ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Scheibenbremse an der HA am E36 - unterfordert?

Scheibenbremse an der HA am E36 - unterfordert?

BMW 3er E36
Themenstarteram 26. Oktober 2019 um 21:36

Mir heute beim Begutachten des Cabriolets aufgefallen, dass die Bremsscheiben hinten einerseits rundherum (also nicht auf der Lauffläche der Klötze) rostig sind und auf der Lauffläche eine dunklere Spur aufweisen. Sonst sieht die Lauffläche homogen/sauber "geschliffen" aus.

Jetzt habe ich gelesen, dass die Schreibenbremsen an der HA – bei vielen Fahrzeugen – zu wenig zum fordernden Einsatz kommen, sodass eine Selbstreinigung nicht optimal erfolgen kann. Das solle den Rost erklären.

Stimmt das?

Diese dunklere Spur beschreiben manche User als Riefe in der Lauffläche verursacht durch eine Fremdkörper.

Möglich? Oder andere Gründe, die vielleicht mit dem Rasseln/Schleifen an der HA erklärbar wären? Beim Bremsen oder Betätigen der Handbremse sind keine Auffälligkeiten erkennbar. Also alles normal?

Leider hatte ich keine Kamera/kein Telefon bei.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 10:23

Zitat:

Man/n könnte aber auch gleich Starke Schrauben/Unterlegscheiben or what ever dazwischen legen um den Rand zu egalisieren.

Future meintet du mit vorne Bild 1 oder 2? Ich hatte das eher umgekehrt gesehen.

Ich denke, da gibt es dann keine Alternative, wenn die MIN TH erreicht ist, alles andere ist dann wohl das bekannte Sparen am falschen Ende, oder?

Die Bilder sind doch beschriftet :) Bild 1: Hinterachse, Bild 2: Vorderachse

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Moin!

Wenn an der Scheibenbremse dunkel Stellen sind, vorzugsweise an der Vorderachse, dann ist meistens eine Überhitzung vorher gewesen. Eigentlich sind die dann nicht mehr zu gebrauchen. An der Hinterachse kann auch schon einmal Rost auftreten, vorwiegend innen. (...) dann muss mann auch hin und wieder mal etwas schneller fahren und bremsen, dann hat man das i.d.R. nicht. Selbst habe ich 2 e36 gefahren, einen M3 und später einen B6 Alpina, meine Freundin einen 318i. bei unseren Fahrzeugen ist das nicht vorgekommen.

G

Themenstarteram 27. Oktober 2019 um 8:22

Zitat:

Moin!

Wenn an der Scheibenbremse dunkel Stellen sind, vorzugsweise an der Vorderachse, dann ist meistens eine Überhitzung vorher gewesen. Eigentlich sind die dann nicht mehr zu gebrauchen. An der Hinterachse kann auch schon einmal Rost auftreten, vorwiegend innen. (...) dann muss mann auch hin und wieder mal etwas schneller fahren und bremsen, dann hat man das i.d.R. nicht. Selbst habe ich 2 e36 gefahren, einen M3 und später einen B6 Alpina, meine Freundin einen 318i. bei unseren Fahrzeugen ist das nicht vorgekommen.

G

Ja ich kenne das auch nicht. Ich kann ein Tragbild davon machen und hier posten. Es betrifft nur die HA.

Hi,

man kann zwischendurch an geeigneter Stelle rückwärts fahren und dann freibremsen. So hat man die Bremslast auf der HA.

Ich denke ganz so schlimm ist es beim E36 nicht. Problematisch ist das vor allem bei den E-Autos. Da sollen die Scheiben wegen Nichtnutzung sterben wie die Fliegen, weil immer schön rekuperiert wird.

Ich hab keine Probleme mit den Scheiben an der HA.

Weder beim e36, noch bei e34 und e61.

e36 und 34 werden sogar wenig und fast nur langsam bewegt da keine bzw. selten AB gefahren wird.

Zeig mal Bilder von deinen Scheiben. Dann kann man das besser vergleichen.

Vielleicht hörst du ja auch nur die Flöhe husten.

Du bist ja doch einer der Pingeligen hier;)

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 19:08

Hallo an alle,

ich bin morgen am Auto und mache das versprochene Bild! ;-)

Gruß

BMW Classic

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 16:46

Hier sind die hustenden Flöhe?

