ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge

Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge

Volvo
Themenstarteram 15. Juli 2019 um 19:05

Volvo ruft weltweit eine halbe Million Dieselmodelle zurück

Weil der Ansaugkrümmer überhitzen und einen Brand im Motorraum verursachen könnte.

In den Baureihen V40, V40CC, S60, S60CC, V60, V60CC, XC60, V70 (Foto), XC70, S80, S90, V90, V90CC und XC90 aus unterschiedlichen Modelljahren zwischen 2014 und 2019 könne der Ansaugkrümmer aus Kunststoff überhitzen und sich dabei verformen, begründete der Sprecher die Maßnahme. Ein Aufleuchten der Motorwarnleuchte, eine Motorlaufunterbrechung oder mangelhafte Leistung seien die potenziellen Folgen. „Im schlimmsten Fall besteht die Möglichkeit, dass ein lokal begrenzter Motorraumbrand auftreten kann“.

Zur konkreten Abhilfe machte der Sprecher noch keine Angaben. Sie unterscheide sich je nach Modell und Motor. Dazu zählt nach unseren Informationen ein Softwareupdate für die Motorsteuerung. Es soll das Problem einer übermäßigen Rußentwicklung im Aggregat lindern. Darüber hinaus ist eine Optimierung des Kühlsystems der Abgasrückführung (AGR) geplant. In Deutschland sind diese Arbeiten nach aktuellem Stand bei 54.704 Fahrzeugen vorgesehen. Der interne Aktionscode lautet „R29939“.

Hat jemand davon schon gehört?

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Rückrufaktion: Volvo Dieselmodelle ANSAUGKRÜMMER Brandgefahr' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Liebe VOLVO – Fahrer dieses Forums...

Ich habe es mir 24 Stunden lang überlegt, was ich jetzt antworte und bin ich doch zu dem Entschluss gekommen doch ein wenig mich darüber zu äußern, was da gerade so geschrieben worden ist...

 

Nein – die deutsche Sprache ist nicht meine Ursprungssprache, beziehungsweise ich tatsächliche Muttersprache! Ich komme gebürtig ( und stolz!) aus Schlesien und deswegen auch nehme ich mir einfach das Recht sowohl über die polnische, wie auch die deutsche Sprache zu verfügen!

Nein – vor meinem 25. Lebensjahr konnte ich, außer paar Worte nicht deutsch sprechen, dieses habe ich erst mal gelernt, wo ich in Ende achtziger Jahre nach Deutschland gekommen bin.

Es tut mir außerordentlich leid, dass ich eventuell in meiner, (-sorry dass ich das sage, aber es ist tatsächlich so, dass es in Deutschland viele „Oberlehrer“ gibt... „Das sagt man nicht so...“...,- na ja, wenn man es nötig hat?....) anscheinend doch nicht ausreichende grammatischer und auch akzentfreie Sprach und Schrift-Deutsch –Kenntnisse verfüge!

Nein – meine mangelhafte Deutsch-Kenntnisse haben es mir doch nicht unmöglich gemacht in meinem „ früheren, polnischem Leben“, einen akademischen Titel zu erwerben!

Und leider, trotz meine nicht also gute Deutschkenntnisse ist auch dieser Titel in Deutschland anerkannt worden! Noch schlimmer – das hat sogar mir gereicht in meinem beruflichen Werdegang, um eine leitende Position zu begleiten!

Nein – ich werde auch nicht die beglaubigte Kopie, inklusive die Übersetzung und dazugehörige Anerkennung von meinem Abschluss -Diplom hier reinstellen!

Nein – ich habe den „Mediziner“ nicht in meine Postings reingesteckt, um irgendwie rum zu prollen, oder so... !

Es diente eher ein wenig dem „Humor- Klima“ hier - da ich vom Schrauben nicht so viel Ahnung habe....,- eigentlich besitze ich die gar nicht...

So ähnlich war das auch So ähnlich war das auch gerade am Sonntag, vor dem Dienst Eintritt, als Erklärung, da ich gerade ein Moment dafür gefunden habe.

