ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Michelin CrossClimate 215/55R17 Sägezahn Hinterachse

Michelin CrossClimate 215/55R17 Sägezahn Hinterachse

Themenstarteram 30. April 2018 um 6:46

Hallo und guten Morgen,

ich fahre einen Peugeot 508 SW GT und habe auf der HA eine Sägezahnbildung. Die Reifen wurden von einem anderen, baugleichen 508 bei Kauf dieses Wagen montiert (ich wollte die 19"er nicht haben). Ob da schon ein leichter Ansatz von SZ vorhanden war, kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen. Die Reifen sind DOT 1216. Der Reifen hat jetzt ca. 30000km runter, restliches Profil sieht gut aus.

Meine Fragen:

- kann ich davon ausgehen, dass der Reifen grundsätzlich nicht zum Auto passt?

- entsteht ein SZ, weil der Wagen an der HA zu leicht ist und "springt"

- ist der Lastindex zu hoch? 91 vorgeschrieben lt COC LI 91 (1130kg Achse 2), hier montiert ist LI 98

- ich fahre mit rel. wenig Luftdruck (Kofferraum leer, viel BAB bei gleichmäßiger Geschwindigkeit), fördere ich so den SZ?

Ich möchte den CC schon wieder montieren, da der Reifen grundsätzlich gut ist. Wir fahren den auch auf einer 308er Limo und sind zufrieden.

Edit 06.56h: verwendeter LI von 94 auf 98 korrigiert.

Beste Antwort im Thema

@keksemann

Das Protokoll sagt nichts aus.

Da fehlen die Referenzwerte als Vorgabe.

Und eingestellt wurde auch nichts, da wohl anscheinend alles in Ordnung ist.

Es kann auch am Fahrzeug liegen das Reifen nicht zueinander passen.

Hatten ein Ford C-Max mit fürchterlicher SZ Bildung an der HA nach ca. 20.000 km, egal ob mit Conti oder anderen Reifen wie den zuletzt gefahrenen Altimax Sport von General Tire.

Den gleichen Reifen auf dem Insignia in 245/40 R19 ohne Probleme seit über 25.000 km und 2,5 Jahre am Fahrzeug ohne Probleme.

Kein SZ, keine Abrollgeräusche nichts, weder an der VA noch an der HA.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Also was waere da zu sagen, am Reifen wird es wohl nicht liegen.

Hauptursache ist immer das Fahrwerk. (Stossdaempfer, Spur, Sturz, Nachlauf, Achse krumm, falscher Luftdruck und was ea alles gibt.

1) Fahrzeug vermessen, vorher sachkundigen Rat eines renommierten Haendlers einholen, und nicht hier.

Vielleicht sogar mehrere Meinungen einholen.

2) Reifen von vorn nach hinten wechseln und beobachten.

3) Weiterfahren und weiter beobachten. bei 30.000km duerfte er hinten noch 4mm haben, vielleicht sind dann bis zum Winter hinten sowieso 2 neue faellig. Restprofil kann im naechsten Sommer abgefahren werden.

Der Lastindex ist nur insoweit vorgeschrieben, dass der Wert 94 nicht unterschritten (!) werden darf, der Wert 98 ist da unerbeblich. Soweit ich mich erinnere, wurde der MCC in einigen Groessen eh nur mit dem hoeheren LI angeboten. Der mit LI 98 hatte gegenueber LI 91 die besseren Naesseeigenschaften (Lt. Label also A statt B)

Hauptursache ist nicht immer das Fahrwerk. Es gibt genug Autos wo man manche Reifen einfach nicht fahren kann.

Gibt es im Peugeot Forum öfters das Problem Sägezahn mit dem Auto? Ansonsten auf ein Asymmetrischen Reifen umstellen (Falken AS200, Vredestein Quatrac)

Sägezahn entsteht dadurch, das sich die vordere Kante des Profilblocks bei Berührung mit der Fahrbahn eindrückt ohne sich dabei großartig abzunutzen der Rest des Profilblocks jedoch durch den Schlupf des Reifens abgenutzt wird

Vorwiegend betrifft dies die Hinterachse bzw. die nicht angetriebene Achse

Ein Bsp Mini gibt als Winterreifen für den R53 also Cooper S den Dunlop Sport D3 RF an in 175/55 R16

Diese Reifen jedoch neigt prinzipiell zum Sägezahn auf der Hinterachse und das schon nach nur wenigen Hundert Kilometern

Hier hat es sich bewährt, den Luftdruck bei ca 2.6 Bar zu halten, Alles darüber macht dann Krach mit der Zeit

Jedoch bei einer Reifendimensionsänderung von 175 auf 195 oder gar 205 verschwindet dieses Problem als wenn es dieses nicht gegeben hätte und das selbst bei 3 Bar auf der Hinterachse

Es gibt aber wirklich Reifen welche nicht zum Fahrzeug passen auch wenn vom Hersteller empfohlen so wie hier eben der dunlop

Ein Reifen mit kleinen Profilblöcken neigt ebenfalls weniger zum Sägezahn

Zitat:

ich fahre mit rel. wenig Luftdruck (Kofferraum leer, viel BAB bei gleichmäßiger Geschwindigkeit), fördere ich so den SZ?

Ja!

Je weniger Reifendruck, desto mehr walkt der Reifen, d.h. auch die Profilblöcke arbeiten mehr, was den Sägezahn auslöst. Ständig gleiches Tempo födert auch die Sägezahnbildung.

Viele Hersteller empfehlen (unabhängig vom Reifenfabrikat) alle 10 TKM die Reifen von hinten nach vorne durchzuwechseln, um Sägezahn gar nicht aufkommen zu lassen.

Anfällig sind natürlich Reifen mit rel. groben Blockprofil, d.h. Winterreifen, GJR.

Wahrscheinlich Stoßdämpfer kaputt, wechseln, besser gleich mit domlager!

Themenstarteram 1. Mai 2018 um 10:19

ich habe gestern die Achse vermessen lassen.

20180430-104229

@keksemann

Das Protokoll sagt nichts aus.

Da fehlen die Referenzwerte als Vorgabe.

Und eingestellt wurde auch nichts, da wohl anscheinend alles in Ordnung ist.

Es kann auch am Fahrzeug liegen das Reifen nicht zueinander passen.

Hatten ein Ford C-Max mit fürchterlicher SZ Bildung an der HA nach ca. 20.000 km, egal ob mit Conti oder anderen Reifen wie den zuletzt gefahrenen Altimax Sport von General Tire.

Den gleichen Reifen auf dem Insignia in 245/40 R19 ohne Probleme seit über 25.000 km und 2,5 Jahre am Fahrzeug ohne Probleme.

Kein SZ, keine Abrollgeräusche nichts, weder an der VA noch an der HA.

Wechsle erstmal von hinten nach vorn und dann gibt dem hinteren Reifen nur soviel Luft wie der Fahrzeughersteller angibt.

Den Sägezahn hast du dann vorn und dieser kann sich dann bei wechselnden ladtbedingungen langsam abfahren, muss aber nicht unbedingt sein aber im Regelfall ist es so

Nun beobachtest du den hinteren Reifen

Mach mal ein Bild vom Profil des Reifens

Themenstarteram 1. Mai 2018 um 16:02

das Auto steht grade schlecht in der Sonne, ich hab´s mal versucht darzustellen. Fühlen tut man es mit der Hand sehr deutlich.

Der Monteur, der die Achsvermessung durchgeführt hat, meinte ich würde mir mittelfristig die hinteren Dämpfer ruinieren, da diese ständig diese Unebenheiten ausgleichen müssen. Das war quasi die Antwort auf die Frage, ob ich die Reifen noch runterfahren kann, bis ich es geräuschmäßig nicht mehr aushalte. Es ist schon sehr laut und ich habe im Rückspiegel das Gefühl, das ganze Heck vibriert schon...

Ha-links-01
Ha-links-02
Ha-links-03
+3

Ich hatte die Probleme mit VW Touran auch

2010er mit Goodyear Gansjahresreifen

die waren die Hölle

habe sie dann nach vorne geschraubt und BurnOut gemacht

(geht beim neuen nicht mehr DSG/elektronische Handbremse)

jetzt beim 2017er mit Michelin Primecy3

habe frühzeitig von vorne nach hinten geschraubt, bringt ein bisschen

am besten Laufrichtung ändern (wenn nicht Laufrichtungs-gebunden)

an Spur und Sturz liegt es am wenigsten

Manche Autos vertragen manche Reifen nicht

komisch das es bei mir immer die Serienbereifung ist

Themenstarteram 2. Mai 2018 um 17:12

ich werde nicht von hinten nach vorne wechseln und wieder ausprobieren. Die vorderen Reifen sind i.O., da gehe ich kein Risiko ein. Am Samstag werden die Stoßdämpfer geprüft und wenn die auch in Ordnung sind, dann gehe ich das Risiko ein, neue Reifen auf die HA zu ziehen. Ich weiß nicht, ob ich wieder die MCC nehmen soll, bzw die MCC+ oder ob ich nicht lieber mal die GY Vector 4S2 ausprobiere. Die sind 1. billiger und wenn´s am Reifen liegt, habe ich 2. das umgangen.

Ich berichte am SA nach dem Werkstattbesuch....

am 4. Mai 2018 um 11:33

Es gibt Autos die zu Sägezähnen neigen (oft Kombis) und es gibt Reifen die dazu neigen. Eine Kombination ist tötlich.

Profilformen wie der CC und auch der GJ 4Season neigen extrem zu Sägezahnbildung. Der neue Conti daher vermutlich auch. Aus diesem Grund achte ich beim Kauf auf die Profilfom.

Bei GJR also: Vredestein oder Pirelli (wenn es etwas halbwegs anständiges sein soll)

Themenstarteram 5. Mai 2018 um 11:20

Zitat:

@sergus333 schrieb am 30. April 2018 um 21:24:29 Uhr:

Wahrscheinlich Stoßdämpfer kaputt, wechseln, besser gleich mit domlager!

Die Stoßdämpfer der HA sind in Ordnung. Ich nehme an, der Reifen passt nicht zum Fahrzeug. Ich habe heute einige 508er-GW am Hof des Händlers mit den MMC gesehen, bei 2 von 5 Autos fühlte ich den Sägezahn an der HA. Und das bei Laufleistungen zwischen 20000 und 30000 Kilometern. Es waren auch viele 308er dort mit GJR: das beste Profil hatte ein Uniroyal GJR auf einem 308. Die Reifen waren der DOT nach alle aus der Erstausrüstung. Ich tendiere zu einem zeitnahem Reifenwechsel.

Themenstarteram 5. Mai 2018 um 11:26

FAIL. Der Uniroyal ist in der benötigten Größe nicht verfügbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Michelin CrossClimate 215/55R17 Sägezahn Hinterachse