ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schwierig: Insignia oder Passat gebraucht? HILFE!

Schwierig: Insignia oder Passat gebraucht? HILFE!

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 17:00

Moin!

Ich fahre derzeit einen schwarzen Passat 3C Variant 2,0TDI 140PS DSG, EZ 09/2006 und habe einen Opel Insignia gebraucht angeboten bekommen, wo ich echt anfange zu überlegen.

Jetzt brauche ich Eure Hilfe!

Ich fahre so rd 30tkm pro Jahr. Der Passat hat bisher kaum Macken gehabt. Ist 2. Hd, und hat nen komplettes Scheckheft mit Zahnriemen und DSG Ölwechsel. Das einzige, was er nicht hat, ist Ausstattung. Und das nervt mich schon etwas länger.

Das H7 Licht ist ne Zumutung. Er hat die Sportline Ausstattung mit Business und Winterpaket.

Heisst: automatisches Licht, Regensensor, Sitzheizung, Nebelsw, autom. abbl. Innensp., AHK und nur RCD300. Also mehr oder weniger Basisausstattung mit kleinen Extras. Reicht zum komfprtablen Überleben.

Probleme, die ich derzeit mit dem Auto habe:

1. Als stabil gebauter Mensch ist der Sportline Sitz massiv zu eng und nudelt sich im Bereich der linken Sitzfläche ab.

2. Vorderachse quitscht und knarrt schon seit einigen tausend km

3. hat jetzt so rd. 151tkm auf der Uhr - Partikelsensor ist bald dran (700 Euro)

4. Lauten Klacken bei Lastwechseln vom Getriebe (nicht immer - könnte ein Hinweis auf kommenden Mechatronik Defekt sein - muss aber nicht)

5. AGR Ventil macht Probleme (Dieselgeruch im Innenraum)

Also im Gunde ein gutes Auto, ebi dem ich genau weiss, was es hat und was vielleicht kommt.

Sorge habe ich ein wenig vor Turbo und Öldruckproblemen.

Zetzt zum Insignia:

Insignia Cosmo Sports Tourer 2,0 CDTI 160PS, weiss mit Vollausstattung.

Ausser Schiebedach alles angekreuzt, was geht. Zusätzlich zur Cosmo Ausstattung (Xenon, Navi, usw...) noch 20" Sommer, AHK schwenkbar, Nebelsw, Leder Premium mit belüfteten AGR Sitzen.

Komplettes Scheckheft von Opel. Leichte Gebrauchsspuren. von Privat gefahren.

EZ 12/2009, 135tkm, Kaufpreis: ca 8000 Euro.

Ich denke, dass ich für den Passat noch mind. 8000 Euro bekomme - somit wäre es ein 1:1 Tausch für mich. Das ist auch gut so, denn mehr Geld ist für ein neues Auto derzeit nicht da.

Die Insignias mit verleichbarer Ausstattung werden bei mobile bei ca. 13000 Euro gehandelt. Demnach sind das 5000 Euro unter Preis für mich.

Was ich weiss ist, dass bald eine grosse Inspektion mit Zahnriemenwechsel dran ist. Da ich in einer Werkstatt arbeite, ist das aber kein grosses Problem. Neisst: Nur Teilekosten.

Welches Problem ich habe:

1. Es ist ein Opel (ja - ein guter. Aber es ist eben einer)

2. Ich weiss nicht, was ich bekomme, bzw worauf ich mich einlasse

Was meint Ihr? Machen oder nicht? Was spricht dafür, was dagegen?

Wie schätzt Ihr den Wiederverkauf so in 3-4 Jahren bei Dem Opel ein? Und bei dem Passat, der immer rd. 15000km mehr auf der Uhr haben wird?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Beste Antwort im Thema

Da gebe ich meinem Vorposter definitiv recht. Immer wieder diese Taxifahrer Diskussionen. "Jaa die Taxifahrer fahren das Auto, das muss das Beste sein, die fahren das Getriebe, das muss das Beste sein" Ich weiß überhaupt nicht, was gewerbliche Nutzung mit der Privaten zutun haben soll. Sicher hat DSG auch seine Vorteile und wenn es mal kaputt geht wird es den Taxifahrer sicher weniger jucken als dich, der dann weinend in der Ecke sitzt.

Allgemein sollten man manche Leute von ihrem hohen Ross runterkommen und ihre Ideologie in die Tonne treten.

Jedes Auto hat seine Probleme, auch ein noch so toller Audi oder Vw, wo du nochmal für das Image des erhabenen

Autofahrers die Hälfte mehr drauflegst. Wenn man sich informiert und mit dem Auto beshcäftigt kann man vielem

auch entgegenwirken oder Dinge unternehmen. Das ist kein Grund interessierte Käufer mit seinen Hetzkampagnen,

getragen von unqualifizierten Aussagen, zu verunsichern.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Die Autos schenken sich relativ wenig - beide sind an sich bestimmt nicht verkehrt. Es fällt mir schwer, dir zu raten, was du machen sollst. Beim Passat aber scheint jetzt die Zeit für einen Verkauf nicht schlecht zu sein, denn wenn du den jetzt hergibst, kriegst du zumindest noch etwas dafür. 151.000 Kilometer und sieben Jahre Alter sind für den Markt noch gerade so akzeptabel. Wird er länger behalten, wird er davon ja nicht besser und sinkt im Wert, egal was daran gemacht werden sollte (Kundendienste etc); also ist es nicht dumm, den Wagen jetzt zu verkaufen. Wenn du den VW behältst, ist das wahrscheinlich dann so, dass du ihn nie mehr zu einem nennenswerten Preis verkaufen kannst: Da ist dann ewiges Fahren angesagt.

Der Insignia kann mit der genannten Vorgeschichte ein sehr guter Kauf sein. Ein schlechtes Auto ist er auf keinen Fall von Grund auf; es kommt da nur darauf an, was dieser Wagen für mögliche Macken hat.

Zitat:

1. Es ist ein Opel (ja - ein guter. Aber es ist eben einer)

Wo liegt hier das Problem?

So viel Selbstwertgefühl muss man doch aufbringen können, sich in einen Opel zu setzen! Wer es nicht hat, der tut mir leid...

Zitat:

2. Ich weiss nicht, was ich bekomme, bzw worauf ich mich einlasse

Das weißt du bei keinem Gebrauchtwagen - doch wenn der Opel scheckheftgepflegt ist, kannst du davon ausgehen, dass immer alles erledigt wurde und zumindest kein Wartungsstau da ist. Außer der Inspektion mit Zahnriemenwechsel wird da in der Regel nicht viel auf dich zukommen; lohnend und sehr empfehlenswert wird indes noch ein Besuch beim TÜV-Prüfer ("Gebrauchtwagencheck") sein. Der kann dir Aufschluss über den Wagen geben. Oder den Vertragshändler anrufen, wo der Insignia gepflegt wurde (wenn der Wagen da nicht steht).

Kauf dir den Passat.

Der andere ist ja nur ein Opel, und das wird dir richtig ärgern wenn da mal der Tank alle ist. - Scheiß Opel! :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Kauf dir den Passat.

Der andere ist ja nur ein Opel, und das wird dir richtig ärgern wenn da mal der Tank alle ist. - Scheiß Opel! :rolleyes:

Den Passat muss er nicht kaufen, weil er den schon hat.

Dann soll er ihn behalten. Fakt ist - sobald was am Opel kaputt ist, was sicherlich auch bald sein wird, hat ja auch schon ordentlich was auf dem Tacho stehen, wird er sich tierisch über das Auto ärgern ... Es ist ja nur ein Opel :D

Edit:

Nochmal zur Erklärung, will keine Missverständnisse - Da hätte jetzt auch Ford, BMW, oder sonstwas stehen können. Wenn jemand schon im Eingangspost sagt "es ist ja nur das und das Auto", dann kann das nix werden....

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 19:22

Danke erstmal für die antworten.

Mit dem "es ist halt nur ein Opel" meinte ich, dass das Image von Opel derzeit im Keller ist und etwaiger Verkauf in 3-4 Jahren sich sicherlich schwieriger darstellt, als der passat.

Ich habe keinerlei Probleme damit, einen Opel zu fahren!

Den Weg zum TÜV kann ich mir sparen, denn er hat im Dezember unter meinen Augen frisch TÜV bekommen.

Keine Beanstandung.

Auch alle aktuellen Mängelreporte sprechen für den insignia.

Er wird derzeit noch von privat gefahren. Der Preis von 8000 ist halt unschlagbar, oder?

Bedenken habe ich auch noch bei diesen Dingen :

1. Nur Wandlerautomatik. Macht das einen großen Unterschied zum dsg?

2. Der spritverbrauch soll spürbar höher sein als beim passat, welchen ich mit dem rd 6,5 Liter über Land/bab bewege.

Kann das jemand bestätigen?

3. Brummiger, lauter Diesel. Besonders kultiviert soll er ja nicht sein. Ist mein pumpe Düse allerdings auch nicht...

Bin trotzdem immer noch für jeden Tipp dankbar!

Worauf sollte ich noch achten?

"Der andere ist ja nur ein Opel, und das wird dir richtig ärgern wenn da mal der Tank alle ist. - Scheiß Opel!"

WOW! Was für ein gehaltvolles Statement! Damit ist dem TE wirklich geholfen. Wenn Du mit Opel ein Problem hast, kannste das hier gerne sachlich mit reinstellen. Dann könnte man das unter "ich hatte mit dem ein Problem" eintüten. Aber so ist das einfach nur trash!

Zum Thema: liest sich gut, ansehen würde ich mir den Insignia auf jeden Fall. Wie Italeri ja bereits (zutreffend) schrieb, noch bekommste für den Passi ordentlich was.

Themenstarteram 26. Januar 2013 um 19:32

Angesehen habe ich ihn mir schon. Probegefahren auch.

;-)

Schönes Auto... Hat nunmal ein paar gebrauchsspuren.

Das hat unser passat aber auch.

Zitat:

Den Weg zum TÜV kann ich mir sparen, denn er hat im Dezember unter meinen Augen frisch TÜV bekommen.

Keine Beanstandung.

 

Auch alle aktuellen Mängelreporte sprechen für den insignia.

Er wird derzeit noch von privat gefahren. Der Preis von 8000 ist halt unschlagbar,

Was spricht dann noch dagegen? Den würde sogar ich nehmen, obwohl ich den Insignia (optisch) nicht mag:o

Zitat:

1. Nur Wandlerautomatik. Macht das einen großen Unterschied zum dsg?

Eine Wandlerautomatik verursacht prinzipbedingt mehr Verbrauch als ein DsG.

Zitat:

Brummiger, lauter Diesel. Besonders kultiviert soll er ja nicht sein. Ist mein pumpe Düse allerdings auch nicht...

Das ist rein subjektiv und jeder hört das anders. Dein Rumpel-Düse-Teil ist ja auch kein Muster an Laufkultur. Insofern wirds nicht so schlimm werden:D

Zitat:

Original geschrieben von bronx.1965

"Der andere ist ja nur ein Opel, und das wird dir richtig ärgern wenn da mal der Tank alle ist. - Scheiß Opel!"

WOW! Was für ein gehaltvolles Statement! Damit ist dem TE wirklich geholfen. Wenn Du mit Opel ein Problem hast, kannste das hier gerne sachlich mit reinstellen. Dann könnte man das unter "ich hatte mit dem ein Problem" eintüten. Aber so ist das einfach nur trash!

Leider wohl noch nie was von Ironie gehört. Tja ... Kann man nix machen. Der Smilie dahinter, und mein nächster Kommentar, hätten dich eigentlich aufklären müssen ....

Imageprobleme bei OPEL? Nein,.... ich kenne Hersteller die haben weitaus mehr Imageprobleme als OPEL,

aber alles ist nur eine Sache der Sichtweise, bzw von welcher Seite DU (!!!) an die Sache rangehst.

Wie hier schon vermutet wurde: wenn der Opel mal was hat wirst Du Dich rechtfertigen, dass Du das ja

schon schon vorher gewusst hast... allerdings hat VW ein sehr schlechtes Image... aus meiner Sicht.

Ich würde einen CR-Diesel immer der PD vorziehen. Der Insignia ist sicherlich das modernere Fahrzeug und

hat an Assi-System ja die dicke Hose an, oder? Die AGR-Sitze sind schon ne Wucht, muss ich leider etwas

neidisch zugeben, auch wenn mir das Fahrwerk dann wesentlich zu hart war (2 Probefahrten).

Wenn man jetzt noch den theoretischen Marktwert des Opel zum Kaufpreis in Relation setzt, musst Du fast

zuschlagen, vorausgesetzt, Du kannst Für den Passat die gewünschten 8000 erzielen, was ich mir ehrlich

gesagt nicht vorstellen kann... mit etwas Gebrauchsspuren wie Du ja schreibst... von Privat... 151tkm... VW!

Zitat:

Leider wohl noch nie was von Ironie gehört. Tja ... Kann man nix machen. Der Smilie dahinter, und mein nächster Kommentar, hätten dich eigentlich aufklären müssen ....

Mea Culpa, Asche über mein Haupt. Der nachfolgende Kommentar klärte mich in der Tat auf. Das war jetzt ohne Ironie. Alles gut!

Zitat:

Nochmal zur Erklärung, will keine Missverständnisse - Da hätte jetzt auch Ford, BMW, oder sonstwas stehen können. Wenn jemand schon im Eingangspost sagt "es ist ja nur das und das Auto", dann kann das nix werden

Tante Edit hats erklärt;)

Zitat:

Ich würde einen CR-Diesel immer der PD vorziehen. Der Insignia ist sicherlich das modernere Fahrzeug und

hat an Assi-System ja die dicke Hose an, oder?

Sehe ich ebenso. DAS wäre ein Grund zum Wechsel.

Zitat:

Wenn man jetzt noch den theoretischen Marktwert des Opel zum Kaufpreis in Relation setzt, musst Du fast

zuschlagen

Yupp!

Zitat:

Original geschrieben von bronx.1965

 

Mea Culpa, Asche über mein Haupt. Der nachfolgende Kommentar klärte mich in der Tat auf. Das war jetzt ohne Ironie. Alles gut!

Alles gut ;)

 

Zum Thema Wandler oder DSG noch ... Die Wandlerautomatik geht (wenn überhaupt) seltener kaputt als das DSG. Das sollte Grund genug sein sich für den Wandler zu entscheiden ... Moderne Wandler verbauchen auch gar nicht so viel mehr Sprit wie allgemein angenommen wird.

Ah... der Schlumpf hat wahrlich recht, das hatte ich vergessen zu schreiben: mit der Wandler-Automatik

muss man nicht wzingend mehr verbrauchen, wenn man das Gefühl im Gaspedal-Fuß dafür entwickeln kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Schwierig: Insignia oder Passat gebraucht? HILFE!