Einmal VA und einmal HA zum Vergleich. Die Bilder mussten mit Blitz aufgenommen werden, dieser verzerrt die Farbwiedergabe ein Stückweit, soll heißen in natura sieht es dunkler aus.

Hinterachse
Vorderache

Das sieht eigentlich gut aus, gleichmäßig abgebremst. Allerdings hat es den Anschein, ist leider auf dem Foto nicht deutlich zu sehen, dass sie recht weit abgebremst sind, und daher jetzt zu dünn sind, und die Wärme nicht mehr gut aufnehmen/ ableiten können. Auch hat eine Scheibe 2 Bremsflächen. Wie sehen denn sie Innenseiten aus?

Ich meine auch das die Scheiben durch sind. Vor allem die auf dem ersten Bild.

Die waren eher schon überfordert in meinen Augen.

Sollten mal getauscht werden.

Zitat:

@BMW_Classic schrieb am 29. Oktober 2019 um 16:46:49 Uhr:

Hier sind die hustenden Flöhe?

Einmal VA und einmal HA zum Vergleich. Die Bilder mussten mit Blitz aufgenommen werden, dieser verzerrt die Farbwiedergabe ein Stückweit, soll heißen in natura sieht es dunkler aus.

Das hinten,da müßte man mal den Belag ziehen und nachschauen,ob der was eingefangen hat oder ob das Zeug,aus was der Belag besteht,hier evtl. etwas schlecht gemischt war und sich ein größerer Brocken in diese Mischung verirrt hat.Manchmal wird das auch durch ein verklemmtes Steinchen hervorgerufen.Is aber nix bedenkliches oder gefährliches in dieser Größenordnung.

Vorn sieht es so aus,als wenn deine Scheibe schon nen ordentlichen Grat am Rand hat.......mal die Dicke nachmessen lassen,sollte minimal 20,4mm haben (neue Scheibe hat mindestens 22mm).Alles darunter und es gehören neue Scheiben und Beläge drauf.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 21:37

Hallo,

innen kann ich aufgrund der Lichtverhältnisse keine Bilder machen. Danke erstmal für die Zuschriften, das Ding ist nur, dass der BMW bei der Inspektion II war und dort nichts in dieser Hinsicht bemängelt wurde! Auch bei der Tüv-Voruntersuchung nicht. (Die Räder waren unten und u. a. die Radlager sind getauscht worden, das hätte man bemerken müssen, oder?)

Die Scheibenstärke kann ich selbst mit einer Schiebelehre nachmessen? Das könnte ich – weil Auto eingemottet und die Beweglichkeit am Stellplatz stark eingeschränkt ist – vermutlich erst nächstes Jahr machen. Im gleichen Atemzug – insofern dann noch notwendig – würde ich den Bremsbelag mal ausbauen und prüfen. Danke für die Details, Cap.

Na so ein Mist.

Mit nem 08/15-Meßschieber kommste da nicht weit......du hast ja den Rand,der den Neumaßen entspricht.....mit so nem Meßschieber wird das eher was:

Klick

Simple Methode ohne Meßschieber......wenn du von der Bremsfläche zum Rand über selbigen mit dem Finger streichst und dabei eine DEUTLICHE Kante spürst,muß die Scheibe neu.

Merkst du eine leichte Schräge,geht noch n bissel was.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 9:34

Okay, ich schau mir das an. So eine Messlehre kann ja auch nicht schaden, schreibe ich mir auch auf den "Wunschzettel". Ich berichte, wenn ich neues weiß.

Man/n könnte aber auch gleich Starke Schrauben/Unterlegscheiben or what ever dazwischen legen um den Rand zu egalisieren.

Future meintet du mit vorne Bild 1 oder 2? Ich hatte das eher umgekehrt gesehen.

Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 10:23

Zitat:

Man/n könnte aber auch gleich Starke Schrauben/Unterlegscheiben or what ever dazwischen legen um den Rand zu egalisieren.

Future meintet du mit vorne Bild 1 oder 2? Ich hatte das eher umgekehrt gesehen.

Ich denke, da gibt es dann keine Alternative, wenn die MIN TH erreicht ist, alles andere ist dann wohl das bekannte Sparen am falschen Ende, oder?

Die Bilder sind doch beschriftet :) Bild 1: Hinterachse, Bild 2: Vorderachse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Scheibenbremse an der HA am E36 - unterfordert?