ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Schwarzer Uni Lack ich werde Verrückt

Schwarzer Uni Lack ich werde Verrückt

Themenstarteram 9. August 2009 um 12:51

Hallo

habe mir einen schwarzen audi a3 angeschaft uni lack davor hate ich einen silbernen opel wo das auto waschen einfach und spaß gemacht hat bei meinem neuen sind immer weiße schlieren über die man nicht so einfach weg wischen kann

poliert habe ich mit 1z

und dann das hartwax von 1z

zum waschen benutze ich das auto schampoo von 1z raid and wax oder so

microfasertucher no name

eins hab ich von 1z gekauft

 

da ich darauf kein bock mehr habe und auch das auto nicht wegen sowas verkaufen will

hab ich mich entschlossen mal ein ein bisschen geld springen zu lassen für ordentliches putz zeug

blicke leider hier im forum nicht mehr durch was nun das besste für mich ist höffe ihr könnt mir da weiter helfen mfg andi

(vllt noch eine empfehlung für ein laden in hamburg wo ich mich mit den sachen eindecken kann :D)

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 9. August 2009 um 16:09

Hallo,

netter Link...und recht ausführlich.....

doch sollte man beachten, wieviel der "Normalautoputzer"

putzen will.

Es ist bestimmt toll, wenn man vom Wässerchen angefangen,

über Schampoo,Knetchen, Läppchen, Cremchen usw. bis zu

spezial Finish-Tüchlein komplett ausgestattet ist.

Doch wer sich so, mit edelsten Mittelchen eindeckt,

der muß auch eine spezielle Leidenschaft

(und die gibts nun mal nicht zu kaufen) mitbringen.

Lange probieren und üben und sich dann nach

etlichen Stunden des "Glanzerfolgs" freuen.

Doch nun mal ehrlich........das ist doch nur

einer von 1000 Autofahrern, der den Weg zum

Perfektionismus sucht.

Und die anderen 999, wollen schnell mal, mit wenig Aufwand

und Kosten, ihr Auto ansehnlich sauber haben

und haben nicht die Leidenschaft und Gedullt,

mal eben stundenlang zu putzen.

Ach ja...zum schwarzen A3......wo ich doch min 10 Jahre

schwarze Auto´s behandele.

Ich fahr zur Waschbox......absprühen mit Hochdruck, waschen

mit Waschbürste (vorher mal mit der Hand durch die Borsten,

ob diese sauber ist), mit "Glanzspühlen" abspühlen.

Dann mit nen Microfasertuch (Noname) abtrocknen und

mit nen weichen Baumwolltuch und Gollti

(www. Gollit.de) Nano Plus einreiben, warten bist

dies angetrocknent ist, mit nen Baumwolltuch

(darf auch nen altes Unterhemd usw. sein) abwischen

und nen Microfaserhandschuh (Noname) zum Schluß

abwischen......fertig. Dauer ca. 2-3 Std. komplett

und glänzt streifenfrei, wie "Affenarsch"..........

jedenfalls so, dass "Schwarzfahrer" im Bekanntenkreis

mitlerweilen genauso vorgehen, da sie erst dachten,

ich bringe meine Schwarzen sonst immer zu Aufbereiter.

So....jetzt können die Profis von mir aus "Buh" rufen

und ihren Standpunkt vertreten.

Wollte auch mehr die 999 Normalautoputzer ansprechen.

Gruß Bonko

Wenn du das so machst und du damit zufrieden bist, isses doch ok. Jeder wie er will sag ich immer.

Keiner zwingt dich die Sachen in der Auflistung zu kaufen. Es ist nur eine Zusammenstellung empfehlenswerter Produkte, nicht mehr und nicht weniger.

Ausserdem kannste froh sein, daß es Leute hier gibt die das Ganze Thema "ein wenig" gründlicher angehen als deine besagten "Normalautoputzer". Denn nur deswegen, weil es solche Leute gibt, können die "Normalos" Fragen stellen, die in der Regel auch kompetent beantwortet werden.

 

Aber nun BTT.

 

Gruß

 

Erkan

am 9. August 2009 um 18:35

Zitat:

Original geschrieben von Bonko2611

Hallo,

netter Link...und recht ausführlich.....

doch sollte man beachten, wieviel der "Normalautoputzer"

putzen will.

Es ist bestimmt toll, wenn man vom Wässerchen angefangen,

über Schampoo,Knetchen, Läppchen, Cremchen usw. bis zu

spezial Finish-Tüchlein komplett ausgestattet ist.

Doch wer sich so, mit edelsten Mittelchen eindeckt,

der muß auch eine spezielle Leidenschaft

(und die gibts nun mal nicht zu kaufen) mitbringen.

Lange probieren und üben und sich dann nach

etlichen Stunden des "Glanzerfolgs" freuen.

Doch nun mal ehrlich........das ist doch nur

einer von 1000 Autofahrern, der den Weg zum

Perfektionismus sucht.

Und die anderen 999, wollen schnell mal, mit wenig Aufwand

und Kosten, ihr Auto ansehnlich sauber haben

und haben nicht die Leidenschaft und Gedullt,

mal eben stundenlang zu putzen.

Können die anderen 999 Autofahrer ja auch so machen. Der TE gehört aber anscheinend zu dem 1 von 1.000, denn er macht etwas mehr als nur sauber halten. Dabei ist ihm wohl etwas schief gegangen und er fragt hier (überleg mal was das hier für ein Forum ist) andere kompetente User um deren Meinung. Punkt.

Außerdem schreibst Du weiter unten, das Du auch 2-3 Std. für 'ne "Behandlung" brauchst. Das ist irgendwie auch "stundenlang"..

Ach ja...zum schwarzen A3......wo ich doch min 10 Jahre

schwarze Auto´s behandele.

Ich fahr zur Waschbox......absprühen mit Hochdruck, waschen

mit Waschbürste (vorher mal mit der Hand durch die Borsten,

ob diese sauber ist), mit "Glanzspühlen" abspühlen.

Dann mit nen Microfasertuch (Noname) abtrocknen und

mit nen weichen Baumwolltuch und Gollti

(www. Gollit.de) Nano Plus einreiben, warten bist

dies angetrocknent ist, mit nen Baumwolltuch

(darf auch nen altes Unterhemd usw. sein) abwischen

und nen Microfaserhandschuh (Noname) zum Schluß

abwischen......fertig. Dauer ca. 2-3 Std. komplett

und glänzt streifenfrei, wie "Affenarsch"..........

jedenfalls so, dass "Schwarzfahrer" im Bekanntenkreis

mitlerweilen genauso vorgehen, da sie erst dachten,

ich bringe meine Schwarzen sonst immer zu Aufbereiter.

Wie bist Du denn zu Deinem NanoPlus gekommen? War das Wissen angeboren?

So....jetzt können die Profis von mir aus "Buh" rufen

und ihren Standpunkt vertreten.

Wollte auch mehr die 999 Normalautoputzer ansprechen.

Gruß Bonko

Ich verstehe unter Normalautoputzer Leute wie meine Eltern: alle 2 Monate ab durch die Bürstenwaschanlage bei der Tanke und billigstes Programm ohne alles.

Mithin verstehe ich die Message Deines Beitrages nicht. Die (sehr gute) Liste von R-K-I ist eine Hilfestellung für all die Leute, die eine Übersicht über die Produkte haben wollen. Es hat niemand behauptet, dass man das alles braucht. Außerdem hat R-K-I ausdrücklich betont, dass er dort nur Produkte eingestellt hat, die er beurteilen kann, weil er sie selbst schon benutzt hat. Das ist schon ein Quantensprung wenn man Beiträge von einigen Usern hier liest, die irgendwelche Werbung nachplappern.

Wenn jemand in einem Kochforum fragt, wie man ein Rumpsteak richtig brät, und jemand die Antworteten diskreditiert mit der Begründung, dass das von 1.000 Leuten 999 nicht interessiert, weil die eh nur Microwellen-Essen kennen, wär das nicht auch irgendwie komisch?

Kannst mir ja gerne mal erklären was jetzt Dein Problem darstellt..

am 9. August 2009 um 18:43

@ AndiH89

Ich hab' das noch nicht so ganz verstanden:

Die "Schlieren" waren schon immer da, oder erst nach Deinem Politurvorgang?

Kannste mal 1,2,3 Bilder einstellen?

am 9. August 2009 um 20:08

@ Andi H89

Schwarzer Lack ist sehr pflegeintensiv, da wird keiner wiedersprechen. Die 1z Produkte die du benutzt sind nicht schlecht und für deine Ansprüche auch ausreichend.

Denke bei dir hängt es noch etwas bei den Grundlagen, was dann möglicherweise die Probleme verursacht. Aber genauer kann man das nur sagen, wenns paar Fotos gibt;)

am 9. August 2009 um 20:26

Zitat:

Original geschrieben von Bonko2611

Hallo,

netter Link...und recht ausführlich.....

doch sollte man beachten, wieviel der "Normalautoputzer"

putzen will.

Es ist bestimmt toll, wenn man vom Wässerchen angefangen,

über Schampoo,Knetchen, Läppchen, Cremchen usw. bis zu

spezial Finish-Tüchlein komplett ausgestattet ist.

Doch wer sich so, mit edelsten Mittelchen eindeckt,

der muß auch eine spezielle Leidenschaft

(und die gibts nun mal nicht zu kaufen) mitbringen.

Lange probieren und üben und sich dann nach

etlichen Stunden des "Glanzerfolgs" freuen.

Doch nun mal ehrlich........das ist doch nur

einer von 1000 Autofahrern, der den Weg zum

Perfektionismus sucht.

Und die anderen 999, wollen schnell mal, mit wenig Aufwand

und Kosten, ihr Auto ansehnlich sauber haben

und haben nicht die Leidenschaft und Gedullt,

mal eben stundenlang zu putzen.

Ach ja...zum schwarzen A3......wo ich doch min 10 Jahre

schwarze Auto´s behandele.

Ich fahr zur Waschbox......absprühen mit Hochdruck, waschen

mit Waschbürste (vorher mal mit der Hand durch die Borsten,

ob diese sauber ist), mit "Glanzspühlen" abspühlen.

Dann mit nen Microfasertuch (Noname) abtrocknen und

mit nen weichen Baumwolltuch und Gollti

(www. Gollit.de) Nano Plus einreiben, warten bist

dies angetrocknent ist, mit nen Baumwolltuch

(darf auch nen altes Unterhemd usw. sein) abwischen

und nen Microfaserhandschuh (Noname) zum Schluß

abwischen......fertig. Dauer ca. 2-3 Std. komplett

und glänzt streifenfrei, wie "Affenarsch"..........

jedenfalls so, dass "Schwarzfahrer" im Bekanntenkreis

mitlerweilen genauso vorgehen, da sie erst dachten,

ich bringe meine Schwarzen sonst immer zu Aufbereiter.

So....jetzt können die Profis von mir aus "Buh" rufen

und ihren Standpunkt vertreten.

Wollte auch mehr die 999 Normalautoputzer ansprechen.

Gruß Bonko

Jeder kann ja sein Auto pflegen wie er es für richtig hält. Das nicht alle das volle Programm fahren bei der Pflege ist auch klar, aber das ist nun mal nen Fahrzeugpflegeforum und da geht es nicht darum am schnellsten und am billigsten zu pflegen. Das Ergebnis zählt und da hat auch jeder einen anderen Anspruch bei den Pflegemitteln um ein gutes Ergebnis zu erreichen

Auch bringt es nur wenig sich die teuersten Sachen zu kaufen, ohne das nötige Grundwissen zu haben. Und das nötige Wissen kann man sich hier aneignen und anderen helfen.

Zitat:

Original geschrieben von Bonko2611

Ach ja...zum schwarzen A3......wo ich doch min 10 Jahre

schwarze Auto´s behandele.

Ich fahr zur Waschbox......absprühen mit Hochdruck, waschen

mit Waschbürste (vorher mal mit der Hand durch die Borsten,

ob diese sauber ist), mit "Glanzspühlen" abspühlen.

Dann mit nen Microfasertuch (Noname) abtrocknen und

mit nen weichen Baumwolltuch und Gollti

(www. Gollit.de) Nano Plus einreiben, warten bist

dies angetrocknent ist, mit nen Baumwolltuch

(darf auch nen altes Unterhemd usw. sein) abwischen

und nen Microfaserhandschuh (Noname) zum Schluß

abwischen......fertig. Dauer ca. 2-3 Std. komplett

und glänzt streifenfrei, wie "Affenarsch"..........

jedenfalls so, dass "Schwarzfahrer" im Bekanntenkreis

mitlerweilen genauso vorgehen, da sie erst dachten,

ich bringe meine Schwarzen sonst immer zu Aufbereiter.

So....jetzt können die Profis von mir aus "Buh" rufen

und ihren Standpunkt vertreten.

Wollte auch mehr die 999 Normalautoputzer ansprechen.

Gruß Bonko

Hi..

ich hab auch selbst erst angefangen auf die optimierte Variante umzusteigen, deswegen kann ich noch nicht so viel dazu sagen.. aber eine "optimierte" Wäsche in der SB-Waschbox mit Vorreinigung per Pumpsprüher, Hochdruckreiniger, 2-Eimer-Methode, Mikrofaserwaschhandschuh und Mikrofaser-Trockentuch dauert auch nur 45 Minuten.

Der einzige Unterschied ist wohl dass ich 2x im Jahr ein paar Schichten Liquid Glass auftrage.

Schau dir doch mal dieses Video an: http://video.google.com/videoplay?docid=7598756069207401372

Gruß

yo-chi

am 9. August 2009 um 20:54

Nettes Video. Kenn ich schon und sehr zu empfehlen für Leute, die wissen wollen wie man richtig von Hand wäscht und mehr für bewegte Bilde sind. Danke für den Link an dieser Stelle.

Aber der TE bekommt seine Hologramme so nicht aus dem Lack.

Themenstarteram 9. August 2009 um 22:38

allso leider hab ich ihn erst gestern gewaschen und solange gerieben bis die schlieren weg sind wenn ich das nexte mal waschen gehe versuche ich bilder zu machen bin schon ein wasch verrückter gehe jede woche in die selbswaschbox für 3-4 stunden die burste benutze ich eigentlich nie hab mir ein microfaser schwam geholt und mach das so per hand und für felgen auch ein kleinen microfaserschwamm auch alles per hand das mit dem schlieren weiß ich leider nicht wann das kamm sowirklich dachte schon daran das meine mama vllt meine microfasertucher falsch gewaschen hat aber keine ahnung :S mir egal wie lange ich waschen muss hab nur freude an meinem auto wenn es blitze blank ist :D

mfg andi

und danke für eure tipps

am 10. August 2009 um 8:01

Zitat:

Original geschrieben von AndiH89

allso leider hab ich ihn erst gestern gewaschen und solange gerieben bis die schlieren weg sind wenn ich das nexte mal waschen gehe versuche ich bilder zu machen bin schon ein wasch verrückter gehe jede woche in die selbswaschbox für 3-4 stunden die burste benutze ich eigentlich nie hab mir ein microfaser schwam geholt und mach das so per hand und für felgen auch ein kleinen microfaserschwamm auch alles per hand das mit dem schlieren weiß ich leider nicht wann das kamm sowirklich dachte schon daran das meine mama vllt meine microfasertucher falsch gewaschen hat aber keine ahnung :S mir egal wie lange ich waschen muss hab nur freude an meinem auto wenn es blitze blank ist :D

mfg andi

und danke für eure tipps

:p mhhh

Ich kann Dir nicht mehr folgen.. Die "Schlieren" sind nur kurz nach dem Waschen da? Und dann sind sie weg? Dann ist doch gut..?

am 10. August 2009 um 10:47

Zitat:

Original geschrieben von AndiH89

Hallo

habe mir einen schwarzen audi a3 angeschaft uni lack davor hate ich einen silbernen opel wo das auto waschen einfach und spaß gemacht hat bei meinem neuen sind immer weiße schlieren über die man nicht so einfach weg wischen kann

poliert habe ich mit 1z

und dann das hartwax von 1z

zum waschen benutze ich das auto schampoo von 1z raid and wax oder so

microfasertucher no name

eins hab ich von 1z gekauft

 

da ich darauf kein bock mehr habe und auch das auto nicht wegen sowas verkaufen will

hab ich mich entschlossen mal ein ein bisschen geld springen zu lassen für ordentliches putz zeug

blicke leider hier im forum nicht mehr durch was nun das besste für mich ist höffe ihr könnt mir da weiter helfen mfg andi

(vllt noch eine empfehlung für ein laden in hamburg wo ich mich mit den sachen eindecken kann :D)

Schwarzer Lack ein Problem? Pflegeintensiv ja, aber für Liebhaber ein Hobby!

Habe unten Bilder vom Wagen meiner Frau.

Ich benutze : http://stores.shop.ebay.de/politur24__W0QQ_armrsZ1

 

am 10. August 2009 um 11:17

@AndiH89

Hallo,

die Schlieren lassen sich natürlich ohne Bild und aus der Ferne schlecht beurteilen.

An der Farbe schwarz haben sich schon viele einen Wolf poliert.

Ich kann aus "eigener" Erfahrung sagen, dass es auch am "Billig-Mikrofasertuch" liegen kann. Ich betone: kann!!!!!

Ich habe verschiedene Mikrofasertücher in Gebrauch. Ich hatte mir mal ein paar sehr billlige Tücher zu Testzwecken zugelegt. Für den Lack kannst du die Dinger vergessen. Ein vernünftiges Auspolieren war nicht möglich. Ich benutze die "Billiglappen" nur noch für den Innenraum, Türfalze usw.

Und einen Laden in Hamburg suche ich auch noch!!!!!!!

Themenstarteram 10. August 2009 um 23:15

die schlieren habe ich mit einem ledertuch weg bekommen aber das soll ja kratzer geben oder? :S teusch ich mich da werde einfach mal ein paar tucher bestellen die in der liste sind vom 2 beitrag und ihn mal in eine profi aufbereitung geben das ich denn ganzen kack der da glaub ich vorher drauf auch war runter bekomme dann einfach immer top in schuss halten und dann wird es glaub ich auch mit der richtigen flege :D

danke euch allen aufjedenfall für eure ganzen tipps

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Schwarzer Uni Lack ich werde Verrückt