ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Schlüssel und magnetisches Schlüsselbrett

Schlüssel und magnetisches Schlüsselbrett

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 9:51

Hallo Leute,

erst einmal Hallo alle zusammen und dann auch gleich zur Frage:

Wir haben zu hause ein magnetisches Schlüsselbrett und haben uns jetzt die Frage gestellt, ob es ratsam ist da den A5-Schlüssel dranzupappen. Das Teil ist ja ziemlich voll mit diverser Technik (Transponder, Datenspeicher, Funkmodul etc.)

Man kann zwar annehmen, dass Audi die Schlüssel verhältnismäßig robust baut und die Dinger Spritzwasser und Stöße abhalten können. Aber, ob die auch gegen ein, wenn auch relativ schwaches Magnetfeld abgeschirmt sind, weiß ich nicht.

Vielleicht kennt sich einer von Euch mit der Materie etwas aus und kann genaueres dazu sagen.

Gruß, Steffen

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 3. Dezember 2008 um 10:14

ok...und was ist zb mit jemandem der beruflich mit elektromagneten oder so zu tun hat?! kommt der dann von der arbeit nimma weg da die magneten ja wirklich kraft haben...;)

also ich glaub kaum dass es da prob geben sollte...übernimm aber keine garantie...nur so vom überlegen halt...

alex

Zitat:

Original geschrieben von wildstyler111

ok...und was ist zb mit jemandem der beruflich mit elektromagneten oder so zu tun hat?! kommt der dann von der arbeit nimma weg da die magneten ja wirklich kraft haben...;)

also ich glaub kaum dass es da prob geben sollte...übernimm aber keine garantie...nur so vom überlegen halt...

alex

Hi

Ich denke das der Schlüssel sicher ist (da ja kein Magnetstreifen drin ist) und der Magnet am Schlüsselboard sicher nicht sehr stark ist - aber trotzdem ohne Garantie ;)

Wenn jemand beruflich mit (Elektro)Magneten zu tun hat, wird er hoffentlich so Dinge wie Gelbörse (EC Karte, Kreditkarte) und vielleicht auch den Autoschlüssel nicht dabei haben. Denn sonst besteht auf jeden Fall die Gefahr, daß die Karten unbrauchbar sind. Aber man braucht eine relativ hohe magnetische Kraft, um die Karten zu zerstören.

 

lg hannes

Ein guter bekannter arbeitet in seiner firma sehr häufig mit elektromagnetischen spulen, mit dem erfolg, dass er mind. 1x pro monat eine neue uhr benötigt - egal ob analog oder digital, alles schon getestet, kauft deshalb für die arbeit immer nur sehr preiswerte.

Sicherlich sind die spulen von der stärke um ein vielfaches höher angesiedelt, jedoch befindet sich der schlüssel eine längere zeit in diesem magnetfeld und sicher ausschliesen, das die elektronik davon nicht beeinflusst wird, würde ich nicht.

Ich würde ihm einfach ein extra plätzchen an der wand spendieren - sicher ist sicher und der schlüssel macht sich doch als deko bestimmt auch gut:).

Bei einer einfachen Magnettafel/magnetisches Schlüsselbrett brauchst du dir keine Sorgen zu machen ;)

Zitat:

Original geschrieben von A5er

Ein guter bekannter arbeitet in seiner firma sehr häufig mit elektromagnetischen spulen, mit dem erfolg, dass er mind. 1x pro monat eine neue uhr benötigt - egal ob analog oder digital, alles schon getestet, kauft deshalb für die arbeit immer nur sehr preiswerte.

Sicherlich sind die spulen von der stärke um ein vielfaches höher angesiedelt, jedoch befindet sich der schlüssel eine längere zeit in diesem magnetfeld und sicher ausschliesen, das die elektronik davon nicht beeinflusst wird, würde ich nicht.

Ich würde ihm einfach ein extra plätzchen an der wand spendieren - sicher ist sicher und der schlüssel macht sich doch als deko bestimmt auch gut:).

Er sollte sich nicht immer neue billige Quarzuhren kaufen, sondern einmal eine vernünftige antimagnetische Mechanik oder Automatik. Vom Preis/Leistungsverhältnis her empfehle ich Sinn. Meine bleibt noch nicht mal stehen, wenn ich einen Neodynmagneten draufhalte, bei dem schon erhebliche Verletzungsgefahr besteht. ;)

Mit Wechselstrom betriebene Magnetspulen könnten auch dem Audi-Schlüssel schaden, aber Dauermagneten bestimmt nicht.

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Zitat:

Original geschrieben von A5er

Ein guter bekannter arbeitet in seiner firma sehr häufig mit elektromagnetischen spulen, mit dem erfolg, dass er mind. 1x pro monat eine neue uhr benötigt - egal ob analog oder digital, alles schon getestet, kauft deshalb für die arbeit immer nur sehr preiswerte.

Sicherlich sind die spulen von der stärke um ein vielfaches höher angesiedelt, jedoch befindet sich der schlüssel eine längere zeit in diesem magnetfeld und sicher ausschliesen, das die elektronik davon nicht beeinflusst wird, würde ich nicht.

Ich würde ihm einfach ein extra plätzchen an der wand spendieren - sicher ist sicher und der schlüssel macht sich doch als deko bestimmt auch gut:).

Er sollte sich nicht immer neue billige Quarzuhren kaufen, sondern einmal eine vernünftige antimagnetische Mechanik oder Automatik. Vom Preis/Leistungsverhältnis her empfehle ich Sinn. Meine bleibt noch nicht mal stehen, wenn ich einen Neodynmagneten draufhalte, bei dem schon erhebliche Verletzungsgefahr besteht. ;)

Mit Wechselstrom betriebene Magnetspulen könnten auch dem Audi-Schlüssel schaden, aber Dauermagneten bestimmt nicht.

Andreas

Wieso hältst Du Dir einen Magneten auf die Uhr, bei dem erhebliche (!) Verletzungsgefahr besteht?

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Zitat:

Er sollte sich nicht immer neue billige Quarzuhren kaufen, sondern einmal eine vernünftige antimagnetische Mechanik oder Automatik. Vom Preis/Leistungsverhältnis her empfehle ich Sinn. Meine bleibt noch nicht mal stehen, wenn ich einen Neodynmagneten draufhalte, bei dem schon erhebliche Verletzungsgefahr besteht. ;)

Zitat:

 

Original geschrieben von mloh

 

Wieso hältst Du Dir einen Magneten auf die Uhr, bei dem erhebliche (!) Verletzungsgefahr besteht?

 

@ Twinni

Ob er nun die richtigen uhren kauft oder nicht ist mir eigentlich egal, aber wenn man seine teure Omega verschrotten muss, denkt man anschließend etwas anders. Ich denke mal, ein ingenieur in der entwicklungsabteilung weiß was er macht und welche gefahren und risiken er sich aussetz wenn die spulen in betrieb sind.

 

@ mloh

1. halte nicht ich mir einen magneten auf die uhr, sondern ein guter freund von mir

2. hat keiner gesagt, dass er die uhr an den magneten hält 

3. sicherlich ist er sich der wirkung eines magneten dieser stärke bewusst

4. sollte dir klar sein, dass ein magnetisches feld eine gewisse reichweite hat und man nicht unbedingt bis an die spule ran muss um in diesen bereich zu kommen. Leider können nicht alle einstellungen an den maschinen im ruhenden zustand vorgenommen werden, so dass man nicht im magnetfeld arbeiten müsste.

5. ich kenne seinen arbeitsbereich nur im groben und kann hier nicht genauer erklären warum und wieso

 

Thema erledigt, da die ausgangsfrage einen andere war.

Zitat:

Original geschrieben von A5er

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

 

Zitat:

Original geschrieben von A5er

Zitat:

 

Original geschrieben von mloh

 

Wieso hältst Du Dir einen Magneten auf die Uhr, bei dem erhebliche (!) Verletzungsgefahr besteht?

.

 

@ mloh

1. halte nicht ich mir einen magneten auf die uhr, sondern ein guter freund von mir

2. hat keiner gesagt, dass er die uhr an den magneten hält 

3. sicherlich ist er sich der wirkung eines magneten dieser stärke bewusst

4. sollte dir klar sein, dass ein magnetisches feld eine gewisse reichweite hat und man nicht unbedingt bis an die spule ran muss um in diesen bereich zu kommen. Leider können nicht alle einstellungen an den maschinen im ruhenden zustand vorgenommen werden, so dass man nicht im magnetfeld arbeiten müsste.

5. ich kenne seinen arbeitsbereich nur im groben und kann hier nicht genauer erklären warum und wieso

 

Thema erledigt, da die ausgangsfrage einen andere war.

Hi. Ich glaube mloh meinte nicht dich sondern twinni (der geschrieben hat, dass er sich einen "gefährlichen Magneten an die Uhr gehalten hat um zu testen ob sie stehen bleibt);)

Zitat:

Original geschrieben von mloh

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

 

Er sollte sich nicht immer neue billige Quarzuhren kaufen, sondern einmal eine vernünftige antimagnetische Mechanik oder Automatik. Vom Preis/Leistungsverhältnis her empfehle ich Sinn. Meine bleibt noch nicht mal stehen, wenn ich einen Neodynmagneten draufhalte, bei dem schon erhebliche Verletzungsgefahr besteht. ;)

Mit Wechselstrom betriebene Magnetspulen könnten auch dem Audi-Schlüssel schaden, aber Dauermagneten bestimmt nicht.

Andreas

Wieso hältst Du Dir einen Magneten auf die Uhr, bei dem erhebliche (!) Verletzungsgefahr besteht?

Das sind zwei getrennte Dinge. 1. Die seit ein paar Jahren verfügbaren Neodyn-Magneten sind so stark, dass man sich zwischen zweien die Haut einklemmen und Quetschverletzungen davontragen kann. Das steht auch als Warnhinweis drauf, wenn man solche Magnete einkauft. So einen habe ich genommen um 2. mal zu testen, ob die Uhr wirklich antimagnetisch ist.

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Schlüssel und magnetisches Schlüsselbrett