 

Ich wollte alle hier einfach „am Laufenden halten“, über den „Sachverlauf“ im meinem Fall, was ich mir wirklich für die Zukunft noch definitiv jetzt ganz kräftig überlegen werde...

 

Ich hab da einfach kein Bock auf sowas – das auch ganz ehrlich..., sorry...

 

Das leider auch bei der aktuellen Situation, wo man gerade so 10-12 Dienste „schiebt“, ohne ein freies Wochenende dazwischen! Da findet man echt wenig Zeit für sich und wenn man schon nach Hause kommt dann um zu duschen, essen und schlafen....

 

MODUS SARCASMUS- OFF!

- sorry, aber ich liebe es so und es ist für mich gerade „so passend“, da ich erst mal ziemlich sprachlos war und jetzt eigentlich nur mit dem Kopf schütteln kann...

 

Ich weiß dieses Forum sehr zu schätzen! Es wurde mir fast immer wirklich sehr geholfen und dafür bin ich dankbar! Deswegen versuche ich immer, natürlich nach Möglichkeit und immer zeitnah zu antworten, oder was zu schreiben, wenn ich (womöglich?...) irgendwie helfen kann!

Auch die oben angesprochene Nennung der Werkstatt von mir – eigentlich habe ich dabei geschrieben, dass diese Werkstatt einen sehr guten Ruf hat und bis jetzt bin ich mit ihr sehr zufrieden (-gewesen??? - und genau das werde ich sehen ;) ...)...

Sorry, ihr könnt das nennen, wie ich wollt, mir hat aber das lesen bei manchen einen Postlink da oben wirklich einen, eher „ungemütlichen Nachgeschmack hinterlassen“.

Das hat absolut nichts damit zu tun, ob ich jetzt eingeschnappt, oder beleidigt bin – eher würde ich es als ein Zustand bezeichnen, wie – „hast du das überhaupt nötig? Ist das wirklich alles so viel wert für dich, dass du dich auch nur minimal aufregst?“....

 

Es ist wirklich ein klasse – Forum! Meistens sehr hilfreich, nett, lustig und man schaut schon gerne hier rein, aber...

Es gibt aber auch so Zeitgenossen, wo sie sich selber vielleicht fragen sollten, was denen so in dem Leben noch alles fällt? Und sie wahrscheinlich grundlegende Frage – was ist das und wofür ist dieses Forum?

Für mich bleibt es wohl ein ewiges Rätsel, was in meinen lieben Mitmenschen manchmal so vorgeht...?

Und das wäre auch alles von mir! Nicht mehr und nicht weniger! Amen..

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, wenn jemand überhaupt diesen Text bis zum der Stelle gelesen hat? - wer weiß das schon?

 

 

 

... und jetzt – „möge der erste den Stein (auf mich natürlich!) werfen!“

 

Noch ein kleines Postskriptum- Entschuldigung, ich habe es ja schon wieder diktiert! Es ist doch eine schöne Funktion (- meine Meinung nach...) auf dem iPhone und die nutze ich schon gerne mal....

Tja...,und manchmal bin ich einfach nur faul.....

 

1014 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1014 Antworten

Der Beitrag passt vielleicht besser in den R10029 Thread.

Hallo zusammen,

jetzt habe ich sehr lange Zeit mitgelesen und nur Kopfschmerzen bekommen.

Mal so eine Frage an die Allgemeinheit:

Gibt es auch Fälle wo die Rückrufaktion gut durchgelaufen ist und es keine Folgeschäden gab?

Der Hintergrund ist folgender:

Ich habe die Rückrufaktion mit der neuen Schlauchverlegung in Juni durchführen lassen bei Ca 79000 km. Soweit so gut. Danach bin ich nicht sonderlich viel gefahren. Nur in der Stadt (10 km Arbeitsweg) und eine Autobahnfahrt von 400 km. Da auch mit 150-160 km/h unterwegs gewesen. Dann ende Juli kommt die bekannte Meldung: "Kühlwasser zu niedrig ..." Im August wird dann der Entlüfterschlauch verbaut. Anschließend gönnt ich das Fzg. nach 5 km Fahrt einen mächtigen Schluck Kühlwasser. Ca. 0.7 Liter.

Seit dem:

Bekomme ich immer wieder die Meldung das ich Kühlwasser nachfüllen sollte. Sobald ich aber den Deckel des Behälters aufmache kommt das Wasser von unter MIN wieder auf MAX. Alle 2000km muss ich ca. doch so 200ml nachfüllen.

Der Freundliche der die Rückrufaktionen durchgeführt hat, hatte den Wagen den ganzen Tag zur Untersuchung. Nichts! Keine Undichtigkeiten, keine Abgase im Kühlsystem, kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl, kein Wasser in den Abgasen. Dann wurde noch der Deckel von dem Ausgleichsbehälter getauscht mit der Vermutung das der den Druck nicht richtig ausgleicht.

Wie ich gestern Abend (ca. 2100 km später) feststellen durfte wieder ohne Erfolg. Durfte wieder 200ml nachfüllen.

 

Bin echt fertig mit den Nerven. Ich mag den Wagen sehr.

Fällt hier jemanden etwas ein was es sein könnte?

Fzg. Volvo XC60, MY2016, 2,0 Diesel VEA 190PS 8 Gang Automatik.

Fahrprofil: Täglich 40 km Einweg über Landstraße und Autobahn. Überwiegend mit 100-120 km/h

Dankeschön im Voraus.

Durch die neue Schlauchkonstruktion im Juni hat sich Luft ins Kühlwassersystem 'geschlichen', welches nicht fachgerecht entfernt wurde. Durch den im August zusätzlich verbauten Entlüftungsschlauch entlüftet nun das System und das dafür benötigte Wasser kippst Du in 200ml Portionen nach. Das der Pegel beim Öffnen steigt ist der Tatsache geschuldet, dass sich immer noch Luft im System befindet und der Deckel Prinzip bedingt einen gewissen Gegendruck ( 1 - 1,5 Bar ) aufbaut.

Das Werkstätten bei diesem Schadensbild aber weiterhin keine Fehler finden (wollen), ist eigentlich skandalös! Ablassen und fachgerechte Neubefüllung ist in diesem Fall angesagt. Und .... der 'neue' Entlüftungsschlauch vom Kühler zum Ausgleichsbehälter löst das eigentliche Problem nicht. Scheint also nur ne günstige Nebelgranate zu sein.

Moin zusammen,

 

Bei unserem XC90 MJ2016 mit 233 PS wurde der Rückruf Anfang 2020 durchgeführt. Bis auf geringen Mehrverbrauch gab es keinerlei Auffälligkeiten. Da hat meine Werkstatt wohl ganze Arbeit geleistet?!

 

VG cfenns

Hi,

Danke für die schnelle Antwort.

Das Verhalten bei meinem Auto deutet aber nicht auf etwas schlimmeres? ZKD oder Riss im Motorblock wie ich hier auch lesen konnte?

Die Aussage der Werkstatt war das es evtl. ein Haarriss der nur bei bestimmten Temperaturen aufgeht und dadurch Wasserverbrauch entsteht.

Es ist halt echt schon verdammt lange Zeit das ich immer wieder nachfüllen muss. Irgendwann muss doch Schluss sein.

Grüße

IOOIB9

Nun ja, wenn das nicht aufhört mit dem Auffüllen ist a.) der AGR-Kühler hin (1.200€) oder b.) der Motorblock schrott ( > 5.500€). Ich gehe mal davon aus, dass die normalen Dinge (Wasserpumpe, ZKD ....) fachgerecht geprüft wurden.

Zitat:

Hi,

 

Danke für die schnelle Antwort.

 

Das Verhalten bei meinem Auto deutet aber nicht auf etwas schlimmeres? ZKD oder Riss im Motorblock wie ich hier auch lesen konnte?

Die Aussage der Werkstatt war das es evtl. ein Haarriss der nur bei bestimmten Temperaturen aufgeht und dadurch Wasserverbrauch entsteht.

Es ist halt echt schon verdammt lange Zeit das ich immer wieder nachfüllen muss. Irgendwann muss doch Schluss sein.

