ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Runner FX läuft nicht mehr richtig

Runner FX läuft nicht mehr richtig

Themenstarteram 14. März 2020 um 23:04

Hallo Freunde,

Ich brauch eure Hilfe. Mein Fahrzeug: Gilera Runner FX 125 Bj. 1998. KM 32 500 (Zylinder und Kolben allerdings erst da. 15 tkm).

 

Problem: Nach einigen km, ca. 5-10 km geht der Roller ohne Vorwarnung aus. Nach einigen Sekunden bis einigen Minuten lässt er sich wieder ankicken und läuft wieder einige Meter bis Kilometer. Meistens tritt das Problem unter Volllast auf.

 

Was wurde bisher gemacht:

CDI neu

Benzinpumpe neu

Vergaser mit Ultraschallbad gereinigt

Zündspule, Zündkerze sowie Zündkabel neu.

Diverse Schläuche neu

Unterdruckpumpe ca. 1500 km alt

Kompression gemessen gute 7 Bar mit Kickstarter, 6 mit E-Starter.

Vergaser getauscht, E-Choke auf manuell geändert und wieder zurück

Luftfilter neu

Zündkerze Rehbraun, sollte auch passen

 

Was könnte noch Interessant sein:

Mittlerweile bekomme ich ihn gar nicht mehr zu laufen oder nur kurz. Leerlauf extrem erhöht und kaum noch Anzug. Mit dem E-Starter geht sich schon seit längerer Zeit nicht mehr an, mit dem Kickstarter meistens auf Anhieb. Zylinder wurde vor ca. 2 Jahren getauscht wg. Kolbenklemmer (Ölpumpe von mir falsch eingebaut).

Anfangs dachte ich eher an ein Problem der Benzinversorgung, später eher an ein Problem der Elektrik und mittlerweile wieder an die Benzinversorgung. Beim abstellen ist mir ein tropfender Vergaser aufgefallen. Vorher konnte es mir nicht auffallen, da ich heute erst gemerkt habe dass der Überlauf der Schwimmerkammer verstopft war.

Ich bin mittlerweile sehr am verzweifeln, da ich schon sehr viel Zeit und auch den ein oder anderen Euro investiert habe. Gibt es von eurer Seite noch Dinge die ich ausprobieren könnte?

Ich konnte leider keine genauen Angaben zur Kompression finden. Sind meine Werte ausreichend und warum beim E-Starter 1 Bar weniger?

Alle Sachdienlichen Hinweise sind gerne Wilkommen!

 

Gruß Marcel

Beste Antwort im Thema

Hallo Marcel,

sei mir nicht böse, aber bei mir keimt der Verdacht auf, daß du zu viel am Roller rumschraubst.

Jetzt hast du die Bedüsung geändert und den E-Choke gegen eine manuelle Variante getauscht, obwohl der Originalvergaser nicht für einen manuellen Choke konstruiert ist. Du schreibst es ja selbst, daß beim manuellen Choke keine Nadel am Chokekolben dran ist.

Wieso bleibst du nicht bei der originalen Bestückung, die Zuverlässigkeit des Rollers wird meines Erachtens auf der Strecke bleiben. Das haben deine “Hochs“ und “Tiefs“ während dieses Threads doch hinlänglich gezeigt.

Gruß Wolfi

PS: Die besten Zeiten hat der Roller nunmal hinter sich. :rolleyes:

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Ist der Auspuff verkokt? Zur Probe könnte man mal kurz testen ob er ohne läuft wenn er denn grade mal wieder streikt.

7 Bar reicht. Diverse Schläuche wechseln reicht nicht! Alle Unterdruckschläuche müssen neu gemacht werden. Bei mir war es die Membrane (Undicht) der Benzinpumpe und der Unterdruckschlauch zur Benzinpumpe! Der war am Motorblock undicht/eingerissen. Der Unterdruckschlauch zum Benzinhahn ist ebenso wichtig und ein Funktionierender Unterdruck Benzinhahn genauso, um bei Vollgas den Vergaser über den zweiten, kleinen 0,5L Tank befüllen zu können. Und das der kleine Tank immer voll ist braucht es eine funktionierende Benzinpumpe, samt gutem Unterdruck Schlauch. Die Symptome lassen darauf schließen, dass der 0,5L Tank nicht voll wird, oder der Benzinhahn nicht genug durchlässt.

P.S. eine leere/defekte Batterie reicht nicht für Zündung und Anlasser zugleich und er springt deshalb nur mit Kickstarter an!

Hallo

Wenn er ausgeht, geht er dann so aus als wenn du die Zündung ausschaltest ?

Oder so als wenn dir der Sprit ausginge ?

Ist sofort nach dem Ausgehen noch ein Zündfunke vorhanden ?

Ansonsten spräche schon alles für einen nicht schnell genug nachlaufenden Sprit.

Die Pickupspule für den Zündzeitpunkt ist auch so ein fieses Bauteil.

Was macht das Kühlwasser ? Sauber ? Voll ?

 

Viel Gruß

Themenstarteram 15. März 2020 um 10:47

Zitat:

@Catweacles schrieb am 15. März 2020 um 07:26:59 Uhr:

7 Bar reicht. Diverse Schläuche wechseln reicht nicht! Alle Unterdruckschläuche müssen neu gemacht werden. Bei mir war es die Membrane (Undicht) der Benzinpumpe und der Unterdruckschlauch zur Benzinpumpe! Der war am Motorblock undicht/eingerissen. Der Unterdruckschlauch zum Benzinhahn ist ebenso wichtig und ein Funktionierender Unterdruck Benzinhahn genauso, um bei Vollgas den Vergaser über den zweiten, kleinen 0,5L Tank befüllen zu können. Und das der kleine Tank immer voll ist braucht es eine funktionierende Benzinpumpe, samt gutem Unterdruck Schlauch. Die Symptome lassen darauf schließen, dass der 0,5L Tank nicht voll wird, oder der Benzinhahn nicht genug durchlässt.

P.S. eine leere/defekte Batterie reicht nicht für Zündung und Anlasser zugleich und er springt deshalb nur mit Kickstarter an!

Unterdruckschläuche sind gewechselt, zumindest Vergaser zum Ausgleichsbehälter. Den Schlauch von der Unterdruckpumpe zum Motor habe ich ausgiebig getstestet, der ist auch dicht. Ausgleichsbehälter ist gefüllt. Sobald ich am Unterdruckschlauch vom Vergaser sauge läuft es einwandfrei aus dem Unterdruckbenzinhahn am Ausgleichsbehälter. Zumindest würde ich aus meiner Logik und Recherche auch hier bei MT sagen daran liegt es nicht. Kann die Unterdruckbenzinpumpe auch zuviel fördern was den tropfenden Vergaser am Überlauf erklärt? Ich hätte noch eine alte Mikuni Unterdruckpumpe rumliegen. Habe diese gestern mal aufgeschraubt um mir das Innenleben anzuschauen. Die Membran sah zumindest noch vollstädnig intakt aus. Vielleicht könnte ich die Pumpe mal gegen tauschen und schauen was passiert.

Zitat:

@Fashiobike Hallo

Wenn er ausgeht, geht er dann so aus als wenn du die Zündung ausschaltest ?

Oder so als wenn dir der Sprit ausginge ?

Ist sofort nach dem Ausgehen noch ein Zündfunke vorhanden ?

Ansonsten spräche schon alles für einen nicht schnell genug nachlaufenden Sprit.

Die Pickupspule für den Zündzeitpunkt ist auch so ein fieses Bauteil.

Was macht das Kühlwasser ? Sauber ? Voll ?

 

Er geht plötzlich aus, genau so wie du es beschreibst. Ob direkt danach noch ein Zündfunke da ist kann ich nicht sagen, habe ich noch nicht überprüft. Aber er ging meistens wieder sehr schnell an. An die Pickup dachte ich auch schon, ist aber beim Runner wohl das komplette Bauteil samt Ankerplatte. Bitte korrigiert mich falls ich falsche liege. Den Pickup als einzelnes Bauteil gibt es wohl nicht, außer die runde Zündspule ist das Pickup, und die hätte ich ja dann schon getauscht. Kühlwasser ist sauber und voll. Ich habe im übrigen eine elektrische Kühlwasserpumpe, da mir das Schaufelrad der manuell angetriebenen bei er Revision am Gewinde gebrochen ist. Vielleicht erklärt das die nur 6 Bar beim E-Starter, da die Pumpe sobald die Zündung an ist läuft und die Leistung weniger ist. Man könnte es natürlich mal ohne Probieren und schauen was passiert. Aber tut dem Thema nix zur Sache, da schon vor dem Umbau die oben genannten Probleme aufgetreten sind.

Was ich Anfangs vergessen hatte zu erwähnen: ASS und Membran sind auch neu. hat auch keine Änderung gebracht.

Und aktuell bekomme ich ihn gar nicht mehr zum laufen. Er tat anfangs so als ob und nun geht gar nix mehr. Als er gestern noch gelaufen ist lief er im Leerlauf sehr erhöht und hat kein Gas angenommen.

Auspuff war auch eine Überlegung, kann ich heute aber nciht wirklich testen am heiligen Sonntag. Würde aber meiner Meinung nicht die Syptome wie plötzliches ausgehen erklären.

Ich war ja anfang letzter Woche wirklich noch optimistisch, aber so langsam gehts mir auf den Keks. Bin gerade dabei, sobald das Wetter besser wird und Corona mir keinen Strich durch die Rechnung macht meinen A2 Führerschein zu machen und den Runner dann eh abzugeben. Er sollte eigentlich noch TÜV bekommen und dann verkauft werden. Wenn ich aber jetzt noch mehr investiere dann geht das Spiel nicht mehr wirklich auf. Dann lieber in Einzelteilen oder als ganzen an einen Bastler verkaufen. Alleine die erst letztes Jahr verbaute Sebacgabel wird noch mit ca. 200 - 250 € gehandelt.

Aber Priorität hat erstmal noch die Herstellung der Funktion und da bin ich noch für Tipps erhaben ;-)

 

Hallo

Also beim Hexagon ist die Pickupspule seperat zu wechseln (Spule außerhalb des Polrades). Müßtest mal unter den Deckel schauen.

Hat die Batterie noch Saft ?

Ich würde auch dringend empfehlen die Startversuche mit Autobatterie überbrückend zu machen.

Themenstarteram 15. März 2020 um 11:37

Batterie sollte saft haben. Wird auch nach Tagen wie gestern sofort an das Ladegerät gehängt und geladen. Überbrücken könnte ich mal, scheitert aber aufgrund eines nicht vorhandenen Kabels :D

Oder einfach mal das Schwimmernadelventil in Ordnung bringen das kein Benzin mehr aus dem Überlauf kommt und der Rest dir den Motor absaufen lässt.

Themenstarteram 15. März 2020 um 11:48

Zitat:

@kranenburger schrieb am 15. März 2020 um 11:40:33 Uhr:

Oder einfach mal das Schwimmernadelventil in Ordnung bringen das kein Benzin mehr aus dem Überlauf kommt und der Rest dir den Motor absaufen lässt.

Das habe ich mir tatsächlich überlegt ;-) Muss aber erstmal mit meiner holden einen ausgiebigen Spaziergang machen. Mal schauen ob ich heute noch dazu komme...

Gibts was spezielles zu beachten? Ausbauen, mit Bremsenreiniger sauber durchblasen und vorsichtig mit einem Lappen oder Wattestäbchen putzen, so würde ich jetzt vorgehen.

Das der Motor bei E-Starter weniger Kompression aufweist ist normal,mit Kicker haste mehr Kraft als beim E-Start.

Trotzdem sollte die E-start Kompression auch bei halb gefüllter aber funktionfähiger Batterie ausreichen um den Motor zu starten.

Ein Fremdstart wäre zum Test aber angebracht.

Ist ein 2T ?

Dann kannste mal die Kurbelwellensimmeringe kontrollieren /wechseln.

Der hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Themenstarteram 15. März 2020 um 19:38

Hallo,

erstmal gute Nachrichten. Er läuft zumindest wieder, auch im Leerlauf anständig. Durchzugsverhalten ist eher bescheiden. Man hat das Gefühl er will, aber kann nicht. Allerdings muss man sagen ich habe die vorher verbaute HD von 90 auf eine 82,5 geändert. Ab Werk ist eine 85er verbaut, zumindest beim Mikuni Vergaser. Bei mir ist aber ein DellOrto verbaut. Ich habe nochmals den Vergaser auseinandergelegt und die Schwimmernadel begutachtet, bzw. mit Bremsenreiniger alles geputzt. Schließt wieder anständig und es läuft auch keine Benzin mehr raus. Hat zwar etwas gedauert mit mehrmaligen trockenlegen der Zündkerze, aber nach dem dritten Versuch ist er wieder gelaufen. Was mir aufgefallen ist: Es hat etwas gedampft am Krümmer. Das nicht gezündete Benzin ist wohl im wahrsten Sinne in Luft aufgegangen. Ich habe den Krümmer mal begutachtet, wirklich dicht sieht das ganze nicht mehr aus zwischen Krümmer und Motor. Im Block sind auch einige Haarrisse zu sehen am Ausgang zum Krümmer. Kann das ganze damit was zu tun haben? In anderen Beiträgen steht etwas von sog. Gegendruck beim 2T. Dieser wäre dann wohl nicht mehr ausreichend gegeben.

Kann mir jemand übrigens zeigen bzw. sagen wie das sog. "Pickup" beim Runner aussieht bzw. wo es verbaut ist?

Gruß Marcel

Zitat:

@marcelo2206 schrieb am 15. März 2020 um 19:38:52 Uhr:

...

Kann mir jemand übrigens zeigen bzw. sagen wie das sog. "Pickup" beim Runner aussieht bzw. wo es verbaut ist?

Gruß Marcel

Hallo Marcel,

im Anhang findest du ein beschriftetes Foto.

Gruß Wolfi

Limastator mit Pickup

Und auch hier wieder,fahre den Motor erst mal wieder frei das der ganze Schmant der sich gesammelt hat verbrannt wird.

Nicht mal eben 5 min sondern richtig ausfahren und wenn er dann noch nicht richtig fährt dann geht es erst weiter.

Themenstarteram 15. März 2020 um 21:00

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 15. März 2020 um 19:59:16 Uhr:

Zitat:

@marcelo2206 schrieb am 15. März 2020 um 19:38:52 Uhr:

...

Kann mir jemand übrigens zeigen bzw. sagen wie das sog. "Pickup" beim Runner aussieht bzw. wo es verbaut ist?

Gruß Marcel

Hallo Marcel,

im Anhang findest du ein beschriftetes Foto.

Gruß Wolfi

Genau dieses Teile kann ich so einzeln nicht finden. Ich finde nur die Ankerplatte als ganzes, und die kostet um die 100 €.

@kranenburger: Bin zumindest gerade eben nochmals 5 km gefahren, mehr als 80km/h lt. Tacho mit viel Mühe und Not ging nicht. Da ich gestern morgen noch deutlich schneller fahren konnte gehe ich entweder von einem Montagefehler aus oder die Düse passt nicht.

By the way: Ich habe nochmals Kompression gemessen nach der Fahrt weil ich mir die Zündkerze anschauen wollte: 8 Bar mit Kickstarter und 7 Bar mit E-Starter ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Runner FX läuft nicht mehr richtig