ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Schwächen S80 Facelift?

Schwächen S80 Facelift?

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 10:16

Hallo,

sind die anfänglichen Schwächen ab MD 2003 behoben worden.

Der Auto-Bild Bricht bezieht sich ja noch auf die Modelle vor dem Facelift.

So wurde vor allen Dingen Fahrwerk, Beleuchtung und Getriebe sowie Lima als Probleme genannt.

Hinsichtlich des Getriebes kann ich mir allerdings nur den T6 vorstellen, der aufgrund der Leistung wohl etwas überfordert sein sollte.

vg

stefan

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Stefan,

von den in AutoBild genannten Problemen hatte mein 2000er T6 "nur" das defekte Getriebe. Es verabschiedete sich bei 56.500 km mit einem lauten Knarren beim Fahren, wurde aber glücklicherweise aufgrund der Gebrauchtwagengarantie kostenfrei ausgetauscht. Meines Wissens nach wurden im Rahmen einer Modellpflege ab 2000 leicht modifizierte Getriebe verbaut, die stabiler sein sollten. Mein neues Getriebe (mit der Modifizierung) hat jedenfalls kein Problem mehr gemacht.

Viele Grüße,

vr

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 11:36

hallo vr,

na wenns nur das Getriebe ist *grrr* :-)

Ich werde mich vermutlich sowieso für den 2.5T BJ 2003 entscheiden, wo ich selbst mit einem Chiptuning auf nicht mehr als 380NM kommen werde...somit habe ich schon grosse Hoffnung dass das Getriebe durchhält :-)

Wie stehts mit anderen Reklamationen oder Mängeln?

vg

stefan

Leider gab es beim S80 zahlreiche, meist kleine Mämgel:

- Rückrufaktion wegen Ventilator / Magnetschalter (betraf auch andere Modelle). Beim S80 mussten die Halteclips der Wasserleitung zusätzlich ausgetauscht werden. Da kann der Freundliche direkt überprüfen ob der Austausch vom Vorbesitzer gemacht wurde.

Es traten ab MY 2002 dann öfter folgende Probleme auf:

- Drosselklappe Benziner (gibt es hier einen ausführlichen Beitrag zu)

- Nietverbindung des Fensterhebergestänge hat sich gelöst

- knackende Dachverkleidung

- Lederlenkrad war schlecht verklebt, hat sich abgelöst

- vereinzelt schlecht verklebte Radlager

- Knarzen im Bereich des Armaturenbrett / Mittelkonsole

Bis auf die Drosselklappe keinen grossen Aktionen, die von Volvo auch anstandslos behoben wurden. Tritt auch nicht an allen Fahrzeugen auf, aber halt verstärkt. Nur mit der Drosselklappe streitet man noch, da wären höhere Kosten zu erwarten.

Bei den Dieselmodellen kam noch eine dröhnende Auspuffanlage und Defekte am Zuheitzer dazu.

Die anfänglichen Probleme wie knackende Stabistangen, Getriebe, defekte Radlager oder schlechter Korrosionsschutz sind beim MY 2003 behoben. Da werden keine negativen Überraschungen zu erwarten sein.

Ansonsten ist der S80 ein ausgereiftes Auto dass richtig Spass macht und sehr viel Komfort bietet.

Grüsse

Volvo 174

Hallo,

die ausgereiftheit des s80 kann ich weitestgehend bestätigen. kompfort und richtig viel platz, meines erachtens können das 5er bmw, e-klasse oder audi a6 in dem punkt nicht das wasser reichen. zudem sehr sicher, wohl einer der sichersten pkw überhaupt.

zudem verbrauch beim d5 diesel sehr moderat, habe meinen mit automat modell 2004 die letzten 70000km im schnitt unter 7 litern /100 halten können, wohlgemerkt vorausschauend gefahren, aber auch mal öfters jenseits der 200kmh wenn platz ist bzw mit schwerem hänger.

habe abert auch einigen ärger gehabt, feuchte xenonleuchten, defekte stossdämpfer, defekter wischermotor, knacken im vorderen linken radkasten (immer noch nicht gefunden bzw behoben). unter dem strich zwar kleinigkeiten und bisher ausnahmslos auf garantie. was aber nach der garantiezeit von 2 jahren, fällt er dann auseinander?? motor+getriebe nach 80000 tadellos. trotzdem würde ich ihn wieder kaufen wollen, bin gespannt was der "neue" zu bieten hat. ein kräftigerer d6 diesel würd ihm sicher auch in anbetracht der konkurrenz gut sehen. mal abwarten. der v8 mit awd kommt ja.

grüsse rrom71

nHallo rrom71,

ich habe mal eine kurze Frage. Ich habe auch einen S80 D5 Bj. 2004 (neues Model). Was wurde denn unternommen um das Beschlagen der Xenonscheinwerfer zu verhindern? Mein Händler bohrte ein Loch in die hintere Abdeckung.

Danke für die Antwort.

Hallo,

nochmal kurz ein Posting von mir - ich habe jetzt meiner Dokumentation auf dem Computer nachvollzogen, welche Defekte wann auftraten.

Direkt nach Kauf (August 2002) meines damals ca. drei Jahren alten T6 mit etwa 56.500 km hatte ich folgende Probleme: Getriebeschaden, helles Fiepen des Motors etwas über Leerlaufdrehzahl (dieses typische "der Keilriemen ist gleich durch"-Geräusch), feuchte Scheinwerfer und Blinker, "Bremsdruckgeber defekt" (Fehler: "DSTC - Wartung erforderlich"). Das Getriebe wurde auf Garantie getauscht, das helle Fiepen konnte nicht zugeordnet werden (und auch kein anderer Händler fand jemals heraus was es ist -> der Motor lief aber immer problemlos, Geräusch war nur von außen zu hören), bei den Scheinwerfern hat man ein Loch in die Rückwand gebohrt (erfolglos, sie haben bis zum Schluss genässt) und das DSTC-Problem wurde behoben. Etwa ein halbes Jahr später (Winter Anfang 2003) las das HU-801 Radio keine CDs mehr bei Kälte. Gerät wurde mit Eigenbeteiligung von 100 € ausgetauscht. Im Winter 2003/2004 trat erstmals unrunder Leerlauf auf, der aber auch nur sporadisch bei Nässe kam. Fehlermeldung "Emissionen - Wartung erforderlich" (oder so ähnlich) wurde mehrmals gelöscht und wie von Geisterhand hatte ich auch einige Zeit mal Ruhe. Gegen Herbst 2004 wurde aufgrund dieses Problems der LMM getauscht, was aber keine Lösung brachte. Bei der Inspektion Anfang 2005 wurde die Drosselklappe gereinigt, woraufhin ich Ruhe hatte. Im August 2005 verabschiedete sich die vo. re. Antriebswelle. Da auch der Sensor für das Standlicht einen Wackelkontakt zu haben schien (zeigte ab und an "Standlicht defekt" an, war aber ganz) und zufällig ein gutes Angebot für einen Jahreswagen hereinschneite, habe ich den S80 im Oktober 2005 verkauft, um weiteren großen Defekten oder Kinderkrankheiten vorzubeugen.

Ich war mit dem S80 trotzdem sehr zufrieden. Er war geräumig, als T6 kräftig und insgesamt einfach schön zu fahren. Allerdings wollte ich danach ein sportlicheres, dynamischeres Fahrzeug haben.

Viele Grüße,

vr

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 15:55

zum Glück kam mir damals noch nicht die Idee :-D

Ziel ist es auf alle Fälle einen S80 ab MJ 2003 zu erstehen.

Die Preise stehen derzeit ja ganz günstig..

Danke für Deine Infos..

vg

Stefan

@kalter schwede

hatte 2 mal die feuchten/beschlagenen scheinwerfer reklamiert, vor ort dem freundlichen vorgeführt. nach dem 1. mal wurden die dichtungen ausgetauscht (keine besserung), dann wieder einen termin zum wechseln der abdeckkappen, die neuen sollen eine verbesserung sein, da sie eine entlüftung (womöglich ein loch wie es dein freundlicher selbst bohrte) haben. danach etwas besser. zur warmen jahreszeit kein problem, aber wenn es feucht kühl wird sind die morgens immer beschlagen. sieht echt besch... aus! es muss doch möglich sein einen scheinwerfer zu konstuieren, der nach innen keine feuchtigkeit reinlässt. ich gehe dabei von einem vernünftigen umgang aus, also nicht mit 200bar hochdruchreiniger an den scheinwerfern herumzufurteln... .

klapern im radkasten ist auch noch nicht behoben. bis mai hab ich noch zeit, vor garantieende gibt es einen komplettcheck und mängelliste beim freundlichen, was dann auch hoffentlich zu meiner zufriedenheit behoben wird.

grüsse rrom71

@rrom71

Danke, dann lag der Freundliche doch nicht so falsch, es sah nur etwas "Unfachmännisch" aus.

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von rrom71

zudem sehr sicher, wohl einer der sichersten pkw überhaupt.

und ob, einer der granz grossen Stärken des S 80:

http://volvo-cars.area51.ipupdater.com/

Zitat:

Even today, the Volvo S80 is regarded by many to be the safest mass-production car in the world.

Grüsse

Volvo 174

Wer sich jetzt einen S80 kauft, sollte den ein Weile fahren, denn los wird man den nicht mehr. Dürfte eines der Fahrzeuge mit dem größten Wertverlust überhaupt sein.

Kaputt kann einiges gehen, selber schon erlebt. Viel zu viel Elektronik im Fahrzeug, speziell die Sensoren entwickeln schon mal ein Eigenleben.

Das Fahrwerk ist das Allerletzte, da fahren sich moderne Kleinwagen noch besser.

Auf guten Straßen okay, aber Querfugen, oje, die reinste Folter. Das Lenkrad ist viel zu dünn, die Holzapplikationen fördern zudem das Schwitzen der Hände.

Platz? Ja geht. Fahre überwiegend allein. Von daher ist das relativ. Der Kofferraum ist zu klein, zu flach.

Naja, ist was für amerikanische Highways, aber für unsere Gegend?

Leider bekomme ich für das Auto nix mehr wenn ich es in Zahlung geben würde, sonst wäre wohl wieder ein BMW zuhause, da hat man wenigsten "Freude am Fahren" ;)

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 8:57

Kofferraum zu klein???

Da passt zunächst in die Reserveradmulde ein 67 Liter Tank und gegen die Rücksitze ein 120 Liter Zylindertank und Du hast immernoch rund 370 Liter Volumen frei!

Bei einem V40 passt bei dem Muldentank nicht mal mehr ne Kiste Bier in den Kofferraum rein...

Der V70 übrigens hat auch nur 25 Liter mehr Volumen als der S80.

Nicht nur beim Lenkrad hat man(n) ja die Wahl. Stell Dir vor es würde nur dünne hölzerne Lenkräder geben.....zum Glück wurde das Material Leder erfunden :-D

vg

stefan

auch das ist möglich bzw rekordverdächtig.... 1400km im s80d5: und dann erst vollgetankt (78,2 liter). macht 5,6 liter auf den 100. naja seeehr vorausschauend, 90% highway in holland und norddeutschalnd und nie über 120, nachtfahrt meist mit tempomat. mal ne opireise....*g* . musste ich als alter sparfuchs hier mal loswerden.

grüsse roger

Zitat:

Original geschrieben von Kaske

Das Fahrwerk ist das Allerletzte, da fahren sich moderne Kleinwagen noch besser.

Auf guten Straßen okay, aber Querfugen, oje, die reinste Folter. Das Lenkrad ist viel zu dünn, die Holzapplikationen fördern zudem das Schwitzen der Hände.

Platz? Ja geht. Fahre überwiegend allein. Von daher ist das relativ. Der Kofferraum ist zu klein, zu flach.

Mit Sicherheit lässt sich ein Kleinwagen schneller und wendiger über enge Landstrassen oder in der Stadt fahren. Nur hat Volvo den S80 aber auch niemals als einen Stadtflitzer in irgendeiner Werbung bezeichnet.

Und als Reisewagen, so wird er von Volvo ja plaziert, ist der S 80 ein Top Auto. Bei jeder Wetterbedingung ein ruhiges, entspanntes und sicheres Fahren. Querfugen sind bei meinem jedenfalls kein Thema, der Elch zieht storrisch wie ein Esel seine Bahn.

Das Holzlenkrad habe ich seit Montag drin, dass könnte etwas dicker sein, da stimme ich zu. Ansonsten ist das Lederlenkrad wie skydizer schon sagte, eine Alternative.

Platzangebot? Bisher hat zumindest keiner meiner Mitfahrer Klaustrophobie bekommen, das Platzangebot dürfte wohl eher über Klassendurchschnitt liegen.

Der Kofferraum ist nicht gerade Ikea geeignet, aber für einen Viertürer durchaus im klassenüblichen Rahmen. Gut organisiert liess sich sogar das ganze Urlaubsgepäck von OHL verstauen, und das schafft man nicht bei vielen Autos :cool:

Ich werde den S 80 mit Sicherheit noch eine paar Jahre fahren. Nicht wegen dem zu erwartendem Wertverlust sondern wegen der vielen positiven Eigenschaften.

Grüsse

Volvo 174

Deine Antwort
Ähnliche Themen