Forum2er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Schon wieder die 4. Einspritzdüse

Schon wieder die 4. Einspritzdüse

Themenstarteram 10. November 2009 um 19:55

Letztes Jahr war meine 4.Einspritzdüse defekt, die ich dann getauscht habe. Heute habe ich festgestellt als der Motor anfing zu ruckeln und ich das Schraubenzieher Stetoskop eingesetzt habe, das es wieder die 4. Düse ist. Nach beschwerlichen 20km machte es einen Ruck und der Motor lief mehr oder weniger rund, aber nicht 100%.

Jetzt habe ich eine neue Düse bestellt und werde sie am WE einbauen, aber was ist die Ursache? Wirklich Wasser? Mir ist einigemale der Schlauch von der Wasch-Düse abgefallen und beim Scheibenwaschen habe ich Düse 4 ordentlich mitgewaschen. Kann das die Ursache sein?

Gibt es irgendeine Möglichkeit Düse 4 zu schützen damit das nicht so schnell wieder passiert??? Das nervt nämlich langsam, weil der Einbau bei dem Wetter keinen Spass macht ;) .

24 Antworten

Das Wischwasser ist normal die Hauptursache.

Deshalb muss mit dem Duesenwechsel auch eine Dichtung fuer die Waschduese nachgeruestet werden.

Ist allerdings obsolet, wenn der Schlauch abfaellt.

Der muss also so fest gemacht sein, dass kein Wasser raus kann...

Eigentlich sollte die erneuerte Duese wasserdicht sein. Moeglicher Weise ist der Stecker gegammelt?

Oder einfach Pech. ;)

Hab bei meinem damals die originalen Kunststoffschläuche, die nach 10 Jahren dann doch ein Wenig gammelig wurden gegen passende Silikonschläuche aus dem Kaffeemaschinenzubehörhandel getauscht. Klingt komisch, aber die Dinger sind nicht nur flexibler und reißen nicht so schnell ab, sondern können auch erheblich mehr Temperatur aushalten.

Themenstarteram 10. November 2009 um 23:15

Ich hatte zwar mit Knetmasse die Waschdüse rundherum an der Haube abgedichtet, aber wie gesagt, ein paar mal ist der Schlauch abgefallen und hat die Düse ordentlich nass gemacht. Wobei ich hier gerade die alte Düse anschaue und denke das die so ein wenig Wasser nicht aus der Fassung bringen dürfte.

Wie auch immer, das gute Teil kostet 105,- EUR, ein paar Nerven und 30 Minuten Arbeit in der Garage. Danach ist wieder alles gut. Nur jetzt werde ich schauen, das ich irgendwie eine ordentliche Abdeckung darüber mache.

Würde es eventuell auch helfen, wenn ich das alles mit Motorklarlack versiegeln würde?

Themenstarteram 11. November 2009 um 10:42

Die neue Düse ist bestellt. Mal wieder 105,23,- ;)

Nach über 8,5 jahren mit meinen 2.6er 1,4 habe ich vor 3 wochen auch schon mein viertes einspritzventil für zyl. 4 bekommen..... dass peugeot nicht endlich drauf reagiert und eine abhilfe schafft??

anscheinend laut dem werkstättenmeister meiner werkstatt soll irgendwie auch wasser von den lüftungsschlitzen auf der motorhaube aufs ventil fließen, zumindest erklärt dies warum die 3 ausfälle bei mir immer bei nassem und kaltem wetter passieren...

Themenstarteram 11. November 2009 um 14:30

Ja, war bei mir genauso. Immer wenn es nasskalt ist, dann geht die 4. Einspritzdüse flötten. Gerade am letzten WE bin ich sehr viel durch Regen gefahren und das war richtig nass. Ich denke ich werde tatsächlich jetzt mal eine Abdeckung für diese Düse bauen und schauen ob das Abhilfe schaffen wird.

Vieleicht ist das Zündmodul auch nicht mehr ganz io,da hatte ich auch schon welche,preislich kosten die Dinger ja auch nicht die Welt

Apropos...

Haste denn neben der Zuendspule auf der linken Befestigungsschraube (also zur Fahrerseite hin) einen Kondensdator aufgeschraubt?

Anfangs wurde der nicht verbaut und musste aber, um Stoerungen der Einspritzventile zu minimieren, nachgeruestet werden...

Themenstarteram 11. November 2009 um 22:00

Nein, ich habe da keinen Kondensator. Was soll das für ein Kondensator sein? In der Servicebox findet sich dazu auch nichts.

Und was heißt, das die Zündspule nicht mehr so ganz richtig ist. Ich dachte immer, entweder ist die Zündspule ganz oder aber kaputt. Gibt es etwas auch noch Graustufen dazwischen? Wie findet man heraus, ob die Zündspule einen weg hat?

Nene, die Zuendspule wird schon noch OK sein.

Nur musste an den Kabelbaum ein Kondensator geloetet werden, der die Ventile schuetzen soll.

Die neueren Modelle haben den alle, die aelteren mussten nachgeruestet werden...

In der Servicebox wird da wenig zu finden, eher in den Info Rapid...

Der Kondensator ist einfach ein kleiner schwarzer Kasten, der auf der linken Schraube raufgeschraubt ist.

Manchmal sitzt der auch daneben irgendwo auf dem Motorblock, aber auch das muesste in unmittelbarer naehe sein. Ds Kabel ist blos 20cm lang...

Vielleicht hilft schon einfaches nachruesten...

Themenstarteram 13. November 2009 um 22:42

Sooo... Düse 4 ist getauscht. Hat 30 Minuten ganz bequem in der Garage gedauert und habe so 80,- EUR Einbaukosten gespart.

Der Motor arbeitet wieder TOP!

Immer wieder interessant, zu sehen was für Auswirkungen so ein kleines Bauteil haben kann.

Hallo mal aus Duisburg.....

Beim 206(1.4 Benzin Bj2001) meiner Tochter ruckelt und stinkt´s beim fahren....

In div. Foren gelesen das es a. Zündspule oder b. Einpritzdüse sein kann.

Als halbwegstalentierter Hobbyschrauber (learnin by doing) und Vater versucht man(n) natürlich Geld zusparen (wer kennt das nicht ?? ;-) )

Zündspule habe ich gefunden, mal demontiert Kerzen kontrolliert etc.

war nichts auffälliges zu sehen.

Kann man ne Spuleneinheit durchmessen ?? Wenn ja wie und welche Werte müßten rauskommen ??

Wo sitzen den die Einpritzdüsen und wie kommt man(n) am besten dran?

Oder ist das so verbaut das ich ein drittes Gelenk im Arm und Spezialwerkzeuge für tausende €uronen brauche ??

Falls man diese Düsen ausgebaut bekommt, und diese defekt sind wo bekommt man neue zu welchen Preisen ??

Müssen alle, oder nur die defekten Düsen ausgetauscht werden ??

Schönen Gruß und Danke im voraus....

Zitat:

Original geschrieben von cyclister01

Kann man ne Spuleneinheit durchmessen ?? Wenn ja wie und welche Werte müßten rauskommen ??

Nein, da kann man nichts messen.

Zumindest nichts zielfuehrendes.

Die Zuleitung muss 2x gepulstes Plus vom Steuergeraet haben.

Mehr messen wird dann schon schwierig.

Wuerde einmal Plus fehlen, wuerden 2 Kerzen keinen Funken haben (Doppelzuendspule, also zuenden immer 1-4 und 2-3).

Aber sowas waere extrem selten.

Meist ist irgendwas am Sekundaerkreis defekt, so das eine Kerze nicht keinen Zuendfunke hat...

Zitat:

Original geschrieben von cyclister01

Wo sitzen den die Einpritzdüsen und wie kommt man(n) am besten dran?

Oder ist das so verbaut das ich ein drittes Gelenk im Arm und Spezialwerkzeuge für tausende €uronen brauche ??

Falls man diese Düsen ausgebaut bekommt, und diese defekt sind wo bekommt man neue zu welchen Preisen ??

Müssen alle, oder nur die defekten Düsen ausgetauscht werden ??

Die Einspritzduesen sitzen hinter den Kerzen in einer Spritzrampe...

Also Zuendspule ausbauen, den Anschluss der Spritzrampe abmachen (ACHTUNG, da ist Druck drauf und Benzin spritzt raus!), den Halter fuers Gasseil (auch vorhanden, wenn automatisierte Drosselklappe verbaut ist) (drei TORX 30 Schrauben), die beiden 30'er TORX Schrauben der Spritzrampe, zwei M6 Muttern des halters der Rampe (wobei die untere etwas schwierigert zu erreichen ist, aber mit kleiner Knarre und Verlaengerung kommt man vom Ansaugkruemmer aus gut ran), die Stecker der Duesen abmachen (ACHTUNG, die Haltefeder nicht verlieren!) und nun die komplette Rampe mit den Duesen aus dem Block hebeln...

Dabei aufpassen, die Gummidichtungen kleben am Motor fest, also vorsicht!

Wenn alles raus ist, eine Widerstandsmessung der Duesen machen.

Beim TU3 muessen die Duesen (meine ick) 14,x OHM haben, beim TU1 13,x OHM.

Die genauen Werte sind auch nicht so ganz so wichtig, hauptsache die Werte sind alle annaehernd gleich.

Ist eine mit unendlichem Widerstand dabei, ist diese defekt.

Preis fuer die Duese, haengt vom verbauten Motor ab.

Irgendwas zwischen 82 und 105 EUR...

 

Die Chance ob es Duese, oder Zuendspule ist, stehen etwa 50:50...

 

Achja, bei defekt von der Duese am Zahnriemen, muss auch eine Dichtung an der Waschduese nachgeruestet werden (da Wischwasser die Duese zerstoert), und normal muss man (lt. Herstelelr) alle Duesen tauschen, was aber irgendwie unnoetig ist...

Man das ging ja super schnell !!!!!!!!!!!!!!!

Besser geht´s ja gar nicht, höchstens wenn du es noch selber machen kommst, KLASSE und DANKE !!!!

Habe morgen früh nen Termin zum Messen, mal sehen was rauskommt ??Wenn man den dabei noch differieren kann ?!

Wenn ich was näheres weiß werde ich mich melden wie weit ich mit meinen Hobbyfähigkeiten gekommen bin ;-)))

Nochmals Danke für die schnelle und präzise Antwort !!!!!

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Schon wieder die 4. Einspritzdüse