ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Hilfe Motor Problem: Unterbrechung Einspritzventil, Motor Stottert

Hilfe Motor Problem: Unterbrechung Einspritzventil, Motor Stottert

Themenstarteram 1. Mai 2008 um 19:36

Hallo Gemeinde, bin neu hier und bin am verzweifeln.

Habe einen CLK W208 200 Komp. mit 141KW / 191 PS BJ.98

Habe seit einigen Monaten ein Problem das wenn der Motor kalt ist, bzw. wenn das Auto mal 5-6 Stunden steht das er stottert beim anfahren.

Er springt normal an läuft im stand sehr ruhig aber wehe ich will anfahren dann fährt er zwar an aber bei ca. 15-22000 Umdrehungen bremst er so ab (als würde ich eine vollbremsung machen) oder irgendwie als würde er abmurgsen. Ich muß dann vom Gas runter 2 gang rein und ganz langsam wieder gas geben dann läuft er 20 meter dann wieder das gleiche.

Nach ca. 1,5-2 km oder 2-3 min wenn er etwas warm wird läuft er wieder problemlos.

War schon 10-12 mal in der Werkstadt zum auslesen und es kommt immer folgendes Problem:

022 Gemischadaption 1 (multiplikativ) außer sollbereich

029 Einspritzventil Zylinder 1 Unterbrechung/Schluss

015 Lambdasonde 1 (vor Kat) Signal zu niedrig

Lambdasonde wurde geprüft ist i.o

Die Werkstatt vermuttet entweder ein Kabelbruch oder das irgend ein Elektronisches Teil Defekt ist.

Habe bereits Zündspulen, Zündkerzen und Zündkabel gewechselt leider ohne erfolg.

War auch bei MB die sagten mir das die Einspritzventil unterbrechung von den Zündspulen, Kerzen oder Kabel kommen kann. Das der Einsp.Ventil defekt ist schliessen die aus.

Leider hat alles nichts gebracht.

Jetzt hatte ich vor 3 Tage einen Batterie ausfall und nachdem ich die Batterie ausgetauscht habe war ganz aus, er stotterte und klapperte unbeschreiblich.

Nach ca 30 min warmlaufen lassen im stand und ca. 15 km (da ich nachhause fahren musste) fahrt gings wieder aber das problem morgens habe ich immer noch.

Das nächste ist ein LMM auszutauschen, werde es diese Woche machen.

Wenn ich aber der stecker ziehe vom LMM dann läuft er noch schlimmer.

Hatt jemand ein idee ???

Wäre auf jede Antwort Dankbar da verschiedene Werkstätten schon aufgegeben haben und sagen die müßen alles austauschen bis sie den fehler finden.

Viele Grüße,

Franzy

Ähnliche Themen
10 Antworten

Moin,

Lass Dir mal das Kühlsystem abdrücken und die Zylinder auf Wassereinbruch durch die Kerzenschächte mit einem Endoskop überprüfen.

Themenstarteram 1. Mai 2008 um 20:20

Zitat:

Original geschrieben von torques

Moin,

Lass Dir mal das Kühlsystem abdrücken und die Zylinder auf Wassereinbruch durch die Kerzenschächte mit einem Endoskop überprüfen.

Hallo Danke für den Tipp werde es gleich morgen bei der Werkstatt erwähnen und hoffe nicht das es sowas ist, aber eine Frage falls die Zylinder undicht wären bzw. die einen Wassereinbruch hätten , muß der Kühlwasserstand nicht weniger werden mit der Zeit?

Weil ich habe keinen Wasserverlust bis jetzt oder der so wenig das man nichts merkt ?

Gruß Franzy

am 1. Mai 2008 um 21:19

Hast du Chiptuning oder die Export-Version?

Themenstarteram 1. Mai 2008 um 21:20

Hallo das ist die Export Version,

Gruß Franzys

Zitat:

Original geschrieben von Franzys

Zitat:

Original geschrieben von torques

Moin,

Lass Dir mal das Kühlsystem abdrücken und die Zylinder auf Wassereinbruch durch die Kerzenschächte mit einem Endoskop überprüfen.

Weil ich habe keinen Wasserverlust bis jetzt oder der so wenig das man nichts merkt ?

Gruß Franzy

Bei beginnendem Defekt der Kopfdichtung, muß der Wasserverlust nicht sehr groß sein. Bei mir drückte es tropfenweise in 2. Zylinder rein.

Themenstarteram 2. Mai 2008 um 15:49

 

Zitat:

Original geschrieben von torques

Bei beginnendem Defekt der Kopfdichtung, muß der Wasserverlust nicht sehr groß sein. Bei mir drückte es tropfenweise in 2. Zylinder rein.

Hi Danke noch eine Frage weil ich habe das Problem schon seit ca. 4 vielleicht auch 5 Monaten habe aber bis jetzt kein Wasserverlust bemerkt habe.

Hat Deiner auch gestottert nur wenn er Kalt war oder auch im Warmen zustand?

Hallo

Das verstehe wer will:

Das die Lambdasonde ein zu niedriges Signal bringt, erscheint mir logisch. wie soll sie ein hohes Signal bringen, wenn ein zylinder aussetzt und damit Sauerstoff im Abgas ist.

Das die Gemischadaption nichtmehr hinhaut ist auch klar. Bei einem Defekt kann die Software nicht alles ausgleichen.

Was mir aber absolut schleierhaft ist, das ist die Tatsache, das niemand nach dem gespeicherten Fehler der Unterbrechung/Schluß des Einspritzventils von Zylinder 1 sucht. Die Elektronik wird den Fehler mit Sicherheit nicht umsonst abspeichern und die beiden anderen Fehler scheinen eine fehlerhaft arbeitende Einspritzdüse als hinreichenden Grund dafür noch zu bestätigen.

Ich würde mal 2 Einspritzventile tauschen, also von Zylinder 1 mit Zylinder 2 oder so und prüfen, ob der Fehler mitwandert. Wandert er mit, dann liegt der Fehler an der Düse, wandert er nicht mit, liegt der Fehler entweder im Kabelbaum oder im steuergerät.

Und im Zweifelsfall.. such dir mal eine qualifizierte Werkstatt, die ihr Handwerk versteht. Hieße es nur "Zündaussetzer", dann wäre die Fehelrsuche schwieriger, denn das kann mehrere Faktoren als Ursache haben. Aber die Fehlermeldung (zumal es immer die gleiche ist) Unterbrechung/Schluß ist da recht eindeutig. Da kannst du LMM wechseln, Kerzen etc... die werden die Unterbrechung/Schluß im Einspritzventil 1 Zylinder nicht beheben.

Leichti

Themenstarteram 2. Mai 2008 um 23:45

Zitat:

Original geschrieben von Leichtmetall

Hallo

Das verstehe wer will:

Das die Lambdasonde ein zu niedriges Signal bringt, erscheint mir logisch. wie soll sie ein hohes Signal bringen, wenn ein zylinder aussetzt und damit Sauerstoff im Abgas ist.

Das die Gemischadaption nichtmehr hinhaut ist auch klar. Bei einem Defekt kann die Software nicht alles ausgleichen.

Was mir aber absolut schleierhaft ist, das ist die Tatsache, das niemand nach dem gespeicherten Fehler der Unterbrechung/Schluß des Einspritzventils von Zylinder 1 sucht. Die Elektronik wird den Fehler mit Sicherheit nicht umsonst abspeichern und die beiden anderen Fehler scheinen eine fehlerhaft arbeitende Einspritzdüse als hinreichenden Grund dafür noch zu bestätigen.

Ich würde mal 2 Einspritzventile tauschen, also von Zylinder 1 mit Zylinder 2 oder so und prüfen, ob der Fehler mitwandert. Wandert er mit, dann liegt der Fehler an der Düse, wandert er nicht mit, liegt der Fehler entweder im Kabelbaum oder im steuergerät.

Und im Zweifelsfall.. such dir mal eine qualifizierte Werkstatt, die ihr Handwerk versteht.

Leichti

Ich DAAAAAAAAANKE Dir für den Tipp also meinst du das hängt auch damit zusammen das der Kompressor nicht 100% läuft?

Mein zweifel an der ganze sache ist das er stottert nur wenn er kalt ist, wenn ein Einspritzventil defekt ist kann es sein das sobald dieser warm wird wieder läuft oder meinst du das eher ein kabelbruch ist da das Kabel sich dann dehnt bei wärme?

Kann das riechen vom Benzin im Öl auch davon kommen oder meinst du das doch noch was an den Kerzen ist, weil die wurden vor 2 Tage erneuert, aber manschmal kann man nicht wissen ob ein doch defekt ist.

Vielen Lieben Dank für Deine Hilfe.

Gruß Franzy

Themenstarteram 4. Mai 2008 um 10:32

Jetzt komme ich gerade mal auf 120 km schneller geht garnicht mehr.

am 27. April 2009 um 16:50

Hallo zusammen,

hab genau das gleiche problem war schon so oft beim fehler lesen.

erneuerte Sachen:

- LMM erneuert

-Züntkerzen

-Lambdasonde

 

Hab am freitag nochmal Fehlerlesen machen lassen machen.

die Fehler die er angezeigt hat waren

-LMM ausser Signal

-Temperaturluft fühler

- Gemischadaption 1 (multiplikativ) außer sollbereich

-Temper.luft fühler.

nur ihr könnt mir noch weiter helfen.

Bedanke mich im Vorraus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Hilfe Motor Problem: Unterbrechung Einspritzventil, Motor Stottert