ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 200K Motor startet nicht mehr

S211 E 200K Motor startet nicht mehr

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 4. Juni 2019 um 21:12

Hallo,

mein Dad hat seid gestern das Problem, das der Wagen (am abend in der Garage abgestellt) seitdem nicht mehr anspringt und die Motorleuchte is an. Anlasser funktioniert. Es hört sich nur so an als ob kein Sprit ankommt und der Motor angeht.

SD Fehlerspeicher gibt an:

ME- Motorelektronik Code 200b-002 B6/4 Hall-Geber Einlass Nockenwelle, links Signal unplausibel [P0341]

Auto ist ein W211 Kombi E200 K Benzin mit 145000km.

Ist euch der Fehler bekannt und liegt einfach am Hallgeber links? Einfach tauschen oder kann ich das noch irgendwie genau testen das der auch defekt ist?

Hat da vieleicht auch einer dann die Passende Teilenummer für mich?

Danke für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Achtung: Schwerer Motorschaden könnte kommen!

Dringend vor jeglichem nächsten Startversuch die Steuerzeiten bzw. die Kettenlängung und vor allem auch Zustand der Zähne der Nockenwellenversteller prüfen (lassen).

Vermutlich ist die Einlaßnockenwelle schon übergesprungen, die rutschen nämlich als erstes durch (und haben die stärkere Abhobelung der Zähne an ihren Verstellern).

Wäre nicht der Erste M271, der bei Problemen dann von einer Werkstatt (beim Testen) hingerichtet wurde.

 

Für Signalprobleme könnte Öl im Motorkabelbaum / Stecker verantwortlich sein.

Egal was ist: Zuerst die Steuerkette und Zähne prüfen (falls nicht gerade neu)! Nicht mehr Anlassen!

Dieter

222 weitere Antworten
Ähnliche Themen
222 Antworten

Jetzt zum Abschluss wären Kosten für Material für dich sowie das gesparte Geld gegenüber einer Werkstatt noch interessant zu nennen.

Zitat:

@ttmgunn schrieb am 25. April 2020 um 19:26:04 Uhr:

kleine update: keine weitern Probleme... JUHU ich freu mich !!!

Freuen darfst du dich wirklich, das hast du dir auch redlich verdient! Kompliment!

Themenstarteram 26. April 2020 um 20:23

Liste mit den "Kosten" werde ich denke ich am nächsten WE mal zusammenstellen. Bin gespannt was dabei raus kommt...

Zitat:

@ttmgunn schrieb am 25. April 2020 um 19:26:04 Uhr:

kleine update: keine weitern Probleme... JUHU ich freu mich !!!

Hey Glückwunsch, ich freue mich richtig für dich, das sind die "kleinen" Glücksmomente die man beim ersten Schlüsseldreh dann erfahren darf!

Das kenne ich, zwar noch nicht in der Dimension, aber wer weiss was noch kommt....

VG

Themenstarteram 28. April 2020 um 19:54

Zitat:

@bora96kw schrieb am 28. April 2020 um 12:39:21 Uhr:

Zitat:

@ttmgunn schrieb am 25. April 2020 um 19:26:04 Uhr:

kleine update: keine weitern Probleme... JUHU ich freu mich !!!

Hey Glückwunsch, ich freue mich richtig für dich, das sind die "kleinen" Glücksmomente die man beim ersten Schlüsseldreh dann erfahren darf!

Das kenne ich, zwar noch nicht in der Dimension, aber wer weiss was noch kommt....

VG

Habe aber vor dem ersten Schlüsseldreh ganz schön gebibbert ;)

Zitat:

@ttmgunn schrieb am 28. April 2020 um 19:54:55 Uhr:

Zitat:

@bora96kw schrieb am 28. April 2020 um 12:39:21 Uhr:

 

Hey Glückwunsch, ich freue mich richtig für dich, das sind die "kleinen" Glücksmomente die man beim ersten Schlüsseldreh dann erfahren darf!

Das kenne ich, zwar noch nicht in der Dimension, aber wer weiss was noch kommt....

VG

Habe aber vor dem ersten Schlüsseldreh ganz schön gebibbert ;)

Das ist normal. Als ich den Kompressor damals im AMG runternahm und daran arbeitete hoffte ich auch dass der Motor beim ersten Start nicht explodierte. :D Man wächst mit den Aufgaben.

Themenstarteram 12. Mai 2020 um 21:24

update:

Erst mal wieder einen Schock bekommen... Aber nichts wirklch schlimmes denke ich auf den ersten Blick...

Mein Paps hat mich angerufen, nach der Autobahnfahrt kurz vor zu Hause, weiße Wolcke hinterm Auto und Qualm unterm Auto... Keine Motorkontrolampen...

Aber eine Fehlermeldung im Display Kühlwasser auffüllen.. und Temp. über 100 Grad

Soweit ich es sehe ist ein Schlauch hinten am Motor ab. Ich muss jetz leider gestehen, ich denke ich habe keine Klemme drauf gehabt... (Schande über mich)...

Morgen werde ich mir sicherheitshalber nochmal alles von unten anschauen und eine Schlauchklemme befestigen. Danach nochmal Kühlerflüssigkeit auffüllen!

Es müsste der Schlauch vom "Ölfilter/Kühler" zum Zylinderkopf sein (A 271 203 01 82)

Und was ich dann leider auch noch gefunden habe... Ich habe die 4 Halter der Einspritzventile am Kraftstoffverteiler (A 119 078 06 41) nicht montiert... Kann ich diese Problemlos nochmal dranschrauben?

Da muss ja nur Luftfilterkasten ab (eventuel nochmal Kompressor) und dann Druck über das Ventil ablassen und den Kraftstoffverteiler nochmal abmachen...

Hoffe ich finde sonst nichts!

P.S.: Die Kostenaufstellung kommt noch. Habe ich nicht vergessen!

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 20:42

heute mal den Schlauch mit einer Klemme versehen und festgemacht. Kontrolle nochmal von allem von oben und unten... sonst nix gefunden.

ca. 4l Kühlflüssigkeit neu eingefüllt und alles wieder bestens! Morgen werde ich diese noch einmal Kontrollieren.

Zwei Frage:

1.: Wie schaut es mit den 4 Haltern der Einspritzventilen (siehe oben)aus?

2.: Wenn ich die Klimaanlage einschalte, blinkt diese 3 mal und mehr passiert nicht. Woran könnte das liegen? Ich hatte ja den Klimakompressor ab, allerdings komplett angeschlossen und nur bei Seite gelegt.

Danke Euch mal wieder!!!

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 18:46

So, hier mal ein kleiner überblick über die Kosten:

 

900€ Motorkopf vermessen, planen, Ventiele, Einspritzdüsen usw...

700€ alle Kleinteile wie Wasserumpe, Spannrolle, Motorschrauben, Schrauben, Kette, Sanner, Filter usw...

1200€ MB Zahnräder, Dichtungen, restliche Schrauben usw...

50€ Öl und Kühlerflüssigkeit

200€ Kettennietwerkzeug

200€ Spezialwerkzeug, welches man aber in diesem Fall nicht braucht bzw. es geht auch ohne dieses wenn man "normales" Werzeug hat. (ich konnte aber das Haltewerkzeug usw. wieder zurückgeben).

 

Ich glaube das waren waren die kosten um die man nicht drum herum kommt...

Ich finde aber 2 der Rechnungen nicht mehr, um die genauen Preise nachzuschauen...

 

Natürlich waren nochmal ca. 1000€ für neues Werkzeug, Motorkran, Schlagschrauber usw, was ich genau in diesem Moment WIRKLICH gebraucht habe (gut, es wäre auch ohne gegangen, aber wenn nicht jetzt, wann dann...). Ich denke Ihr wisst was ich meine.

 

Würde ich es nochmal machen...

 

Auf jeden fall, ich habe das ja noch nie gemacht, aber danke Eurer Hilfe und die Hilfe eines Freundes, habe ich so vieles gelernt und verstanden, was mit Motoren zu tun hat, das ich mir das jederzeit wieder zutrauen würde. Auch an anderen Motoren!

 

Was würde ich anders / besser machen...

 

Ich denke Wenn ich etwas mehr Platz gehabt hätte, dann hätte ich mir die Sachen besser zurecht gelegt und ein paar mehr Bilder gemacht. Und ich würde versuchen, das ganze innerhalb kurzer Zeit durchzuziehen. (Das ging leider bei mir nicht, aufgrund vonFamilie und Arbeit).

Ich habe halt beim zusammenbau viel nachschauen, Messen und Suchen müssen, wo welche Schraube war und wie rum mansche Teile kommen usw...

 

Aber obwohl ich oft Bammel hatte und manschmal nicht mehr daran geglaubt habe, das ich alles nochmal zusammen bekomme , würde ich es wieder machen, weil es auch viel Spass gemacht hat und ich "mich dabei auch entspanne konnte". Hin und wieder kleine Glücksmomente bauen einen auf....

 

Nocheinmal VIELEN, VIELEN DANK an ALLEhier, die mir geholfen und beigestanden haben!!! Solltet ihr meine Rat und meine Hilfe mal brauche, werde ich euch hoffentlich auch einmal helfen können!!!

 

Nachtrag:

 

1. Die Klemmen an den 4 Einspitzdüsen habe ich immer noch nicht eingebaut... Sollte man das noch machen? Dazu muss ich ja nochmal die Benzinleitung leeren...

2. Das Auto hat jetzt manschmal das Problem, das die Gänge "durchrutschen"... Werde am WE mal die Fehlerspeicher auslesen und nach dem Automatik Oil schauen, aber daran habe ich nichts gemacht...

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 18:29

update mit weiterer Frage:

Problem, was jetzt erst aufgefallen ist, ist das die Klima nicht mehr geht. Nach dem Einschalten blinkt diese 3 mal und geht aus.

Laut Handbuch ist sie nur minimal befüllt. Werde die Tage mal ncoh Klima Service machen lassen.

Meine Frage, wie kann das sein, das die Klima "sich entleert" wenn ich die Teile nur weggebaut habe, aber nicht abgebaut / Leitungen abgeklemmt habe?

Kann da irgendwo ein Loch entstanden sein?

Wenn die Schläuche alt sind und hin- und hergebogen werden beim Aus- und Einbau kann hier viel passieren was mit bloßem Auge nicht sofort erkennbar ist. Meine Meinung.

Denk ich auch.

Schau mal im Dunkeln, mit UV Licht in den Motorraum und check die gesamten Klimateile

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 20:24

OK. Habe mir gerade am großen Fluss mal eine UV Taschenlampe gekauft. Sollte Mittwoch da sein. Werde es mir dann mal anschauen.

P.S.: Die Klemmen an den 4 Einspitzdüsen habe ich immer noch nicht eingebaut... konnte mich immer noch nciht dazu druchringen...

Aber das Wichtigste: Das Auto läuft einwandfrei und Zieht auch nochmal wie ein neuwagen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 200K Motor startet nicht mehr