ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Scheinwerfer: Umbau / Umrüstung?

Scheinwerfer: Umbau / Umrüstung?

Themenstarteram 25. Januar 2005 um 14:55

Hallo!

Habe mir ein Auto aus Japan importiert, das es nur in Japan gegeben hat. Nun müssen für den TÜV die Scheinwerfer für Rechtsverkehr umgerüstet werden.

Deutsche Ausführung gibt es nicht und dementsprechend leider auch keine Scheinwerfer zur Umrüstung.

Kennt jemand nen Spezialisten, der die vorhandenen Scheinwerfer für Rechtsverkehr umrüsten kann? Die original-Optik soll nicht verändert werden. Technik und Reflektoren könnten natürlich ausgetauscht werden.

Hat jemand nen Tipp?

Grüsse

Charly

Ähnliche Themen
35 Antworten

Es ist eine Frage, ......

 

.... wie die Streuscheibe gestaltet ist.

Beim Mini gabe es sog. Lucas "European" Scheinwerfereinsätze, die man von rechts auf linksverkehr umstellen kommte, weil die Steruscheibe auch darauf passend geformt war.

Unter Umständen reicht es aber schon, den "Abblendkeil" zuzukleben.

Du hast dann kein Asymetrisches Abblendlicht mehr, aber so wichtig kann das eigentlich nicht sein.

Stell doch mal ein Foto von den Scheinerfern ein, vielleicht gibt es ja annähernd passenden Ersatz.

Wo bist du zuhause, vielleicht ist ja ein fähiger Schrauber in deiner Nähe.......

Ein paar angaben zum Auto können auch nicht schaden... es ist sonst zu sehr Ratespiel.

 

Neumann

Themenstarteram 25. Januar 2005 um 15:20

Hallo!

Bin in Detmold (OWL) zu Hause.

Der Wagen ist ein Eunos Cosmo (Mazda) mit 20B Dreischeiben Wankelmotor. Gab es leider nur in Japan.

Bilder:

http://www.der-wankelmotor.de/.../eunos_cosmo.html

Reicht denn das "Zukleben / Abkleben" für Tüv?

Grüsse

Hast du......

 

... dir schonmal den Spass erlaubt bei Mazda die Europäischen Modelle genauer zu betrachten ??

Zur Not vergleich mal die Ersatzteilnummern... die unterscheiden sich oft nur in einer Zahl für Links / Rechtslenker

Sind das "noch" H4 oder schon DE- Scheinwerfer bzw. H7 oder so ??

Detmold ist nicht die Welt weit weg von mir... zur Not könnte man sich mal in Höxter treffen um das "Theater" anzusehen, falls du das Auto im Winter überhaupt auf die Strasse lässt.....

Neumann

kann zum thema nix beitragen, aber das is ein sehr feines auto da und scheint ja von den daten her auch nicht den drehmomentmangel zu haben, der den wankelmotoren immer nachgesagt wird

Themenstarteram 25. Januar 2005 um 15:37

Hallo!

Ein wirklich guter Mazda-Händler macht die Umrüstung für mich. Nur bei den Scheinwerfern hat er keine richtige Lösung. Es gibt welche von nem anderen Modell, die aber nicht ganz passen - die Optik wird zerstört.

Ich möchte gern das Glas in der Form behalten und nur andere Reflektoren oder Technik einbauen. Es sind H4. Der Wagen ist Bj. 1991.

Höxter is nicht weit. Für ne gute Lösung würde ich gerne auch weiter fahren...

Grüsse

Hmmmmmmm........

 

... du sagst es sind H4 Scheinwerfer......

... aber anhand des Fotos keine "Klarglas"-Scheiben, sondern "normale" Streuscheiben mit "Linsenoptik" drin.......

Ich werde mich mal mit einem alten H4 Scheinwerfer in meine Bastelecke zurückziehen und ein paar Ideen durchspielen...... du hörst von mir.....

Neumann

Themenstarteram 25. Januar 2005 um 18:07

Hi!

Ich werd mir die Scheinwerfer heute Abend mal genau ansehen und dann berichten. Bin mir selbst nicht mehr sicher, da der Wagen schon Monate in der Garage "schläft"...

Grüsse

hi

das problem sind nicht die Reflektoren sondern das Glas . da es andersrum geschliffen ist (Linksverkehr) , hir zu lande haben wir ja Rechtsverkehr und somit ist das glas auch dafür geschliffen .

man kann dann nur versuchen eine Firma zu finden die dir ein solches glas anfertigt was mit sicherheit erstens schwer ist und zweitens teuer wird .

sorry das ich Dir vieleicht die Hoffnung nehme .

 

mfg Marcus

Das ist.....

 

.. im Grunde genommen richtig, da es aber wie schon früher geschrieben auch Scheinwerfer gibt, die sich "umschalten" lassen, wollen wir die Flinte mal nicht gleich in´s Korn werfen.

Neumann

Ich glaub, das liegt nicht nur an den Streugläsern.

Sind die Scheinwerfer nicht bei Rechtssteuerung irgendwie andersrum gedreht?

Nein......

 

........ "rumgedreht" ist da nichts....

... und wenn die Streuscheiben die Musik machen, sind sie "Spiegelverkehrt" was die Linsenwirkung angeht......

Neumann

So......

 

... ein kurzer Eingriff und schon war der Golf 2 Scheinwerfer von Linkslenker auf Rechtslenker "umgepolt".......... von der Funktion her nicht verkehrt. Die Streuscheibe vergeigt das Ergebniss natürlich ein bisschen, was das Abstrahlverhalten angeht.

In wie weit sich das bei dem Mazda-Scheinwerfer auswirkt hängt eben auch dort von der Streuscheibe ab.

Was ich gemacht habe werde ich natürlich erst verraten, wenn ich die Technik habe patentieren lassen :p

Neumann

Was ja in D ein etwas zweifelhaftes und zudem teures Vergnügen zu sein scheint.

Zitat:

wollen wir die Flinte mal nicht gleich in´s Korn werfen

Ins, aber nicht in den Korn.

Kannst Du das mit Scheinwerfern noch mal genauer erklären?

Wenn ich ein Auto hätte, was auf der linken Seite fährt, müssen dann die Scheinwerfer nicht anders eingestellt sein als in Deutschland?

Der Zauber liegt .....

 

... in einer anderen Ecke.......

Kontinental-Europa fährt rechts... die Reflektoren sind fast identisch mit den englischen, nur die Streuscheiben die ja durch ihre wellige Form einen Linsen-Effekt haben sind "Spiegelverkehrt" was die

Wellenmuster angeht.

Man kann durch ein verstellen der Scheinwerfer keine

Änderung herbeiführen, was die links- oder rechtsverkehr-tauglichkeit angeht.

Wie gesagt... es gibt Scheinwerfer die sich umstellen lassen, die wiederum sind von vornherein so konstruiert (auch dei Streuscheibe) das es keine Probleme gibt.

Wenn Briten mit ihren Autos auf dem "Festland" Urlaub machen wollen, kleben sie immer so schwarze Dreiecke auf die Scheinwerfer um den nach links weisenden Abblendkeil zu verdecken, da sie sonst den Gegenverkehr blenden würden.

Es ist und bleibt eine Sache der Scheinwerferkonstruktion, ob er für links oder rechtsverkehr verwendbar ist, oder vielleicht beides kann.

Alte Scheinwerfer aus den 50er - 60er Jahren hatten noch keine asymetrische Abblendung und somit gab es auch das recht/links - Verkehr -Problem noch nicht.

 

Neumann

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Scheinwerfer: Umbau / Umrüstung?