ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. road king! aber welches my??

road king! aber welches my??

Harley-Davidson
Themenstarteram 7. Mai 2013 um 7:44

hallo ins forum, ich bin das erste mal hier im harley-forum. nachdem die hausbaustelle (fast) abgeschlossen ist, kann ich mich wieder dem moped-fahren zuwenden. ich fahre seit ca 30 jahren moped, und nachdem ich aus meinem dunstkreis derart viel schlechtes über harleys gehört habe, dachte ich mir: so eine musst du jetzt mal fahren ;). im ernst: eine harley sollte es immer schon sein, allein fehlte es an monetären lenkungsmitteln und ausreichend zeit zur nutzung..... nach vielen gedanklichen gymnastikübungen habe ich die (den?) road king ausgewählt. dabei stellen sich mir jetzt fragen, die mir vermutlich nur noch owner einer harley beantworten können. am besten ein paar facts vorab, die die richtung der fragen verdeutlichen könnten: grundsätzlich habe ich einige schrauber-erfahrung, würde aber eigentlich lieber fahren als permanent schrauben..... dafür habe ich schon einen land rover ;). eine neumaschine will ich mir nicht leisten. in hannover haben wir in der grambartstr einen freundlichen, der mit seinen preisen für gebrauchte immer so etwa 1500 bis 2000 euro über dem (gefühlten) durchschnittspreis (auch zu anderen händlern) liegt. hat jemand erfahrung mit diesem freundlichen? sollte der aufschlag dem guten service oder der gründlichen prüfung geschuldet sein, wäre das ok. ansonsten würde ich mich woanders umsehen. neben kleineren spritztouren sind auch ordentlich lange urlaubstouren geplant. ich werde die meiste zeit mit sozia fahren. niemand steckt in einer gebrauchten so richtig drin, pech kann man beim kauf immer haben. trotzdem muss es nicht unbedingt eine vom händler mit gebraucht-garantie sein.... das am ende der kauf eines mopeds (wie viele andere dinge auch ;)) doch mehr bauch als kopfentscheidung ist, weiss ich sehr wohl.... nun aber die fragen: die modelle wurden peu a peu modifiziert. welche neuerungen sind eurer einschätzung nach wirklich sinnig, und welche haben sich als anfällig erwiesen? ist der motorisierungsunterschied (leistung) wirklich spürbar, oder mehr für den prospekt? gibt es bei den sitzbänken ausreichend alternativ-modelle zu bezahlbaren preisen? (mindestens die ersten sitzbänke sehen schon sparsam aus, und sollen nach berichten für den sozius nicht gerade die erfüllung sein). gibt es eine (zugängliche) datenbank, auf der ich prüfen kann, ob die ausgewählte harley sauber ist? wo stehen bei der road-king die wichtigen id-nummern? grüsse helmut gibt es signifikante km-marker, an denen üblicherweise bestimmte (grössere) instandhaltungen erforderlich werden ? (das natürlich das verschleissbild bei 20000km anders ist/sein sollte als bei 50000km ist mir dabei klar)

Beste Antwort im Thema

Wichtiger als die generelle Frage Händler oder Privat ist m.E.n., von wem konkret man kauft.

 

Mir persönlich ist beim Gebrauchtkauf ein penibler, seriöser älterer Herr als Verkäufer (der seine Karre wegen jedem kleinen Scheiß zum Freundlichen bringt, sie demnach vollumfänglich scheckheftgepflegt und darüberhinaus vom Besitzer ausschließlich handgewaschen und -poliert ist) deutlich lieber als eine überteuerte von einem Händler - Shice was auf die Gewährleistung, wenn Moped und Besitzer 1A rüberkommen....

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten
Themenstarteram 7. Mai 2013 um 7:48

habe eben gesehen,

 

dass der beitrag recht unübersichtlich eingestellt wurde :(.

 

ich schaue mal, ob ich den nochmal strukturiert bekomme. weiss nicht, woran es gelehgen hat.

 

grüsse

helmut

Hallo Helmut, mit dem RK bist Du, wenn Du mit Sozia auch grössere Touren machen willst, auf der guten Seite.

Beachten solltest Du, auch wenn einige hier meinen es sei nicht so wichtig, dass Du ein Modell ab 2009 nimmst. Ab 2009 wurde der Rahmen geändert und das Bike hat das Aufschaukeln der Vorjahre abgelegt.

Wo kauft man. Du kannst hier Einträge finden, die sich mit "dort war es viel günstiger, aber am Ende habe ich ne Gurke gekauft". Beim :) zahlst Du u.U. etwas mehr, hast allerdings auch mehr Sicherheit was Du kaufst.

KM Stand. Ab 2009 ist alle 8000 km eine Inspektion, oder zumindest Ölwechsel angesagt. Nachweis im Serviceheft. Da es sich nicht um Rennmaschinen handelt, sind die Tourer meist nicht zusammengeritten.

Sitzbank. Es gibt unterschiedliche Anbieter, die "bequemere" Sitze anbieten. Ich habe auf Mustang gewechselt. http://www.mustangseats.com/Categories.aspx

Habe den Einzelsitz mit zusätzlichem Soziuskissen gewählt und super zufrieden.

Ich wünsch Dir viel Erfolg bei der Wahl.

Pepe 

Also wie oben schon geschrieben, sind die wohl wichtigsten Neuerungen bei den Tourern ab Modelljahr 09. Wesentlich besserer Rahmen (und damit Fahreigenschaften) und ABS serienmässig mit besseren Stoppern, Tank etwas grösser etc..

 

Sitzbänke gibts zuhauf im Original-Harley-Zubehör und bei gefühlten weiteren 200 Anbietern (USA www). Ob die bezahlbar sind, entscheidet alleine dein Geldbeutel. 

Und ob Du beim Freundlichen kaufst oder nicht, sollte nicht nur der Preis entscheiden (siehe Thread über Litauen, Polen usw.). Wenn Deiner wirklich zu teuer ist(schonmal über nen konkreten Preis gesprochen?) gibts doch in Deiner Gegend noch andere Freundliche, oder?

 

Für Touren mit Sozia gibts nix besseres als Tourer.

Wichtiger als die generelle Frage Händler oder Privat ist m.E.n., von wem konkret man kauft.

 

Mir persönlich ist beim Gebrauchtkauf ein penibler, seriöser älterer Herr als Verkäufer (der seine Karre wegen jedem kleinen Scheiß zum Freundlichen bringt, sie demnach vollumfänglich scheckheftgepflegt und darüberhinaus vom Besitzer ausschließlich handgewaschen und -poliert ist) deutlich lieber als eine überteuerte von einem Händler - Shice was auf die Gewährleistung, wenn Moped und Besitzer 1A rüberkommen....

Zitat:

Original geschrieben von tw125

... und nachdem ich aus meinem dunstkreis derart viel schlechtes über harleys gehört habe...

Jaja...

Diese Gerüchte halten sich nunmehr über mehrere Jahrzehnte.

Und so lange ist es auch her, daß das stimmte.

Die Schrauber-Ära ging mit Einführung der EVO-Motore 1984 zuende.

Seitdem steigt die Qualität stetig (mit kleinen Ausnahmen bei Neueinführung neuer Module...)

Letztens wurde die RoadKing Langstreckensieger (50 000km) in dem Fachblatt  "Motorrad"!!!

 

Wenn es deine Frau (und dein Budget) erlauben, nimm eine ab Mj. 09 wegen der oben schon angeführten Features.

Wenn es eine um Mj. 02 - 04 werden soll, schau unbedingt nach den Nockenwellenkettenspannerschuhen!

 

Wie pepe schon sagt...........auf der sicheren Seite bist du beim "Freundlichen". Ich habe mir allerdings im März eine RK privat gekauft und habe auch einen guten Kauf gemacht. Alles top und ohne Mängel. Habe auch einen Mustang-Sitz mit Sozia Einzel und sie ist sehr zufrieden, denn da können beide entspannt sitzen. Ich merke jedoch immer mehr, dass die neuere Motorvariante mit dem 6-Gang Getriebe von Vorteil ist, denn der wäre ab 100km/h angebracht, weil danach der 5. Gang anfängt zu "arbeiten".

Deine Entscheidung hängt aber auch viel mit deinem Geldbeutel zusammen und den kennst nur du.

Heribert

Hi!

Eines hast du nicht erwähnt: wie dein Budget aussieht.

Grundsätzlich machst du mit einer gepflegten Twin Cam Road King nix falsch. Aber wie immer ist das Bessere des Guten Feind ;)

Die durchgreifende Modellverbesserung kam wie andere ja schon gesaagt haben mit dem MJ 2009. Dort sind dann auch die kleineren Verbesserungen (Änderungen) der Jahre davor integriert. Ab 2009 sind die Änderungen nicht so gravierend. Als einzige grössere Änderungen fallen mir die HD-Lan genannte CAN-Bus Elektrik (hat Vor- und Nachteile) ab 2011 und die Motorgrösse (103 cui als Option/Standard) ein.

Vor MJ2009 muss man aufpassen, denn der Gebrauchtmarkt honoriert die kleineren Verbesserungen nicht unbedingt. Unter Umständen lohnt es sich ein paar km mehr Laufleistung zu akzeptieren, um bei gleichem Preis ein paar der Verbesserungen dazu zu bekommen.

2000 und früher würde ich meiden. Die Nockenwellenlager waren problembehaftet.

Ab 2007 6 Gang Getriebe und 96 cui Motor, wobei beim 2007er MJ oft über "Getriebelärm" geklagt wurde.

Ab 2008 gabs dann dafür den IDS genannten Ruckdämpfer am Pulley (ist auch f. 2007 nachrüstbar) und ausserdem den 6 Gallonen Tank und Throttle By Wire (keine Gaszüge sondern elektronisches Signal an die Einspritzung) und, als schönes Upgrade Brembo Bremssättel und als Option ABS.

Ab 2009 dann eben das Redesign des Fahrwerks, inkl. 180er Hinterrad.

Bis inkl. 2006 war das Standard Mototrupgrade ein Big Bore Kit von 88 auf 95cui, danach von 96 auf 103cui ( was inzwischen Standard ist), evtl. stolperst du auch über so was.

Du willst Touren und das meistens zu zweit? Je grösser der Motor desto besser und das neue Fahrwerk wäre auch wünschenswert. Die Mehrleistung ist spürbar und nicht nur für den Prospekt. Insbesondere der 103 er geht im Vergleich zum 88er richtig gut! Das neue Fahrwerk ist hervorragend, das alte aber auch nicht sooo schlecht (siehe mein einleitender Satz) ;)

Hast du €15 000,- oder mehr? Such Dir eine ab 2009. eine vernünftige FLHR sollte es dafür geben und für wenig mehr auch eine FLHRC.

Mit weniger Budget wirst du bei MJ bis 2006 sicher auch fündig. Da musst du die oben aufgezählten Verbesserungen, Laufleistung, Zustand, Preis gegeneinander abwägen.

Sitze gibt es hunderte, deren Preis im Kontext des Gesamtpreises für das Moped nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Amerikanische Importmodelle kann man mit der VIN Nummer bei Agenturen wie Carfax (kostenpflichtig) auf ihre Geschichte überprüfen (Unfallfahrzeug? Polizeibeschlagnahme?etc). Diese würde ich aber meiden. Hast du die VIN kannst du auch bei jedem freundlichen nachschauen lassen, ob evtl. Rückrufe offen sind. Die VIN ist i.d.R am Rahmen in der Nähes des Lenkkopfs eingeschlagen.

Die Kosten für eine anstehende Wartungen fallen m.E. nicht so ins Gewicht, als dass sie einen Kauf entscheiden sollten. Wichtig wäre mir, dass die Serviceintervalle wirklich eingehalten wurden und von einer Fachwerkstatt ausgeführt wurden (die Zwischenwartungen bei den Modellen mit Serviceintervall 4000km kann auch der Heimschrauber). Ich habe gerade neulich wieder beim Gebrauchtkauf eines Autos "scheckheftgepflegt" gelesen und dann hat das Scheckheft nur bewiesen, dass die Wartungen bestenfalls sporadisch durchgeführt wurden...

Der freundliche lässt sich seine Gewährleistung übrigens für ca €250 versichern. Welchen Aufpreis dir das wert ist, musst du mit dir selbst ausmachen. :D

Hoffe das hilft!

Ciao

Kwik

Die Jungs vorne dran haben alles perfekt erläutert, das ist alles fundiert und stimmt 100%ig.

Ich möchte nur ergänzen, dass neben den technischen Aspekten auch das Feeling eine Rolle spielen kann. Ich habe vor meiner 2012er RK eine 2002er gefahren und hatte damals keinerlei Einschränkungen bezüglich Fahrwerk oder Motorisierung gefühlt. Ausser vielleicht auf der Autobahn, da wurde es ab 130km/h schon laut und mühsam (aber wie oft fährt man Autobahn?).

Bei allen Verbesserungen bei Fahrwerk und Motor geht mir fundamental das Schütteln des Motors im Rahmen und das Hämmern in den Weichteilen bei leicht untertourigem Fahren nach wie vor sehr ab.

Deshalb sollte man bei allem Fortschritt auch die Urinstinkte nicht vergessen! :D

Aber egal für welche Road King du dich entscheidest, du fährst immer ein geiles Moped!

Themenstarteram 7. Mai 2013 um 15:02

na vielen dank,

 

ausführlicher hätten die infos gar nicht sein können.

 

nochmal zum budget nachgetragen: zwischen 12500 und 16000 habe ich für mich schon angesetzt, konnte halt nur nicht beurteilen, wonach ich genau suchen muss.

 

nachdem ich eure antworten gelesen habe, (pepe, bikermaxx und kwiksilver) wird es auf jeden fall eine RK ab 2009. das aufschaukeln hatte ich schon bei meiner alten bmw 80g/s. man kann sich zwar darauf eingrooven, aber entspannter macht es das fahren nicht gerade.

 

wie bikermaxx schon anmerkt: eine garantie ist für mich nicht so wichtig, wenn mir der vorbesitzer einen seriösen eindruck macht.

 

für konkrete preisverhandlungen war ich noch gar nicht weit genug in der eigentlichen entscheidung für diese oder jene maschine....

 

händler gibt es (ich dehne das mal bis hamburg und kassel aus) doch einige, aber grundsätzlich würde ich den local dealer (den ich ja evtl später auch mit kleinkram belaste) bevorzugen. wenn es denn überhaupt über einen händler geht.

 

@e-glider:

dir ist vermutlich (wie mir) auch schon mal aufgefallen, dass genau die leute die die schaurigsten geschichten über z.b. harleys kennen, noch nie selbst welche besessen oder länger gefahren sind....

 

@heribert:

das mit dem feeling kann ich gut nachvollziehen, man bezeichnet dann die kleinen/grossen macken als charakter ;). mal schauen. da ich ja dann mit der ersten harley noch nicht durch eine ur-harley versaut bin kann ich vielleicht die illusion besser aufrecht halten.

 

@kwiksilver (and all):

danke für die mühe mit der ganz ausführlichen antwort einschliesslich historie.

 

grüsse

helmut

Zitat:

Original geschrieben von tw125

 

 

händler gibt es (ich dehne das mal bis hamburg und kassel aus) doch einige, aber grundsätzlich würde ich den local dealer (den ich ja evtl später auch mit kleinkram belaste) bevorzugen.

Braunschweig?

Hannover?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von HDPepe

HAb 2009 ist alle 8000 km eine Inspektion, oder zumindest Ölwechsel angesagt. Nachweis im Serviceheft. Da es sich nicht um Rennmaschinen handelt, sind die Tourer meist nicht zusammengeritten.

mit welchen Kosten ist bei der Inspektion zu rechnen? Sind sie in den Garantieleistungen mit abgedeckt oder fallen da nur die Ersatzteilkosten drunter?

Mit wie viel € sollte man für Inspektion/Wartung rechnen (unter Abschluss einer Garantie)?

Danke und Grüße!

Inspektion und Wartung ist doch nicht Bestandteil irgendeiner Garantie:cool:

Garantie deckt evtl. Schäden ab, die innerhalb einer gegebenen Zeit auftreten und als Mangel des Herstellers einzuordnen sindIst bei HD wie bei allen Herstellern auch.

Arbeitszeit/Öl/Bremsflüssigkeit/usw. sind bei der Inspektion/Wartung zu bezahlen.

Arbeitszeiten und Tarife sind von Modell zu Modell unterschiedlich.

Pepe 

ich dachte es könnte eventuell als Bestandteil eines übergeordneten Vertragswerkes mit eingeschlossen sein, wie es manchmal bei Autos angeboten wird :-)

gibt es einen ungefähren Richtwert? konkret geht es um die street Bob, ist vll ein wenig offtopic aber ich will dafür nicht direkt wieder einen neuen fred eröffnen

Themenstarteram 8. Mai 2013 um 6:58

@e-glider

<span style="line-height: 1.6em;">ich wohne in hannover bzw. seelze. für ein gutes bzw passendes angebot fährt man ja allerdings auch gern ein paar km, deshalb der grössere einzugsbereich.</span>

 

die inspektionskosten werde ich vor kauf abfragen, wobei es hier realistischer ist, dass die inspektion beim local dealer durchgeführt wird.

ich meine, wenn eine gebraucht-garantie abgeschlossen wird, ist die turnusmässige inspektion bei einem autorisierten betrieb pflicht.

 

möglicherweise streitet man sich sonst mit der versicherung, ob ein eingetretener garantiefall ggf in mangelnder inspektion begründet liegt....das kann dann unnötig haarig werden.

 

man sollte bei einer inspektion schon vorher klären, was die werkstatt z.b. für das öl berechnet: dabei bin ich das eine oder andere mal schon hinten runter gefallen :eek:. bei meinen landrovern besorge ich das öl immer selbst (da kommt bei den vielen litern richtig was zusammen....)

 

mit anstehenden instandhaltungen an bestimmten kilometermarken meinte ich eher etwas grössere sachen wie:

zahnriemen wechseln, motorabdichtung, tausch von simmerringen usw.. manchmal gibt es ja so arbeiten (modell- oder typspezifisch) die einfach nach einer bestimmten fahrleistung gemacht werden müssen/sollten.

 

dank euren tipps habe ich die suche/auswahl mal eingegrenzt. jetzt wird das angebot schon deutlich übersichtlicher.....

 

was ist eigentlich von diesen häufig angebotenen ehemaligen polizeimaschinen zu halten? hat da jemand mal erfahrungen mit gemacht?

mein "gefühl" sagt mir (auch wegen der unklaren herkunft): finger weg.....

 

grüsse

helmut

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. road king! aber welches my??