Forum9-5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. Saab 9-5 2,3t SE für 7000€ - passt das?

Saab 9-5 2,3t SE für 7000€ - passt das?

Themenstarteram 11. August 2008 um 16:43

Hallo,

Habe vor kurzem bei der Autosuche zufällig einen Saab 9-5 2,3t SE gefunden. Is so ziemlich das erste mal das ich mich mit einem Saab beschäftige und wollte euch deshalb mal fragen was ihr so zu dem Angebot meint.

Hier mal die Informationen die ich bis jetzt habe:

Saab 9-5 2,3t SE

185PS

90.000km

EZ 04/2001

Leder-Ausstattung, elektr. Fensterheber u. Schiebedach, Bordcomp., Klima, Sitzheizung,...

inkl Winterreifen

Das Auto wurde von einem Rentner gefahren. Wir sind hier ziemlich auf dem Land, von daher schließe ich Kurzstrecken mit Stop-and-go eigtl aus. Denke der ist viel Landstraße und so gefahren...

Was mich ein bisschen verwundert ist, dass der Motor, der Turbo und die Zündkasette schon getauscht wurden, vor allem der Motortausch wundert mich bei dem Alter/km. Werde da auch nochmal nachfragen was das Problem war...

Ansonsten wurden Bremsen und so erneuert, muss ich auch nochmal nachfragen was alles genau...

TÜV ist noch bis 03/2010

Ist ein Privatverkauf, also ohne Garantie.

Preis war ursprünglich 7450€, der Verkäufer ist aber gleich auf 7000€ runter gegangen und denke da geht evtl noch mehr, vllt so 6800 oder so...

Was meint ihr dazu? Worauf sollte ich achten? Ich würde den Wagen auf jeden Fall mal durchsehen lassen bevor ich ihn kaufe, nach was sollte man da noch schauen außer dem Öl-Problem? Ansonsten würde mich vor allem mal eure Meinung zu dem frühen Motortausch interessieren...

Danke schonmal im Voraus!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

schnüffel einfach mal bissl durch ähnliche Freds mit Anfragen. Tipps gibt's da mehr als genügend, worauf Du achten solltest. Auch zu der Frage nach dem "schon" getauschten Motor gibt's hier mehr Antworten, als Dir vielleicht lieb is :D

Nee im Ernst, genau anschaun, Dir hier viele Tipps rauslesen und mit 6,8k€ hoffentlich zufriedener Saabist werden :cool:

Die Limos liegen wie Blei in den Regalen...

EZ 04/01 sagt, dass es eines der letzten Modell vor dem Facelift für das MY 2002 ist.

Man kann kaum mehr Auto für weniger Geld kaufen, zumal dieser ja schon durchrepariert ist. ;)

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Die Limos liegen wie Blei in den Regalen...

EZ 04/01 sagt, dass es eines der letzten Modell vor dem Facelift für das MY 2002 ist.

Man kann kaum mehr Auto für weniger Geld kaufen, zumal dieser ja schon durchrepariert ist. ;)

nicht ganz: es fehlen noch Stoßdämpfer, Drosselklappe, Kupplung und Getriebe ;)

Also wenn ich höre, dass der Turbo unter 100tkm schon ersetzt wurde, dann wär ich vorsichtig.

MfG

@melkemmer...Milch-Eimer...:D

Neuer Lader und neuer Motor...klares Zeichen für ein absolutes Kurzstreckenfahrzeug mit 20.000km-Intervallen und miesem Motoröl.:(

Wenn das Zeug grade erst drin ist, würde ich mir da allerdings keine Gedanken zu machen.

Hat der Opi aber den Motor bei 60.000km bekommen...und den Wagen nochmals 30.000km gefahren...hätte ich ein kleines Problem damit.:rolleyes:

Aber dafür gibt es ja Service-Hefte.:)

Da kann man allerhand rauslesen.:cool:

Und mit den Landwirten muß man aufpassen!!!

Die haben die "Bauernschläue"...:cool::cool::cool::D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von WienerSchnitzl

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Die Limos liegen wie Blei in den Regalen...

EZ 04/01 sagt, dass es eines der letzten Modell vor dem Facelift für das MY 2002 ist.

Man kann kaum mehr Auto für weniger Geld kaufen, zumal dieser ja schon durchrepariert ist. ;)

nicht ganz: es fehlen noch Stoßdämpfer, Drosselklappe, Kupplung und Getriebe ;)

Also wenn ich höre, dass der Turbo unter 100tkm schon ersetzt wurde, dann wär ich vorsichtig.

MfG

@wiener schnitzel,

wenn der Motor samt Turbo getauscht wurde, hat evtl. der zerbröselnde Turbo der Motor zerlegt. Beides ist ja wohl recht frisch. Alles wozu einen Kopf machen ??

Im übrigen:

Ein Ladertausch um die 100 tkm ist nicht aussergewöhnliches; auch bei anderen Fabrikaten nicht. Wobei es egal ist, ob Diesel oder Benziner.

Solange der Turboschaden diagnostiziert wurde, ohne dass der Motor gelitten hat, ist es keinerlei Problem:

Mein Turbo hat bei 97000 mit Blaufahne seine Ende (Wann auch immer...) angekündigt.

Inzwischen bin ich mit dem "Neuen" bereits wieder 80 tkm unterwegs.

Im Übrigen schließe ich mich dem Heidekater an: WEnn die Reparaturen nicht allzu lange her sind, ist es allemal ordentlich viel Auto fürs Geld.

Grüßle

Jazzer2004

Themenstarteram 12. August 2008 um 23:42

also danke erstmal für die vielen schnellen Antworten!

Ich werd mich nochmal im Forum umschauen und dann dem Verkäufer ein paar Fragen stellen. Vor allem wann und warum die Reparaturen gemacht wurden. Wenn die Reparaturen frisch sind (der hat zu allem Belege hat er gemeint) denk ich passt der Wagen soweit....

Was meint ihr zum Preis? Is der in Ordnung soweit oder kann man da noch etwas nach unten gehen?

Und noch was, was meint ihr zu einem Umbau auf Autogas bei dem Wagen? Könnte mir vorstellen dass das bei einem Saab bissl teuerer is...aber ohne wirds glaub ich auch teuer auf dauer bei den Sprit-Preisen...

 

Ich schreib dann morgen nochmal wenn ich mehr Informationen zu den Reparaturen habe!

@melkemmer

Du bist doch ein guter Jung aussem Norden, oder?

Oder doch eher aussem Nord-Westen?

Gas-Umbau ist problemlos möglich.

Und was den Preis angeht...da muß mal jeder Käufer als Privatmann handeln wie ein Jude.:)

Da kommst Du schon klar, denke ich.:D

Themenstarteram 26. August 2008 um 19:03

sooo, ich bin zurück aus dem urlaub und der saab ist unglaublicherweise noch nicht verkauft....also gehts weiter hier

@linear cycle: bin aus dem norden, aus dem norden von bayern :)

mit dem gasumbau das wird eh nochmal ein thema für sich, da werd ich mich dann auch erst mal hier in der gegend umhören müssen... was ist denn ein guter und realistischer preis? 2000€?

aber erstmal zum auto an sich: ich werde mich am Donnerstag mal mit dem Verkäufer treffen, der zeigt mir dann mal alle Rechnungen und Belege die er für den Wagen hat und dann werd ich auch noch mal über den Preis reden, mal schaun was ich da noch rausholen kann. Was sich eigentlich schonmal ganz gut angehört hat ist, dass er nochmal einen Kundendienst gemacht hat kurz bevor er das Auto abgemeldet hat, da sind z.B. neue Bremsscheiben drauf gemacht worden.

Werde mich dann am Donnerstag oder Freitag nochmal melden, dann weiß ich auch wann und warum der Motor getauscht wurde...

Themenstarteram 28. August 2008 um 22:13

also, war heute mal beim verkäufer, der hat mir folgendes erzählt:

Es wurde jährlich Kundendienst gemacht (also ca alle 12.000km) dabei wurde auch immer ein Ölwechsel gemacht (verwendet wurde zuletzt aviasynth 5w-40). Reicht das bei einem Saab, grad wegen dem Öl-Problem?

Zum Motorschaden konnte er nicht viel sagen, Auto ist halt einfach liegen geblieben. Problem lag wohl bei der Zündkasette, dadurch gab es Fehlzündungen und das Auto ist quasi nur noch mit 3 Zylindern gefahren...so oder so ähnlich hat er mir das beschrieben, wusste es aber selber auch nicht mehr genau. Passiert ist das ganze bei ca. 40.000 km. Motor wurde auf Garantie getauscht.

Ansonsten sind eben wie gesagt neue Bremsscheiben drauf, letzter Kundendienst wurde im Frühjahr gemacht. Es gab nie einen Unfall und der Verkäufer ist auch glaubwürdig. Man sieht auch nichts am Wagen.

Preis liegt inzwischen bei 6800€.

Die Entscheidung werd ich dann nächste Woche treffen, werd dann auch nochmal jemand das Auto anschauen lassen, auch mal drunter schaun lassen, aber ich geh mal davon aus, dass es da keine große Überraschung gibt. Also, was meint ihr dazu? Nehmen oder doch lieber nach was anderem umschauen?

Klingt für mich gut :)

@melkemmer

Deinen "Nick" finde ich köstlich. Wie kommt ein Bayer auf so einen Namen?...:D

Motorschaden durch Ausfall der Zündkerzen oder DI-Kassette...ist möglich, aber eher aussergewöhnlich.

Nehmen wir mal so hin.:)

WARUM steht der Wagen zum Verkauf? Hat er einen anderen Wagen gekauft...oder kann er nicht mehr fahren...oder darf er nicht mehr fahren?

Im März frisch getüvt und frische Inspektion durchgeführt...und im Juli die Kiste verkaufen wollen...muß schon einen Grund haben.

Rentner...muss nichts heissen. Aber ich kenne viele ältere Leute, die fahren wie die jungen Götter.

Die fahren im 3. Gang von Nürnberg nach München...im festen Glauben, sie wären im 5. Gang.:rolleyes:

Die fahren aber auch im 3. Gang mit 20km/h um die Kurve...:D

Wie fühlt sich denn die Kupplung und das Getriebe an?

Kupplung geht schwer?...dann ist sie fast verschlissen!

Schaltung hakelt?...dann steht eine Revision an!

12.000km-Intervalle, einmal im Jahr...passt.

Zum AVIA-Öl kann ich nix sagen. Aber wenn es synthetisches Öl ist dann ist da nichts gegen zu sagen.

Wenn das Fahrzeug optisch in Ordnung ist...und das kann jeder Laie sehen...technisch kann immer was kaputt gehen!

Daher hast Du jetzt schon 650 Taler am Kaufpreis gespart, die Du für eventuelle Reparaturen verwenden könntest.

Man kauft ein Auto mit dem Bauch...oder mit dem Verstand.

Was sagt Dein Bauch?...Haben wollen?...:D

Dann nimm nochmal einen Freund oder Bekannten mit, der objektiver guckt und nicht das Bauchgefühl hat!

4 Ohren sehen mehr wie 2...:D

Selbst Fachleute werden bei Käufen halb-blind, weil sie den "Traumwagen" entdeckt haben und nicht mehr objektiv sind. Und das ist ein grosser Fehler!!!

Wenn der Preis in Deinen gesteckten Rahmen fällt, sehe ich keine Veranlassung Dich hier negativ zu beeinflussen.

In Hintertupfingen an der Auer steht vermutlich ein ähnliches Auto für 4.000 Taler...und es weiß keiner.:rolleyes:

Und der nächste Wagen für 6500 Taler ist ein Blender mit vertuschten Unfallreparaturen...:mad:

Hose kaufen!

Rein in den Laden...anziehen...passt...gekauft!!!

Preis egal, da habe ich vorher geguckt!...wenn ich nur einen Fuffi in der Tasche habe, kann ich keine Hose für 150 kaufen.

Autokauf geht genauso.:D

Gott zum Gruße!...:)

Ein Autokauf kann ja richtig Spass machen - selbst wenn es nicht der eigene ist - Kater sei Dank!

@ melkemmer: Wäre nett zu wissen, wie die Geschichte denn nun ausgegangen ist. Gibt es nun einen glücklichen Saab-Fahrer mehr im Lande?

Was die Motorproblematik anbelangt, kann ich Dich vielleicht ein bisschen beruhigen. Habe erst nach dem Kauf eines 9-5 2.3tSE MJ1998 vor gut 4 Jahren davon gehört und die erste Zeit fuhr das schlechte Gefühl immer mit. Aber nach nunmehr eigenen 132 von insgesamt 178tkm habe ich ausser der Drosselklappe, den Bremsen und einem Endtopf nichts tauschen müssen (die Zündkasette wurde schon vorher getauscht). Und letzte Woche ging der alte Schwede ohne Mängel durch die HU ohne dass ihn mein Freundlicher zuvor auf der Bühne hatte :-) Mit ein bisschen Glück gibt es in der Tat nirgends so viel Auto fürs Geld. Und je nach Fahrweise und -strecke liegt der Verbrauch in erträglichen Grenzen. Bin die letzten 50 tkm mit einem Schnitt von 7,7l unterwegs (ehrlich gerechnet und nicht nach BC).

Dass Motor (und Lader) noch laufen liegt aber mit Sicherheit auch an den Infos hier im Forum, die mich dazu veranlasst haben, zwischen den Inspektionen noch einen Ölwechsel einzuschieben. Daher allen, die sich regelmässig mit Sachverstand zu Worte melden einen herzlichen Dank!

Gruss aus dem hohen Süden

Caius

Themenstarteram 24. September 2008 um 17:08

sooo, dann meld ich mich auch mal wieder....

erstmal Danke an linear cycle für die ausführliche Antwort!

Ich bin den Wagen nochmal Probegefahren und habe auf so Sachen wie Kupplung und so geachtet. Die Kupplung geht etwas schwerer als gewohnt, aber nicht extrem schwer. Habe das auch mal einen Automechaniker anschauen bzw ausprobieren lassen, der meinte das wäre schon in Ordnung so, glaub ich jetzt einfach mal. Ansonsten ist mir nichts aufgefallen, auch bei näherem hinsehen (auch von dem Mechaniker).

Hatte mich dann eigentlich auch entschlossen das Auto zu nehmen, dann kam aber raus, dass die Versicherung wohl doch etwas teuerer wird als erwartet und ich hab mir nochmal überlegt, ob nicht doch ein kleineres Auto reicht. Die Entscheidung ist jetzt aber doch auf den Saab gefallen und ich werde dann wohl nächste Woche schon damit unterwegs sein!

@turbo träumer: schön dass ich mit dem thema auch noch andere unterhalten kann :)

Mit dem Motorproblem hatte ich auch erst Bedenken, aber weil ca. alle 12000km Ölwechsel gemacht wurde sind die Bedenken eigentlich weg...

Der Verbrauch hört sich ja garnichtmal so schlecht an, wie hast du das geschafft? Denke mal was ich so gehört habe kann ich so mit 9,5l rechnen wenn ich auch ab und zu mal gas gebe...

Naja, jetzt muss ich nurnoch bezahlen und anmelden, dann gehts los...so schnell wie möglich zum Umrüsten auf Autogas! Hab ja schonmal gefragt, aber nochmal kurz zum Auffrischen der Frage: Hat jemand so einen Saab umrüsten lassen? Was wird das kosten? Was mich besonders intressiert ist, wieviel zahlt man normal extra wegen dem Turbo? Da hab ich schon was von 100-400€ gehört..also ziemlich unterschiedlich.

Werde mal zu Motoexpert nach Nürnberg gehen, kennt die jemand? Aber da frag ich lieber mal im Thema Alt. Kraftstoffe nach...

 

am 24. September 2008 um 17:22

ich hatte auch schon dran gedacht auf gas umzurüsten...

aber!

es können dir nur wenige bzw. keiner genau sagen wie es sich mit dem turbo verhält,

fahre auch einen 95 bj.2000... ich bleibe lieber bei meinem v-power..

1. du hast leistung ohne loch oder sowas,

2. du kannst auch so sparen, autobahn mit 120km/h liegst du so bei 7,0l kann auch mal 0,5l mehr sein

wenn du nen bleifuß hast, dann kannst zuschauen wie die nadel nach unten geht...

ich bin so wie es ist super zufrieden..

wenn sparen willst, dann kannst dir ja auch nen fiesta kaufen, allerdings hast du dann nicht so ein komfort ;-)

so, also ich laß die finger vom gas..

gruß

C.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. Saab 9-5 2,3t SE für 7000€ - passt das?