ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller geht nach Zylinderwechsel nicht mehr an

Roller geht nach Zylinderwechsel nicht mehr an

Themenstarteram 22. November 2021 um 21:24

Hallo erstmal an alle hier im Forum,

ich bin ganze neu hier und hoffe hier eine Antwort auf meine Frage zu finden.

Und zwar folgendes:

Ich wechselte bei meinem Speedfight 2 lc den Zylinder. Soweit alles gut, richtige Kolbenrichtung beachtet, passende Zylinderdichtung etc. Das Problem dabei ist nur, dass er nun nicht mehr angeht. Das Roller nach dem Zylinderwechsel evtl. nicht direkt beim ersten kick bzw. schwer anspringen ist ja normal aber hier geht gar nichts.

Da der Roller nun bestimmt 2 Monate stand, der Sprit demnach auch etwas älter ist, dachte ich, dass das ganze evtl. an dem Sprit liegt (obwohl Benzin ja so schnell nicht "schlecht" wird).

Langer Rede kurzer Sinn, habe ich etwas Gemisch (mit 1:40 sehr fett) durch das Zündkerzenloch in den Zylinder gegeben und siehe da, er lief für so gute 10 Sekunden, bis er dann kein Gas mehr angenommen hat und schließlich ausging. So richtig reproduzieren konnte ich dies bisher noch nicht wieder. Auch nach dieser ganze kurzen Phase wo er lief, geht er nicht wieder an. Auch bei der Installation ist mir, meines Wissens nach, nichts von der alten Dichtung ins Kurbelgehäuse gefallen. Zündkerze ist nach mehreren Startversuchen nass und Zündfunke ist auch da. Zündkerze habe ich auch schon einmal mit einer Drahtbürste gereinigt und den Abstand kontrolliert (keine Auffälligkeiten).

Mit Starterspray und Bremsenreiniger als Starthilfe hatte ich leider auch keinen Erfolg. Auch die Recherche in älteren Threads konnte mir keine Antworten liefern. Deshalb hoffe ich hier eine Antwort zu finden und danke euch schonmal im voraus.

Liebe Grüße Felix

Ähnliche Themen
36 Antworten

Hast du die Kompression mit dem neuen Zylinder gemessen?

Wenn ja, welchen Wert?

Themenstarteram 22. November 2021 um 21:50

Gemessen nicht, da ich leider kein Messgerät da habe. Könnte man sich ja mal kaufen, kann man ja immer mal gebrauchen. Kompression ist vorhanden (Widerstand beim treten, typisches "blubbern"), genauen Wert kann ich aber leider nicht sagen.

Wenn es noch weitere Testmethoden gibt, kann ich die natürlich ausprobieren

Wenn er mit "Direkteinspritzung" läuft, kann es doch nur an der Kraftstoffversorgung liegen.

Also erstmal die üblichen Verdächtigen, wie Benzinhahn, -Pumpe, Ansaugstutzen, Membrane und Vergaser überprüfen

Themenstarteram 24. November 2021 um 22:27

Zitat:

@raymundt schrieb am 23. November 2021 um 11:01:20 Uhr:

Wenn er mit "Direkteinspritzung" läuft, kann es doch nur an der Kraftstoffversorgung liegen.

Also erstmal die üblichen Verdächtigen, wie Benzinhahn, -Pumpe, Ansaugstutzen, Membrane und Vergaser überprüfen

Alles klar, werde ich überprüfen. Hatte heute schonmal geschaut, aber hatte nicht viel Zeit, da konnte ich auf die schnelle nichts abbauen oder nachschauen. Muss mir den Benzinfilter auch mal anschauen, der ist auch etwas älter

Themenstarteram 28. November 2021 um 23:09

Hallo allerseits!

heute als ich die Benzinzufuhr überprüfen wollte, ist mir aufgefallen, dass die Kompression doch etwas niedrig sein könnte. Also werde ich mir nun einen Kompressionstester zulegen, damit ich das ganze überprüfen kann. Da der Zylinder komplett neu abgedichtet wurde, gehe ich bei zu niedriger Kompression davon aus, das die Kurbelwellendichtringe das Problem sind, aber genaueres werde ich mit dem Kompressionswerten sagen können!

Themenstarteram 19. Dezember 2021 um 17:59

So, der Kompressionstester kam die Tage an und heute habe ich mal die Kompression des Zylinders getestet. Der Motor brachte es leider nur auf schlappe 2.2 Bar, das heißt, dass mir noch so ca. 6 Bar fehlen :(. Der Zylinder sollte jedoch eigentlich dicht sein. Deshalb vermute ich, dass der Kurbelwellendichtring auf der Variomatikseite defekt ist (auch wenn man ja sowieso beide wechselt). Werde die Tage die Variomatik auseinander nehmen und mir den Quatsch mal genauer anschauen

Der Kurbelwellensimmerring kann für die zu geringe Verdichtung aber nicht der Grund sein.

Mit zu geringer Verdichtung wäre er auch mit dem der "Direkteinspritzung" nicht angesprungen.

Bei einem Zylinderwechsel geht ein Simmerring normalerweise nicht kaputt.

Dazu fehlt hier die Vorgeschichte, also die Information, ob der Roller vorher lief und warum der Zylinder gewechselt wurde.

Was hast du beim Wechsel des Zylinders ebenfalls demontiert?

Vielleicht liegt hier der Fehler.

Du schreibst, die Zündkerze sei nach den diversen Startversuchen nass.

Kann es sein, dass er inzwischen hoffnungslos versoffen ist?

Wenn dein Kompressionsmeßgerät Son Billigding von Amazon&Co ist, mach dich damit nicht verrück. Hab mir auch sowas gekauft und an funktionsfähigen Motoren getestet, totaler Müll die Dinger, über 2 Bar komm ich nicht, halte ich allerdings den Kompressor ran, zeigts richtig an

Zitat:

@FelixZZ schrieb am 19. Dezember 2021 um 17:59:59 Uhr:

So, der Kompressionstester kam die Tage an und heute habe ich mal die Kompression des Zylinders getestet. Der Motor brachte es leider nur auf schlappe 2.2 Bar, das heißt, dass mir noch so ca. 6 Bar fehlen :(. Der Zylinder sollte jedoch eigentlich dicht sein. Deshalb vermute ich, dass der Kurbelwellendichtring auf der Variomatikseite defekt ist (auch wenn man ja sowieso beide wechselt). Werde die Tage die Variomatik auseinander nehmen und mir den Quatsch mal genauer anschauen

Ergänzend zum Tip von norwegian_sun:

https://www.motor-talk.de/.../...am-luftfilterkasten-t6784259.html?...

Wichtig ist auch, dass beim Kompressionstest der Gasschieber/die Drosselklappe des

Vergasers VOLL geöffnet ist (das heisst: Vollgas) oder der Vergaser demontiert ist !

 

Themenstarteram 20. Dezember 2021 um 22:43

Hallo Bern,

danke für die Tipps. Werde das ganze nochmal unter Beachtung der Tipps machen. Hatte heute erstmal die Variomatik demontiert und mir den Variomatikseitigen Kurbelwellendichtring angeschaut. Er hatte keine optischen Beschädigungen und der Draht sah intakt aus. Die Innenseite des Kurbelwellendichtrings war jedoch leicht konisch zur Kurbelwelle ausgerichtet. Habe versucht das ganze mal aufzunehmen, ist mir jedoch nur semi-gut gelungen. Kann schlecht einordnen ob der Dichtring in Ordnung ist, oder ob ich ihn einfach so oder so wechseln soll.

LG Felix

409d69d1-1e95-4742-b8a4-fc2663b55930
C6650944-00b0-4dc8-9fa7-3aa860972fd4
F2b28876-deeb-4f05-8fbe-3caf844c55e7
+1

Wenn der Simmering hin wäre, müsste alles Ölig sein, auf den Bildern siehts aber eher wie nur Gummiabrieb von der Vario aus

Ja rein optisch ist da kein Mangel zu sehen.

Ich muss sagen das ich in 40Jahren und ca. 10 (50ger und 125ger) Zweitakter noch nie einen defekten KW-Simmering hatte.

Meiner Meinung nach wird das Thema Simmering überbewertet in Bezug auf Defekte.

Hier mal der Schnitt eines Radialwellendichtrings:

https://de.academic.ru/.../0b1d37f2113f7a867d1cfc7040b6736d.PNG

1 = Metalleinlage

2 = Dichtlippe

3 = Spiralfeder

4 = Staublippe (bei extrem schmutziger Umgebung)

Die Druckseite liegt immer an der "offenen" Seite (Spiralfeder) des Dichtrings ;)

Ein Verschleiß der Dichtlippe lässt sich optisch im eingebautem Zustand nicht

beurteilen !

 

Zitat:

Die Innenseite des Kurbelwellendichtrings war jedoch leicht konisch zur Kurbelwelle ausgerichtet.

Der Dichtring dichtet nicht flächig auf der Welle ab, sondern nur mit der Kante

der Dichtlippe !

Wenn Du das Kurbelgehäuse mit minimaler Druckluft (0,4 bis 0,5 bar) "abdrückst",

kannst Du von aussen mit Leksuchspray oder Seifenwasser einen Druckverlust auch

im Bereich der KW-Dichtringe beurteilen ;)

Themenstarteram 21. Dezember 2021 um 22:20

Zitat:

@norwegian_sun schrieb am 20. Dezember 2021 um 11:32:55 Uhr:

Wenn dein Kompressionsmeßgerät Son Billigding von Amazon&Co ist, mach dich damit nicht verrück. Hab mir auch sowas gekauft und an funktionsfähigen Motoren getestet, totaler Müll die Dinger, über 2 Bar komm ich nicht, halte ich allerdings den Kompressor ran, zeigts richtig an

Ok. Dann müsste ich mir die Kraftzufuhr genauer ansehen. Aber die Kerze ist immer nass und auch mit einem Schuss Benzin im Zylinder geht der Hase nicht an

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller geht nach Zylinderwechsel nicht mehr an