ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. schnellste Getriebe

schnellste Getriebe

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 13:42

Hallo Freunde,

 

ich möchte mit demnächst gerne ein Auto zulegen, die Kriterien habe ich mir schon gut überlegt. Nun fehlt aber das passende Auto. Ich weiß leider nicht welches es werden soll.

Kriterium:

1. Mindestens 300 PS

2. Potenzial fürs Tuning

3. Baujahr ab 2015

4. Verdammt schnelles Getriebe

 

Zum letzten Punkt nochmal. Ihr kennt sicherlich die Videos wo ein Audi R8 bei voller last durch die Gänge schaltet. Es hört sich einfach wie ein verdammter Rennwagen an. Und genau so will ich es auch. Das Budget liegt hier bei 30.000€

 

Hab euch Lieb

Ähnliche Themen
38 Antworten

Nissan GT-R

Irgendwas mit entweder sequenziellem Getriebe oder Doppelkuppler. Wenns du es "hart" magst, such dir einen alten Kadett/Astra für ein paar Euros, räum den leer (leicht), Öhlins/KW Fahrwerk rein, gut ist. Passt nur nicht zu 300PS, aber das Leistungsgewicht was du implizierst erreicht sowas auch bei 150PS.

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 15:06

Zitat:

@GaryK schrieb am 22. Mai 2020 um 14:35:23 Uhr:

Irgendwas mit entweder sequenziellem Getriebe oder Doppelkuppler. Wenns du es "hart" magst, such dir einen alten Kadett/Astra für ein paar Euros, räum den leer (leicht), Öhlins/KW Fahrwerk rein, gut ist. Passt nur nicht zu 300PS, aber das Leistungsgewicht was du implizierst erreicht sowas auch bei 150PS.

Komisch das mir kein Golf 7R oder so vorgeschlagen wurde

Das schnellste Getriebe ist ein DKG, da hier die Gänge schon im voraus eingelegt werden. Trotzdem kann man hier noch mit 80 ms rechnen, da hier die Kupplungszeit begrenzt, Öffnungs und Schließungszeit von so einem MV, 2x 0,032 s. Und umso kürzer diese Zeit werden soll, umso größer muss das Ventil werden, ins Extrem dann so groß wie ein Bremkraftverstärker. Bei ein SMG kommt noch immer die Synchronierungszeit zur Kupplungszeit hinzu.

TESLA Roadster oder Model S, da sind die Schaltzeiten auch ziemlich kurz … ;-)

Zitat:

Das schnellste Getriebe ist ein DKG, da hier die Gänge schon im voraus eingelegt werden. Trotzdem kann man hier noch mit 80 ms rechnen

Das schnellste Getriebe ist ein sequenzielles Getriebe von quaife, Sadev, Holinger. Schaltzeiten zwischen 25ms und 50ms sind da die regel.

Das spiegelt sich dann im preis wieder zwischen 8k bis 15k sind deutlich teurer wie ein DKG.

Zitat:

Komisch das mir kein Golf 7R oder so vorgeschlagen wurde

Willst du eine fahrende Couch oder ein echter Sportwagen?

Caterham:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Für den Caterham bekommt man nachträglich alles, von der Sperre bis zum sequenziellen Renngetriebe von sadev/quaife. Man kann sich sein Caterham also über lange zeit modifizieren. Oder man kauft gleich ab werk alles was es dafür gibt, das ist dann der 620R.

https://www.youtube.com/watch?v=CRKu5-9q9jk

 

Zitat:

TESLA Roadster oder Model S, da sind die Schaltzeiten auch ziemlich kurz … ;-)

...und die Ladezeiten ziemlich lang :D:D

Dann kommt noch das Gewicht von 2,1 tonnen, sportlich wie ein Containerschiff.

Ein Caterham wiegt zum vergleich 545kg.

 

Zitat:

Zitat:

TESLA Roadster oder Model S, da sind die Schaltzeiten auch ziemlich kurz … ;-)

...und die Ladezeiten ziemlich lang :D:D

Dann kommt noch das Gewicht von 2,1 tonnen, sportlich wie ein Containerschiff.

Ein Caterham wiegt zum vergleich 545kg.

Ja,das stimmt natürlich, aber als P90D mit ca. 700PS ist das ein Containerschiff im Tsunami …

Zitat:

@Anarchie-99 [url=https://www.motor-talk.de/.../schnellste-getriebe-t6866389.html?...]

Das schnellste Getriebe ist ein sequenzielles Getriebe von quaife, Sadev, Holinger. Schaltzeiten zwischen 25ms und 50ms sind da die regel.

 

Sind doch alles BMW Getriebe, bezweifel ich... 25 - 50 ms selbst gemessen, Quelle?

https://de.qwe.wiki/wiki/Shift_time

Das schnellste Getriebe wäre ein DKG, da hier die Synchronisation synchron mit der Ein- und Aus-Kupplung erfolgen kann. Ein SMG ohne nenneswerte Synchronisation wäre genauso schnell bei aber deutlich erhöhten Verschleiß. Ansonsten mal besser lesen. Denn die 50 - 80 ms ist nämlich die Kupplungszeit und zu jeden Schaltvorgang gehört ein Kupplungszyklus. Und wenn das Fahrzeug mit DKG eben nur eine Kupplungszeit von 120 ms hat, kann da auch nicht das DKG punkten. Man sollte keine Birnen mit Äpfel vergleichen...

Zitat:

@Anarchie-99 [url=https://www.motor-talk.de/.../schnellste-getriebe-t6866389.html?...]

Das spiegelt sich dann im preis wieder zwischen 8k bis 15k sind deutlich teurer wie ein DKG.

 

Der Preis hat damit nichts zu tun. Kann man sich auch ein gradverzahntes Renngetriebe kaufen, ist noch teurer, aber nicht besser. Im übrigen ist vom Fertigungsaufwand ein DKG deutlich aufwendiger als ein einfaches SMG, da sich dieses in der einfachen Ausführung nicht von einem herkömmliche Getriebe mit H-Schaltung unterscheidet. Nur die Schaltgabeln werden beim SMG anderes angesteuert, nicht und nicht weniger.

 

noch schneller als gänge stufenlos einzulegen, geht nicht...also: cvt - getriebe!

Zitat:

@abm_70 schrieb am 22. Mai 2020 um 22:54:27 Uhr:

noch schneller als gänge stufenlos einzulegen, geht nicht...also: cvt - getriebe!

Das wollte ich ich zuerst sagen, aber bei 500 PS fliegen die kettenglieder auseinander.

Das getriebe hält so eine Belastung nicht auf Dauer.

https://www.zwischengas.com/.../...-von-wegen-Schalten-und-Walten.html

Musste nach dem damaligen Reglement nur ein Rennen halten, aber das DIng hat ganz sicher mehr als 500PS gestemmt ;)

Quickshifter sind in modernen Motorrädern Standard, einfach den Gang hochziehen und die Kurze Lastwegnahme macht die Elektronik - https://www.starlane-shop.de/.../ .... sind 60-80ms. Glaub ich sofort, bei meiner 2004er mach ich das wenns sein muss noch per Hand. Mit dem Fuß das Getriebe "vorspannen", kurz mit der Gashand zucken und der Gang ist drin. Das kann ein Doppelkuppler auch nicht schneller...

Was heißt ein schnellstes Getriebe? Der Verlust beim DKG ist meist so hoch, dass ein Handschalter schneller ist. Nicht unbedingt 0-100, aber 100-Vmax definitiv.

Die armen Motoren, bei den abrupten Drehzahlwechseln,

Kein Wunder, das hier und da die Steuerketten vorzeitig den Geist aufgeben. ;)

Dann müssen aber verdammt viele den selben Fahrstil haben, dass so viele Steuerketten verrecken :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen