Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. RS4 B7 Leistung laut Prüfstand

RS4 B7 Leistung laut Prüfstand

Audi RS4 B7/8E/QB6
Themenstarteram 16. Oktober 2012 um 17:16

Wer kann den ein Leistungsdiagramm ( mit und ohne Chiptuning ) zeigen ?

Schön wäre dann auch ein Leistungsdiagramm mit Kompressor ?

Alles andere als RS4 B7 V8 4,2L ist uninteressant, Danke

Tom

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von speedrs4

wieder nichts zum Thema :o

Tom

Zitat:

Original geschrieben von speedrs4

Zitat:

Schonmal überlegt, das manche Leute nen Rs4 fahren wollen, und denen es auf eine Leistungsmessung nicht ankommt?

Warum soll man diese Leistung in Frage stellen? Entweder es reicht einem Persönlich, oder nicht.

So wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es aus ihm heraus hat meine Oma immer gesagt... :rolleyes:

Ich weiß, wieder nicht's zum Thema...

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich erinnne mich wie Tim Schrick in der Sendung D-Motor auf D Max ein RS4 B7 testete. Er sagte sinngemäß, dass der V8 Motor nicht gerade eine technische Meisterleistung ist!

Ich persönlich kann diese Meinung teilen in Anbetracht dessen, dass der V8 nicht mal die Leistung erbringt, die auf dem Papier steht.

Hinzu kommt, dass der V8 viel zu schwer ist und der V6 Bi-Turbo und der 5-Ender viel mehr Potential mit sich bringen!!!

Und eigentlich ist der RS2-Motor das Beste was jemals in den RS-Modellen angeboten wurde, denn der Bi-Turbo ist zwar auch richtig geil, bleibt aber in der Tendenz ein Eurograb!

Sooo ein altes Thema. Aber mir gefällt´s. Man stößt, wenn man irgendwas im Netz recherchiert eben auf sowas.

Und da die RS4 B7 sehr beliebt sind hier 2 Diagramme.

Das erste ist von meinem ersten RS4. Kaltluft, Vorkats raus. Bei KH gemacht.

Da ist SW von JD drauf gekommen.

Das 2. ist ein Diagramm mit einem Kompressor der ersten Generation. Ein MP 90. Das Kit ist von PES mit aktiver WAES von Snowperformance.

Rs-q-leistungsdiagramm-rs4-jd
Leistungsdiagramm-rs4
Img

Zitat:

@swan-racing schrieb am 10. Juni 2020 um 10:27:25 Uhr:

Sooo ein altes Thema. Aber mir gefällt´s. Man stößt, wenn man irgendwas im Netz recherchiert eben auf sowas.

Und da die RS4 B7 sehr beliebt sind hier 2 Diagramme.

Das erste ist von meinem ersten RS4. Kaltluft, Vorkats raus. Bei KH gemacht.

Da ist SW von JD drauf gekommen.

Das 2. ist ein Diagramm mit einem Kompressor der ersten Generation. Ein MP 90. Das Kit ist von PES mit aktiver WAES von Snowperformance.

Boah...nicht schlecht...Stabil! Wie teuer und fährst du den RS4 noch. Mich interessiert vor allem die Haltbarkeit bei so einem Umbau. Grüße...

Ich hatte den Wagen seinerzeit so gekauft. Der Wagen war sehr gut aufgebaut.

Wie gesagt, Kompressor war die erste Generation.

Ich habe nach dem Kauf die Ladeluft-Kühlung optimiert,

eine Kaltluftansaugung gemacht und ein etwas kleineres Pulley verbaut und die WAES wieder in Gang gebracht.

Mit der Software von JD kam er dann auf die Leistung.

Der Lader lief so allerdings auf 120%. Besonders im oberen Bereich ist er etwas verhungert.

Ich habe mir dann einen um 23% größeren Kompressor gekauft ( MP 112 ) und ihn so übersetzt dass er die gleiche Luftmasse bringt wie der MP90. Leistung haben wir bisher noch nicht gemessen. Aber aus dem Bauch raus ist das Drehmoment nochmal ordentlich angestiegen.

Zur Haltbarkeit: Das System ist jetzt ca 50tkm montiert. Der erste Kompressor würde noch immer funktionieren.

Der Wagen ist absolut alltagstauglich.

Da die Verdichtung nicht verändert wurde, ist der Verbrauch wie Serie. Die Waes bringt vorsichtig geschätzt min 20 PS und einen ruhigeren Motorlauf.

R8 V10 bekamen auf der Rolling 50 keine Schnitte;-)

Das Kit gibt es auch noch neu zu kaufen. Allerdings mit einem Whipple der 620 PS und 695Nm bringen würde.

Preis liegt bei ca 17.000.-€

Jetzt hat Tom ja die Antwort die er immer haben wollte :)....8Jahre später.

Danke für die Infos...sehr interessant. Ich denke über ähnliche Maßnamen nach wenn mein S4 mal soweit sein sollte. D.h. wenn er anfängt Öl zu ziehen auf einem oder mehreren Zylindern (hat knapp 190t Km gelaufen). Würde dann, wenn ich die Motorinstandsetzung angehe, das Ding von Grund auf neu aufbauen.

Mal schauen wie viel Geld dann noch da ist wenn die ersten 10t € versenkt sind :). Ein Kompressor oben drauf wäre dann der Oberhammer....können bis zu 540PS möglich sein ;).

 

 

Zitat:

@swan-racing schrieb am 10. Juni 2020 um 15:19:06 Uhr:

Ich hatte den Wagen seinerzeit so gekauft. Der Wagen war sehr gut aufgebaut.

Wie gesagt, Kompressor war die erste Generation.

Ich habe nach dem Kauf die Ladeluft-Kühlung optimiert,

eine Kaltluftansaugung gemacht und ein etwas kleineres Pulley verbaut und die WAES wieder in Gang gebracht.

Mit der Software von JD kam er dann auf die Leistung.

Der Lader lief so allerdings auf 120%. Besonders im oberen Bereich ist er etwas verhungert.

Ich habe mir dann einen um 23% größeren Kompressor gekauft ( MP 112 ) und ihn so übersetzt dass er die gleiche Luftmasse bringt wie der MP90. Leistung haben wir bisher noch nicht gemessen. Aber aus dem Bauch raus ist das Drehmoment nochmal ordentlich angestiegen.

Zur Haltbarkeit: Das System ist jetzt ca 50tkm montiert. Der erste Kompressor würde noch immer funktionieren.

Der Wagen ist absolut alltagstauglich.

Da die Verdichtung nicht verändert wurde, ist der Verbrauch wie Serie. Die Waes bringt vorsichtig geschätzt min 20 PS und einen ruhigeren Motorlauf.

R8 V10 bekamen auf der Rolling 50 keine Schnitte;-)

Das Kit gibt es auch noch neu zu kaufen. Allerdings mit einem Whipple der 620 PS und 695Nm bringen würde.

Preis liegt bei ca 17.000.-€

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. RS4 B7 Leistung laut Prüfstand