ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Rost am Auspuff| Sachmangel?

Rost am Auspuff| Sachmangel?

Themenstarteram 4. August 2017 um 16:24

Hallo,

ich habe am Montag meinen Gebrauchtwagen (Polo 1.2 TSI Baujahr 2010) vom Händler abholt und habe gestern bemerkt, dass der Auspuff total verrostet ist. Meine Frage ist, kann ich das beim Händler eine Nachbesserung fordern? Da ich mich nicht mit Auto so auskenne, ist meine andere Frage, das auf den Bild zusehende "Gelenk"? am Hinterrad, ist der Rost noch im Grenzen oder müsste den man auch austauschen? Könnte man das dann auch als Mängel angeben?

Danke für die Antworten im Voraus.

MfG

Lide

Bild 1
Beste Antwort im Thema

Joa, bis das Fett auf dem Auspuff zu rauchen und stinken anfängt.

Eingefettete Scheiben sehen übrigens auch cool aus. :)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Tja, ist n Verschleißteil und du hast ja keinen Neuwagen gekauft...

Trotzdem ziemlich rostig die Karre, hat der in der Nordsee geparkt???

Das nächste mal vorher unter das Auto schauen, für was gibt es ne Probefahrt.

Rost ist kein Mangel am Auspuff. Solange er dicht ist sagt der TÜV auch nix. Die gibt es aber auch billig im Zubehör.

Fahrwerksteile dürfen rosten weil die so dick. Das ist nur ne optische frage.

Naja, irgendwann zerlegt der Rost auch die Gummibuchsen, und wenn du am Bild mal hochschaust, wie da so der Hitzeschutzblechhalter schon aussieht, etc...

Ich hätte so ne Salzmöhre nicht gekauft, aber, ich befürchte das ist jetzt zu spät...

Du kannst davon ausgehen das die Gummiteile vorher kaputt gehen. VW ist nicht bekannt besonder langlebige Fahrwerksteile besonders Gummi zu verbauen ;)

Zumindest besitzt der Nachschalldämpfer bei VW mehrere "Häute", meiner hat nach 10 Jahren sich das erste mal gehäutet.

Zitat:

@Provaider schrieb am 4. August 2017 um 16:41:03 Uhr:

Du kannst davon ausgehen das die Gummiteile vorher kaputt gehen. VW ist nicht bekannt besonder langlebige Fahrwerksteile besonders Gummi zu verbauen ;)

Kann ich so nicht bestätigen. Bei der Stadtgurke meiner Ex (Polo 6N) hab ich nach 180.000km 4 Stoßdämpfer rein gemacht, die hat jetzt 250.000km gelaufen, fällt völlig auseinander aber an Fahrwerksgummis, Spurstangen, Traggelenken, Querlenkern & Co ist da alles noch Erstausrüstung von vor 20 Jahren. Bei nem Golf IV hab ich nach 250.000km 4 neue Stoßdämpfer reingemacht, und hinten rechts war mal n Radlager kaputt, auch Spurstangen, Querlenker, Traggelenke nach 300.000km (BJ 2000) alles Erstausrüstung und der sieht von unten aus wie n Neuwagen, da hängt noch der allererste Auspuff drunter...

Themenstarteram 4. August 2017 um 17:24

Hmm, kann man dann wohl nichts mehr machen, aber trotzdem danke für die netten Antworten ;). Da der Händler für mich die HU und AU durchgeführt hatte und dort keine Probleme waren dachte ich mir, dass es alles in Ordnung sei.

Ist dann der rechte Teil, der auch rostet, am Hinterrad der Stoßdämpfer? Wenn ich mich nicht irre.

Ich denke eher nicht, bei dem Bild handelt es sich um das Außenblech.

wenn er Topf dicht ist dann ist die Welt o.k.

So wie es ausschaut wurde die Feder schon gewechselt, schaut die Feder auf der anderen seite auch so neu aus? Zum Stossdämpfer würd ich sagen da sind bald neue fällig also 2 neue. Tip noch von mir, wenn du dir wieder ein Gebrauchten Wagen kaufst nehme eine Person mit die sich auskennt in sachen Autos.

Die Feder muss nicht neu sein, es gibt viele die nach Jahren noch wie neu aussehen.

Moin Moin !

Zitat:

Zum Stossdämpfer würd ich sagen da sind bald neue fällig also 2 neue.

Welch kühne These ! Wenn die nicht rostig , sondern ölig wären , würde ich dir Recht geben. So kann man aber eher von guten Stossdämpfern ausgehen.

MfG Volker

Hallo zusammen,

nun macht dem TE doch nicht sein neu erworbenes Fahrzeug so schlecht! Er freut sich doch eine VW zu haben.

Ihr habt es doch gar nicht genau gesehen. Alles Mutmaßungen !!!!!!!!!!!!!!!!

Als ich das erste mal nach einem Jahr meinen Toyota von unten gesehen habe bekam ich auch einen Schock.

Alles voller Rost, schockierend. Jetzt ist er über 8 Jahre alt. Und was soll ich sagen?

Bisher keinerlei Veränderung. Keine Probleme. Weder mit Auspuff oder sonst irgend etwas.

Von unten sieht er genau so aus wie nach einem Jahr.

Also, es muss die Zeit zeigen was nun evtl. erforderlich ist und nichts anderes.

Schön is das zwar nicht, aber der Auspuff kann auch noch 2 Jahre halten. Das bisschen Flugrost an der Achse sieht auch schlimmer aus, als er ist. Ließe sich mit Drahtbürste, Fertan und etwas Lack sicher beheben. Ich kenne noch alte Mazda 6er, die sahen nach einem Jahr noch schlimmer aus.

Wenn man mehr Daten hat vom Fz hätte wäre es einfacher. Wie viele Tkm? Ich glaube, der lief nur Kurzstrecke und stand immer draußen. Links rostiger als rechts? Der stand am Fahrbahnrand...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Rost am Auspuff| Sachmangel?