ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. neue geschwindigkeitsmessungen/blitzer - durchschnitt anstelle von punktmessung

neue geschwindigkeitsmessungen/blitzer - durchschnitt anstelle von punktmessung

in norwegen werden seit einer weile neue messysteme getestet, die gerechter sein sollen als die ueblichen blitzer. "jeder kann mal schnell fahren, ist deswegen aber noch kein raser", so das argument. auf zwei teststrecken werden nun an je zwei punkten alle fahrzeuge geblitzt. wenn zwischen diesen beiden punkten die durchschnittsgeschwindigkeit zu hoch war, leuchtet 50m nach dem letzten blitzer eine gelbe lampe auf, die den fahrzeugfuehrer darauf hinweist, dass er demnæchst mit wenig freude seinen briefkasten untersuchen sollte. 20% aller fahrzeuge sind bisher zu schnell unterwegs gewesen. ob das nun viel oder wenig ist, weiss ich nicht, aber meiner erfahrung nach fahren alle ein bisschen zu schnell - und im artikel steht nicht, ob dort die rede von "strafbar zu schnell" ist. jedenfalls høre ich von dieser messmethode zum ersten mal, und wuerde gerne wissen: was haltet ihr davon? wird sowas bereits in deutschland getestet oder angewendet?

lieb gruss

oli

Ähnliche Themen
180 Antworten

Hallo

von dieser Messmethode hab ich schon häufiger gehört, vor allem in Österreich zu finden heißt dort "Section Control".

In Deutschland wird es diese Art der Kontrolle erst mal nicht geben, da man nicht auf Verdacht alle Kennzeichen speichern darf. Es wird ja somit allen Autofahrern unterstellt das sie zu schnell fahren, bei uns darf aber nur bei tatsächlicher Geschwindigkeitsüberschreitung eingegriffen werden, also geblitzt oder gelasert werden.

Die Automobilclubs haben auch schon dazu Stellung genommen.

MfG

In Großbritannien sind solche Systeme schon seit einigen Jahren mit großem Erfolg im Einsatz.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

In Großbritannien sind solche Systeme schon seit einigen Jahren mit großem Erfolg im Einsatz.

Definiere Erfolg :D

In der Mongolei müssen jetzt die Kamele zum TÜV. Eine Übernahme in Deutschland ist nicht geplant.

Zitat:

Original geschrieben von oli

in norwegen werden seit einer weile neue messysteme getestet, die gerechter sein sollen als die ueblichen blitzer. ...

... fahr mal die A12 (Verlängerung der A3 in den Niederlanden) bei Venlo. Da stehen Tempo 100 - Schilder und (fast) alle halten sich penibel an diese Begrenzung. Nur ein paar "stomme Duitse" meinen, hier noch eine Minute ihrer wertvollen Zeit rausholen zu können.

Die bekommen dann Post mit einer Zahlungsaufforderung, weil dort mittels Messbrücken die Durchschnittsgeschwindigkeit über 1-2 km (?) ermittelt wird.

mfG

Michael

Zitat:

Original geschrieben von Rasher

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

In Großbritannien sind solche Systeme schon seit einigen Jahren mit großem Erfolg im Einsatz.

Definiere Erfolg :D

Die Leute halten sich mehr an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, da Rasen und Einbremsen vor Meßstellen keinen "Vorteil" mehr bringen....

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Die Leute halten sich mehr an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, da Rasen und Einbremsen vor Meßstellen keinen "Vorteil" mehr bringen....

Trotzdem verstehe ich noch immer nicht, was daran "erfolgreich" ist, wenn man einige Menschen um einen "Vorteil" bringt.

:confused:

Den Vorteil hat man, wenn man vor der Messstelle bremst, so um die Verfolgung des Verstoßes kommt und danach wieder weiter zu schnell fährt.

"Vorteil" halt.

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Die Leute halten sich mehr an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, da Rasen und Einbremsen vor Meßstellen keinen "Vorteil" mehr bringen....

Trotzdem verstehe ich noch immer nicht, was daran "erfolgreich" ist, wenn man einige Menschen um einen "Vorteil" bringt.

:confused:

Weil es ein Erfolg ist, wenn man einen Nachteil für die Allgemeinheit (Gefährdung durch Raser bzw. Blitzer-Bremser) abschafft.

Weitere Vorteil der "Section Control" "Trajectcontrole": Kein "Falleneffekt", 100% Wahrscheinlichkeit geschnappt zu werden ist jedem bekannt - keine "Abzocke".

Amen

Was ist daran schlimm, wenn jemand einen Vorteil hat? Solange niemandem daraus ein Nachteil erwächst, ist das doch in Ordnung.

Und was die angebliche Gefährdung anbelangt, die von den "Rasern" ausgeht, so trifft das wohl nur auf einen winzigen Protzentsatz derer zu, die aufgrund von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen belangt werden.

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Was ist daran schlimm, wenn jemand einen Vorteil hat? Solange niemandem daraus ein Nachteil erwächst, ist das doch in Ordnung.

Und was die angebliche Gefährdung anbelangt, die von den "Rasern" ausgeht, so trifft das wohl nur auf einen winzigen Protzentsatz derer zu, die aufgrund von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen belangt werden.

Am Vorteil einzelner ist nichts auszusetzen - Du kehrst jedoch gerade den Nachteil unter den Tisch, bzw. definierst ihn in eigener Hoheit weg.

Ein TL gibt es nur dort, wo die ausführende Behörde bei Nicht-Einhaltung zumindest einen Nachteil für die Allgemeinheit erwartet - schlechterer Verkehrsfluss, Lärmbelästigung, Gefährdung anderer etc. pp. .

Die Entscheidung, ob "Raser" eine "Gefährdung" sind oder nicht fällst nicht Du. Die fällen Behörden aufgrund von Gesetzen und Verordnungen, die die demokratisch gewählte Legislative erlassen hat. Und das deswegen, weil sie davon einen Vorteil für die Allgemeinheit erwartet.

Ob Dir als Einzelperson das nun gefällt oder nicht.

Amen

Zitat:

Original geschrieben von Hadrian

Und was die angebliche Gefährdung anbelangt, die von den "Rasern" ausgeht, so trifft das wohl nur auf einen winzigen Protzentsatz derer zu, die aufgrund von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen belangt werden.

Das liegt aber nur daran, daß die flächendeckende Einführung dieser Technologie noch eine Kostenfrage darstellt. Dies könnte sich aber im Zuge der technologischen Weiterentwicklung ändern.

Die Beurteilung "Raser" und "Gefährdung" wird nicht allein von der Legislative per Gesetz bestimmt, sondern auch vom Verhalten der kleinen lustigen Bürger, by the way.... ;)

Noch haben wir hier kein Totalitärsystem!

Knuffig mit welchem Einsatz hier Klamotten aufs Trapez kommen die uns überhaupt nicht betreffen :D .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. neue geschwindigkeitsmessungen/blitzer - durchschnitt anstelle von punktmessung