ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchter Kombi <=8000€ mit Jahresleistung 15000 km

Gebrauchter Kombi <=8000€ mit Jahresleistung 15000 km

Themenstarteram 9. Juni 2019 um 13:10

Hallo zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Kombi, da mein alter leider abgeschmiert ist.

Kerndaten, die in die Auswahl mit einfließen:

- Primär für Wochenendfahrten (30-400km) genutzt, auch in Richtung Berge (Winter und Sommer), ausreichend Stauraum für Sportgeräte (MTBs, Ski, Kletterausrüstung, etc.) vorhanden --> Daher der Wunsch nach einem Kombi

- Es wird sicherlich auch mal eine Kurzstrecke dabei sein, um Großeinkäufe zu machen, dass ist eher nicht die Regel

- Laufleistung schätze ich mit max. 15.000 km pro Jahr

- keine tägliche Fahrt zur Arbeit geplant

- Ich wohne in München, daher muss es in der Großstadt gefahren werden dürfen

- Nach aktuellem Plan gibt es spätestens in 2 Jahren einen Firmenwagen, d.h. ich möchte primär diese Zeit überbrücken

- Fahrzeug soll der Größe entsprechend motorisiert sein. Mir ist jeodch primär wichtig, dass es zuverlässig ist und bin bereit hier Abstriche bei Ausstattung und Motorisierung zu machen falls nötig.

- Bei Ausstattung & Getriebart (Automatik / Schaltung) bin ich flexibel

- Garagenstellplatz vorhanden

- Ich habe bislang noch kein Modell ins Auge gefasst, hatte jedoch schonmal Richtung Volvo V60 / V70, VW Passat, Skoda Octavia geschaut

Da ich mit meinem letzten Fahrzeug leider eher schlechte Erfahrungen gemacht habe, möchte ich mich jetzt mehr mit der Materie beschäftigten und freue mich über Tipps, Hinweise, Erfahrungen von euch. Worauf muss ich schauen, welche Modelle / Motoren könnt ihr empfehlen, welche nicht?

Ich freue mich auf Rückmeldungen, Fragen, Anmerkungen.

Danke und Viele Grüße

3000er

Ähnliche Themen
9 Antworten

Aus meiner Sicht in dieser Größenliege am Empfehlenswertesten:

 

Mazda 6 GH als 2.0l oder 2.5l, der 2.0l geht als 6 Gangschalter überraschend flott, als Automat schluckt er leider doch etwas Leistung und schaltet auch etwas viel...

Den 2.5er gab's leider leider nur als Schalter....

 

Ford Mondeo MK4, ist etwas schwerer als ein 6er, müsstest schauen ob der 2.0er reicht...

Ich persönlich würde mich auf den 2.3l (habe den in meinem Mazda 6) mit der 6 Gangautomatik konzentrieren!

Dann gab es noch einen 2.5T von Volvo, leider nur als Schalter...

 

Honda Accord + Opel Insignia sind vom Platz her ein Witz...

 

VW + Co. haben leider einige Motorprobleme im Programm...

 

Subaru Outback könnte als CVT Automat was sein, sofern man was passendes findet, wird bei Volvo aber auch schwer...

 

Jaguar XF... Ich glaub als Benziner sowieso unmöglich...

 

Deutsch-Premium ist nicht mehr so mein Fall, sind auch nicht immer so Problemlos...

 

 

EDIT:

 

Citroen C5 könnte noch was sein, ist aber Recht schwer, bleibt wohl nur der 3.0l mit Automat!

Hinsichtlich der voraussichtlich zweijährigen Haltefrist kannst entweder etwas altes für wenig Geld kaufen und hoffen, dass er noch ohne grosse Investitionen durchhält. Zuverlässigkeit ist dann aber eher Kategorie WE fahren, unter der Woche reparieren (lassen). Oder Du nimmst ein eher junges Fzg, das dann auch wieder gut verkäuflich, wenngleich natürlich unter mehr oder weniger Wertverlust.

Volvo V70 ist nur für Kategorie 1 erhältlich, ja, mechanisch können die 500tkm, aber finde einen, der so gut gewartet ist mit seinen weit über 200tkm, dass der Unterhalt überblickbar bleibt. Wenn diese Marke, dann eher die verfügbaren V50, zT. ebenfalls mit den haltbaren 5-Zyl.. Ist mehr Ford drin (gleiche Basis wie Focus II), als auf den 1. Blick ersichtlich, aber ok.

VW / Skoda wurde schon erwähnt.

Für M sind die Diesel-Angebote momentan fast interessanter, sogar Euro6 und mithin relativ junge Fzge sind da gut vertreten. Es gibt z.B. ein gutes Dutzend Opel Astra J in versch. Ausstattungen, immer mit 1.6l / 110 PS im Budget bei einem Händler, z.B. (der mit den wenigsten km):

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wertverlust wird überblickbar bleiben, Haltbarkeit, sofern Scheckheft korrekt, sollte innerhalb vertretbarer Risiken sein. Fahrverbote sollten in den zwei Jahren, wenn überhaupt, nicht die Euro6 treffen. Fahrprofil mit eher langen Fahrten passt ebenfalls.

Der Volvo V60 hat sehr bescheidene Platzverhältnisse,ähnlich Honda Accord und Opel Insignia A.Wenn Volvo dann ganz klar der V70.Dabei empfehle ich die 5 Zylinder mit 2,0 oder 2,5 L mit Turbo.Mir ist nicht bekannt,das es den 2,5T nur mit Handschaltung geben soll.Ich glaube sogar das der Automatikanteil bei Volvo höher liegt,als der Handschalter.

Wenn's um den Platz geht - evtl. Skoda superb.

Da es ein vw ist, unbedingt auf Motorisierung, Getriebe und sonstige Schwachstellen achten.

Themenstarteram 10. Juni 2019 um 12:42

Hallo zusammen,

schon einmal vielen Dank für eure Beiträge.

Ich fasse für mich zusammen.

-> Von VW, Skoda, Seat eher Abstand nehmen in diesem Budgetbereich

Ich denke, alles was weniger als EURO6 Norm hat an Dieseln sollte ich sicherheitshalber ausschließen (aufgrund der Stadtnähe).

Empfohlene Modelle:

- Mazda 6 GH 2.0l / 2.5l

- Ford Mondeo MK4 2.3 / 2.5T

- Volvo V70 2.0 / 2.5l mit Turbo & 5-Zylinder

- Opel Astra J Sports Tourer

- Citroen C5

Was empfehlt ihr denn an Motorisierung für den Citroen?

Ist es empfehlenswert, sich auf Fahrzeuge mit möglichst geringer Kilometeranzahl zu fokussieren oder alternativ eher darauf achten, dass die Fahrzeuge schon deutlich über 140 tkm haben und relevante Wartungen / Wechsel schon durchgeführt wurden?

Macht es eurer Meinung nach einen Unterschied noch zusätzlich bspw. 2000€ mehr in die Anschaffung zu investieren, sodass mit weniger anfallenden Reparaturkosten zu rechnen ist? Oder sollte man direkt eher mit 3-5k € Anschaffungskosten rechnen und den Rest als anfallende Reparaturkosten zurückhalten?

Einen erholsamen Feiertag euch allen.

Gruß

3000er

Themenstarteram 10. Juni 2019 um 14:24

Meinungen dazu?

Mazda 6

Leicht über Budget, allerdings "deutlich" neuer:

Mazda 6

Citroen C5, auch leicht über Budget:

Citroen C5

Also ich finde alle 3 nicht schlecht, beim alten Mazda 6 unbedingt auf Rost achten (Sonderlackierung ist schonmal gut), da könntest du genau so den 2.3l in Betracht ziehen!

 

Der 2te hat besonders wenig Kilometer...

 

Auch der C5 macht einen guten Eindruck, allerdings mal über den 1.6l mit Turbolader informieren, da gab's anfangs auch Steuerkettenprobleme, vieleicht sind die 2012 schon behoben!

 

Tendenziell kannst du jeden "klassischen" Standard 2.0l Saugmotor nehmen, jedoch wird da bei dei den schwerere Kandidaten viel verschluckt, der Mondeo kam z.B. nur mit einem "veralteten" 5 Ganggetriebe...

 

Einen ganz wichtigen Kandidaten habe ich vergessen:

Toyota Avensis

Themenstarteram 12. Juni 2019 um 18:30

Zitat:

Der 2te hat besonders wenig Kilometer...

ISt das für dich bei dem Alter eher ein positives oder negatives Zeichen?

 

Zitat:

Einen ganz wichtigen Kandidaten habe ich vergessen:

Toyota Avensis

Danke, den hatte ich bislang auch vergessen

Zitat:

@3000er schrieb am 12. Juni 2019 um 18:30:11 Uhr:

 

ISt das für dich bei dem Alter eher ein positives oder negatives Zeichen?

Teils, Teils:

Geringer Gesamtkilometerstand deutet in der Regel auf exetreme Kurzstrecken (z.B 2-3km zur Arbeit oder Erledigungen/Arztbesuche/Einkäufe im Ort ect.) hin...

Und wenn das Öl quasi nie richtig warm wurde ist das für die Technik besonders bescheiden.

2. Gedanke wäre, wie sieht die Wartungshistorie aus? Scheckheft gepflegt? Km-Stand nachvollziehbar (TÜV Berichte?)?

Meist sparen ja Wenigfahrer beim Ölwechsel...

Reifenalter? Zustand Bremsen? Alter Bremsflüssigkeit? ect.

 

Auf der anderen Seite fahren ja die meisten Ahnungslosen gerne auf wenig km ab...

Hätte den Vorteil, du kriegst ihn leichter verkauft...

Ob aber ein Auto mit ca. 130.000km besser da steht kann man aber nie sagen...

In Motor + Getriebe oder Anbauteile lässt sich nicht reinschauen, das von Aussen sichtbare kannst du prüfen lassen!

Der Zustand muss auf jeden Fall passen

Das deutlich ältere Fahrzeug mit doppelt so viel km wirst du vergleichsweise aber deutlich schwerer los und zu welchem Preis lässt sich auch nicht wirklich Vorhersagen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchter Kombi <=8000€ mit Jahresleistung 15000 km