ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. S4 (c4) 4,2 V8

S4 (c4) 4,2 V8

Themenstarteram 17. Dezember 2005 um 10:51

Hey Leute,

ich habe mir zu Weihnachten ein hroßes Geschenk gemacht, nen S4 mit v8.... Nun muss ich aber zugeben, der gute hat schon 275.000 runden auf der uhr......

 

Was kann man in punktu zuverlässigkeit, haltbarkeit und allghemier anfälligkeit dazu sagen?? gibt´s besondere dinge, die ich beachten müsste????? Also ist natürlich immer scheckheft geplfegt und alles...... vor kurzem glaube 230.000 wurde richtig viel gemacht..... also eigentlich müsste doch alles i.o. sein oder???

Habe vorher nen 80er mit 2.3 gehabt.. der hat mich NIE im stich gelassen.... Treues gefährt ist......;-)

Lalso, bis dann und lasst es ordenlich krachen.....;-)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Komischer Beitrag...kauft nen Auto und macht sich dann Sorgen, was was kostet und ob alles noch heile ist.

Von der sinnfreien Logik mal abgesehen: Können wir hellsehen und wissen, wíe es Deinem Wagen nach der Super-Beschreibung geht?

Naja, wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück im neue Jahr mit dem V8...wirst Du brauchen, wenn Du auch so blauäugig den Wagen gekauft ahst, wie es hier erscheint!

dann hättest halt deinen 80iger behalten :) . kleiner tipp solche fragen sollte man vor dem kauf stellen.

jetzt seid mal nict so gemein. er hat hier seinen 1. beitrag gemacht, weshalb ich vermute, dass er erst durch seinen neuen schatz auf dieses forum aufmerksam wurde.

Zum thema: eigenlich ist der V8 nicht als anfälliger motor bekannt. dieser sollte schon recht lang halten. nun weis ich nicht, ob der damalige C4 S4 auch mit automatik zu haben war und ob du diese hast. wenn ja hast du da schonmal eine teuere fehlerquelle. ansonsten ist beim schlater die kupplung nicht ganz ohne. ein tausch geht richtig inst geld. und hatte der s4 c4 nicht auch diese UFO bremse. wenn ja sind diese auch schweineteuer.

Gruß

BB

PS: Herzlich willkommen!

Themenstarteram 6. Januar 2006 um 0:35

Hallo...

also die ersten beirtrage .... sehr nett..haha... muss ehrlich sagen, finde s schade.... das solche komentare kommen, die noch nicht mal auf die frage eingehen.... hätte wenigstens etwas informativer sein können,,,..haha

natürlich möchte ich mich entschuldigen, das ich diesen beitarg so ungünstig geschrieben habe, hätte es vielelicht etwas anders ausdrücken sollen...;-)

Na ja, also um den Lexmaul zu beruihigen, nein, so blauäugig habe ich den wagen nich gekauft.....haha...und habe ich irgendetwas von kosten erwähnt??? (mal fix schaue)...öähm, nö... also, der wagen ist nen handschalter, und nein, der wagen hat keine ufobremsen mehr..... weil es stimmt, die sind wirklich VERDAMMT teuer...hehe.. zum glück habe ich die "normalen" bremsen, die auch erst gemacht worden sind.... P.s. Der v8 hatte glaube ich die Ufobremsen----- und, aber da bin ich mir nicht so sicher, vielleicht auch die turboversion.... aber will meine hand da nicht ins feuer legen für...hehe..Und ja, der C4 S4 gabs auch mit automatik....

Und den 80 iger behalten....... na ja, hey, er war gut, aber der s4 ist halt schon ne ganze ecke geiler und macht halt auch wesentlich mehr spaß......

 

P.s. welches öl ist besser?? 10w oder 15 w 40??

ist das nicht auch so, ddas desto dünner das öl, desto mehr frisst er,oder???

also, lg aus der schweiz....

Steffen

Normalerweise sollte der V8 mit dem 10w 40 sehr zufrieden sein. Aber ich schlage dir vor die selben fragen nochmal im audi 80,90,100 und V8 Bereich zu stellen. Dort wirst du auch sehr wahrscheinlich nicht der einzige sein mit nem V8 S4.

Gruß und viel Spass mit dem Wagen

BB

Dann hast Du einen S4 V8 nach 1993, stimmts? Er ist schon noch ein Ölfresser, d.h. ich würde dort kein megateueres Öl nehmen, da es wirklch ins Geld geht. Ein gutes 10W-40 reicht da...ich nehme für meinen V8 0W-40 von Mobil1, aber meiner frisst auch so gut wie nix ;)

Und nen Schalter ist echt rar gesät, glückwunsch!

Auch wenn es ein echter "Ölsäufer" ist so würde ich das vollsyntetische Meguin 5W40 einfüllen. Da du ohnehin viel davon brauchst kannst du Dir immer 20l bestellen, kostet knapp 4€/Liter. Weniger sollte man für den Verschleißschutz wirklich nicht ausgeben, denn ich bin sicher, dass du ihn auch mal bis fast 7000 drehst! Teilsyntetiköle haben den Nachteile zu verkoken, wenn es an den Kolben richtig heiss wird und du willst den Motor sicher noch etwas länger fahren. HC-Syntheseöle haben auch dieses Problem, allerdings weniger stark, da diese aber auch nicht wirklich weniger als 3€/Liter kosten, würde ich nur das Meguin empfehlen.

Wenn du dem Motor das derzeite beste auf dem Markt gönnen willst, dann solltest du wie Lexmaul das Mobil1 0W40 einfüllen, dieses Öl gibt es auch in der Viskositätsklasse 5W50, wenn du ihn immer trittst nimm dieses!

@Lexmaul, wie hoch ist dein Ölverbrauch auch eigentlich mitlerweile wo du ihn regelmäßig fährst?

Hast du mitlerweile die Gasanlage drin?

Gasanlage kommt nicht mehr rein und mein Ölverbrauch ist mittlerweile nahe Null!

Übrigens ist 5W-50 für die V8-Motoren überflüssig, da diese thermisch nie belastet sind...selbst wenn ich mit 270 durch die Gegend fliege, steigt die Öl-Temperatur noch nicht mal auf die 130 Grad...

Warum kein Gas mehr?

Kein Vertrauen mehr zum Umrüster und (der ausschlagebene Punkt) ich möchte die Originalität beibehalten...ist schließlich erhaltenwürdig!

aha

Nicht mit der Antwort zufrieden oder warum ein "aha"?

Beim Öl muss ich dennoch wiedersprechen, denn an den Kolben muss das Öl dann doch relative hohen Temperaturen standhalten. Außerdem ist der Synetetikschmierstoff in Sachen Motorsauberkeit und Alterungsstabilität einfach deutlich überlegen. Du fährst ja auch nicht umsonst Mobil1! Ich denke wer V8 fährt, dem sind auch 3€ für den Liter Motoröl nicht zu viel. Daher meine klare Empfehlung: kllick

@Lexmaul: die Frage wurde ausreichend u. zufriedenstellend beantwortet. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen