ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlag, dumpfer Knall beim Schalten e46 Coupé der 10000ste Beitrag

Schlag, dumpfer Knall beim Schalten e46 Coupé der 10000ste Beitrag

BMW 3er E46
Themenstarteram 27. April 2020 um 23:32

Ich weiß es gibt mehr als 10000 Beiträge zu diesem Thema. Ich lese und informiere mich auch mehr als 6 Monate darüber. Aber gefühlt hat keiner identische Probleme wie ich. Also vorab sag ich erstmal was alles neu gemacht wurde.

 

Neu gekommen sind:

-Kupplung

-Zms

-Hardyscheibe

-Längslenkerlager ( Tonnenlager)

-Difflager

-Getriebeölwechsel

 

Daten zum Fahrzeug:

-E46 Coupé

- Baujahr 09/2000

-m54b22, Schalter

- Hinterachse auf Risse geprüft: Keine Risse gefunden

 

Als ich die Difflager gewechselt hab war das laute dumpfe Knallen weg. Dennoch ist beim Schalten ein Knall da. Es fühlt sich auch so an als würde die Hinterachse locker sein und vor und zurück „springen“ , „schwingen“ beim Schalten. Ein Mechaniker meinte aber, dass die vier Lager ( an dem der Hinterachsträger an der Karo festgemacht ist) noch sehr gut seien.

Komisch ist bei mir auch, dass wenn ich komplett still Stehe und mit getretener Kupplung irgendein Gang einlegen will ein Knall von hinten links hörbar ist. Diesen Knall hört man wenn man den Gang einlegen will. Angenommen man drückt den Schaltknauf in Richtung Gasse des ersten Ganges.( Man legt den Gang nicht ein, sondern bevor man den Gang einlegen will kann man den Knall hören/ dadurch auch produzieren)

Ich hoffe man versteht was ich meine.

Bitte um Tipps und Hilfe :confused:

 

Danke im Voraus !

Ähnliche Themen
111 Antworten

Meine Meinung/Theorie : daß beim E46 die Kupplung (mit diesem seltsamen vorgespannt-selbstnachstellenden System) nicht so richtig trennt UND bei den E46 auch relativ viel Spiel im Diff. (evtl. auch Antriebswellen) vorhanden ist ---> die Kardanwelle dadurch schon in Schwung kommt ----> bis eben das Spiel mit Schwung überwunden ist und dann "klong" (als Endanschlag-"Signal").

Vielleicht mal auf Grube fahren und das Ganze von unten lokalisieren (anguggen + anhören), einer schaltet oben rum und einer guggt + hiorcht unten.

Ansonsten hier noch allerlei Beiträge :

https://www.motor-talk.de/.../...m-anfahren-und-schalten-t5940644.html

Themenstarteram 28. April 2020 um 10:32

Leider kenne ich keinen, der eine Grube oder ähnliches hat.

Aber hier ist mal eine Aufnahme vom Getriebe, dass meiner Meinung nach sehr laut ist. Als wäre vielleicht ein gebrochenes Stückchen drin ?

Geschaltet wurde wie folgt auf dem Video: Im ersten Gang die Kupplung bis zum Schleifpunkt ruckartig kommen lassen(Da das knallen beim ruckartigen kommen lassen/ Schalten am lautesten ist.).

 

https://youtu.be/OS53c6TMaY8

Das ist eher das "normale" Zahnräderklappern im Leerlauf (vermutlich je wärmer/dünner das Öl, desto lauter das Klappern), ist wahrscheinlich weg, wenn du länger auf der Kupplung bleibst (dann stehen die Zahnräder irgendwann still. Es sei denn die Kupplung trennt eben nicht richtig ;-) )

Grube/n gibt's beim TÜV, Speditionen, Busunternehmen, mußt dich eben mal schlaumachen. Das kann ich nicht auch noch für dich machen ;-)

Prüfe mal das Spiel vom Differentialeingang zum Differentialausgang.

Wenn das,wie bei mir, zu groß ist passiert genau das.

Und die Längslenkerlager prüfen,optisch erkennt man das nicht unbedingt.

Themenstarteram 28. April 2020 um 12:49

Zitat:

@Bloetschkopf schrieb am 28. April 2020 um 11:52:19 Uhr:

Prüfe mal das Spiel vom Differentialeingang zum Differentialausgang.

Wenn das,wie bei mir, zu groß ist passiert genau das.

Und die Längslenkerlager prüfen,optisch erkennt man das nicht unbedingt.

Das Spiel vom Diff ist geprüft worden. Einmal im eingebauten und im ausgebautem Zustand. Das Diff ist oke.

Aber ich hab das Gefühl als würde der Ausgang vom Schaltgetriebe ein „Flankenspiel“ aufweisen.

Längslenkerlager wurden von mir vor einem halben Jahr neu gemacht.

schau mal ob die Auspuffanlage irgendwo gegenhaut hinten bzw sehr nahe ansteht.Hatten wir auch mal.Auch wenn du beschreibst das es von hinten kommt,wie sieht es mit den Motorlagern aus?

Themenstarteram 28. April 2020 um 19:25

Also hinten ist die Auspuffanlage fest nur vorne fehlt das Halteteil, dass am Getriebe fest gemacht wird.

Wie äußern sich defekte Motorlager ?

 

Was auch komisch ist, auch dass ich manchmal beim anfahren ein wackeln oder rutschen hab. Es fühlt sich so an als würde die Kupplung beim anfahren rutschen. Deshlab habe ich sie auch erneuert. Leider ist dieses rutschen, wackeln immernoch da. Aber von der Kupplung kann es nicht kommen die greift und ist keine 5000km alt.

Dann könnte das Zweimassenschwungrad defekt sein,das äußert sich wohl auch so.

Themenstarteram 28. April 2020 um 19:48

Zitat:

@Bloetschkopf schrieb am 28. April 2020 um 19:30:46 Uhr:

Dann könnte das Zweimassenschwungrad defekt sein,das äußert sich wohl auch so.

Beim Kupplungstausch wurde dies auch gleich mit gewechselt.

 

Ich hab einfach ein Montagsauto erwischt :D:confused:

Zitat:

@lr320 schrieb am 28. April 2020 um 19:48:37 Uhr:

Zitat:

@Bloetschkopf schrieb am 28. April 2020 um 19:30:46 Uhr:

Dann könnte das Zweimassenschwungrad defekt sein,das äußert sich wohl auch so.

Beim Kupplungstausch wurde dies auch gleich mit gewechselt.

Ich hab einfach ein Montagsauto erwischt :D:confused:

Glaube ich nicht,da muss ein defekt vorliegen der so dramatisch eigentlich gar nicht ist.

Was die Auspuffanlage angeht.Natürlich ist sie fest,aber das heisst noch lange nicht das sie sich nicht bewegt während der fahrt und besonders beim lastwechsel.Beim 328i war sie zumindest sehr nah am Stabi meine ich.Ist aber zu lange her um zu wissen wo sie sehr nah dran war und nach leichtem absenken der Hinterachse weil sie risse hatte auch da dran anlag.

Was die Motorlager angeht.Die Syptome passen.Beim Einkuppeln ruckt es und schlägt gelegentlich,als wie wenn die Kupplung nicht richtig trennen würde.Aber ehrlichgesagt wenn du es bis jetzt noch nicht ausgeschlossen hättest,dann würde ich doch glatt auf ne defekte Hinterachse tippen.Auch bei deinem Modell kommt es noch vor nur nicht mehr so oft.Wer hat die Hinterachse geprüft,du selber oder ne werkstatt.Falls letzteres,check es mal selber.Ist easy,und es reicht wenn du nur hinten links checkst.Da fängt es meist an.Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.Meine Erinnerung kann auch nicht immer 100% da sein.

Themenstarteram 28. April 2020 um 22:32

Zitat:

@berny124 schrieb am 28. April 2020 um 22:17:33 Uhr:

Zitat:

@lr320 schrieb am 28. April 2020 um 19:48:37 Uhr:

 

Beim Kupplungstausch wurde dies auch gleich mit gewechselt.

Ich hab einfach ein Montagsauto erwischt :D:confused:

Glaube ich nicht,da muss ein defekt vorliegen der so dramatisch eigentlich gar nicht ist.

Was die Auspuffanlage angeht.Natürlich ist sie fest,aber das heisst noch lange nicht das sie sich nicht bewegt während der fahrt und besonders beim lastwechsel.Beim 328i war sie zumindest sehr nah am Stabi meine ich.Ist aber zu lange her um zu wissen wo sie sehr nah dran war und nach leichtem absenken der Hinterachse weil sie risse hatte auch da dran anlag.

Was die Motorlager angeht.Die Syptome passen.Beim Einkuppeln ruckt es und schlägt gelegentlich,als wie wenn die Kupplung nicht richtig trennen würde.Aber ehrlichgesagt wenn du es bis jetzt noch nicht ausgeschlossen hättest,dann würde ich doch glatt auf ne defekte Hinterachse tippen.Auch bei deinem Modell kommt es noch vor nur nicht mehr so oft.Wer hat die Hinterachse geprüft,du selber oder ne werkstatt.Falls letzteres,check es mal selber.Ist easy,und es reicht wenn du nur hinten links checkst.Da fängt es meist an.Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.Meine Erinnerung kann auch nicht immer 100% da sein.

Oke danke.

Also die Hinterachse hab ich selber geprüft mit einem erfahrenen BMW Mechaniker.

Wahrscheinlich fahre ich einfach so wenn etwas kaputt ist dann wird es ja iwann kaputt gehen oder ausreißen.

Themenstarteram 28. April 2020 um 23:11

Ich glaub aber dass es das Getriebe ist was so knallt.

Die Gänge fühlen sich hakelig an trotz Getriebeölwechsel.

Zitat:

@lr320 schrieb am 28. April 2020 um 23:11:01 Uhr:

Ich glaub aber dass es das Getriebe ist was so knallt.

Die Gänge fühlen sich hakelig an trotz Getriebeölwechsel.

Naja,wenn die Gänge hakelig reingehen soll das ja nicht heissen das das Getriebe deswegen schlagen muss bzw defekt ist.Was die Hinterachse angeht,so schnell reisst die nicht oder ist defekt.Die Risse brauchen Monate bis Jahre um sich weiterzuentwickeln,je nachdem wieviel man damit noch fährt und wieviel Vollgasfahrten noch gemacht werden.Ich habe vom anfänglichen Riss bis zum totalausfall noch 70000km mit der Hinterachse gemacht.Hast du denn bei manchen Gängen mehr Ärger als bei anderen?

Themenstarteram 29. April 2020 um 22:38

Ja also am lautesten ist es von ersten in den zweiten. Danach ist immernoch hörbar aber etwas leiser.

 

Angenommen die Hinterachse reißt irgendwann komplett.

Kann man sie dann noch retten oder ist das Auto ein Totalschaden danach ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlag, dumpfer Knall beim Schalten e46 Coupé der 10000ste Beitrag