ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Loch im Scheinwerfer - Probleme mit TÜV?

Loch im Scheinwerfer - Probleme mit TÜV?

Themenstarteram 3. Mai 2022 um 13:28

Hallo liebes Forum,

bei mir (Golf 6, Bj. 2009, 160.000 km, 80 PS) steht bald der TÜV an. Da mein linker Scheinwerfer immer wieder Probleme mit Feuchtigkeit hatte und andere Maßnahmen nicht zum Erfolg geführt haben, habe ich von vorne mit der Bohrmaschine ein kleines Loch in den Scheinwerfer gebohrt. Seither kein Problem mehr mit Feuchtigkeit.

Aber: Macht mir der TÜV da Probleme? Wenn ja, wie komme ich möglichst günstig zum Ziel?

Ich würde mich über eine kurze Einschätzung freuen!

Viele Grüße

Ähnliche Themen
23 Antworten

In die Streuscheibe oder hinten irgendwo wo man es vorne nicht einsehen kann? Wenn 2tes dann sollte das gehen, in Streuscheibe wäre das Todesurteil.

Der TE schrieb,, habe ich von vorne mit der Bohrmaschnine...." Am guenstigsten kommst mit einem gebrauchten vom Schrotti, obwohl die Dinger neu vom Zubehoer auch billig sind.

Ich vermute jetzt einfach mal, dass das Loch sinnvollerweise an der unteren Kante der Streuscheibe gebohrt wurde- sofern dort überhaubt eine solche verbaut wurde. Wahrscheinlicher ist da eher eine Kunststoffabdeckung. Ich kann da keinen Einfluß auf die Lichtverteilung erkennen und würde auch so zur HU fahren.

@ Kannst Du ein Foto einstellen?

Upps, da hab ich zu schnell gelsesen.

Ja wenn das direkt in der Streuscheibe gemacht wurde ist Essig, es sei denn es ist so klein das der Prüfer das übersieht.

Seitdem Scheinwerfer nicht mehr aus Glas sind, sind sie eh zum Verschleißartikel geworden.

Eine unsägliche Erfindung, früher hat man die Klammern gelöst, die Dichtung für nen kleinen Taler erneuert und das Ding war wieder dicht.

 

Ich würde einfach den Mund halten bei der HU, du hast gute Chancen, dass der Prüfer es nicht sieht. Es sei denn, du hast den 8er Bohrer genommen :D

 

Aber warum bohrt man das von vorne?

 

 

P.S.:

Wenn's ein Halogenscheinwerfer ist, Kosten die neu 60-120€. Feuchtigkeitsproblem gelöst, der Prüfer stellt dir den Scheinwerfer gratis ein und die Nachprüfungsgebühr hast du dir auch gespart ...

Themenstarteram 3. Mai 2022 um 17:04

Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten. Anbei ein Bild!

Tempimage7krnxx

Ich kann da jetzt kein Problem erkennen.

... besser kann man sich aber kein Staub- und Salzhaltiges Wasser in den SW und irgendwann auf die Reflektoren holen.

Themenstarteram 3. Mai 2022 um 17:44

Würde ich tatsächlich auch nicht wiederholen, aber der Bohrer war nun mal involviert... :(

Stimmen die anderen Harig58 zu, dass der TÜV hier keine Probleme machen wird?

... an einem Schönwettertag einfach mal eine lichtmittel (FL) rausnehmen und der SW ist weider trocken und wird es dann auch wieder für längere Zeit bleiben. Und wenn gebort, dann hätte ich von innen gebohrt.

... und ja, mit so einem renitenten Bohrer würde ich ein ernstes Wörtchen reden ;)

Zitat:

@Astradruide schrieb am 3. Mai 2022 um 17:43:00 Uhr:

... besser kann man sich aber kein Staub- und Salzhaltiges Wasser in den SW und irgendwann auf die Reflektoren holen.

Stimmt. Jedoch kann man das Loch auch mit einem kleinen Stopfen verschließen und bei Bedarf wieder herausnehmen.

(Un)Klare Lage:

Abblendlichtscheinwerfer Abschlussscheibe beschädigt (E)

Abblendlichtscheinwerfer Abschlussscheibe beschädigt ohne Beeinträchtigung der Leuchtwirkung (G)

In dem Fall kann man sicherlich von einem geringen Mangel ausgehen, da das kleine Loch im untersten Bereich zu keiner Beeinträchtigung der Leuchtwirkung komt. Allerdings muss auch der geringe Mangel Innerhalb eines Monats abgestellt werden :)

Im Grunde hilft nur ein neuer Scheini.

Bei ~ 100€ Ersatzteilpreis würde ich einfach den Scheinwerfer tauschen (musst du ja eh machen) :D

Viele Fahrzeugführer vergessen auch einfach Ihre Pflicht, das Fahrzeug instand zuhalten, und fahren nur von "TÜV zu TÜV".

Das Loch bewirkt sicherlich nur kurze Abhilfe, der Reflektor wird aber über kurz oder lang durch Dreck und Feuchtigkeit bei Regen stark darunter leiden...

Mit Dreck kann man einiges kaschieren. Tote Fliege draufdrücken...

Ich würde aber so eine Plastikfliege nehmen und mit Sekundenkleber anbringen. Dann kann sie dauerhaft dran bleiben und man muss nicht immer neue Fliegen suchen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Loch im Scheinwerfer - Probleme mit TÜV?