 

Grüße

IOOIB9

Ich hatte bei meinem genau das gleiche verhalten. Im Endeffekt war dann zum Glück nichts weiter kaputt. Ich kann dir nur dringend raten den Wagen zu einem anderen Händler zu bringen. Ich hatte das Problem bei dem größten Volvo Händler Deutschlands hier in Hamburg. Ich habe den Rückruf in einer kleineren Filiale durchführen lassen, dann kamen die Probleme. Nachdem der 3te Versuch zur Entlüftung dort noch immer keine Erfolg gebracht hat, habe ich den Wagen zur Hauptfiliale gebracht. Dort sagte man mir schon, dass sie schon öfter von Problemen mit der Entlüftung bei der Filiale gehört haben. In der Hauptfiliale wurde das dann noch mal "professionell" entlüftet und der Wasserverbrauch war fast weg. Jetzt bei der Inspektion haben die den noch ein weiteres Mal entlüftet. Jetzt hatte ich seit 5000km kein Wasserverbrauch mehr.

Es ist schon traurig, dass sowas passiert. Aber auch nicht wunderlich, schließlich beschränkt sich die Qualifikation von den Mechanikern heutzutage leider darauf, den Wagen an einen Computer anzuschließen und dann die vom VIDA vorgegebene Raparaturanleitung durchzuführen. Das sollte eigentlich jeder schaffen, der auch ein Ikea Pax Schrank aufgebaut bekommt.

Mir wurde für die insgesamt 6 Tage Werkstattaufenthalt übrigens kein einziges Mal ein kostenloser Leihwagen genehmigt. Das war definitiv mein letzter Volvo und zur Vertragswerkstatt werde ich unter keinen Umständen wieder gehen. Das kann jeder Hinterhofschrauber besser.

Ich finde folgendes von den Autodoktoren auf YT sehr interessant:

https://www.youtube.com/watch?...

ab Minute 2:40

Zitat:

@E53X5 schrieb am 8. Dezember 2020 um 14:59:45 Uhr:

Ich finde folgendes von den Autodoktoren auf YT sehr interessant: .... ab Minute 2:40

So etwas lässt mich eher fassungslos werden. Nicht der Sachverhalt an sich, sondern die Art der Ausführung. Ich gehe aber mal von einem bedauerlichen Einzelfall aus.

Ok.

 

Möchte evtl. jemand hier kostenlos eine Werbung machen für eine Volvo Werkstatt in München oder Umgebung die es drauf hat damit ich meinen Wagen hin bringen kann?

Muss auch nicht unbedingt Volvo Werkstatt sein.

 

Grüße

 

Zitat:

@brainworx schrieb am 08. Dez. 2020 um 15:30:25 Uhr:

Ich gehe aber mal von einem bedauerlichen Einzelfall aus.

Aufgrund der vielen Fälle von Problemen nach diesen Rückruf sind das wohl eher "viele" bedauerliche Einzelfälle! Der Pfusch der Konstruktion setzt sich konsequent in vielen Werkstätten als Pfusch bei der Reparatur fort.

Eine gute Werkstatt zu haben, ist schon ausgesprochen seltenes Glück heutzutage.

Bei Volvo hab ich dieses Glück noch, beim Motorrad bin ich inzwischen notgedrungen zum Selbstschrauber geworden.

 

Gruß Andreas.

Die von mir sehr geschätzten Monteure bei meinem Volvo-Händler, leider weitab von München haben die Arbeiten im Herbst 2019 nach meinem Dafürhalten einwandfrei erledigt. Zumindest bis jetzt, auch wenn es nur ca. 5.000 seitdem gefahrene km sind, gibt es keinerlei Probleme.

Mein D5 Polestar der ersten Stunde hat nach dem Rückruf keine Auffälligkeiten, ohne zusätzliche Entlüftung, RR durchgeführt im Mai 2020, seitdem ca. 10.000km.

MfG Paule

Der D5 ist doch auch kein VEA sonder ein 5 Zylinder.

Ach so? Meiner ist ein D5, steht auch drauf und hat 4 Zylinder. Baujahr 2017, zwei Liter Hubraum. Ein VEA Motor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge