ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schlaglöcher, Gefahr fürs Auto?

Schlaglöcher, Gefahr fürs Auto?

Themenstarteram 5. April 2015 um 18:10

Kann wer von euch einschätzen, wie gefährlich es ist, durch Schlaglöcher zu fahren? Und was ist das gefährliche? Die Reifen könnten durch den aufgeplatzten Asphalt zerstört werden, die Stoßdämpfer nehmen Schaden? Die Lenkung schlägt aus?

Ich fahre jeden Tag eine Schlaglochpiste (wohne leider im Westen, hier ist es fast normal), überlege aber, ob ich versuchen soll diese zu umfahren und ab welcher Tiefe diese gefährlich fürs Fahrzeug werden! Oder ich fahre einen anderen Weg, mit weniger Schlaglöchern, dafür 10 Minuten und einiges an Kilometern mehr.

Meine Kumpels meinen, das macht nichts und irgendwie fährt hier auch jeder da durch. Mir ist da aber was mulmig dabei :(

Bordsteinkanten soll man nicht hochfahren, aber wenns nach unten geht, in Form eines Schlagloches, ist das egal?

Thorb96

Beste Antwort im Thema

Man sollte prinzipiell erstmal die Geschwindigkeit beachten und erwähnen, mit welcher man durch solche Schlaglöcher fährt. Ich kenne auch einige Straßen in meiner Region, die sehr schlecht sind und diese durchfahre ich sehr behutsam weil die einfachste Physik erklärt, das Schlaglöcher den Verschleiß der gesamten Fahrwerkskomponenten beschleunigt! Also halte ich es für empfehlenswert, Schläge zu vermeiden und zu umfahren, soweit das möglich ist ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährten oder zu behindern.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Das weißt du, wenn was kaputtgegangen ist.

Man sollte prinzipiell erstmal die Geschwindigkeit beachten und erwähnen, mit welcher man durch solche Schlaglöcher fährt. Ich kenne auch einige Straßen in meiner Region, die sehr schlecht sind und diese durchfahre ich sehr behutsam weil die einfachste Physik erklärt, das Schlaglöcher den Verschleiß der gesamten Fahrwerkskomponenten beschleunigt! Also halte ich es für empfehlenswert, Schläge zu vermeiden und zu umfahren, soweit das möglich ist ohne andere Verkehrsteilnehmer zu gefährten oder zu behindern.

Ob und welche Art von Schäden entstehen, hängt letztlich auch davon ab, mit welchem Fahrzeug/Typ/Modell man über die Schlaglochpiste fährt.

Themenstarteram 5. April 2015 um 19:39

Golf V, kein SUV. Ich suche ne Möglichkeit, Schäden möglichst zu vermeiden und versuche zu verstehen, was da kaputt gehen könnte, also was ich im Blick haben sollte, falls es kaputt geht.

Am meisten leiden deine Lager darunter (Domlager, Querlenkerlager etc). Bei heftigen Schlaglöchern kann sich eine Achsvermessung danach bemerkbar machen, das etwas nicht korrekt war. Trotz allem, ein Auto ist nicht aus Pappe. Übertreiben muss man es nicht.

Große Schlaglöcher einfach mal der Gemeinde schriftlich melden. Etwas Kaltasphalt rein drücken ist auch nicht so das Problem.

MfG

Also hier mal zur Inspiration:

https://www.youtube.com/watch?v=THQUs18B3R0

Schlaglöcher also wenn es geht vermeiden oder zumindest mit angepasster Geschwindigkeit durchfahren. Wenn man mal eins übersieht, ist es aber auch nicht gleich vorbei. So ein Auto hält schon auch was aus.

Den Mehrweg würde ich mir an deiner Stelle also sparen und dafür die schlechten Stücke gemäßigt durchfahren und die größten Löcher vermeiden.

Meine Schwester ist mit ihrem Polo auch eine Weile eine "Abkürzung" gefahren.

Danach ware alle vier Stoßdämpfer, sowie die Traggelenke hinüber.

Gruß

Raymund

am 5. April 2015 um 21:37

Ein bisschen mit Gefühl fahren, dann geht das.

.. Diagonalreifen mit kleinen Felgen verwenden -gibt erheblich weniger

-Schaeden und ist weicher , weil der Diagonalreifen kein Stahlguertel

hatt gibts auch keine Schaeden am Reifen , auch wenn scharfe Kanten

mitgenommen werden

Golf V mit Diagonalreifen, das will ich sehen :D

mfg

Wie wär´s mit Kettenantrieb?

Da gleitet man einfach über die Löcher.

Die Räder können Schaden nehmen, wenn du große Felgen mit flachen Reifen fährst. Meine Sommerreifen sind keine 5 cm hoch, da sollte man tiefen Löchern schon ausweichen. Sonst holt man sich schnell mal einen Schlag in die Felge.

Bei Werksbereifung ist das allerdings kein Thema.

Was unter den Schlaglöchern am meisten leidet sind deine Stoßdämpfer, da diese eben dafür verantwortlich sind schnelle Stöße von unten abzudämpfen.

Insgesamt wird die komplette Radaufhängung etwas mehr belastet als bei einer guten Straße und verschleißt etwas mehr, allerdings auch nicht übermäßig. Das Auto ist ja nicht aus Glas.

Zusammengefasst ist die Belastung und der Verschleiß für dein Auto also erhöht, aber solange du keine Tieferlegung und große Felgen fährst noch im Rahmen.

Schön ist es nicht, aber was will man machen. Die Straßen hier bei uns sind auch nicht mehr das Wahre und ich fahre 3 km Umweg zur Arbeit, um eine nagelneue Staße zu benutzen. Die Alternative wäre eine Straße die aussieht wie ein Mörser-Übungsgelände.

Zitat:

@raymundt schrieb am 5. April 2015 um 20:25:23 Uhr:

Meine Schwester ist mit ihrem Polo auch eine Weile eine "Abkürzung" gefahren.

Danach ware alle vier Stoßdämpfer, sowie die Traggelenke hinüber.

Gruß

Raymund

Wie lange hat sie das denn gemacht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Schlaglöcher, Gefahr fürs Auto?