( R 107 ) angeboten. Ist ja ein US - Reimport. Der Besitzer hat ihn vor drei Jahren aus USA geholt und gefahren. Er hat eine deutsche Zulassung trotz montierter Sealed Beam - Scheinwerfer. Normalerweise ist das ja so nicht zulassungsfähig, und man muß auf die Euro - Breitbandscheinwerfer umbauen. - Der Anbieter sagt, seine Sealed Beam - Scheinwerfer seien so umgebaut, daß sie H 4 - Birnen haben. Geht das wirklich, und welche Firma macht sowas ?

( Ich habe bisher nur Fotos von dem Wagen gesehen. Er hat auch einen Meilentacho. Angeblich ging auch das mit TÜV ... ).

Beste Antwort im Thema

Lieber Volker,

ja ich bin durchaus des Lesens mächtig. Sogar des Schreibens! Diese Eigenschaften erlauben es mir auch auf deine wundervollen Beiträge zu antworten.

Ich lasse mir immer etwas Interpretationsspielrraum und vermute, dass der Themenersteller mit den montierten "Sealed Beam - Scheinwerfer" die Amerikanischen 4-Augen Scheinwerfer des R107 meint und nicht explizit die darin standartmäßig verbaute Sealed Beam Birne. Und jetzt erklär mir mal wieso es nicht funktionieren sollte, einen R107 Scheinwerfer aus den USA mit Sealed Beam Birnen mit passenden Lampeneinsätzen (wie z.B. den in meinem Link genannten Bosch 0 301 302 102) auf H4 umzurüsten?

Und dann muss man auch nicht den kompletten Scheinwerfer tauschen, sondern lediglich die Sealed Beam Birne durch Lampeneinsätze von Bosch oder Hella mit E-Prüfzeichen ersetzen und hat dann einen in Deutschland zulassungsfähigen Scheinwerfer mit H1 oder H4 Birnen.

MfG

Jörg

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 21. Februar 2017 um 0:07

Zitat:

@winkler12345 schrieb am 21. Februar 2017 um 00:06:15 Uhr:

 

Doppelpost

Moin Moin !

Zitat:

Der Anbieter sagt, seine Sealed Beam - Scheinwerfer seien so umgebaut, daß sie H 4 - Birnen haben. Geht das wirklich

Nein

MfG Volker

Doch...

... zumindest kann man die Seald Beam Lampen gegen in Deutschland zugelassene Scheinwerfer austauschen. Und dann hat man H4.

Link in ein R107 Forum

Da stehen sogar die Bestellnummern für passende Hellascheinwerfer in einem Post drin.

Naja, es gibt Austauschreflektoren, die zugelassen sind, mit H4-Leuchtmittel.

Vielleicht sind die rein gekommen.

Letzteres vermute ich auch. Es gibt in den gängigen US-Größen entsprechende Scheinwerfereinsätze von Bosch oder Hella, die eine E-Zulassung haben. Alle US-Autos älteren Baujahres mit nicht formspezifischen Scheinwerfern werden mit diesen Einsätzen umgerüstet. Bei Doppelscheinwerfern ist nur das Abblendlicht umrüstpflichtig, da im Gegensatz zu US-Abblendlicht asymmetrisch ist. Fernlicht ist in USA und E ähnlich und daher nicht unbedingt ümrüstpflichtig. Bei Fehlen von Prüfzeichen wird normalerweise Etwawirkung zugestanden.

Übrigens gab/gibt es auch sealed Beams in Halogen. Die Besonderheit ist lediglich, daß der ganze Scheinwerfereinsatz die Birne ist.

Moin Moin !

 

Zitat:

Doch...

 

... zumindest kann man die Seald Beam Lampen gegen in Deutschland zugelassene Scheinwerfer austauschen. Und dann hat man H4.

Lesen kannst du ?

Zitat:

Er hat eine deutsche Zulassung trotz montierter Sealed Beam - Scheinwerfer.

Zitat:

Der Anbieter sagt, seine Sealed Beam - Scheinwerfer seien so umgebaut, daß sie H 4 - Birnen haben.

Also noch einmal: Nein ,das ist nicht möglich !

Natürlich ist es möglich , wie die anderen schrieben , den kompletten Scheinwerfer zu tauschen. Aber das war nicht die Frage.

MfG Volker

Lieber Volker,

ja ich bin durchaus des Lesens mächtig. Sogar des Schreibens! Diese Eigenschaften erlauben es mir auch auf deine wundervollen Beiträge zu antworten.

Ich lasse mir immer etwas Interpretationsspielrraum und vermute, dass der Themenersteller mit den montierten "Sealed Beam - Scheinwerfer" die Amerikanischen 4-Augen Scheinwerfer des R107 meint und nicht explizit die darin standartmäßig verbaute Sealed Beam Birne. Und jetzt erklär mir mal wieso es nicht funktionieren sollte, einen R107 Scheinwerfer aus den USA mit Sealed Beam Birnen mit passenden Lampeneinsätzen (wie z.B. den in meinem Link genannten Bosch 0 301 302 102) auf H4 umzurüsten?

Und dann muss man auch nicht den kompletten Scheinwerfer tauschen, sondern lediglich die Sealed Beam Birne durch Lampeneinsätze von Bosch oder Hella mit E-Prüfzeichen ersetzen und hat dann einen in Deutschland zulassungsfähigen Scheinwerfer mit H1 oder H4 Birnen.

MfG

Jörg

Themenstarteram 23. Februar 2017 um 22:41

Zitat:

@impact_BoB schrieb am 23. Februar 2017 um 17:05:25 Uhr:

 

... vermute, dass der Themenersteller mit den montierten "Sealed Beam - Scheinwerfer" die Amerikanischen 4-Augen Scheinwerfer des R107 meint und nicht explizit die darin standartmäßig verbaute Sealed Beam Birne.

