ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. S-Coupé C217 als Ami kaufen?

S-Coupé C217 als Ami kaufen?

Mercedes S-Klasse C217
Themenstarteram 18. April 2021 um 18:11

Hallo, also ich habe mir momentan mehrere S-Coupe 500 angeschaut, und habe einen Amerikanischen gesehen, der wirklich traumhaft ist, und als deutsches Fahrzeug knapp 20.000€ mehr kostet. Was müsste ich beachten, und wieviel Geld würde ich nach 2 Jahren Verlust machen?

 

Evtl. Kaufberatung?

 

Vielen dank schon im vorfeld. Mit freundlichen Grüßen Garavni!

Ähnliche Themen
37 Antworten

@Garavani einen generellen „Nachteil“ haben Reimporte nicht. Das einzige Problem ist, dass es in USA keinen Fahrzeugbrief gibt, wer und wieviele Vorbesitzer es waren. Es gibt zwar CARFAX wo man Historien einsehen kann, wenn man Glück hat auch Reparatur- und Unfallvorgänge finden könnte. Aber verlangt einiges an Recherche vor dem Import. Kommt darauf an, ob der Wagen schon importiert ist und vor allem von wem. Es gibt sehr seriösen Importeure die solche Informationen haben und andere die dir das Blaue vom Himmel erzählen. Der Import ist nicht unbedingt ein Wertverlust auf 2 Jahre gesehen, sondern die möglicherweise unklare Historie. Hast du einen link oder Details? Die beste Art einen Import zu kaufen, wäre, wenn man selber gute Kontakte nach USA hätte, oder gar zeitweise dort leben würde.

Ich hab mal eine Golf GTI (Mk 6) als Ami gehabt, der war bei 180 oder 190 km/h abgeregelt und hatte ein kürzer abgestimmtes Getriebe. Der hat bei 120-130 km/h etwas hoch gedreht für meinen Geschmack. Die Richtgeschwindigkeit ist bei den Amis ja auch geringer als bei uns auf den Autobahnen.

Ich weiß allerdings nicht wie es bei Mercedes ist, aber darauf kannst du ja mal achten.

Das gab es früher tatsächlich. Heute ist das nicht mehr so, oder durch Steuergerätetausch zu beheben.

Navi, Sprachsteuerung, Radiosender muss alles geändert werden.

TUV musst du auch machen.

Such dir einen Importeur der alles anbietet.

Ob es billiger wird, merkst du hinterher, den du kaufst die Katze im Sack

Themenstarteram 18. April 2021 um 19:05

Kurz als anmerkung, das auto steht schon importiert u. Umgebaut in Deutschland

Dann musst du schauen, ob du die EHRLICHE Historie herbekommst.

Themenstarteram 18. April 2021 um 19:24

Das fahrzeug was ich meinte ist schon in deutschland komplett umgebaut sowie zugelassen

 

 

Zitat:

@maxtester schrieb am 18. April 2021 um 19:05:23 Uhr:

Navi, Sprachsteuerung, Radiosender muss alles geändert werden.

TUV musst du auch machen.

Such dir einen Importeur der alles anbietet.

Ob es billiger wird, merkst du hinterher, den du kaufst die Katze im Sack

Die günstigen amerikanischen Autos sind meist zusammengebastelte Totalschäden. Nach Dem Import und der Zulassung in Deutschland lassen sich auch die Vorbesitzer nicht mehr sehen.

Ich wäre da vorsichtig. Es hat einen Grund warum der so günstig ist.

Zitat:

@Garavani schrieb am 18. April 2021 um 18:11:35 Uhr:

Hallo, also ich habe mir momentan mehrere S-Coupe 500 angeschaut, und habe einen Amerikanischen gesehen ...

1. .... der wirklich traumhaft ist, und als deutsches Fahrzeug knapp 20.000€ mehr kostet.

2. Was müsste ich beachten

3. und wieviel Geld würde ich nach 2 Jahren Verlust machen?

1. wenn etwas verführerisch billig ist, dann auch noch so stark verführerisch - dann sollte man genauestens prüfen. Umsonst ist das meist nicht so.

2. ist er unfallfrei? Hat er die Ausstattung, die er haben soll - oder sind da unlogische Komponenten zusammen gewürfelt? Ist das Infotainment fit für EU? Es würde mich nicht verwundern, wenn bei allem eine negative Erkenntnis raus kommt ...

3. im Zweifel den gesamten Kaufpreis - je nach dem was bei 2. raus kommt, will den kaum einer nochmal haben. Für 2 Jahre fahren und ein Geschäft machen durch den niedrigen Einkaufspreis ... gewagt würde ich sagen.

Themenstarteram 19. April 2021 um 12:56

Also, ich war da jetzt vorort, war in Amerika als austellungsfahrzeug bei mercedes in der USA, der typ der das auto verkauft, hat das auto auch selber importieren lassen, und komplett auf eu umgebaut.

Das auto hatte einen leichten auffahrunfall,Stoßstange, sowie Scheinwerfer wurden ausgetauscht, aber gut repariert, konnte keinen spachtel oder sonstiges feststellen.

Müsste mich noch anderweitig über das auto erkunden, glaube dass da carfax nicht reichty

 

Ebenfalls finde ich nicht schlimm falsch ich nach 2 jahren 3-4 tausend verliere.

 

 

 

 

 

 

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 19. April 2021 um 11:18:06 Uhr:

Zitat:

@Garavani schrieb am 18. April 2021 um 18:11:35 Uhr:

Hallo, also ich habe mir momentan mehrere S-Coupe 500 angeschaut, und habe einen Amerikanischen gesehen ...

1. .... der wirklich traumhaft ist, und als deutsches Fahrzeug knapp 20.000€ mehr kostet.

2. Was müsste ich beachten

3. und wieviel Geld würde ich nach 2 Jahren Verlust machen?

1. wenn etwas verführerisch billig ist, dann auch noch so stark verführerisch - dann sollte man genauestens prüfen. Umsonst ist das meist nicht so.

2. ist er unfallfrei? Hat er die Ausstattung, die er haben soll - oder sind da unlogische Komponenten zusammen gewürfelt? Ist das Infotainment fit für EU? Es würde mich nicht verwundern, wenn bei allem eine negative Erkenntnis raus kommt ...

3. im Zweifel den gesamten Kaufpreis - je nach dem was bei 2. raus kommt, will den kaum einer nochmal haben. Für 2 Jahre fahren und ein Geschäft machen durch den niedrigen Einkaufspreis ... gewagt würde ich sagen.

Sag uns halt mal was der Wagen kosten soll, wie alt er ist und wieviel km er hat, dann kann man abschätzen, ob 2-4.000€ reicht, aber m.M. eher nicht.

Die Geschichte mit dem Aussteller, finde ich persönlich eher abwegig. Habe mal ein paar Jahre dort gelebt, aber das Autogeschäft dort läuft anders.

Themenstarteram 19. April 2021 um 20:37

48 soll der kosten, 55.000 gelaufen, Vollaustattung, amg edition 1 mit rotem leder, baujahr 2015

 

 

quote]

@Bamberger_1 schrieb am 19. April 2021 um 19:32:29 Uhr:

Sag uns halt mal was der Wagen kosten soll, wie alt er ist und wieviel km er hat, dann kann man abschätzen, ob 2-4.000€ reicht, aber m.M. eher nicht.

Die Geschichte mit dem Aussteller, finde ich persönlich eher abwegig. Habe mal ein paar Jahre dort gelebt, aber das Autogeschäft dort läuft anders.

Zitat:

@Garavani schrieb am 19. April 2021 um 20:37:12 Uhr:

48 soll der kosten, 55.000 gelaufen, Vollaustattung,

Stell doch ein link rein und mit der VIN können wir dir sagen, was zur Vollausstattung fehlt.

Wird wohl der sein:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die angeblichen "20.000 € - günstiger" kann ich allerdings nicht erkennen.

Liebe Grüße

Robert

Deine Antwort
Ähnliche Themen