ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab lebt.

Saab lebt.

Themenstarteram 31. August 2004 um 19:20

Hallo Saabfreunde.

Nach allen Unkenrufen zu "ist Saab nun wirklich tot" möchte ich von euch Argumente zu Saab heute hören...

Auf geht's

Gruss

93tid

Ähnliche Themen
26 Antworten

Ich denke immer ...

saab-fahrer sind so etwas wie apple-user, eine kleine-feste "randgruppe", die aber immer wieder zum gleichen produkt greift auch wenn mal ne gurke erwischt hat.

Sei dies aus überzeugung oder eben weil man davon nicht mehr los kommt. Und deshalb wird es auch immer saab geben.

Und da ist eben noch der faktor der induvidualität(zumindest denkt man das doch immer).

eastmac

P.s. ein apple-user. :)

Themenstarteram 31. August 2004 um 20:33

Na so ein Zufall.

Die Freunde des angebissenen Apfels. Zum Glück kann ein Apple Fan zwei Autos mit einem Apple meistern...

Apfel & Q Grüsse

93tid

P.S.: Viele Steuergeräte sind powered by PowerPC..

Finde ich gut, dass das Thema ins positive verkehrt wird :D

Also ich bin ja mit meinem 9-3 SS eigentlich Saab-Neuling, war aber schon immer irgendwie von der eigenwilligen Note von Saab angetan, konnte sie mir bloss bisher nicht leisten :(

Auch wenn hier immer zu lesen ist, dass der neue 9-3er kein typischer Saab mehr ist, denke ich dass hier immer noch genügend Eigenständigkeit vorhanden ist. Und ich habe mit der Gleichteile-Strategie von GM keine Probleme, sofern nicht so ein Design wie der aktuelle Vectra (oder der 9-2 bzw. 9-7) herauskommt. Es sollte noch die Besonderheit der Marke erhalten bleiben. Man kann genügend Gleichteile unter dem Blech verstecken, und da sich die Zulieferer mehr und mehr auf wenige Firmen beschränken macht es auch keinen Sinn Eigenteile hierfür zu entwickeln. Die Energien bzw. Finanzen sollten vielmehr in die Stärken (eigenständiges Design, Sicherheit) und in technische Innovationen fließen.

Ich hoffe nur GM kommt nicht noch auf weitere so überraschende Ideen, wie die Umbenennung von DAEWOO in Chevrolet. Ich dachte immer Chevrolet ist in den USA als Premiummarke positioniert. Da passt DAEWOO wie die Faust aufs Auge!

Wenn es Saab aber hoffentlich schafft den 9-3 Kombi endlich auf den Markt zu bringen, dürften sich die Verkaufszahlen doch merklich nach oben bewegen (leider zu Lasten der Limousine). Das Cabrio zeigt schon dass es genügend Leute gibt, die auf das Design stehen (wurde 2004 häufiger verkauft als die Limousine!). Also hoffen wir auf den Kombi und einen hoffentlich gelungenen Nachfolger für den 9-5, dann sollte es Saab -trotz der Einfälle von GM- schaffen weiter zu leben.

Individualität hat bei Saab Tradition.

Die schwedische Marke war schon immer anders. Die Automobile stehen für skandinavische Ästhetik und differenzieren sich durch Design und Technik deutlich von den Konkurrenten.

Die Modelle 9-3 Sport- Limousine, 9-3 Cabrio und 9-5 verkörpern Individualität, Sicherheit und Design. Ihre Dynamik und Performance bewegen jedoch nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch den Inhalt und das Image der Marke.

Move your Mind – damit ist eine weltoffene Geisteshaltung gemeint, die moderne Lebenskonzepte inspiriert und bereichert. Technisch betrachtet lassen die Saab- Modelle mit Turbotriebwerken die Herzen sportlicher Fahrer höher schlagen. Und andererseits erfüllen die modernen, sparsamen und durchzugsstarken Dieselmotoren auch die Nutzer mit Stolz und Genugtuung, deren höchste Aufmerksamkeit der Kosten-Effizienz gilt.

Und dabei bleibt ein Saab immer ein Saab, schon im Innenraum fühlt er sich anders an und vermittelt mit dem ergonomischen Design, den vielen praktischen Details und der perfekten Verarbeitung Besitzerstolz.

 

http://www.carprofessional.de/de/profnews/brennpunkt1903.4.html

Zitat:

Original geschrieben von eastmac

Ich denke immer ...

saab-fahrer sind so etwas wie apple-user, eine kleine-feste "randgruppe", die aber immer wieder zum gleichen produkt greift auch wenn mal ne gurke erwischt hat.

Sei dies aus überzeugung oder eben weil man davon nicht mehr los kommt. Und deshalb wird es auch immer saab geben.

Und da ist eben noch der faktor der induvidualität(zumindest denkt man das doch immer).

eastmac

P.s. ein apple-user. :)

Ich schließe mich deiner Meinung an.

 

Viele Grüße

Ebenfalls ein SAAB-apple-user. :)

Hallo zusammen

Das scheint ja langsam zum Apple-Forum zu werden. Auch bei mir steht ein Apple.

Solange sich das "anders" sein auf die Hülle bezieht, stimme ich dem Vergleich mit Apple zu. Doch sind beim Apple ja auch viele der inneren Werte anders als bei PC.

Das finde ich, ist bei Saab nicht mehr der Fall. Die einzelnen Teile stammen von den gleichen (mächtigen) Zulieferern wie bei anderen Marken. Und z.B. der VW-Konzern hat bestimmt schon mehr Vierzylinder-Turbos verkauft als Saab. Wo ist da das einzigartige?

Was einen Saab ausmacht, sind vor allem die äusseren Werte (also alles was ich anfassen und anschauen kann) sowie die Markenwerte und deren Assoziationen. Ich habe inzwischen eingesehen, dass man über alle Marken gesehen fast nur noch die gleichen Teile in einer anderen Hülle kauft, welche dann beliebig mit einem Markenemblem beklebt werden kann und der Marke entsprechend preislich angesiedelt wird. VW baut Autos mit 1000 PS und 400 km/h (Bugatti), BMW Luxusschrankwände (Rolls Royce) und Jaguar einen Kombi... So gesehen ist doch alles möglich - und da konnte Saab noch viele seiner (vordergründigen) Merkmale in den 9-3 rüberretten. Denn diese Merkmale gefallen mir und darum habe ich ihn auch ausgewählt .

Fröhliche Grüsse Oliver

> Und z.B. der VW-Konzern hat bestimmt schon mehr Vierzylinder-Turbos verkauft als Saab. Wo ist da das einzigartige?

Ohja. Dieses fantastische 1.8 "Turbo" Motörchen? Wahlweise von 150 - 225 PS? Das ist eine Krankheit. Solche Soft-Turbo Gurken hat doch mittlerweile jeder Hersteller im Angebot. Setz Dich mal in einen richtigen Saab Turbo und fahre hinterher - von mir aus den 225er TT. Den Saab habe ich jedenfalls hinterher nicht mehr hergegeben.

Hallo 9000 cse

Mag ja sein. Ich wollte damit nur sagen, dass der Turbofan auch bei anderen Marken fündig wird. Ob der jetzt besser oder schlechter ist, sei dahingestellt.

Zitat:

Solche Soft-Turbo Gurken hat doch mittlerweile jeder Hersteller im Angebot

Also, der 1.8T, egal in welcher Leistungsstufe, ist ein ganz feiner Motor für einen Kompaktwagen (in einem Audi A6 würde ich auch mehr erwarten), welchen ich mit meinem gechippten Skoda Octavia Combi sehr genossen habe (193PS und 310Nm genügen für 1390kg). Der Motor des 9-5 Aero mit 250 PS spielt aber schon in einer anderen Liga, das stimmt.

Ich hatte mir von Saab zwar die Solidität eines Mercedes erwartet, was leider nicht ganz zutrifft (besonders schmerzlich zu spüren, weil momentan mein Navi in der Rep ist und ich selber singen müsste, um die Klappergeräusche zu übertönen) doch stimme ich meinen Vorrednern zu, dass Saab sich vor allem durch hervorragendes Design auszeichnet udn abhebt, technische Innovationen und Finessen sehe ich bei Saab keine, da ist wohl eher Volvo im Lead oder eben die grossen Luxusmarken wie BMW und Mercedes (nicht Audi, seit der von Subaru geklauten Idee eines 4x4 in PKW und des TDI anfangs der 90er sehe ich dort keine Innovation mehr).

Am besten gefällt mir mein 9-5 Aero Kombi, wenn er im Abendlicht alleine auf einem Parkplatz steht und einfach nur schön aussehen muss!! Dann finde ich den Wagen schon superstark und einmalig.

Also Butol meinte doch, Saab sei nich einzigartig weil VW mehr Turbos verkauft:

>Und z.B. der VW-Konzern hat bestimmt schon mehr Vierzylinder-Turbos verkauft als Saab. Wo ist da das einzigartige?

Ich sage: Ein Saab Turbo ist ein Saab Turbo und damit einzigartig. Die haben dieses Konzept zur Perfektion getrieben, das waren nicht Volvo und auch nicht Audi oder VW. Das Einzigartige an einem Saab ist eben nicht das Offensichtliche. Die Leute glauben eben der Werbung, und wenn dort gesagt wird "das Frontaufprall-Sandwich-Konzept wurde von Smart erfunden" und "aktive Kopfstützen kommen von Mercedes", dann stimmt das leider nicht, es stammt von Saab und ist damit für mich einzigartig genug.

BTW dass man einen Saab 9000 2.3 Turbo (1.4t) ebenfalls chippen kann dürfte ja bekannt sein, relativ problemlos zu ziemlich genau dem doppeltem was der besagte Octavia drauf hat. In welchem Konzept steckt wohl mehr Potential, ein von Anfang an auf HP Turbo ausgelegter langhubiger 2.3 Liter oder ein 1.8er Motorblock, der eigentlich mal ein Sauger war (nicht sehr erflogreich, haha) und im Nachhinein ein LPT drankonstruiert wurde.

Hallo 9-3 TiD,

tolle Idee solch eine Diskussion hier anfzufangen. Sicherlich schwierig zur Zeit zu beantworten, da Saab sich in einer Umbruchphase befindet. Keiner weiß im Moment wie es so richtig weiter geht. Wenn der Automarkt boomen würde, würde man sicher schon mehr Wissen.

Ich schildere einfach mal, wie ich zu Saab gekommen bin, da finden sich auch die Argumente wieder die mich persönlich überzeugt haben, denn ich bin erst knapp 4 Jahre Saab Fahrer.

Meiner erster Saab war ein 9-3 TiD EZ 11/2000 mit 125 PS. Damls neu gekauft, mir gefiel das Design, kein allerwelts Auto, und es steht nicht an jeder Ecke herum. Beim Motor wuste ich, ist von Opel, sollte also keine Probleme machen. Vorher bin ich fast 10 Jahre Opel gefahren.

Also gekauft, war auch zufrieden. Einmal ist das gute Stück liegen geblieben, bzw. Motor ging ins Notfahrprogamm. Die Werkstatt stellte mir kostenlos einen 9-5 Kombi mit Hirsch Tuning zur Verfügung. Der Motor hatte mich sprachlos überzeugt. Dieser entsprach genau meinen Erwartungen. Viel Kraft aus dem Keller u. Understatment pur.

Damit stand es fest, Saab mit Hirsch Tuning wird mein nächster. ( so ist es auch jetzt)

Das Design und der Motor der machts bei mir aus, darum fahre ich Saab. Wenn Saab weiter in diesem Stil baut, kaufe ich weiterhinn Saab. Ich würde einen V8 Turbo kaufen mit Heckantrieb. Wenn das Design stimmt, und ich die Saab typischen Stilelemente wiederfinde. Die Sitze sind bei mir auch ein Thema, Saab hat einfach super Sitze. Das geben auch andere zu, die andere Marken bevorzugen. Noch sind meine beiden Saabs fast neu ( EZ 9/03 und 6/02), somit warte ich ab und genieße.

Gruß Bertil

Themenstarteram 2. September 2004 um 20:17

Hallo Bertil.

Willkommen im Club der Überzeugten. Weiterhin viel Spass mit deinen Saabs.

Gruss

93tid

Saab-individuell?!

 

Liebe Gemeinde,

als Saab-Enthusiast freue ich mich jeden Tag aufs Neue, wenn ich meinen Wagen im Allerlei der geglätteten Lifestylelimousinen wiederfinde. Mein 9-5 Sportkombi Vector hat ein absolut positiv und auch hochwertiges Image, dass in einer Liga mit Jaguar spielt und BMW-Fahrern und Mercedes-Fahrern zumindestens eine gewisse Anerkennung abverlangt. Sie geben es nur nicht offen zu!!!Aber in "Neid-Deutschland" zählen leider andere Attribute und viel zu selten zählen innere Werte! Die Sitze des Fahrzeuges sind das Beste, was ich als Vielfahrer je erleben durfte. Keine Rückenschmerzen-selbst nach 1000km am Stück-man steigt ausgeruht und gelassen aus. Wer es nicht glaubt, einfach einmal ausprobieren! Der Federungskomfort ist ebenfalls-man glaubt es kaum-in Abstimmung zur Herzfrequenz austariert.Das haben mir Mediziner der Kardiologie einer renommierten Klinik bestätigt!Warum fahren nur so viele Mdiziner Saab???

Saab ist und bleibt ein Auto mit Seeleimd viel Hirnschmalz -auch trotz GM!

Buchempfehlung hierzu: "The spirit of saab"

Saabische Grüße

mrbean95

Ich finde es auch toll, die Frage mal von hinten aufzuziehen und nach den Kernkompetenzen, den Stärken der Marke zu forschen.

Neben dem Turbo, dem saab´estken Design (innen wie aussen) - und nicht zuletzt dem "Schuss" Individualität ist ja schon Einiges genannt worden.

Was mich an Saab fasziniert, sind jedoch "schwedische Individuallösungen": Schiebedächer und Fensterheber, die nachgeben statt Kleinkinder einzuklemmen, die typischen Luftdüsen, ein Knopf zum Kofferraumöffnen, das mittig angeordnete Zündschluss - damit ein Dieb den Saab höchstens im Rückwärtsgang entfernt: halt all die kleinen "Gimmiks".

In der Summe bekommt jeder Saab dadurch einen Individualcharakter, der so manches Massenprodukt (ohne jetzt Namen zu nennen) deklassiert!

Deine Antwort
Ähnliche Themen