ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Ruckeln beim Alhambra Diesel

Ruckeln beim Alhambra Diesel

Themenstarteram 21. September 2008 um 21:37

Hallo Forum,

ich fahre einen Seat Alhambra, 1,9 TDI Pumpe-Düse, Bj 2004 mit 75.000km.

Seit ein paar Wochen bemerke ich beim Fahren im Drehzahlbereich von 1500-2000 Touren, dass mein Auto ruckelt. Das ganze ist unabhängig von der Geschwindigkeit und Gang, die Drehzahl machts aus. Übersteigt man die 2000 Touren, ist das Ruckeln vorbei.

Kann mir jemand einen Tipp geben, was das sein kann?

Ich hab da mal was gehört von einem Zweimassenschwungrad? Kann es das sein? Was für Symptome müssten da auftreten, wenn dies kaputt ist? Gibts da bei einem vier Jahre alten Auto irgendwelche Kulanzregelungen? Wer hat denn schon Erfahrungen mit solchen Reparaturen.

Vielleicht ist es aber auch ganz was anderes, aber was kann es sein. Gibt man scharf Gas, dann verspürt man das Ruckeln eigentlich nicht. Aber ich kann eben nicht immer scharf Gas geben.

Vielen Dank für jeden Hinweis.

haprisi

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Haprisi.

Hat bei meinem Seat Ibiza Pumpe Düse auch so angefangen , zuerst bei 2500 upm , es wird dann immer schlimmer und jetzt ist die Injektordüse 2 defekt.

Kostet laut ARBÖ 400,- Euro.

Themenstarteram 22. September 2008 um 11:36

Hallo Linztom,

und.....?

Ist das Ruckeln nun, nachdem du die Injektordüse 2 gewechselt hast, vorbei?

Oder ist die defekte Injektordüse 2 nur die Folge des Ruckelns gewesen?

Gruß

haprisi

Hallo haprisi

Ich bin noch nicht so weit.

Ich war erst vorhin beim ARBÖ.

Meine Werkstatt hat auf dieses Tema vor 2 Monat gesagt , es könnte der Dieselfilter sein.

Der gehört alle 30000 km ausgetauscht. Also ich werde es erst einmal mit dem Filter tauschen probieren.

Grüße.

Themenstarteram 22. September 2008 um 13:59

Hallo Linztom

den Dieselfilterwechsel habe ich schon hinter mir. Ebenso den Luftmassenmesser.

Beide Male: "Fehlanzeige"

Das Ruckeln ist immer noch da.

Gruß

haprisi

Super , das wird dann ja heiter und warscheindlich auch teuer.

Aber was solls , fahren muß ich weiter mit dem Auto.

Ich melde mich wenns funkt.

Grüße Linztom.

Hallo Haprisi.

Der Fehler ist behoben.

Es ist der Kabelbaum der zu den Injectordüsen geht (70.-Euro).

Bei mir wurde nur der Stecker neu gemacht.

Die Fehlermeldung war immer "Injectordüse 2 fehler".

Das ganze ist ein Wärmeproblem gewesen.

Grüße Linztom.

Themenstarteram 29. September 2008 um 22:26

Servus Linztom,

gratuliere. 70 Euronen sind o.k.

Ich denke es geht bei mir nicht ganz so günstig ab.

Habe aber noch keine exakte Fehlerdiagnose erhalten. Aber ich mach mich mal auf 500-1000 € gefaßt, nach ersten Prognosen.

Melde mich, wenn mein Alhambra repariert wurde.

Grüße aus Regensburg

Haprisi

Hallo haprisi,

ist inzwischen dein Problem des Ruckelns behoben?

Was genau war es bei dir?

Das Problem mit dem Kabelbaum hab ich nun hier im Forum schon öfter gesehen.

Ich habe bei meinem Alhambra das selbe Problem. Werde ihn nächste Woche sowiso zur Inspektion bringen und dies mal nachschauen lassen. Bin gespannt ob der Fehler hierfür auch der Kabelbaum ist.

Gruß

Themenstarteram 7. November 2009 um 11:17

Hallo,

das Ruckeln ist weg ....und auch nicht.

Folgendes: Ich habe bei einer Seat-Vertragswerkstatt mein Auto zum Fehlersuchen gehabt. Der Meister in dieser Werkstatt war der Meinung es sei der LMM. Hat einen Originalen LMM eingebaut. Und siehe da.... das Ruckeln war weg. Vorerst. (Das Geld für den erst kürzlich selbst eingebauten LMM habe ich vom Lieferanten zurückbekommen.)

Nun habe ich aber immer noch so komische Geräusche aus der Getriebegegend. Da war ja mein 1a Mechaniker der Meinung es könne das Zweischeibenschwungrad sein. Und das könnte auch für das Ruckeln mit verantwortlich sein. Da dieses Teil einen schönen Batzen Geld kostet und dies auch nur eine Vermutung des Mechanikers war, hab ich es noch nicht gewechselt, lebe seitdem mit dem allerdings deutlich verringertem Ruckeln aber den nicht überhörbaren Motorgeräuschen. Die aber auch nicht immer und nur bei bestimmten Situationen zu hören sind. Und schau halt mal was passiert. Bisher noch nicht recht viel mehr.

Resumee: schlauer bin ich nicht geworden, geholfen hat es auch nicht komplett, gemacht habe ich alles, was einigermassen bezahlbar war ABER das Endergebnis ist allenfalls AUSREICHEND.

Schöne Grüsse

haprisi

Hallo,

ich fahre ebenfalls einen Alhambra und habe seit dem Kauf ein Ruckeln und ein Schleifgeräusch.

Bis jetzt wurde gewechselt: LMM, Kupplung, Doppelschwungscheibe, Bremsscheiben und Belege vorne.

Es ist aber noch nicht besser geworden. Jetzt soll das Radlager gewechselt werden. Dann könnte das Schleifen evtl. weg sein. Das Ruckeln aber wohl nicht.

Meine Werkstatt ist dem Latein am Ende. Habt Ihr irgendwelche Vorschläge woran es liegen könnte?

Danke im Voraus.

Gruß

Langer

Themenstarteram 10. März 2011 um 9:09

Hallo Langer,

na da hast du ja eine schöne Menge an Kohle in dein Auto gesteckt.

Lässt sich das Schleifgeräusch nicht irgendwie lokalisieren? Bremsen und Kupplung bzw. LMM liegen ja doch etwas auseinander. Meinst du mit der "Doppelschwungscheibe" das Zweimassenschwungrad? Liegt zwischen Motor und Getriebe. Kostet aber ne Stange Geld, dieses wechseln zu lassen. Wenn du das nicht gemeint hast, versuch es mal damit. Hat mir mein Mechaniker auch geraten. Ich aber lebe noch mit den Geräuschen und dem Ruckeln. Ist aber nicht so schlimm, taucht bei mir nur gelegentlich auf. Und ich mache einfach....das war meine letzte Möglichkeit.... Augen und Ohren zu, wenn das auftritt.

Ich wünsche dir noch viel Erfolg bei der Fehlersuche.

Schöne Grüsse aus Regensburg

Harald

Hallo Harald!

Ich meinte das Zweimassenschwungrad. Es wurde Zeitgleich mit der Kupplung getauscht. Vor 2 Wochen wurde das Radlager vorne rechts gewechselt. Und zu guter letzt auch noch der Siebring. Aber es ist immer noch genauso schlecht wie vorher. Letzten Freitag hatte die Werkstatt Ihren "Altmeister" eingeladen um mit mir eine Probefahrt zu machen. Jetzt wollen Sie den Turbolader austauschen, weil der zu viel Spiel haben soll.

Habe bis heute aber Gott sei Dank nicht einen Cent dafür bezahlt.

Habe der Werkstatt heute klar gemacht das der Kaufvertrag gewandelt werden soll. Ich habe keine Lust mehr mich über den Wagen aufzuregen.

Hast Du bei Dir schon mal versucht das Magnetventil zu tauschen? So war es der Fehler beim Auto meines Bruders.

Vielleicht hilft es Dir ja.

Schöne Grüße aus Bremen

Kai

Themenstarteram 10. März 2011 um 20:21

Hallo Langer,

danke für den Tipp. Magnetventil glaube ich, habe ich noch nicht gewechselt, aber wie bereits erwähnt, ich lebe im Moment mit dem Geräusch bzw. dem Ruckeln. Habe leider nicht das Glück einen neuen Alhambra zu besitzen, meiner ist EZ 2004. Da gibts auch nix mehr kostenlos, da will alles schon gut durchdacht werden, was man wechselt und was nicht (ZMS um die 1500,--€)

Ich wünsche dir dann noch viel Erfolg bei der "Wandlung des Kaufvertrags" und mehr Glück mit deinem neuen Alhambra

Gruß aus Regensburg

Harald

Hallo Harald!

Meiner ist auch nur ein Baujahr 2005. Aber die Fehler waren schon bei der Probefahrt dem Händler mitgeteilt worden. Daher war bisher alles für mich kostenlos. Bin mit einem Alhambra jetzt auch durch. Kommt mir nicht wieder ins Haus.

Fahre morgen einen Touran zur Probe und wenn alles klappt und der Händlernicht großartig aufmuckt bei der Wandlung dann fahre ich demnächst Touran.

Du kannst ja berichten ob es evtl. am Magnetventil lag. Mein Bruder hat es bei Ebay gekauft und selber gewechselt.

Grüße

Kai

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Ruckeln beim Alhambra Diesel