ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Rost Kotflügel TÜV

Rost Kotflügel TÜV

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 19:59

Moin,

kurze Frage zum Thema Rost am Kotflügel.

Soweit ist es so, dass nicht tragende Teile rostig sein drüfen, jedoch keine scharfen Kanten entstehen dürfen.

Kann jemand die Lange beim angehängten Bild einschätzen?

Gruß

20150609-182238
Ähnliche Themen
20 Antworten

Würde mal sagen das diese Roststellen dafür sorgen werden das der Prüfer genau schauen wird.

Die Chancen das diese Stelle kein Problem darstellt dürfte bei 50% liegen, aber vermutlich findet Er noch genug um die Plakette zu verweigern.

Zitat:

@MetroFun schrieb am 9. Juni 2015 um 19:59:00 Uhr:

Kann jemand die Lange beim angehängten Bild einschätzen?

Der Kotflügel hat´s hinter sich und sollte, bevor dem/ der TÜV/ Dekra ein

Besuch abgestattet wird, erneuert werden.

Allerdings wenn der Kotflügel schon so aussieht, solltest du den Rest

vom Fahrzeug auch mal vorher prüfen/ prüfen lassen.

Ich schätze auch, daß die meisten Prüfer das als erheblichen Mangel ansehen.

Kollege war mit schlimmeren Schäden im Winter beim Tüv und ist ohne Mängel durchgekommen, aber auch nur weil Unterboden usw wie auch die Technik Mängelfrei waren. Wurde sehr penibel geprüft.

Allerdings ist Er jetzt gerade an der Arbeit die Kiste auch optisch wieder herzurichten.

Ist ja schon komplett durch, dürfte einen EM geben.

Zitat:

@Billie_SB schrieb am 9. Juni 2015 um 20:47:33 Uhr:

Ist ja schon komplett durch, dürfte einen EM geben.

ist bei nichttragenden teilen banane. solange sich kein kleinkind drin verfängt und verletzt....

wenns dem TE nicht auf optik ankommt, eine dickere alufolie drüberpappen (gern auch zweilagig:D) und gut.

allerdings der rest der karre sollte technisch ok sein. wie schon einer richtig schrieb, sowas regt prüfer nicht grade zu besonders laxer begutachtung an...:rolleyes:

 

nach meiner erfahrung sieht der rest dann aber ähnlich aus:p

Arbeite selber in der Werkstatt und unser TÜV Prüfer bemängelt sowas immer. Der nimmt einen Schraubendreher und sticht rein. Kommt er durch bist du durchgefallen. Kommt der nicht durch hast du noch glück gehabt.

Da du schon löcher hast, könnte es sehr knapp werden.

Würde auch sagen knappe Kiste oder kein TÜV. Oft wird der Prüfer mit einem schrauben Dreher durchstechen. Wenn er durchkommt kein TÜV. Würde das zur Not uberspachteln. Spraydose Lack ruf und gut.

GFK Matte und Harz kaufen. Den Rost entfernen und die Löcher mit der GFK Matte verschließen. Dann Spachtel, verschleifen und lackieren.

Das ist keine Fachgerechte Reparatur, aber reicht für die HU aus. Ich denke nicht das dieses Fahrzeug mal ein Oltimer werden soll und auch sonst in keinem besonderen Erhaltenswerten Zustand ist.

Der erste Eindruck zählt auch bei der HU ;)

Themenstarteram 9. Juni 2015 um 23:07

Finde leider in der Gegend gerade keinen neuen Kotflügel in der Farbe und zum spachteln ist es denke ich zu spät. Wenn ich da entroste wird nicht viel übrig bleiben.

Der Rest des Wagens ist eigentlich recht rostarm, soweit ich weiß wurde der Kotflügel mal nach nem Rempler getauscht - vermutlich keine OEM Qualität.

Denke ich werds mal versuchen, wenn ich keinen Flügel mehr finde. Tauschen kann ich immernoch.

Danke euch.

Zitat:

@sukkubus schrieb am 9. Juni 2015 um 21:04:02 Uhr:

Zitat:

@Billie_SB schrieb am 9. Juni 2015 um 20:47:33 Uhr:

Ist ja schon komplett durch, dürfte einen EM geben.

ist bei nichttragenden teilen banane. solange sich kein kleinkind drin verfängt und verletzt....

In der Praxis ist das bei der HU nicht Banane.

Sowas hatten wir schon öfters bei uns in der Werkstatt zum TÜV, das ist ja der Klassiker z.B. beim Golf III, da wird mit dem Schraubendreher gegengeklopft. Ist er durch, gibt es keine Plakette.

Tragen muss das Teil nichts, das ist richtig. Ich denke eher dass es um die scharfe Kante am Loch geht.

Durchgerostet, durchgefallen. Wenns nicht gerade ein Käfer oder ähnlich Antikes ist, wird die ganze Karosse ein "tragendes Teil" sein.

Warum nimmst Du nicht einen gebrauchten oder Zubehör-Kotflügel und lackierst ihn mit der Spraydose? Die Optik spielt bei dem Auto doch keine Rolle mehr?

Bemängelt wird, was sicherheitsrelevant ist. Optik ist egal.

Durchrostungen an nichttragenden Teilen sind meistens ungefährlich, an tragenden Teilen dagegen schon.

Eine kleine Durchrostung an einem mittragenden Teil wie z.B. Radlauf muss nicht zwangsläufig ein Mangel sein. Entscheidend ist, ob das Bauteil erheblich geschwächt ist und wie kritisch eine Schwächung des Bauteils ist. An einigen Punkten ist eine Schwächung auch ohne Durchrostung bereits sicherheitskritisch und somit ein Mangel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen