ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Schaltprogramm Antara V6 Automatik

Schaltprogramm Antara V6 Automatik

Fahre seit ca. 1600 km den Antara V6 Cosmo. Bin grundsätzlich sehr zufrieden - abgesehen vom Verbrauch (ca. 12,5-15 L.). Aber das wusste man ja vorher. Die Schaltung ist sehr auf Comfort getrimmt - eine sportliche Einstellung ist manuell nicht möglich. Das bewirkt, dass die Gänge sehr schnell hoch geschaltet werden und man sehr zügig im 5. Gang landet.

Ist es möglich ein anderes Schaltprogramm vom Opel-Händler einstellen zu lassen, dass etwas sportlicher ist, d.h. die Gänge stärker ausfährt?

AM

Ähnliche Themen
25 Antworten
am 14. Oktober 2007 um 22:34

Hi Zuckl,

ist übrigens eine interessante Frage, die bei mir garantiert auch demnächst angestanden hätte!

 

Mal schaun ob die einer von den Jungs im Forum beantworten kann??  :)

 

Gruß

Hans-jürgen

Probiers mal mit ActiveSelect ;)

Gibts denn keine Sport-Taste?

Ansonsten muss die Automatik eigentlich von alleine bspw. den Wunsch stark zu Beschleunigen (z.B. durch Kickdown) erkennen und die Gänge ausfahren.

Jede einigermaßen moderne Automatik passt sich automatisch dem Fahrstil des Fahrers an, d.h. wenn jemand sportlich fährt (schnelle Gaspedalbewegungen) wird automatisch in den Sportmodus geschaltet, d.h. die Gänge werden erst bei höheren Drehzahlen gewechselt (hat nichts mit Kickdown zu tun, wo ja bei Vollgas immer runter geschaltet wird). Sogar bei älteren BMWs gibts 4 oder 5 verschiedene Schaltprogramme, von Ökonomik bis Sport. Würde mich wundern, wenn die OPEL Automatik kein Lernprogramm hätte, aber man weiß ja nie.

Rufus24

Hi,

es gibt definiv ein 'Sport-Taste' - nur eine Taste für das 'Winterprogramm'. Bin jetzt 1800 km gefahren - merke aber noch nichts davon, dass die Schaltung tendenziell sportlicher wird. Z.B. auf Autobahnauffahrten schaltet er sehr schnell hoch und quält sich dann im 5 Gang weiter. Mit der manuellen Schaltung geht es natürlich sehr viel zügiger - ist ja aber nicht Sinn und Zweck einer Automatik.

Bin neulich einen 320-er gefahren - war im Normalbetrieb (Automatik) ähnlich. Beim dort zuschaltbaren Sportmodus waren die Schaltpunkte dann o.k.

AM

am 31. Oktober 2007 um 18:05

Hallo Zuckl,

such Dir mal 'ne gute Tuningschmiede, die können Dir die Software von der Getriebesteuerung dementsprechend ändern. Ich glaub die normale Opelwerkstatt um die Ecke, ist da wohl etwas überfordert.

Hast Du schon mal dran gedacht, das Dein Verbrauch, der jetzt schon sehr hoch ist, dann noch höher ist? Wenn Du die Gänge patu höher ausfahren willst, dann mußt Du locker noch mal 1,5 - 2 L/100km dazu rechnen!

Ist Dir die Sache das wert?

Zitat:

Original geschrieben von zuckl

Fahre seit ca. 1600 km den Antara V6 Cosmo. Bin grundsätzlich sehr zufrieden - abgesehen vom Verbrauch (ca. 12,5-15 L.).

Das ist beim 2.4er auch nicht viel anders. Hätte ich das gewusst, hätte ich auch über den V6 nachgedacht.

Zitat:

Original geschrieben von zuckl

Hi,

es gibt definiv ein 'Sport-Taste' - nur eine Taste für das 'Winterprogramm'. Bin jetzt 1800 km gefahren - merke aber noch nichts davon, dass die Schaltung tendenziell sportlicher wird. Z.B. auf Autobahnauffahrten schaltet er sehr schnell hoch und quält sich dann im 5 Gang weiter. Mit der manuellen Schaltung geht es natürlich sehr viel zügiger - ist ja aber nicht Sinn und Zweck einer Automatik.

Bin neulich einen 320-er gefahren - war im Normalbetrieb (Automatik) ähnlich. Beim dort zuschaltbaren Sportmodus waren die Schaltpunkte dann o.k.

AM

Du scheinst Dich offensichtlich nicht zu trauen mal einen richtigen Kickdown zu machen (obwohl ich das seit meiner Corvette und einer ziemlichen Begegnung der dritten Art mit aller Kraft von 450PS nicht mehr gemacht habe)? Einfach mal das Pedal bis zum Bodenblech durchtreten. Da kann bei der schweren Kiste und dem Gewicht nicht viel passieren. Aber die Schaltung verhält sich vollkommen anders. Sie schaltet erst runter und dreht dann die Gänge aus. Und ich bin mir ziemlich sicher, daß sich ein GM-Getriebe so verhält. Die Amis haben den Kickdown ja geradezu erfunden. Deshalb gibt es auch keinen deutschen Begriff dafür.

Hi, Kick-down ist ja schön und gut. Aber: Auch bei einer normalen Beschleunigung z.B. auf einer Autobahnauffahrt muss es doch möglich sein, dass zügig beschleunigt wird, ohne Kick-down und sofortigem Hochschalten in den 5 - Gang.

Ist auf Dauer etwas nervig, wenn der Motor sich beim Beschleunigen im 5. Gang bei 1500 Umdr. quält.

AM

Zitat:

Original geschrieben von zuckl

Hi, Kick-down ist ja schön und gut. Aber: Auch bei einer normalen Beschleunigung z.B. auf einer Autobahnauffahrt muss es doch möglich sein, dass zügig beschleunigt wird, ohne Kick-down und sofortigem Hochschalten in den 5 - Gang.

Ist auf Dauer etwas nervig, wenn der Motor sich beim Beschleunigen im 5. Gang bei 1500 Umdr. quält.

AM

Aber gerade für schnelle Spurts auf Autobahnauffahrten oder beim Überholen ist doch der Kickdown da! :eek:

Muß den Verfasser leider recht geben.

Ich habe jetzt rund 3000 km auf der Uhr. Diese Laufleistung habe ich zu 90% auf der Autobahn erbracht. Der Wagen wurde sehr zügig bewegt ...Durchschnittgeschwindigkeit kummuliert 85 km/h, Durchschnittverbrach 14,7 l.

(Erreicht Höchstgewindigkeit lt. Tacho 215 km/h, Verbrauchanzeige zeigte dabei 33,9 l an)

Aber jetzt zum eigentlichen Punkt, jedes Beschleunigen oder etwas mehr als das Gaspedal zu streicheln wird sofort mit einen infernalisch lauten Runterschalten beantwortet. Macht zwar Spaß nervt aber auf Langstrecken. Die Automatik ist bemüht immer sofort in Richtung 5 Gang zu schalten (US-Abstimmung)

Auf der Landstraße ist es noch nerviger, habe mir angewöhnt daher im manuellen Bereich zu fahren. Ist ja nicht gerade der Sinn einer Automatik. Meine Signum oder Zafira Automatik hatte diese Nervigkeit nur im Sportmodus. Ingesammt enttäuscht dies etwas. Ansonsten macht das Fzg echt Spaß woher aber in den Testberichten die Aussage über die nicht präzise Lenkung kommt ist mir schleierhaft. Selbst auf langen Baustellen, wer die A7 kennt weiß wovon ich spreche, muss auf der Überholspur so gut wie nie nachkorrigiert werden. Die Sitze sind absolut Langstreckentauglich, die Lautstärke angenehm (obwohl der Motor ruhig etwas kerniger klingen könnte, im Leerlauf muss man ja Gas geben um ihn zu hören,ggg) Das Fahrwerk ist selbst in langgezogenen Kurven vollkommen neutral und unspektakulär. Was eindeutig fehlt, besonders bei der COSMO Ausstattung sind Ablagen, selbst ein Aschenbecher ist nicht mehr vorhanden (bin Nichtraucher...gilt für Bonbonpapier etc) Das Licht ist absolut Spitze, besser wie im Zafira nicht ganz so gut wie im Signum.

Also ingesamt sehr gelungen, leichtfüssig und somache baffe Gesichter über die erreichbaren Beschleunigungs- und Höchstgeschwindigkeitswerte.

Das dafür ein D-Zug Zuschschlag bezahlt werden muß ist klar, ein guter Freund hat sich bei mir auch noch nicht über die Verbrauchswerte seines Cayenne beschwert. Er befürchtet höchstens das seine Frau ein Verhältnis mit dem Tankwart anfangen könnte,ggg. Aber er hat wenigstens einen 100 l Tank, die 65 l sind auf Langstrecken etwas dürftig.

Freue mich schon auf meine nächste Tour Richtung Hamburg....

Fahre auch einen V6, Automatik ist lernfähig und übernimmt bei manuellen Schalten nach kurzer Zeit die Schaltvorgänge bzw Drehzahlen. Verbrauche zur Zeit ca 11-13 Ltr/100 habe das Fahrzeufg seit Aprill und würde gern einen GAS Zusatztank einbauen lassen um grössere Reichweite zu bekommen. Zur zeit muss ich nach rund 550 km nachtanken.

Opel selbst bietet zur Zeit keine Nachrüstung; Hat jemand mit Chevi Erfahrung ?

Zitat:

Original geschrieben von SHRGMBH

Fahre auch einen V6, Automatik ist lernfähig und übernimmt bei manuellen Schalten nach kurzer Zeit die Schaltvorgänge bzw Drehzahlen. Verbrauche zur Zeit ca 11-13 Ltr/100 habe das Fahrzeufg seit Aprill und würde gern einen GAS Zusatztank einbauen lassen um grössere Reichweite zu bekommen. Zur zeit muss ich nach rund 550 km nachtanken.

Opel selbst bietet zur Zeit keine Nachrüstung; Hat jemand mit Chevi Erfahrung ?

Schau doch mal ins Captiva Forum.

Setz Dich doch bitte mit Irmscher in Verbindung:

aus Irmscher Homepage:

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Vertriebs-Team: Telefon 07151 / 971 - 300

Irmsche übernimmt meines Wissens den Umbau von Opel Fzg. auf LPG Gas.

Werksseitig setzt Opel ja auf Erdgas(CNG)

Gruß

am 11. November 2007 um 21:26

Zitat:

Original geschrieben von SHRGMBH

Fahre auch einen V6, Automatik ist lernfähig und übernimmt bei manuellen Schalten nach kurzer Zeit die Schaltvorgänge bzw Drehzahlen. Verbrauche zur Zeit ca 11-13 Ltr/100 habe das Fahrzeufg seit Aprill und würde gern einen GAS Zusatztank einbauen lassen um grössere Reichweite zu bekommen. Zur zeit muss ich nach rund 550 km nachtanken.

Opel selbst bietet zur Zeit keine Nachrüstung; Hat jemand mit Chevi Erfahrung ?

 Ist für Opel doch kein Problem, bekomme meinen in den nächsten Tagen ausgeliefert und der hatte schon eine komplette Gasanlage von Irmscher verbaut.

 

Bekomme ihn übrigens jetzt früher als den 24.11.07 sondern nächsten Freitag.

 

Gruß

Hans-Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen