ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Rost an Radläufen & Schweller

S211 Rost an Radläufen & Schweller

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 23. Oktober 2021 um 16:26

Hallo an alle,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem S211. Heute habe ich mir ein silbernes Exemplar mit OM646Evo angeschaut. Der Gesamteindruck war sehr gut, die Historie nachvollziehbar und der optische und technische Zustand eigentlich auch.

Als ich ihn dann vom Händler auf einen hellen Parkplatz gefahren habe, habe ich mal alle typischen Stellen untersuchen können. Heckklappe hatte nix, Radläufe und Schweller sowie Wagenheberaufnahme-Abdeckung (!) wurden aber mal mehr schlecht als Recht nachlackiert. Der Ladekantenschutz hatte auch ein paar Rostpickerl, genauso wie die Fensterrahmen oberhalb des Metalls. Dann hab ich die Bremsen und das Fahrwerk kontrolliert und da ebenso Rost, wenn auch eher oberflächlich, gefunden. Das Auto kommt aus dem (süddeutschen) Gebirge und wurde dort natürlich auch im Winter gefahren. Ich denke auch, dass er in einer Garage stand, sie Streuscheiben sehen bspw. nicht vergilbt aus (14 Jahre, 200tkm). TÜV bis 05/23.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen, normal für ein 14 Jahre alten W211 oder schon zu viel & schlecht vertuscht? Mein Plan ist das Auto noch 3-4 Jahre zu fahren, es diesen Winter einmal etwas zu konservieren (Mike Sanders o.ä. an die typischen Stellen unter den Radhausverkleidungen & Wachs auf den Unterboden) und das ggf. jeden Winter zu wiederholen. Mir macht weniger der Rost an den Radläufen Sorgen, als der am Schweller. Von meinen bisherigen Autos kenne ich das dann als von innen durchgerostet. Die Lackierung spricht dann in meinen Augen für "das gröbste beseitigt". Auto ist wohl von einer älteren Dame, von meinem Opa kenne ich aber auch, dass er mit der Sprühdose seine Kratzer nachbearbeitet hat.

Desweiteren ist mir noch aufgefallen, dass der Sitz sich nicht sehr weit nach vorne verstellen lässt, in anderen W211 (VorMopf, Elegance) ging das besser? Die Sitze sind m.M.n. ganz normale Avantgarde-Sitze mit dem Artico-Kunstleder. Meine Freundin ist recht klein und kommt so schlechter an die Pedale. Wurde im Mopf dahingehend etwas geändert oder ist der Sitz nur falsch eingebaut gewesen (Kunstleder an der Sitzwange ist neu bezogen worden). Haben wir komplett vergessen den Händler zu fragen.

Schweller vorn
Schweller vorn
Radlauf & Radhausschale nachlackiert
+7
Ähnliche Themen
28 Antworten

Was für ein Haufen Schrott. Für mich wäre das nichts! Wenn Du in den nächsten zwei Jahren kein anderes Hobby hast, kauf ihn, dann hast du genug zu tun.

Themenstarteram 23. Oktober 2021 um 17:41

Autokauf ist immer eine emotionale Sache .. Nachdem ich jetzt wieder zuhause bin und noch etwas drüber nachgedacht habe, komme ich zu demselben Entschluss. Bauchgefühl sagt Nein.

Die Radläufe wurden wohl schon einmal lackiert - damit hat ein Vorbesitzer offensichtlich den Rost nicht aufhalten können...

Die Radläufe wurden mit rotem Rostschutzgrund bestrichen, gespachtelt, und dann grob lackiert. Da war also schon ordentlich Rost, sonst hätte das keiner gemacht.

 

Hier mal 2 Fotos, wie es aussehen kann.

20200720_144652.jpg
20200720_144614.jpg

Das ganze Auto ist eine Vollkatastrophe, so viele Mängel, der Rostfrass durch die extremen Salzfahrten im Winter. Richtig gepflegt wirkt das Auto in keinem Winkel auf den gezeigten Fotos. Allein das Bremsbild auf den Bremsscheiben ist unmöglich. Wenn du den für 2500 Euro bekommen kannst, fahr Ihn ein oder zwei Tüvperioden und dann werden die Reps eh das Ende signalisieren. Aber in solch ein Auto noch großartig Geld reinstecken, da wird auch unter den Verkleidungen das Rostgrauen warten, leider.

Schau lieber nach einem gepflegten Modell. Dann hast du mehr Spaß und das Geld ist nicht von vornherein für die Katz.

Sowas würde ich mir unter keinen Umständen auf den Hof stellen wollen. Absolut schlecht lackiert. Wartungsarbeiten gehen gegen null. Wer was von sich hält, pflegt seine Autos.

Es gibt rostfreie und so gut wie rostfreie 211er, einfach weitersuchen.

Themenstarteram 30. Oktober 2021 um 20:09

Hatte heute wieder einen besichtigt, der gehörte wahrscheinlich zu den "fast rostfreien". Denn an der unteren Türfalz, war der einzige, von mir gefundene, Rost. Lässt sich da noch was machen oder ist die Tür schon "durch"?

Img-20211030

Die ist durch.

 

Wenn du ihn nicht von unten gesehen hast (Bühne), ist er auch nicht rostfrei.

Themenstarteram 30. Oktober 2021 um 20:13

Leider keine Bühne möglich, war schon Nachmittag. Hab mich druntergelegt und nach Rost und Öl gesucht (nix gefunden), aber leider nur zwei Bilder für die Nachwelt erhalten.

Img-20211030
Img-20211030

Unfassbar, was du da zeigst. Vor der MOPF gab es immer wieder Fahrzeuge, wo die Nahtabdichtungen der Türen problematisch waren. Vermutlich so einer, wo nie eingeschritten wurde ... Finger weg.

EDIT: Die Bilder vom Unterboden sagen nichts aus. Die Fahrwerkslenker und der Hinterachsträger sind aus Aluminium, der T-Modell Lauderaumboden aus Kunststoff, der Auspuff selbst rostfrei. Alles was rostet ist mehr oder weniger gut hinter Verkleidungen verborgen: hinter den Radhausschalen und den Unterbodenverkleidungen.

Hat aber irgendwie System, habe das so in Erinnerung das fast immer die Fahrertür betroffen ist.

Zitat:

@drago2 schrieb am 30. Oktober 2021 um 20:52:13 Uhr:

Hat aber irgendwie System, habe das so in Erinnerung das fast immer die Fahrertür betroffen ist.

In dem Fall ist es aber die Hintere Türe Links.

Und die sieht echt schlimm aus.

Zitat:

@ROLL-OFF schrieb am 31. Oktober 2021 um 02:14:11 Uhr:

Zitat:

@drago2 schrieb am 30. Oktober 2021 um 20:52:13 Uhr:

Hat aber irgendwie System, habe das so in Erinnerung das fast immer die Fahrertür betroffen ist.

In dem Fall ist es aber die Hintere Türe Links.

Und die sieht echt schlimm aus.

Sieht für mich wie die Fahrertür aus.....

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Rost an Radläufen & Schweller