ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sägezahn?

Sägezahn?

Themenstarteram 17. September 2015 um 15:26

Ich lese hier im Reifen-Forum immer wieder das Stichwort Sägezahn. Leider kann ich mir gar nicht vorstellen, was darunter zu verstehen ist und wie diese Reifen dann aussehen. Hat jemand Bilder, damit ich solche Sägezahn-Probleme lerne zu erkennen?

Buchhaltungsagentur

Beste Antwort im Thema

Wenn Du einen Radiergummi nimmst, und diesen immer beim Radieren nur in eine Richtung anwendest, stellst Du fest, dass der Radiergummi sich verbiegt und an der Kante schräg abnutzt. Nach viele Male Wiederholung hast Du einen Radiergummi mit einer schiefen Ecke.

Genau das tritt beim Reifenprofil auf. Oft betrifft es Reifen mit kurzen Profilblöcken. Sägezahnreifen sind umlaufend durch die Vorwärtsbewegung und die Drehmomentkräfte schräg abgefahren (Bild) . Das ist ein schleichender Prozess. Nach und nach werden diese Reifen durch das Aufschlagen schräg abgefahrener Profilblöcke auf den Asphalt sehr laut und nerven. Irgendwann kann man das Radio nicht mehr laut genug aufdrehen, weil das Brummen der Reifen voll Dröhnung ins Wageninnere dringt.

Grund ist immer der Schlupf eines Reifens. Sehr extrem und damit sehr anschaulich wird der Reifenschlupf bei einem Dragstar Rennen in Zeitlupenaufnahme ->Video https://www.youtube.com/watch?v=mfJejgODr3E . Richtig gut zu sehen bei 1:30 min.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Einfach mal bei einem solchen Reifen mit der flachen Hand über's Profil fahren, dann ist sofort klar, was gemeint ist. Kannst ja mal bei 'nem Reifenhändler im Altreifenhaufen wühlen ;-)

Oder 'ne Suchmaschine nach Bildern zum Thema bemühen.

Auf Bildern immer bissl schlecht erkennbar, hier eins mit Licht- und Schatteneffekt :

http://www.motor-talk.de/.../...-rft-bridgestone-potenza-t3901624.html

Abhilfe :

http://www.oponeo.de/.../wie-wird-sagezahnbildung-an-reifen-beseitigt

Hier eine gute Antwort mit Bild:

http://www.google.de/imgres?...

Die "Sägezahn" Sache kommt mir vor wie eine Geldbeschaffungsaktion der Reifenindustrie. Bin jedenfalls seit 1978 mit diversen Fahrzeugen unterwegs und ca. die letzen 20 Jahre mit unterschiedlichen Ganzjahresreifen bis.....08/2015 das Problem "Sägezahnprofil" am Neuwagen bei ca.20000 km auftaucht. Komisch.....

Zitat:

@asa.vs schrieb am 17. September 2015 um 20:20:17 Uhr:

am Neuwagen bei ca.20000 km auftaucht. Komisch.....

Ich wechsle meine Reifen alle 5 tsd. Kilometer von vorne nach hinten.

Und hatte in 40 Jahren noch nie Sägezahnbildung, egal welche Reifenmarke.

Zitat:

Ich wechsle meine Reifen alle 5 tsd. Kilometer von vorne nach hinten.

Und hatte in 40 Jahren noch nie Sägezahnbildung, egal welche Reifenmarke.

Bei 40 tKM im Jahr ist man da allerdings ständig am Reifentauschen, das ist wohl auch nicht Sinn und Zweck der Sache.

Ich habe relativ schlechte Erfahrungen mit GJR von Goodyear gemacht. Die neigen aufgrund des groben Blockprofils häufig zur Sägezahnbildung.

Bei der Reifenentwicklung müssen immer Kompromisse gemacht werden, aber das darf nicht soweit gehen, dass die Laufgeräusche nach 20 TKM unerträglich laut werden und die Reifen entsorgt werden müssen.

Wenn Du einen Radiergummi nimmst, und diesen immer beim Radieren nur in eine Richtung anwendest, stellst Du fest, dass der Radiergummi sich verbiegt und an der Kante schräg abnutzt. Nach viele Male Wiederholung hast Du einen Radiergummi mit einer schiefen Ecke.

Genau das tritt beim Reifenprofil auf. Oft betrifft es Reifen mit kurzen Profilblöcken. Sägezahnreifen sind umlaufend durch die Vorwärtsbewegung und die Drehmomentkräfte schräg abgefahren (Bild) . Das ist ein schleichender Prozess. Nach und nach werden diese Reifen durch das Aufschlagen schräg abgefahrener Profilblöcke auf den Asphalt sehr laut und nerven. Irgendwann kann man das Radio nicht mehr laut genug aufdrehen, weil das Brummen der Reifen voll Dröhnung ins Wageninnere dringt.

Grund ist immer der Schlupf eines Reifens. Sehr extrem und damit sehr anschaulich wird der Reifenschlupf bei einem Dragstar Rennen in Zeitlupenaufnahme ->Video https://www.youtube.com/watch?v=mfJejgODr3E . Richtig gut zu sehen bei 1:30 min.

Saegezahnbildung

@romanusko

Bis dato hielt ich das Sägezahn-Phänomenen für eine Phobie von Reifenfetischisten. Dein Beitrag hat jedoch zumindest mir das Problem als real gegeben und zudem verständlich veranschaulicht.

Nun habe ich Sorge, dass, wenn ich unsere Reifen danach untersuche, mich das Problem auch befällt. Besser nicht hingucken, oder?

Brauchst nicht gucken, das hörst dann schon, wenn's soweit (zu spät) ist ;-)

Vorbeugend eben v+h wechseln (gleiche Reifengröße mal vorausgesetzt).

Aber vielleicht trifft's Dich ja auch überhaupt nicht. Manche Reifen harmonieren einfach nicht so richtig mit bestimmten Antriebskonzepten, Fahrwerken, Fahrstilen usw. und andere Reifen sind da nicht so empfindlich.

Zitat:

@asa.vs schrieb am 17. September 2015 um 20:20:17 Uhr:

Die "Sägezahn" Sache kommt mir vor wie eine Geldbeschaffungsaktion der Reifenindustrie. Bin jedenfalls seit 1978 mit diversen Fahrzeugen unterwegs und ca. die letzen 20 Jahre mit unterschiedlichen Ganzjahresreifen bis.....08/2015 das Problem "Sägezahnprofil" am Neuwagen bei ca.20000 km auftaucht. Komisch.....

Auch wenn man der Reifenindustrie viel unterstellen kann, das mit Sicherheit nicht.

 

Aus eigener leidvoller Erfahrung suche ich nur Reifen mit laufrichtungsungebundenen Profil, soweit es geht. Die kann ich wenigstens kreuzweise tauschen.

Unsere beiden aktuellen Fahrzeuge sind so 'ne Kandidaten, wo Reifen zum SZ neigen. Unserem Youngtimer hingegen ist es völlig Schnuppe, welcher Reifen da drauf ist. Da gab's nie SZ. Der hat allerdings hinten eine Verbundlenkerachse, während der Vectra hinten eine Mehrlenkerachse hat. Einstellbar ist die nur bedingt.

Beim Omega bekommt man vorne immer SZ.

Bei den WR ist das noch schlimmer, als bei den SR. Die GJR auf'm Vectra wechsle ich zum Herbst immer kreuzweise, einmal wegen SZ und andererseits auch wegen des gleichmäßigen Verschleißes.

Bei den SR beim Omega mach ich das immer zur Wechselzeit mit WR. Bei den WR muss ich jetzt mal sehen, da ich letzten Winter kurzfristig laufrichtungsgebundene WR aufziehen musste. Der Sottozero3 ist ein super Reifen im Schnee, hat aber schon nach ca. 5000km heftigen SZ auf der VA. Allerdings kaum hörbar.

 

Letztlich finde ich es immer erstaunlich, wenn hier getönt wird, dass SZ von mangelhafter Spur und Stureinstellung her rühren soll. Bei unserem Ascona Youngtimer konnte man bis auf die Spur gar nix einstellen, es gab aber trotz extremer Tieferlegung (Vorgänger Asconas) mit entsprechenden Sturzwerten nie auch nur den Ansatz eines SZs.

 

Gruß

Zitat:

@hlmd schrieb am 19. September 2015 um 13:39:00 Uhr:

 

Aus eigener leidvoller Erfahrung suche ich nur Reifen mit laufrichtungsungebundenen Profil, soweit es geht. Die kann ich wenigstens kreuzweise tauschen.

Du meinst wohl asymmetrische Reifen. Laufrichtungsgebundene kann man nur von vorne nach hinten und umgekehrt wechseln.

Zitat:

@xY2kx schrieb am 19. September 2015 um 15:40:00 Uhr:

Zitat:

@hlmd schrieb am 19. September 2015 um 13:39:00 Uhr:

 

Aus eigener leidvoller Erfahrung suche ich nur Reifen mit laufrichtungsungebundenen Profil, soweit es geht. Die kann ich wenigstens kreuzweise tauschen.

Du meinst wohl asymmetrische Reifen. Laufrichtungsgebundene kann man nur von vorne nach hinten und umgekehrt wechseln.

laufrichtungsungebundenen ;)

Da habe ich wohl die zwei Buchstaben übersehen, mein Fehler :D

Das es auch laufrichtungsgebundene asymmetrische Reifen gibt, habe ich bewusst laufrichtungsungebundene Reifen genannt.

OK, laufrichtungsgebundene asymmetrische Reifen gibt es zwar nur als Werksreifen bei Ferrari (Pirelli), aber es gibt sie...;)

 

Gruß

Manche Audis mit Allrad (also Quattro) neigen auf der Vorderachse zur Sägezahnbildung, je nach Reifen.

Einige Reifen neigen auf diesen Modellen eher dazu.

Aktuell habe ich leider wieder so ein Modell, alle 7000km kann ich vorn/hinten umstecken damit das Laufgeräusch geringer wird, bzw sich nicht aufbaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen