ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Saugrohr mit SD geprüft

Saugrohr mit SD geprüft

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 14. Januar 2018 um 15:23

Ich hab heute mal die Istwerte meines Saugrohrs mit der SD geprüft.

Was mich wundert ist, das die Saugrohrumschaltung im Standgas schon auf kurz steht.

Es verändert sich auch nichts beim gasteben oder so.

Also die anderen Werte ändern sich schon aber die Umschaltung bleibt immer auf kurz.

Da ich aber keinen Fehler bekomme, wollte ich fragen ob das normal ist das da immer Kurz steht?

 

Img-0264
Beste Antwort im Thema

Für deine Ehrlichkeit bekommst sogar ein virtuelles Schulterklopfen. Aber ich kann dir auch sagen, du lernst viel mehr indem du einfach mal selbst was versuchst. Und wenn mal was kaputt geht wird es eben ersetzt. Auch so lernt man. Das gilt übrigens für das ganze Leben, nicht nur für den W211 :D

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

servus

normal sollte die umschaltung erst bei vollast erfolgen, passt so schon.

Das erfolgt nicht im Stand, vollgas auf der Bahn dann verlängert er den Weg! Sonst würde der Motor abmagern!

Morgen...!

Die Frage ist, was kurz bedeutet? Unter 3500 U/Min muss der "lange" Ansaugbereich aktiv sein.

Du kannste ja mal den Hebelmechanismus der Stellklappen an der Front des Saugrohrs mit einem Schraubendreher in die Endposition bewegen!

MfG André

Naja, war da nicht ein Thread vom TE vor 2-3 Wochen, wo er von Problemchen berichtete, die auf ein defektes Saugrohr schließen lassen.

Ich glaube, es hing mit verbogenen Zündkerzen zusammen. Der Schaden wurde unbesehen ;) auf die Umschaltklappen (Plastik, nicht auf die Tumbleklappen, Metall) zurückgeführt. Wäre zumindest ein Anfang.

GF07.61-P-4017V

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 19:39

Ich bin im ersten und zweiten Gang Vollgas gefahren. Die Druckwerte haben sich geändert aber es stand immer kurz da. Mich wundert es nur das ich da keine Fehlermeldung bekomme. Und so weit ich das verstanden habe sollte es ja untenrum auf lang stehen. Kann natürlich sein das im Stand es wieder auf lang steht.

Du kannst das Umschaltventil Schaltsaugrohr Y22/6 mit der SD prüfen. Die Stange der Unterdruckdose muss dann anziehen. Dann weißt Du ob das prinzipiell funktioniert. Wenn nicht ist das Umschaltventil hinüber oder Stange oder Klappen. Schaue mal ins WIS Doc-Nummer habe ich oben gepostet.

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 20:01

Werde ich morgen gleich machen. Mich hat’s nur gewundert

Zitat:

@jpebert schrieb am 14. Januar 2018 um 19:21:50 Uhr:

Naja, war da nicht ein Thread vom TE vor 2-3 Wochen, wo er von Problemchen berichtete, die auf ein defektes Saugrohr schließen lassen.

Ich glaube, es hing mit verbogenen Zündkerzen zusammen. Der Schaden wurde unbesehen ;) auf die Umschaltklappen (Plastik, nicht auf die Tumbleklappen, Metall) zurückgeführt. Wäre zumindest ein Anfang.

GF07.61-P-4017V

Morgen...!

Und jetzt fährt er mit höchstwahrscheinlich defektem Saugrohr immernoch Vollgas!!! :rolleyes:

MfG André

Ist egal dan Magert der Motor halt etwas ab :D

Sobald er nicht dauerhaft so fährt ^^

Sonst sind die Auslassventile bald PLATT :)

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 22:07

Nein Vollgas fahre ich sicher nicht. Ich wollte nur sicher sein das das Schaltrohr auch kaputt ist. Und die Frage war jetzt ob es ein Fehler ist das die Schaltung auf kurz steht.

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 22:16

Dieses Kunststoffteil ist bei mir noch ganz. Wenn ich die Klappe an der rechten Seite bewege, bewegt sich auch die Linke. Ich weis jetzt nur noch nicht ob der Stab sich bewegt. Aber das werde ich morgen nochmal testen.

Zitat:

@mangafa2 schrieb am 14. Januar 2018 um 21:53:32 Uhr:

Ist egal dan Magert der Motor halt etwas ab :D

Sobald er nicht dauerhaft so fährt ^^

Sonst sind die Auslassventile bald PLATT :)

Morgen...!

Das ist eher das geringste Problem, da er bereits eine verbogene Zündkerze hatte, die sich höchstwahrscheinlich auf sich auflösende Stellklappen zurückführen lassen.

Wie auch schon im anderen Threat geschrieben, den Motor möglichst nicht mehr starten...

MfG André

Die Kunststoffteile sind im Brennraum schon weggebrannt, bei 1000 grad Verbrennungstemperatur gehen die ganz schnell flöten!

Aber das weißt wirklich darauf hin das es in den Schacth gefallen ist, einfach mal mit einem endoskop reinschauen ...

Ansaugbrücke ist in 30min draußen wenn man es gediegen macht. Hätte es schon lange draußen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen