ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Rost am Unterfahrschutz vorn und hinten

Rost am Unterfahrschutz vorn und hinten

Themenstarteram 21. Dezember 2008 um 19:27

Hallo *,

MB lernt vermeintlich nicht dazu: Vorheriger ML 164 hatte schon dieses Problem,

mein aktueller auch - Rost am Unterfahrschutz vorn und hinten.

72 Tsd. Euronen, 2-Monate gefahren und dann der dezente Hinweis eines Freundes

"Das ist doch wohl kein Rost?!"

Bin gespannt was mein Freundlicher dazu sagt:

Aber schaut selbst

Euer Franztp

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von PetrusN

Rost am optischen Unterfahrschutz

Ich hatte dieses Rostproblem auch (Zulassung 10/2006). Es sah wie Flugrost aus, aber nur an den Schrauben?

Ich habe versucht , den Rost mit Poliermittel zu beseitigen, aber dies half nur bedingt.

Ich habe diesen Mangel dann im Rahmen der Gewährleistung geltend gemacht und neue Schrauben bekommen; nun ist alles in Ordnung.

Ist natürlich ärgerlich , aber Mercedes hat sofort reagiert.

In unserem Forum werden natürlich -und das ist gut so- alle Mängel, die an unserem ML auftreten , berichtet. Aber ich möchte doch mal betonen, dass der 164 grundsätzlich ein gutes Auto ist. Ich hatte, wie eigentlich auch bei den meisten anderen Fahrzeugen, die ich bisher besass, nur einige wenige Gewährleistungsarbeiten; im Falle des ML:

- Austausch Kurbelwellensensor

- Reparatur "klapperndes" Schiebedach

- Austausch Schrauben optischer Unterfahrschutz.

Ich habe keine Probleme mit dem Automatikgetriebe 7 G Tronic und auch nicht mit der Luftfederung Airmatic,....Beides passt perfekt zu dem ML. Ich bin mit meinem "Dickschiff" zufrieden.

Sicherlich könnte der Dieselverbrauch etwas niedriger sein (bisher durchschnittl. 12,3 l), aber der 6-Zylinder (320 CDI) ist ein optimaler Motor für dieses schwere und nicht sehr windschnittige Fahrzeug.

PetrusN

Hallo 'PetrusN' - ich stimme Dir voll zu, daß im Forum viel über Mängel berichtet wird. Das hat doch aber noch lange nichts damit zu tun, daß wir 'unseren ML' etwa nicht lieben. Wir alle haben doch so viel Geld ausgegeben, weil wir glauben/wissen, daß das ein ganz tolles Fahrzeug ist. Wer die Mängel-Listen anders als eine Info-/Frage-Plattform interpretiert verkennt m.E. den Sinn dieses Forums, das k e i n 'Mecker-Forum' ist (bis auf Ausnahmen).

Ich finde es ausgesprochen gut, daß über Mängel berichtet wird - man fühlt sich nicht so allein, wenn man selbst von einem solchen Mangel betroffen wird und erfährt oft, wie er zu beseitigen ist bzw. beseitigt wurde bzw. wie MB darauf reagiert hat. Im übrigen freut man sich, wenn Mängel, die andere haben, am eigenen Fahrzeug nicht auftreten.

Ich hoffe sehr, daß auch künftig mit aller Objektivität über Mängel berichtet wird.

Was mich betrifft, so habe ich aus dem Forum nicht nur erfahren, daß MB z.B. auch nach 8 Jahren noch den Unterboden-Rost an meinem inzwischen verkauften ML 270 CDI saniert (selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen), was ein gutes Verkaufsargument war. Auch die Berichte anderer über den Rost an den Schrauben des Unterfahrschutzes haben mich durchaus beruhigt. Mit dem Austausch der Schrauben (wie bei Dir) wird es m.E. aber nicht getan sein - der im Gewinde (und darunter ??) sich angesetzte Rost muß, so dort welcher ist, auch entfernt werden - ganz zu schweigen von der Oberfläche um die Schrauben herum. Weiters bin ich sehr froh über Hinweise von Roststellen an den Türfalzen - ich selbst hätte da sicher nicht genauer hingesehen - und mich später dann vielleicht gewundert bzw. sehr geärgert. Dies nur einige wenige Punkte, die ich als für mich sehr hilfreich angesehen habe. Ich glaube, daß es anderen nicht anders geht.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Das gleiche wie bei mir auch, MOPF, 6 Wochen alt, Rost hinten um die Schrauben beim Sportpaket. Ich hoffe, dass es mit dem Wechsel der Schrauben behoben ist.

Das darf ja wohl echt nicht wahr sein...........

Klar, liegt an den Schrauben, der Schutz selber ist ja aus Edelstahl.....vermutlich verzinkte Schrauben.....mein Gott, sowas weiß jeder Schlosserazubi im 2. Lehrjahr!

Achtet darauf, das der Rost, der jetzt schon vorhanden ist, GRÜNDLICHST auspoliert/ausgeschliffen wird, BEVOR die neuen Schrauben rankommen....wenn VA einmal angefangen hat, hörts so schnell nimmer auf zu faulen!

 

-kopfschüttel-

Hier auch Mopf mit rostigen Schrauben. Wahnsinn. Mein Mercedes rostet nach 2 Monaten :confused:

Hallo!

Ich habe die besagten Teile vorne und hinten nachgerüstet - kein Problem (kein Rost)

Henry

Darf eigentlich nicht sein.... Kann das Flugrost sein ?? Verzinkte Schrauben werden die wohl nicht an VA rannschrauben das reagiert nämlich !!

Bei meinem ML (ED10) ist bisher sowas zum Glück nicht aufgetreten, steht aber auch in einer automatisch geregelten Belüfteten Garage..

Tomas

Bei mir auch - 1 Monat alt !!

orli

Zitat:

Original geschrieben von orli

Bei mir auch - 1 Monat alt !!

orli

Übrigens: Bei mit bislang nur hinten.

Anbei vier Bilder Unterfahrschutz hinten von links nach rechts.

Gruß orli

Zitat:

Original geschrieben von orli

Und das zweite:

Und das dritte:

Zitat:

Original geschrieben von orli

Zitat:

Original geschrieben von orli

Und das zweite:

Und das dritte:

Und das vierte:

Kein Wunder daß es der amerikanischen Industrie so mies geht. Wenn die nicht aufpassen können welche Metallsorten aufeinander geschraubt werden.

Hoffentlich ist das aber nur Flugrost, der wieder vom Unterfahrschutz abgeht.

Schöne Grüße

Mario

Hallo!

Rost ist natürlich mehr als ärgerlich !!! Skandal !!!

Flugrost halte ich jedoch für ausgeschlossen. Wo soll der herkommen und warum gerade an den Schrauben und nicht an dem kompletten Blech, welches eine größere Angriffsfläche bieten würde? Ich habe folgende Ideen bezüglich einer möglichen Ursache:

- Kein rost- und säurebeständiger Stahl

- Minderwertiger Edelstahl bzw. falsche Legierung für handelsübliche Reiniger

- Falsche Verarbeitung. Mit dem Schrauber wurden ggf. zuvor verrostete Schrauben gelöst

Wichtig ist die von Nik999 angesprochene Reinigung.

Gruss

daddy2003

Rost am optischen Unterfahrschutz

Ich hatte dieses Rostproblem auch (Zulassung 10/2006). Es sah wie Flugrost aus, aber nur an den Schrauben?

Ich habe versucht , den Rost mit Poliermittel zu beseitigen, aber dies half nur bedingt.

Ich habe diesen Mangel dann im Rahmen der Gewährleistung geltend gemacht und neue Schrauben bekommen; nun ist alles in Ordnung.

Ist natürlich ärgerlich , aber Mercedes hat sofort reagiert.

In unserem Forum werden natürlich -und das ist gut so- alle Mängel, die an unserem ML auftreten , berichtet. Aber ich möchte doch mal betonen, dass der 164 grundsätzlich ein gutes Auto ist. Ich hatte, wie eigentlich auch bei den meisten anderen Fahrzeugen, die ich bisher besass, nur einige wenige Gewährleistungsarbeiten; im Falle des ML:

- Austausch Kurbelwellensensor

- Reparatur "klapperndes" Schiebedach

- Austausch Schrauben optischer Unterfahrschutz.

Ich habe keine Probleme mit dem Automatikgetriebe 7 G Tronic und auch nicht mit der Luftfederung Airmatic,....Beides passt perfekt zu dem ML. Ich bin mit meinem "Dickschiff" zufrieden.

Sicherlich könnte der Dieselverbrauch etwas niedriger sein (bisher durchschnittl. 12,3 l), aber der 6-Zylinder (320 CDI) ist ein optimaler Motor für dieses schwere und nicht sehr windschnittige Fahrzeug.

PetrusN

Zitat:

Original geschrieben von PetrusN

Rost am optischen Unterfahrschutz

Ich hatte dieses Rostproblem auch (Zulassung 10/2006). Es sah wie Flugrost aus, aber nur an den Schrauben?

Ich habe versucht , den Rost mit Poliermittel zu beseitigen, aber dies half nur bedingt.

Ich habe diesen Mangel dann im Rahmen der Gewährleistung geltend gemacht und neue Schrauben bekommen; nun ist alles in Ordnung.

Ist natürlich ärgerlich , aber Mercedes hat sofort reagiert.

In unserem Forum werden natürlich -und das ist gut so- alle Mängel, die an unserem ML auftreten , berichtet. Aber ich möchte doch mal betonen, dass der 164 grundsätzlich ein gutes Auto ist. Ich hatte, wie eigentlich auch bei den meisten anderen Fahrzeugen, die ich bisher besass, nur einige wenige Gewährleistungsarbeiten; im Falle des ML:

- Austausch Kurbelwellensensor

- Reparatur "klapperndes" Schiebedach

- Austausch Schrauben optischer Unterfahrschutz.

Ich habe keine Probleme mit dem Automatikgetriebe 7 G Tronic und auch nicht mit der Luftfederung Airmatic,....Beides passt perfekt zu dem ML. Ich bin mit meinem "Dickschiff" zufrieden.

Sicherlich könnte der Dieselverbrauch etwas niedriger sein (bisher durchschnittl. 12,3 l), aber der 6-Zylinder (320 CDI) ist ein optimaler Motor für dieses schwere und nicht sehr windschnittige Fahrzeug.

PetrusN

Hallo 'PetrusN' - ich stimme Dir voll zu, daß im Forum viel über Mängel berichtet wird. Das hat doch aber noch lange nichts damit zu tun, daß wir 'unseren ML' etwa nicht lieben. Wir alle haben doch so viel Geld ausgegeben, weil wir glauben/wissen, daß das ein ganz tolles Fahrzeug ist. Wer die Mängel-Listen anders als eine Info-/Frage-Plattform interpretiert verkennt m.E. den Sinn dieses Forums, das k e i n 'Mecker-Forum' ist (bis auf Ausnahmen).

Ich finde es ausgesprochen gut, daß über Mängel berichtet wird - man fühlt sich nicht so allein, wenn man selbst von einem solchen Mangel betroffen wird und erfährt oft, wie er zu beseitigen ist bzw. beseitigt wurde bzw. wie MB darauf reagiert hat. Im übrigen freut man sich, wenn Mängel, die andere haben, am eigenen Fahrzeug nicht auftreten.

Ich hoffe sehr, daß auch künftig mit aller Objektivität über Mängel berichtet wird.

Was mich betrifft, so habe ich aus dem Forum nicht nur erfahren, daß MB z.B. auch nach 8 Jahren noch den Unterboden-Rost an meinem inzwischen verkauften ML 270 CDI saniert (selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen), was ein gutes Verkaufsargument war. Auch die Berichte anderer über den Rost an den Schrauben des Unterfahrschutzes haben mich durchaus beruhigt. Mit dem Austausch der Schrauben (wie bei Dir) wird es m.E. aber nicht getan sein - der im Gewinde (und darunter ??) sich angesetzte Rost muß, so dort welcher ist, auch entfernt werden - ganz zu schweigen von der Oberfläche um die Schrauben herum. Weiters bin ich sehr froh über Hinweise von Roststellen an den Türfalzen - ich selbst hätte da sicher nicht genauer hingesehen - und mich später dann vielleicht gewundert bzw. sehr geärgert. Dies nur einige wenige Punkte, die ich als für mich sehr hilfreich angesehen habe. Ich glaube, daß es anderen nicht anders geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Rost am Unterfahrschutz vorn und hinten