ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runterbremsen vorm Blitzer...manche übertreibens echt

Runterbremsen vorm Blitzer...manche übertreibens echt

Themenstarteram 15. Mai 2007 um 14:38

Hallo,

das Autofahrer an Blitzern runterbremsen ist sicherlich normal....und da ahb ich auch Verständnis für,vorallem bei Ortsfremden.

Aber muss es denn gleich so sein wie vorhin beobachtet...festinstallierter Blitzer und ortskundiger Fahrer (Kennzeichen aus dem Ort) fährt schon betont langsam auf den Blitzer zu mit 50km/h nach Tacho und bremst dann 30-40 Meter davor auf 30-40 nach Tacho runter umd dann nach den Blitzer in Zeitlupe auf 55-60 zu beschleunigen...Abgesehn davon das die Kamera nicht drin war (weiss ja nicht jeder das ohne das orange Fensterchen keine drin ist) ist das doch arg übervorsichtig und nervig...manchmal frage ich mich welche Nackte Angst da vorm Blitzer unterwegs sein muss.....ein Ortsfremder der den Blitzer im letzten Moment ausmacht hat mein Verständnis weil es ein Reflex ist.....aber so ist es doch arg nervend.

Grüße Andy

Ähnliche Themen
29 Antworten
am 15. Mai 2007 um 15:22

schonmal am elzer-berg (bei limburg/hessen) gewesen?

2 blitzbrücken in ca. 300m abstand.....100kmh sind als zhg ausgewiesen.....

wenn viele "urlauber" auf dieser strecke fahren, beträgt die durschschnittsgewschindigkeit ~75kmh....

ja, das beobachte ich auch manchmal.

aber das kann auch vorteile haben. vor allem wenn mehrere autos hintereinander sind.

so fahren nämlich alle langsamer als 50 am blitzer vorbei.

...

ich bin vor zwei wochen auch an einem blitzer vorbeigefahren. gleichzeitig wurde ich (auf der autobahn) überholt.

ich hab den blitzer gesehn und gleichzeitig gebremst. es hat natürlich ausgelöst. ich weiss aber nicht ob wegen mir oder aufgrund des überholers.

ich denke es war 100 vorgeschrieben und ich bin hinter einem LKW gewesen mit ca. 110 und schloss grade auf zum überholen.

naja, ich werd sehn obs mich erwischt hat.

am 15. Mai 2007 um 16:21

Also ich habe noch keinen Blitzer erlebt der bei gering erhöhter Geschwindigkeit auslöst. Meist kann man locker mit 60 laut Tacho wo 50 erlaubt sind vorbeifahren ohne dass es ein Foto gibt. Die die da auf ~45 abbremsen haben echt keine Ahnung.

Hallo,

der einzige Reflex bei mir ist, dass ich mal kurz auf den Tacho schaue, wenn ich einen Blitzer sehe. Extra nochmal bremsen tue ich nicht, weil wenn ich den Blitzer sehe, vor allem wenns im letzten Moment ist, ist eh schon alles gegessen. Da bringt das Bremsen dann auch nix mehr und der Hintermann dankt es auch. Ich fahre in der Regel nach Tacho so um die 10% ueber der erlaubten maximalen Geschwindigkeit, wenn es die Verkehrslage zulaesst und hatte noch nie Probleme.

Gruesse

C2P

am 15. Mai 2007 um 18:25

Re: Runterbremsen vorm Blitzer...manche übetreibens echt

 

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

Hallo,.....

(weiss ja nicht jeder das ohne das orange Fensterchen keine drin ist) ....

Grüße Andy

Hmm, dann komm mal ins schöne Ostwestfalen :)

Hier sind die orangenen Fensterchen immer im Kasten, egal ob Kamara oder nicht.

Im übrigen sind die Anlagen auch in der Lage zu ohne Kamera zu "blitzen", also nur zur Abschreckung. Sagt zumindest der Hersteller.

der Habicht

Da in Lübeck aus Laubhaufen, Baustellenbaken und Mülltonnen geblitzt wird, erübrigt sich jedes Bremsen :D

cheerio

Hallöchen!

Ich fahre auch täglich an zwei fest installierten Bltzern vorbei. Erlaubt ist 60 bzw 70 km/h. Für die Leute, die sich auskennen: ich meine die B75 in Bremen. Dort fahren Leute teilweise mit 50 (egal welche Richtung) drauf zu und dann hauen sie nochmal in die Eisen und bremsen alles Nachfolgende aus.

Wenn eine Spur frei ist, fahre ich dort mit 70 bzw. 80 laut Tacho vorbei, brauche nicht zu bremsen und auch nicht wieder zu beschleunigen.

Gefährlich wurde es dort für mich auch schon: Als ich eines Tages stadteinwärts unterwegs war, überholte mich dort jemand und zog direkt vor mir bremsend auf meine Spur. Tolle Sache.

"Lustig" war es vor einiger Zeit auf der A27 Höhe HB-Gröpelingen. Dort ist nach dem dreispurigen Ausbau kein Tempolimit mehr vorhanden und die Leute machten noch immer Brutalbremsungen. Kann sehr gefährlich sein. Inzwischen ist die Blitzanlage aber zum Glück abgebaut worden.

MfG Meehster

am 15. Mai 2007 um 18:52

Zitat:

Original geschrieben von D-WS

Meist kann man locker mit 60 laut Tacho wo 50 erlaubt sind vorbeifahren ohne dass es ein Foto gibt.

Bei den meisten Autos sind 60 km/h Tacho auch nur echte 55. Wenn ein Blitzer so scharf ist, ist ruckzuck der Film voll und die wirklichen Raser bleiben unentdeckt.

am 15. Mai 2007 um 19:24

Re: Runterbremsen vorm Blitzer...manche übetreibens echt

 

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

Hallo,

das Autofahrer an Blitzern runterbremsen ist sicherlich normal....und da ahb ich auch Verständnis für,vorallem bei Ortsfremden.

Aber muss es denn gleich so sein wie vorhin beobachtet...festinstallierter Blitzer und ortskundiger Fahrer (Kennzeichen aus dem Ort) fährt schon betont langsam auf den Blitzer zu mit 50km/h nach Tacho und bremst dann 30-40 Meter davor auf 30-40 nach Tacho runter umd dann nach den Blitzer in Zeitlupe auf 55-60 zu beschleunigen...Abgesehn davon das die Kamera nicht drin war (weiss ja nicht jeder das ohne das orange Fensterchen keine drin ist) ist das doch arg übervorsichtig und nervig...manchmal frage ich mich welche Nackte Angst da vorm Blitzer unterwegs sein muss.....ein Ortsfremder der den Blitzer im letzten Moment ausmacht hat mein Verständnis weil es ein Reflex ist.....aber so ist es doch arg nervend.

Grüße Andy

Dummheit und unwissenheit.

Die meisten sind der Meinung das sofort nach überschreitung geblitzt und hart bestraft wird, ist aber absolut NICHT der Fall, die meisten Blitzer lösen erst relativ spät aus.

Da ist zwischen 5 und 20km/h 'Toleranz' alles drin.

Außer natürlich in 30er Zonen...

der Meinung war ich auch, als ich mit Tacho 60 in der Ortschaft geblitzt wurde...... mit Abzügen der Toleranzen usw. waren es glaub ich 4 oder 5 km/h zu schnell.... 15 euro :D

Schön, daß dieses leidige Phänomen mal angesprochen wird.

Haben hier im Ort auch nen stationären Blitzer und muß auch sehr oft beobachten, daß gerade ANWOHNER extrem runterbremsen.

Danach wird teilweise dann wieder auf über 60 bescleunigt.

Kranke Gehirnmasse nennt man sowas.

Manche übertreiben es in der Tat. Aber auch ich bremse, wenn ich einen Blitzer kenne oder erkenne, stärker ab als gewöhnlich (d.h. deutlich unter die erlaubte Geschwindigkeit) --- man weiß ja nie...

Danach kann man ja wieder beschleunigen.

am 15. Mai 2007 um 23:49

ich habe immer den reflex, wenn ich irgendwo ortsunkundig bin, un ne blitzt vor mir sehe, reflexartig bremse, hat mir schon ein paar mal den führerschein gerettet.

vor ein paar jahren haben wir mit unseren mountainbikes einen gesamten film vollgemacht, na ja waren so ca. 30-40 fotos in einer abschüssigen 30er zone. das hat nen spaß gemacht. :D :D

Re: Re: Runterbremsen vorm Blitzer...manche übetreibens echt

 

Zitat:

Original geschrieben von Sporthabicht

Im übrigen sind die Anlagen auch in der Lage zu ohne Kamera zu "blitzen", also nur zur Abschreckung. Sagt zumindest der Hersteller.

Sollense doch...bekommst aber keine Post, da kein Beweisfoto vorhanden ist.

 

Ich lob mir Hamburg....da sind die stationären Blitzer recht lasch eingestellt....Tacho 65 geht locker (was bei meiner Golf-Gurke aber auch nur 55km/h laut GPS sind).

Die Leute wissen das auch und bremsen nicht ab wie irre....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runterbremsen vorm Blitzer...manche übertreibens echt