ForumPassat B5 & B5 GP
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Ruhestrom Passat 3B Bj.97 1.8 ADR, Batterie leer

Ruhestrom Passat 3B Bj.97 1.8 ADR, Batterie leer

VW Passat B5/3B
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 17:04

Ich fahre (immer noch) den oben angegebenen Passat 3b, Baumonat: 4/97.

Habe letzten Winter eine neue Batterie gekauft. Eine Shell SR1 Batterie. 44 Ah (reicht eigentlich für

den Benziner).

Leider ist die Batterie nach zwei Tagen und mal ein bißchen Frost Nachts so weit entladen, sodass der Motor beim Startversuch gerade noch mal durchdreht, dann nicht mehr. Lampen leuchten noch, sonst geht nichts mehr.

Dann wurde aufgeladen mit einem 8 A-Ladegerät (Absaar), 5 bis 6 Stunden.

Leider war nach 2 bis 3 Tagen das gleiche wieder.

Habe dann mal den Ruhestrom gemessen:

Erstmessung, nach Abschließen dere Türen sofort ca. 0,45 A.

Dann nach kurzer Wartezeit (ca. 30 Sek) schaltet der Ruhestrom runter auf ca. 0,065 A (65 mA).

Ist der Ruhestrom noch normal beim Passat 3b, oder sollte er nach einer 1/2 Stunde weiter runterschalten?

Habe eine 3/4 und 1 h gewartet. Da war der Ruhestrom immer noch ca 65 mA. Es gibt Fahrzeuge die schalten nach genügend Wartezeit in einer zweiten Stufe auf 0,01 A (10 mA) runter (siehe youtube-Videos).

Ist der gemessene Ruhestrom normal für den Passat 3b?

Radio wurde schon mal abgeklemmt. Das brachte auch keine Veränderung, vor dem Abklemmen des Radios und danach war der gleiche Ruhestrom von 0,065 A vorhanden.

Beste Antwort im Thema

Ruhestrom muss richtig gemessen werden, sonst bleibt man ohne Erkenntnisse.

Bei mir war nach 5 Stunden geöffnete Türen und Musik hören Baterie zu schwach geworden. Starthilfe bekommen, ca 50 km Autobahn gefahren und das Auto im Tiefgarage abgestellt. Am nächten Tag gar kein Strom, Baterie war total leer. Verdacht auf Ruhestromfresser, aber ich habe Infomaterial von VW bekommen. Bitte alles durchlesen und richtig machen, erst nach 2 Stunden darf man Ruhestrom messen, es muss unter 40 mA sein, danach kann man feststellen welcher Stromkreis viel Ruhestrom verbraucht.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi moustache,

ein Schnelltest ( 2- 3 Tage )

Batterie aufladen, 3 Tage stehen lassen, danach ins Auto einbauen und starten.

Dreht der Motor schnell = Ruhestrommessung nicht richtig gemessen.

Dreht der Motor kaum durch, Batterie platt.

Auch wenn die Spannung noch über 12,8 Volt liegt, kann

die Batterie einen knacks haben ( Selbst erlebt )

Mit freundlichem Gruß

VWveteran

Themenstarteram 29. Januar 2019 um 15:01

Zitat:"Dreht der Motor schnell = Ruhestrommessung nicht richtig gemessen."

Ist für mich unverständlich. Das was du vorschlägst kann dazu dienen, den Zustand der Batterie zu testen.

Die Batterie 3 Tage stehen lassen ohne Motoranschluss, dannn messen und einmal Anschließen, dann starten. Kann zum Testen der Batterie dienen.

Hi moustache,

da ich nicht dein Passat kenne, kann ich nicht sagen

was bei dir alles Verbaut ist / wurde. Eine Langzeitruhestrommessung

hat schon so manchen Übeltäter entlarvt.

Es gibt elektrische Fehler im PKW die erst nach bestimmten Situationen

( heiß, kalt, Erschütterung, Funk, Zeit...) auftreten.

Mit freundlichem Gruß

VWveteran

Ein vergleichbares Problem (seit 1 1/2 Jahren) habe auch ich und hoffe daher, daß es hier zweckdienliche Hinweise für die Fehlersuche gibt!:rolleyes:

Zunächst hatte auch ich die Batterie in Verdacht, jedoch auch mit der neuen Batterie war diese sehr schnell leer ==> also "Fehlkauf" (die alte B. finktioniert immer noch - als "Störreserve")

Alle bisherigen Hinweise von verschiedenen Werkstätten (5 Watt Lampe zwischen Minuspol und Klemme, dann einzel Sicherung ziehen u. Lampe / Helligkeit beobachten ...) führten leider nicht zum Erfolg.:mad:

((Seit Mitte des 2018 nutzt unsere Tochter diesen Passat (mein alter 3B - MKB: AEB) nicht (fährt Firmenwagen).l Vorher wurde an jedem Tag am Abend die Minusklemme gelöst.

Ein neuer Tipp empfiehlt das Radio (Gamma 5) zum Test mal abzuklemmen. Das werde ich jedoch erst im März machen, da dann bessere Bedingungen und erst etwas später der längst abgelaufene TÜV erneuert wird. Somit ist derzeit hier keine Eile geboten. ;) ))

Vielleicht gibt es hier noch einige Hinweise zur Fehlerfindung und diese sind für unseren Fall nutzbar? ;)

Ruhestrom muss richtig gemessen werden, sonst bleibt man ohne Erkenntnisse.

Bei mir war nach 5 Stunden geöffnete Türen und Musik hören Baterie zu schwach geworden. Starthilfe bekommen, ca 50 km Autobahn gefahren und das Auto im Tiefgarage abgestellt. Am nächten Tag gar kein Strom, Baterie war total leer. Verdacht auf Ruhestromfresser, aber ich habe Infomaterial von VW bekommen. Bitte alles durchlesen und richtig machen, erst nach 2 Stunden darf man Ruhestrom messen, es muss unter 40 mA sein, danach kann man feststellen welcher Stromkreis viel Ruhestrom verbraucht.

Besser so als gar nicht.:rolleyes: Ist aber schon ein :confused:

Frage:

Gibt es das wirkl.ich nur in englischer Ausführung?;)

Wäre zumindest dann einfacher, ...

Themenstarteram 6. Februar 2019 um 14:29

Der Ruhestrom muß richtig gemessen werden. Das ist zweifellos richtig. Dazu kann man ein Multimeter (Vielfachmessinstrument) zwischen die Pole des Fahrzeuganschlusses und des Batteriepols klemmen. Der Messbereich des Instrumentes muß zweckmäßig auf den richtigen Bereich eingestellt werden. In diesem Fall mA (Milliampere) bis 500 oder 600 mA. Man wird nach dem Anschluß des Multimeters einen zunächst hohen Ruhestrom messen, im Bereich von einigen 100 mA.

Nach einer gewissen Zeit (das ist von Hersteller und Fahrzeugtyp abhängig) kann man dann einen Abfall, eine Verringerung des zunächst gemessenen Ruhestroms von einigen 100 mA (z.B. 500 mA) auf einen viel geringeren Wert ablesen. Das ist dann meistens im Bereich 40 bis 60 mA. Nun kann man den Messbereich des Multimeters auf eine kleineren Messbereich (auf eine höhere Empfindlichkeit) einstellen. Z.B. 0 bis 100 mA.

Wartet man noch länger (mindestens eine halbe bis 2 Stunden) dann sollte ein noch kleinerer Ruhestrom messbar und ablesbar sein. Dieser sollte dann mindestens ca. 40 mA sein. Einige Fahrzeuge schalten dann auf einen Ruhestrom von ca. 10 mA runter.

Bei VW (Passat 3b, audi A4 B5) sollte sich ein Ruhestrom von ca. 40 mA nach längerer Messzeit einstellen.

Es ist ist ganz wichtig, wenn man mit den Messungen beginnt: Wenn man das Multimeter zwischen Batterie und fahrzeugseitigen Anschluss dazwischengeschaltet hat, die Türen zu schließen, das Fahrzeug abzuschließen und es so während der Messungen stehen zu lassen und NICHTS mehr am Fahrzeug zu ändern. Keinen Kofferraum aufmacht, keine Tür aufmacht; wirklich nichts am Fahrzeug ändern.

Alles ohne Gewähr.

Themenstarteram 6. Februar 2019 um 15:24

Bei youtube gibt es mehrere Filme, die die Messung des Ruhestroms zeigen.

Darüber hinaus wird auch gezeigt, wie man die einzelnen Stromkreise im Auto durchprüft, um herauszufinden welches Gerät

im Auto, bzw. in welchem Stromkreis der Verbraucher sich befindet, der den zu hochen Ruhestrom verursacht.

z.B.:

https://www.youtube.com/watch?v=-Gs5PeWoFow&t=119s

oder

https://www.youtube.com/watch?v=XSHbBPm2giU

 

Ich werde in den nächsten Tagen den Spannungsabfall über die einzelnen Sicherungen messen, wie es

im Video und diversen anderen Videos beschrieben wird. Ich denke, dass ich damit den Fehler (Stromkreis) finde, der den hohen Ruhestrom verursacht. Die einzelnen Stromkreise werden einzeln über die vielen Sicherungen abgesichert, welche im Sicherungskasten sitzen.

Habe mich auch gerade lahm gelegt mit entladener Batterie.

Gut zu wissen, was der spezifizierte Ruhestrom ist.

Bei Meinem scheine ich mir über aufstehende Türen in der Garage über ein paar Tage die Batterie entleert zu haben. Im Vertrauen auf die automatische Innenraumabschaltung nach ca. 10 Minuten.

Leider wird die Türbeleuchtung nicht mit abgeschaltet und, ob wohl ich die auf LED's umgebaut habe, steigt der Strom durch die Beleuchtung einer Tür um ca. 800mA ! Keine Ahnung was da soviel Strom braucht. Das Gamma zieht ca. 20mA. Habe aber noch keine Langzeitmessung gemacht, ob da noch was runter geht. Momentan sind es ca. 140mA.

Also demnach deutlich über den ca. 40mA.

Fehler ist gefunden. Die Handschuhfachleuchte war dauernd an. Die Leuchte wurde um 180° versetzt eingebaut, dann wird sie nicht durch den Deckel abgeschaltet.

Der Ruhestrom liegt jetzt bei ca. 70mA. >Eventuell liegt das an der DWA. Vielleicht weiss jemand, was diese an Strom verbraucht.

Wenige Sekunden nach dem Abschliessen des Wagens geht der Strom auf diesen Wert.

AGR 2000 20V

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B5 & B5 GP
  7. Ruhestrom Passat 3B Bj.97 1.8 ADR, Batterie leer