ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Schlechte Felgen?

Schlechte Felgen?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 24. März 2015 um 13:25

Hallo Zusammen

Ich habe auf Ebay 4 "angeblich" original Mercedes Felgen gekauft. Die Felgen sehen optisch i.O aus und scheinen auch original zu sein. Nun habe ich darauf 4 neue Michelin Sommerreifen aufziehen lassen. Bei den Felgen musste fast 80-90 Gramm Gewicht montiert werden!! z.Bsp. innen 15g + aussen 70g. Bei solch hohen

Gewichten frage ich mich jetzt ob der Rundlauf der Felge überhaupt noch in Ordnung ist? Die Felgen habe ich noch nicht montiert.

Ich hoffe doch, dass durch das Auswuchten auch wirklich keine unwucht spürbar ist. Gibt es eigentlich einen zulässigen maximal Wert?

Besten Dank für Eure Hilfe und

Grüsse

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ein guter Reifenmonteur versucht durch Verdrehen des Reifens auf der Felge die Unwucht zu reduzieren. Ausserdem gibt es auf Felgen und Reifen Kennzeichnungen, die die schwerste Stelle markieren. Das kann man beim montieren berücksichtigen.

Ob das wirklich echte MB- Felgen sind kann man nur an den Kennzeichnungen im innern der Felgen sehen.

Hast du eine ABE dazu erhalten?

Zeige uns doch mal Bilder von den Felgen oder poste den Ebay- Link.

Kannst du mal ein Bild der Kennzeichnung machen?

Ich vermute mal das es keine Original MB- Felgen sind.

Themenstarteram 24. März 2015 um 13:37

Auf der Innenseite der Felge sieht es sehr nach original aus. Die Mercedes Nummer usw. ist alles vorhanden. Falls gewünscht, kann ich aber schon kurz Fotos machen im Keller. Sie wurden auch ausdrücklich als original verkauft und stammen von einem Reifen/Felgen Händler. Klar, eine Garantie hat man nie.

Ob Original oder Fälschung wäre ja jetzt erst einmal Nebensache.. gute Fälschungen haben auch MB-Teilenummern in der Felge, die sind aber meistens eingeschlagen. Originale sind erhaben und gegossen.

Wenn man mit ner Felge über Schlaglöcher oder Bordsteine brettert kann so etwas passieren.. Höhen- und Seitenschlag.

Felgen haben bei der Fertigung schon gewisse Toleranzen im Rundlauf die aber meistens mit einer kleinen Anzahl von Gewichten ausgeglichen wird.

Sind alle Felgen betroffen kann man die Reifen fast ausschließlich wenn sie richtig montiert wurden.. wäre ja ein großer Serienfehler der Reifen.

Am besten die Reifen runter machen.. auf die Wuchtmaschine und ne Messuhr ranhalten und laufen lassen.. Ne Zehntelmessuhr reicht, hundertstel wäre zu genau.

Welche Toleranzgrenzen ne Felge haben darf kann ich dir auf Anhieb aber nicht sagen.

Im groben macht das nit den Gewichten erstmal nicht all zuviel aus.. nur um so schneller du wirst um so schwerer trägt die Fliehkraft die Greichte nach außen, da werden ein paar Gramm mal schnell zu ein paar Kilo und hat somit wieder Vibrationen in der Lenkung.. deswegen ist um so weniger immer besser.

Aber Außengewichte an einer Alufelge? Das sieht doch total doof aus?! Das macht man bei Stahlfelgen.

Hat der Händler seine Garantie/Gewährleistung ausgeschlossen? Bei größeren hat man doch in der Regel immer seine 14 Tage.. und wenn du nachweisen kannst das die Felgen zuviel Schlag haben ab zurück damit.

Wie kerner67 schon geschrieben hat ist das sogenannte Matchen das Verändern der Lage des Reifens auf der Felge um Unwuchten zu minimieren.

Dabei wird der Reifen nach dem Ablassen der Luft auf dem Rad eine 1/4 Umdrehung verändert und neu gewuchtet. Das Verdrehen und anschließende Wuchten wird so oft wiederholt, bis der bestmögliche Erfolg erreicht wird. Da das sehr zeitaufwendig ist werden in der Regel mehr Gewichte geklebt um die Unwucht zu beseitigen. Ich würde jetzt erst einmal nicht von Plagiaten ausgehen sondern von dem ungünstigen Zusammenspiel von Felgen und Reifen. Wenn es dich stört lass sie von deinem Reifenmonteur matchen und schau was dabei herauskommt. Für mich wären allerdings Gewichte außen an einer Alufelge ein NoGo weshalb ich dem Monteur allein deshalb schon meine Meinung gegeigt hätte.

Gruß finch

Das Problem ist einfach heutzutage das so gut wie jede Werkstatt ne Wuchtmaschine dastehen hat und viele nichtmal wissen wie man damit umgeht.. den Reifen bekommen se drauf und denken sie könnens.

Die die meine Felgen aufbereitet haben sind echte Profis damit.. die haben sone Maschine die sogar kontaktlos! Reifen montieren kann.. ich habe vorne in einer Felge 5g die andere 10g und hinten jeweils nur 10g.. das ist richtig super!

Themenstarteram 24. März 2015 um 15:29

Also ich muss noch sagen mit Gewichte aussen habe ich mich schlecht ausgedrückt. Die sind schon innen angeklebt aber ich meinte damit die äussere Seite der Felge.

Wenn ich keine Vibrationen habe ist mir das eigentlich egal. Wenn es aber vibriert oder irgendwie die Vorderachse belastet, dann stört es mich. Ich habe sie vorher kurz montiert und bin mal kurz probe gefahren (bis 100km/h) da habe ich noch nichts bemerkt. Bin aber gespannt, wie es dann auf der Autobahn ist.

Die Beschriftung der Felge ist nicht eingestanzt. Ich denke sie sind schon original, habe sie mit meinen anderen verglichen.

Na dann sollte es i. O. Eine Unwucht der Räder wirst du am ehesten im Bereich 70-90 km/h spüren.

Themenstarteram 25. März 2015 um 17:53

Ich hoffe es.

Vielen Dank Euch allen für Eure Antworten! *dumpsup*

"normale" Mercedes-Felgen werden (so denke ich) eher weniger gefälscht - das dürfte sich kaum lohnen.

Da gehen die Fälscher eher auf hochpreisige Felgen (AMGs in 18", 19") - damit kann man mehr verdienen.

Wenn du 70g Gewichte in der Felge verteilt hast und Michelinreifen montiert sind ... na, da würde ich die Reifen als Ursache fast ausschließen wollen. Gerade Michelin ist für Reifen mit sehr gutem Rundlauf bekannt. Dann wäre die Ursache aus meiner Sicht ausschließlich bei den Felgen zu suchen.

Lösung:

Reifen runter und die Felge alleinig auf die Wuchtmaschine. Dann schauen ob die Dinger Höhen/Seitenschlag haben (darauf wette ich mal). Falls das der Fall ist --> Felgen sofort zurück und vom Kauf zurücktreten. Dann ist das Schrott!

Sollten die Felgen entgegen meiner Erwartung rund laufen und tatsächlich nur eine reine Unwucht vorhanden sein, dann wären die Wuchtgewichte berechtigt und haben keine Auswirkungen.

Ich denke aber dass die Felgen unrund sind - und das ist mit Gewichten nicht korrigierbar.

Gruß

H

Hi

Wie Kerner 67 und Finch 70 geschrieben haben.......

Die Reifen auf der Felge Stückchenweise verdrehen ( Matchen ) dann wird's schon klappen !

Denn von Michelin kenn ich so eine hohe Unwucht nicht.

Gruß

Heinseni

Wie ich bereits geschrieben habe und jetzt auch Hyperbel, würde ich die Felgen nur mal auf Schlag prüfen.

Bevor ich mir gebrauchte Felgen kaufe lass ich mir vorher den Rundlauf bestätigen.. nicht schriftlich sondern selber gucken, erzählen kann man viel.

Hätte man alles machen können bevor der Reifen drauf kommt, dass kostet doch nur unnötig Zeit wenn du den Reifen jedesmal um 90° verdrehst und im Endeffekt wieder nur scheiße bei raus kommt.

Vor 2 kommt bekanntlich 1 also fängt man auch nicht mit 2 an..

Bei neuen Felgen ist das eine andere Sache.. da ist der Rundlauf zu 99% gewährleistet, wenn man nicht Pech hat und ein Ausschussteil erwischt.

Wenn alles passt kommt das Matchen.

Mal ne ganz Andere Theorie:

Hast Du RDK Sensoren verbaut?

Die erzeugen erstmal auch eine Unwucht.

Auf meine Sportpaketfelgen kamen gestern neue Reifen drauf.

Da waren 60-70g "normal".

Und die Felgen laufen rund...

Deine Antwort
Ähnliche Themen