MfG

Jörg

Richtig, genau so hatte ich`s gemeint.

Was bitte soll denn eine sealed-beam-Birne sein? Das ist nach meinem Verständnis der ganze Reflektor; da gibt es keine Birne.

Zitat:

"Beim Sealed-Beam-Scheinwerfer ist die eigentliche Lichtquelle (Glühlampe oder Halogenlampe) mit dem Reflektor, der das Licht bündelt, und ein geschlossenes durchsichtiges Gehäuse, das aus Glas oder Polycarbonaten bestehen kann, untrennbar zu einer Einheit („Pressglaskolben“) verbunden. Daher sind sie wetterfest (der Reflektor kann nicht durch eindringendes Wasser beschädigt werden) und ohne weitere Schutzmaßnahmen im Außenbereich einsetzbar. Sie können mehrere Lichtquellen – bei Glühlampen also getrennte Glühfäden – enthalten. Nachteilig ist, dass beim Durchbrennen der gesamte Scheinwerfer ausgetauscht werden muss, was teurer ist als bei getrennter Bauweise." (Wiki)

Hier kann man das sehr schön sehen.

mfg

Richtig, "Sealed-Beam-Birnen" gibt es per Definition nicht, das ist Quatsch. Aber in der Tat ist es so, dass es diese schrecklichen Sealed-Beam-Scheinwerfer nur in vier Standard-Größen gar: Rechteckig groß und klein, Rund groß und klein. Dafür gibt es dann entsprechende Austausch-Scheinwerfereinsätze in Europa zu kaufen (Bosch und Hella als Quelle wurden genannt). Die "großen runden" sind zum Beispiel eine Standardgroße mit 7 Zoll / 175mm Nenn-Durchmesser. Entsprechende Scheinwerfer mit europäischer Zulassung in der Größe kosten teils unter 40 Euro und können sogar mit und ohne Standlicht-Fassung bestellt werden.

Habe ich seinerzeit bei meinem Austin auch gemacht; der kam zwar aus Großbritannien, hatte aber auch Sealed-Beam-Scheinwerfer (für Linksverkehr).

Übrigens ist auch das US-Licht asymmetrisch. Nur wird die Asymmetrie anders als bei uns durch einen Versatz der Leuchtwendel gegenüber der Mittelachse des Reflektors erzeugt, während es bei uns durch die Gestaltung der Streuscheibe (früher) bzw. des Reflektors (heute) erzeugt wird. Ich habe beide Systeme über längere Zeit er-fahren und finde die eurpoäische Lösung mit Abstand besser.

Für den Mercedes des TE gibt es zwei Möglichkeiten -falls der vorhandene Scheinwerfer tatsächlich gebastelt sein sollte und damit illegal: entweder einen Hella-7"-Scheinwerfereinsatz kaufen und einbauen, oder die komplette europäische Scheinwerfer-Einheit beschaffen und einbauen. Hat aber den Nachteil, dass dann auch die seitlichen Blinkleuchten beschafft werden müssen. Bei den US-Versionen waren die Blinker unter der Stoßstange und seitlich neben den Scheinwerfern war nur eine Seitenmarkierkungsleuchte - eben dort, wo in Europa der Blinker sitzt.

Beste Grüße

SPyderRyder

Für den R107 würde ich auch mal auf dem Schrottplatz schauen; BMW E30 müsste passen, wenn der Doppelscheinwerferlook bleiben soll. ;)

So habe ich früher fast nur US-Cars umgerüstet. Für die rechteckigen kleinen hat man meistens Audi Coupé oder dergleichen genommen oder viele Japaner, für die großen runden die Hauptscheinwerfer vom 5er oder 7er BMW.

mfg

Themenstarteram 26. Februar 2017 um 23:27

Zitat:

@SpyderRyder schrieb am 24. Februar 2017 um 11:47:17 Uhr:

 

... diese schrecklichen Sealed-Beam-Scheinwerfer ...

Ich fand die auch mal Horror. Mittlerweile finde ich die aber super. 107er - SL mit Euroscheinwerfern gibt`s wie Sand am Meer. Langweiliger geht`s nicht ... Einen 107er mit Sealed Beams habe ich aber noch nie live gesehen. - Auch das diese Lampen für den typischen Mercedesspießer ein absolutes No Go sind, macht sie für mich besonders interessant ...

Zitat:

@winkler12345 schrieb am 26. Februar 2017 um 23:27:19 Uhr:

Zitat:

@SpyderRyder schrieb am 24. Februar 2017 um 11:47:17 Uhr:

 

... diese schrecklichen Sealed-Beam-Scheinwerfer ...

Ich fand die auch mal Horror. Mittlerweile finde ich die aber super. 107er - SL mit Euroscheinwerfern gibt`s wie Sand am Meer. Langweiliger geht`s nicht ... Einen 107er mit Sealed Beams habe ich aber noch nie live gesehen. - Auch das diese Lampen für den typischen Mercedesspießer ein absolutes No Go sind, macht sie für mich besonders interessant ...

Das höre ich als US r107 Fahrer gerne.

Denn normalerweise gehören wir zu den Ausgestoßenen! :D

Gruß,

der_Nordmann

Es spricht ja auch nix dagegen, die Doppel-Scheinwerfer-Optik zu lassen (ich war in meinem obigen Post irrtümlich von 7"-Einfachscheinwerfern ausgegangen). Dann aber nur mit odentlichen europäischen Scheinwerfern. Sealed-Beam-Licht ist scheiße im Vergleich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Sealed Beam - Scheinwerfer umbauen