ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. ruckeln bei kaltem Motor

ruckeln bei kaltem Motor

Themenstarteram 7. April 2010 um 20:48

Servus,

bin neu hier,hab mich aber schon gut belesen bei Euch und Eure Tips sind teilweise glaub Gold wert.

Ich fahr jetzt so seit nem halben Jahr nen 98iger 230 Kompressor und fahr sehr gern damit und er ist auch noch super geflegt.

1 Vorbesitzer mit Scheckheft und nun 1400000km runter.Hab am Wochenende Ölwechsel,neuen Luftfilter,Kraftstofffilter und neue Kerzen rein gemacht.Ne neue Batterie brauchte ich auch schon,aber sonst,außer kleine Rostflecken am linken Kotflügel,was ich noch wegmachen lass demnächst, alles super.

Nun meine Frage an Euch,wenn er kalt ist nimmt er das Gas nicht richtig an und zuckelt irgendwie rum.Ist das normal?

Standgas ist gut und läuft sehr ruhig.

Vielleicht wisst Ihr ja was.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Bei der Laufleistung wäre ich froh, nur das Problem zu haben :D

am 7. April 2010 um 23:12

hi,probier mal nich sofort im kalten zustand loszufahren sondern spiel bischen mit dem gas davor, so umgehe ich das bei mir:)

Themenstarteram 8. April 2010 um 20:16

Zitat:

Original geschrieben von Thinky123

Bei der Laufleistung wäre ich froh, nur das Problem zu haben :D

hab ne null zuviel eingegeben,sorry.

Themenstarteram 8. April 2010 um 20:22

Zitat:

Original geschrieben von clkromka

hi,probier mal nich sofort im kalten zustand loszufahren sondern spiel bischen mit dem gas davor, so umgehe ich das bei mir:)

hab ich heut probiert,bringt nix.ich lass mal bei bosch oder mercedes alles nachprüfen und meld mich wieder.

am 27. April 2010 um 19:35

ich hab schon seit monaten das gleiche Problem mit meinem CLk 230 kompressor! wenn er kalt ist,nimmt er schlecht gas an, sobald er einwenig warm ist geht er ganz gut.

ausser wenn ich auf der autobahn fahre schafft er nur mit:

VOLL GAS: 220 KMH

Mit 85%: 230 KMH

wie kann das sein? habe auch so das gefühl das er bei niedriger geschwindigkeit schneller ist mit nicht voll gas.

Geweckselt wurden: LMM(pierburg),Öl,Luftfilter,Zündkerzen,Zündspulen

Neustes Problem: Wenn der Clk kalt ist startet er aber geht sofort wieder aus aber nur beim ersten mal starten!! beim 2 versuch i geht es dann auf anhieb.

Fehlerspeicher zeigt nichts an.

Ein freund meinte das Standgas eingestellt werden müsste. er läuft aber ruhig bei 700-800 umdrehungen und kann man überhaupt was einstellen??? ich glaube nicht oder?

Hey , habe mit großem Intresse dein Beitrag gelesen.

Also ich würde evtl. auf Zylinderkopfdichtung tippen. Hatte ein ähnliches Problem - Standgasproblem usw. siehe meine Leidensgeschichte im Link :(

http://www.motor-talk.de/.../...leerlauf-letzter-versuch-t2550813.html

Möchte Dir keine Panik machen aber könnte ja sein das du auch einen Zylinderkopfschaden hast. Ich war damals über jeden Tip und infos dankbar.

Wünsch dir das es bei Dir was anderes ist

gruß aus dem nächtlichen Schwaben

lg buddies

Themenstarteram 27. April 2010 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von Sinbull

ich hab schon seit monaten das gleiche Problem mit meinem CLk 230 kompressor! wenn er kalt ist,nimmt er schlecht gas an, sobald er einwenig warm ist geht er ganz gut.

ausser wenn ich auf der autobahn fahre schafft er nur mit:

VOLL GAS: 220 KMH

Mit 85%: 230 KMH

wie kann das sein? habe auch so das gefühl das er bei niedriger geschwindigkeit schneller ist mit nicht voll gas.

Geweckselt wurden: LMM(pierburg),Öl,Luftfilter,Zündkerzen,Zündspulen

Neustes Problem: Wenn der Clk kalt ist startet er aber geht sofort wieder aus aber nur beim ersten mal starten!! beim 2 versuch i geht es dann auf anhieb.

Fehlerspeicher zeigt nichts an.

Ein freund meinte das Standgas eingestellt werden müsste. er läuft aber ruhig bei 700-800 umdrehungen und kann man überhaupt was einstellen??? ich glaube nicht oder?

ich weiss nicht ob das sone gute idee von dir war keinen orginalen mercedes oder bosch LMM einzubauen.Wurde denn dein Steuergerät resetet,nach den Neueinbauten?Volle kanne bin ich auf der Autobahn noch gar nicht gefahren,kann deshalb dazu nix sagen.

Wieviel Kilometer haste denn schon runter?

Ich trau halt dene Kompressoren auch nicht so über den weg,vielleicht spinnen die ja auch irgendwann und bringen nicht mehr den vollen Ladedruck,kann man aber glaub messen lassen.

Ich hab mir jetzt gesagt,daß ich mal solang fahr bis es richtig scheiße wird und dann geh ich zu Mercedes bei mir um die Ecke,hab nehmlich kein Bock auf blauen Dunst alles mögliche zu wechseln und das Problem ist dann immer noch da und die Kohle ist verpufft

Themenstarteram 27. April 2010 um 22:08

Zitat:

Original geschrieben von Liebherr35

Hey , habe mit großem Intresse dein Beitrag gelesen.

Also ich würde evtl. auf Zylinderkopfdichtung tippen. Hatte ein ähnliches Problem - Standgasproblem usw. siehe meine Leidensgeschichte im Link :(

http://www.motor-talk.de/.../...leerlauf-letzter-versuch-t2550813.html

Möchte Dir keine Panik machen aber könnte ja sein das du auch einen Zylinderkopfschaden hast. Ich war damals über jeden Tip und infos dankbar.

Wünsch dir das es bei Dir was anderes ist

gruß aus dem nächtlichen Schwaben

lg buddies

meinste der würde mit sonem Schaden überhaupt noch 230 kmh schaffen?Und woran erkennt man denn einen Zylinderkopfschaden überhaupt?Warste in ner Werkstatt?

Themenstarteram 27. April 2010 um 22:41

Zitat:

Original geschrieben von Liebherr35

Probiert mal den link der alte geht nicht :

http://www.motor-talk.de/.../...leerlauf-letzter-versuch-t2550813.html

hab mir deine storry grad mal rein gezogen,hat ja gut nerven gekostet.Aber cool das ihr den Fehler gefunden habt.Ich beobachte meinen mal weiter und lass wieder was hören.

Hey Franky E, hat mich meine letzten Blonden Haare gekostet - alles grau jetzt :D

Deinen Frage bzgl. Höchstgeschwindigkeit kann ich nur von mir ausgehen und muß sagen das mein CLK trotzt der Undichtigkeit der Zylinderkopfdichtung locker 235 gelaufen ist.

Konnte mir das nach "Feststellung des Schadens" auch nicht erklären zumal ja wie beschrieben keine typischen Zylinderkopfschadensursachen (was für ein langes Wort:D) bei meinem CLK aufgetretten sind. Leistung war immer sehr gut (als von unter raus!) und auch die Entgeschwindigkeit habe ich locker erreicht. Kein Verdacht auf diesen Schaden.

Laß doch mal die Zündkerzen rausschrauben und mit Endoskop den Innenraum anschauen. Wird bei einer freien guten Werkstatt nicht die Welt kosten und du hast gewissheit ob´s ein Zylinderkopfschaden ist oder nicht. Die können nämmlich an Hand von kleinsten Wasserablagerung unterhalb der Zündkerze diese Feststellen (also so hats mir mein Meister erklärt). Ok, bei mir war der minimale Schaden in der nähe der Zündkerze. Trotztdem würde ich mal einen freie Werkstatt drüberschauen lassen meistens erkannt man an diversen Ablagerungen am Motorblock einen evtl. Zylinderkopfschaden.

Aber wie schon geschrieben - hoffe Dein Problem ist ein anders und löst sich "günstiger":rolleyes:

lg buddies

Sorry Nachtrag: Also ich bin keine Techniker aber weißer Rauch aus dem Auspuff könnte evtl. ein Zeichen auf Problem sein. Oder schau mal deinen Öl - Deckel (Auffülldeckel) an wenn du den Umdrehst und so gelblich -weiße Ablagerung hast könnte das auch ein Hinweis auf das Problem sein.

lg buddies

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 22:35

Hallo Jungs,

war leider lang nicht mehr aktiv bei der Sache hier.

Bei meiner Karre ist der Stand jetzt der, daß ich bei mercedes war und ich zusammen mit nem Meister ne Probefahrt gemacht hab.

Der hat gemeint er merkt nix und ich sei wahrscheinlich ein wenig überempfindlich wegen dem ruckeln und das die Mercedese so zwischen 2 und 2,5 tausend Touren am wenigsten Benzin bekommen, also sparsam fahren. Und das er erst was machen würde,wenn die gelbe Motorlampe

leuchtet, erst dann gebe es anscheinend einen Hardwarefehler.

Hat mich zwar irgendwie angenervt was er sagte, aber bin dann erstmal Heim gefahren.

Bin dann irgendwann nochmal hin, weil ich mir einen neuen Blinkschalter eingebaut hatte, da der alte voll schwer ging, um den Fehlerspeicher löschen zu lassen, da nach dem Umbau die Airbagleuchte nicht mehr ausging. Ein anderer Meister hat mir den Fehlerspeicher dann ausgelesen (stand nix wichtiges drin) und Ihn dann gelöscht.

Geruckelt hat mein clk natürlich immer noch gleich, wenn er kalt war extrem kein Gas angenommen und zwischen 2 und 2,5 tausend Touren.

Dann hab ich mir nen neuen orginal Bosch Luftmengenmischer für 200 Steine gekauft, daß Teil in 10 Minuten gewechselt und Ihr glaubt es nicht, nach guter Einfahrzeit, wegen Steuergerät und LMM, läuft die Kiste super.

Nix mehr ruckeln wenn kalt oder ruckeln bei wenig Touren.

Was aber von meiner Seite glaub auch nicht ganz so toll war, daß ich durch meinen Anlageneinbau und danach nochmal ne Endstufe mehr, immer das Massekabel von der Batterie ab hatte und dadurch glaub das Steuergerät immer wieder auf Werkszustand zurückgestezt wurde.

So, laufen tut er nun super, aber jetzt muss ich unbedingt was wegen dem Rost in den Radkästen und an beiden Kotflügeln(bei der Rille zur Stoßstange) machen.Davor graut es mir schon, voll die Arbeit und wer weiss wie es drunter aussieht.

Nochmal sorry das ich solang Antwort geschuldet hab.

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 22:39

Achso nochwas,

ab und zu läuft das Stangas an der Ampel z.B. unruhig, das man schier meint er stürzt ab und fängt sich dann aber wieder.

Deine Antwort
Ähnliche Themen