ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Scheinwerfer abkleben für Linksverkehr?

Scheinwerfer abkleben für Linksverkehr?

Themenstarteram 15. Juni 2014 um 16:46

Hallo zusammen,

meine Frau und ich planen eine Autotour durch Schottland mit unserem Mazda 6. Wir sind auch schon gespannt wie das mit dem Linksverkehr so wird.. Woran wir erst jetzt gedacht haben: die "continentalen" Scheinwerfer leuchten ja asymetrisch nach rechts. Ganz dunkel kann ich mich noch erinnern, dass ich in der Fahrschule mal gelernt habe, dass die Scheinwerfer dann abzukleben sind. Aber "damals" gabs auch noch keine Klarglas-SW und auch kein Xenon. Da waren ja auch noch Bereiche auf dem SW-Glas an denen man diese Aufkleber wohl ausgerichtet hat.

Weiß vielleicht von Euch wie es sich heute damit verhält? Braucht man die Kleber und gibts da unterschiedliche je nach Modell?

Ich hab mir schon einiges beim großen G durchgelesen. Aber da war nichts konkretes dabei.

Einige sage, ja, andere haben sich keinen Kopf drum gemacht...

Mich würd interessieren, ob jemand von Euch mal in GB mit dem Wagen unterwegs war, und wie Ihr das mit den Scheinwerfern gehandhabt habt. Vielleicht hat ja auch jemand speziell Erfahrungen mit dem Mazda 6.

Viele Grüße

PS: Wir haben eine Mazda 6 2.0 DPF Kombi BJ. 2006 mit Xenon.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von EierFanta©

 

[.....]

und auf der Fähre von Ostende nach Ramsgate gab es Aufkleber, die wohl bei normalen Halogenscheinwerfern einzusetzen sind.

Hatte zwar damals ein Auto mit Halogenscheinwerfern, habe aber nichts gekauft oder sonstiges unternommen bzgl. unserer Englandreise.

In England ist "common sense" das Stichwort, man verständigt sich und das klappt auch. In Deutschland einfach undenkbar, alles muss geregelt sein.

Billigend in Kauf nehmen andere zu blenden hat aber mal überhaupt nichts mit "gesunden Menschenverstand" zu tun, sondern im speziellen Fall eher mit Faulheit, Geiz und/oder Gleichgültigkeit! :rolleyes:

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Ich finde es immer wieder erheiternd, wenn beim Warten an der Fähre auf der englischen Seite die netten Mitarbeiter heute wie vor 20 Jahren Flugblätter verteilen (oder isses Werbung? ich lese das nie), in denen darauf hingewiesen wird, dass man die Lichter für die Fahrt auf dem Kontinent abkleben muss.

Tatsächlich bin ich auf unseren zahlreichen Fahrten in UK noch nie kontrolliert worden. Ob man jedoch die anderen Verkehrsteilnehmer blendet, ist wohl auch von Fahrzeug zu Fahrzeug und Ausstattung zu Ausstattung unterschiedlich, selbst innerhalb der gleichen Baureihe (eine Mercedes R-Klasse von 2007 mit Xenon und Kurvenlicht fiel trotz Nicht-Umstellung nicht negativ auf, eine modellgepflegte R-Klasse von 2009 mit Xenon ohne Kurvenlicht sehr wohl).

Sofern man das Xenon beim Mazda nicht umstellen oder abkleben kann, würde ich mir das schriftlich von Mazda bestätigen lassen und inklusive dem Andruck einer google'schen Übersetzung mitführen. Just in case.

Abkleben von Scheinwerfer im UK

Sehe Abbildung

Auto vor Wand Stellen oder ein Pappe auf 30 bis 40 cm Abstand halten

Knikpunt bestimmen

Diese abkleben.

Image

Wir waren bisher 6 mal auf den Britischen Inseln, abgeklebt haben wir nie etwas und hatten auch nie Probleme damit oder Kontrollen. Waren immer ganz normale Scheinwerfen, keine Xenon oder so...

Das Überholen gestaltet sich aber recht schwierig...

Gruß

Die meisten Tipps hier sind ja zum Vergessen: "Mach einfach nichts" oder "nimm ne Google-Übersetzung mit". Ohne die genauen Vorschriften dort zu kennen, wage ich zu behaupten, das das so nicht geht. Irgendwas lichttechnisches wird da schon vorgeschrieben sein, das ist ja nicht eine kleine Bananenrepublik in Mittelamerika.

Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit klein ist, unter Umständen steckt man schnell ganz tief in der Scheiße. Man braucht nur einen Unfall oder mit Pech einen Besoffenen anfahren und schon hat man seine ganz spezielle Kontrolle.

 

Natürlich hoffe ich im Gegenzug auch, das manche Mitschreiber hier für osteuropäische Lenker mit nicht verkehrstauglichen Fahrzeugen (LKWs mit kaum funktionierender Bremse und Auto mit abgefahrener Bereifung) Verständnis haben. Das ist nichts anderes als ein den Gegenverkehr blendendes Fahrzeug.

Ich teile die Erfahrung, dass das Abkleben - oder besser, das Nicht-Abkleben - keinen Menschen interessiert. Bin mit meinem 1970er Austin 1100 (ex-UK-Zulassung) mehrmals drüben gewesen; beim Import hatte ich damals auf einigermaßen zeitgemäße H4-Scheinwerfer umgerüstet, natürlich für Rechtsverkehr. Diese haben noch eine klassische Streuscheibe, trotzdem habe ich sie nicht abgeklebt.

das Abkleben nützt den übrigen Verkehrsteilnehmern ja nur in einer bestimmten Situation etwas: Im Begegnungsverkehr auf Stadt- oder Landstraßen bei Dunkelheit. Ein Fahrzeug mit Leuchten für Rechtsverkehr, das dabei auf der linken Spur fährt, erzeugt dabei nunmal einen "Lichtfinger" zur rechten Seite und damit - bei Linksverkehr - in den Gegenverkehr. OK. Der Effekt ist aber nicht so deutlich wie Fernlicht und wird tagsüber, in der Dämmerung sowie auf der Autobahn nicht wahrgenommen.

Sonst hätten mich ja zig Leute anblinken müssen, haben sie aber nicht.

Beste Grüße

SpyderRyder

Zitat:

Original geschrieben von Knergy:

"Die meisten Tipps hier sind ja zum Vergessen ...".

... so wie Dein Beitrag. Habe ihn 3x gelesen, aber nichts Hilfreiches darin gefunden.

Selbstverständlich ist man aufgrund der Vorschriften aufgefordert die Lichtanlage anzupassen. Manche tun es einfach nicht, andere vergessen es zu tun. Und wie ich schon erläutert habe: Manche Fahrzeuge blenden, manche nicht. Das ist keine Mutmaßung, sondern Erfahrung, denn je nach Fahrzeug wurde ich ignoriert oder habe regelmäßig 'freundliche' Lichthupen erhalten, sowohl von Entgegenkommenden wie auch von Überholten.

Ich würde alles vertretbar technisch Machbare versuchen, um das Blenden zu vermeiden. Um als Gast abroad nicht negativ aufzufallen. Also Hersteller fragen, Umstellen oder Abkleben.

Wobei Abkleben wie vor 20 Jahren beim neuzeitlichen Xenon nach meiner Kenntnis, insbesondere bei mitlenkendem Kurvenlicht, nicht funktioniert. Und wenn alles nicht möglich ist, dann würde ich die google'sche Übersetzung dabei haben wollen.

meint der HHH1961

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Knergy

Die meisten Tipps hier sind ja zum Vergessen: "Mach einfach nichts" oder "nimm ne Google-Übersetzung mit".

Kurze Frage ? Bist du schon mal in GB gefahren oder spielst einfach bloss den Streber? :):D

Es interessiert dort einfach keinen.

Es gibt einen kleinen Hebel im Scheinwerfer mit dem man umstellen kann.

Normalerweise steht in der Betriebsanleitung wie man die Scheinwerfer umstellt (würde mich wündern wenn es nicht so ist)

LG robert

Zitat:

Original geschrieben von dejadro

Abkleben von Scheinwerfer im UK

Sehe Abbildung

Auto vor Wand Stellen oder ein Pappe auf 30 bis 40 cm Abstand halten

Knikpunt bestimmen

Diese abkleben.

Wenn die Lichtverteilung auf der Wand so aussieht wie auf dem Bild, dann stehen die Scheinwerfer schon auf Linksverkehr!

so wie in der Anlage sehen Projektionsscheinwerfer mit Asymmetrie für Rechtsverkehr aus.

(und den würde ich eher über die Höheneinstellung so weit runterdrehen, dass der jeweils rechte Teil auf der Höhe ist, wo vorher der linke Teil war)

Img-0007
am 17. Juni 2014 um 22:29

Es gibt zum Glück auch brit. Polizisten, die keinen Spass verstehen und sich nicht vom Fahrzeug eines Kontinentalen blenden lassen und das Fahrzeug unverzüglich aus dem Verkehr ziehen, bis das Blenden abgestellt ist..

Das Bußgeld fürs nicht Umstellen oder Abkleben betragt 425 brit Pfund zzgl. Kosten fürs Einschleppen in die Werkstatt zum Abkleben oder umstellen der SW auf Linksverkehr.

Ehe man sich versieht, ist die Urlaubskasse um 700 bis 800 Euro leerer, das Geld haben andere, ohne selbst was davon gehabt zu haben.. :p

Themenstarteram 18. Juni 2014 um 20:52

Danke für die vielen Antworten. Wenn ich alles mal zusammennehme und auch was ich in Reiseforen bisher gefunden habe, dann scheint es wohl die praktikabelste Lösung zu sein die SW so zu lassen und die LWR runterzudrehen. Sollte wenn man nicht grade lange Strecken bei Nacht fährt soweit OK sein.

Ich habe auch Antwort von Mazda erhalten. Eine Umstellmöglichkeit am Scheinwerfer gibt es nicht. Es gibt auch keine fahrzeugspziefischen Folien. Sie empfehlen folgende Vorgehensweise:

· So nahe wie möglich vor eine Wand oder Garagentor o.ä. fahren.

· Motor laufen lassen, Abblendlicht einschalten.

· Mit dem Aufkleber durch Beobachtung den Bereich des Lichtkegels abdecken, der zur besseren Ausleuchtung des rechten Fahrbahnrandes dient (schraffierter Bereich in Abb.).

· sodass der Lichtkegel bei beiden Scheinwerfern nur noch eine gerade Oberkante aufweist.

Also im Prinzip auch das was oben schon geschrieben wurde.

am 18. Juni 2014 um 21:10

Richtig, was nichts andes ist, als im herkömmlichen Scheinwerfer, das Dreieck abzukleben, um symmetrisches Licht zu bekommen, das nicht in den Gegenverkehr blendet.

Zitat:

Wenn Sie einen etwas älteren Scheinwerfer haben (kein Klarglas), stellen Sie ihn sich als Torte mit Zifferblatt vor: Dann ist es in der Regel das „3-Uhr-Tortenstück“. Die Sparvariante bildet schwarzes Klebeband (unbedingt gute Qualität kaufen, die Hitze und Nässe aushält!). Manchmal lohnt es auch, im Fachhandel oder beim Autoschrauber um die Ecke zu fragen: Vielleicht bekommen Sie dort fertige Abdeckstreifen und Schablonen, die zu Ihrem Modell passen. Mit denen arbeitet es sich präziser als mit Klebeband.

Bei Klarglas gibt es keine so griffige Daumenregel. Hier sollten Sie in Ihrer Werkstatt nachfragen. Oder schauen Sie in die Bedienungsanleitung. Bei Autos, die seit etwa 2005 gebaut worden sind, muss dort erklärt sein, wie das Abkleben funktioniert.

Achtung übrigens mit Scheinwerfer-Reinigungsanlagen: Arbeiten sie zu gründlich, können sich Folien oder Abklebebänder lösen, und der Scheinwerfer blendet wieder. Hier also die Verdunkelung regelmäßig checken!

http://www.wohnmobilforum.de/files/scheinwerfer_abkleben_166.jpg

Zitat:

Original geschrieben von Bad_Urban

... die SW so zu lassen und die LWR runterzudrehen.

Vielleicht etwas OT, interessiert mich gerade: gibt es tatsächlich bei Mazda-Xenon eine LWR? Wobei ich da jetzt von einer manuellen LWR ausgehe.

Ich dachte: wenn Xenon, dann automatische LWR?!

 

am 19. Juni 2014 um 8:49

Hallo

Ich habe mir immer selbst etwas gebastelt. Hat gereicht und wurde nie bemängelt.

Nun habe ich gestern das im ADAC Shop gesehen:

http://www.adac-shop.de/.../...r-Abkleber-England-Grossbritannien.html

Damit sind meine Basteleinheiten erledigt.

Gruß aus Berlin

Dietmar

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 17:32

Zitat:

Original geschrieben von reibe

Zitat:

Original geschrieben von Bad_Urban

... die SW so zu lassen und die LWR runterzudrehen.

Vielleicht etwas OT, interessiert mich gerade: gibt es tatsächlich bei Mazda-Xenon eine LWR? Wobei ich da jetzt von einer manuellen LWR ausgehe.

Ich dachte: wenn Xenon, dann automatische LWR?!

Nein, gibts nicht. War ein Irrtum meinerseits. Ich hatte das in der Anleitung gelesen, aber die gilt ja für alle SW-Arten. Und das was ich im Auto für die LWR gehalten habe war der Dimmer für die Anzeige :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Scheinwerfer abkleben für Linksverkehr?